• 2720 Kurse
  • 95 Anbieter
  • 4810 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Arbeitsrecht | Im Fernstudium als Master oder als berufsbegleitende Weiterbildung

Mit dem Fernlehrgang Praxiswissen Arbeitsrecht erwerben Sie die praktischen Fähigkeiten, sich mit den verschiedenen Bereichen des Arbeitsrechts auseinanderzusetzen und die Anwendung des Arbeitsrechts in konkreten Fällen zu beurteilen. Dementsprechend beliebt ist der Lehrgang unter anderem bei Gewerkschaftern, Arbeitnehmern in Führungspositionen und normalen Arbeitnehmern, welche sich über die rechtlichen Grundlagen informieren möchten.

Kategorietipp

Der Fernstudiengang Arbeitsrecht und Personalmanagement mit Abschluss Master of Laws (LL.M.) qualifiziert Sie zur Fachkraft im Personalwesen mit juristischem Background. Das praxisbezogene Studienprogramm der PFH eignet sich als Weiterbildung für AbsolventInnen eines Studiums mit juristischer oder wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung.  Es legt den Fokus auf die direkte Anwendbarkeit der Inhalte im Personalbereich.


Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Arbeitsrecht

Es wurden 8 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

In der Kategorie Arbeitsrecht gelistet

  • 8
    Fernlehrgänge
  • 2
    Fernhochschulen
  • 6
    Fernschulen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Arbeitsrecht

In der Kategorie Arbeitsrecht sind aktuell 8 Fernlehrgänge von insgesamt 2 Fernhochschulen und 6 Fernschulen gelistet und können mit einem Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv) oder Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler müssen ca. 10 bis 20 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 1 Monat (Zertifikat) - 24 Monate (Master (konsekutiv))
   Wöchentlicher Aufwand 10 Stunden (Zertifikat) - 20 Stunden (Master (konsekutiv))

   Abschluss

Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv) oder Zertifikat
   Kosten 249 € (Zertifikat) - 8.714 € (Master (konsekutiv))

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Arbeitsrecht?

Für ein Fernstudium Arbeitsrecht fallen Kosten von 249 € (Zertifikat) bis 8.714 € (Master (konsekutiv)) an.

Für folgendes Angebot gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden: Arbeitsrecht (-5%) vom Anbieter Laudius Akademie für Fernstudien.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 1 und 24 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Arbeitsrecht

Insgesamt wurde das Fernstudium „Arbeitsrecht“ durchschnittlich mit 4,5 von 5 Sternen von 2 Teilnehmern bewertet.

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgang der Kategorie Arbeitsrecht

4,5
bewertet von 2 Teilnehmern

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Die grundlegenden Inhalte im Bereich Arbeitsrecht umfassen ein breites Themenspektrum. Diese Inhalte sind sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber relevant und beschäftigen sich mit den rechtlichen Grundlagen. Zu diesen Inhalten zählen unter anderem die Bereiche:

  • Arbeits- und Tarifvertrag
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Berufsausbildungsrecht
  • Kündigungsschutzrecht
  • Rechtsgrundlagen für Selbstständige

Vertieft werden im Fernlehrgang Praxiswissen Arbeitsrecht die verschiedenen Inhalte genauer und detaillierter behandelt. Hier werden in Teilbereichen vor allem die Arbeitnehmer, in anderen Bereichen stärker die Arbeitgeber angesprochen. Solche Inhalte und Module sind unter anderem:

  • Arten der Kündigung
  • Fristen
  • Fristlose Kündigung
  • Mitwirkung des Betriebsrates bei Kündigungen
  • Betriebsratswahl
  • Organisation des Betriebsrates
  • Jugend- und Auszubildendenvertretung
  • Betriebsversammlung

Beschreibung des Fernstudiums bzw. der berufsbegleitenden Weiterbildung

Der Fernlehrgang Praxiswissen Arbeitsrecht beschäftigt sich vor allem mit den lebenspraktischen Anwendungen des Rechts für Arbeitnehmer und Arbeitgeber und hat somit einen hohen Praxisbezug. Dies ist vor allem in der heutigen Zeit enorm wichtig, da die Rechte der Arbeitnehmer oftmals von Unternehmen untergraben oder bewusst ignoriert werden. Vor allem im Zusammenhang mit dem neuen Mindestlohn kommt es in vielen Branchen zu Dehnungen oder sogar Brüchen des geltenden Rechts. Sich als Arbeitnehmer mit dem Arbeitsrecht auseinanderzusetzen, kann dementsprechend wichtige Auswirkungen auf die eigene berufliche Zukunft haben.

Auch Arbeitgeber können vom Praxiswissen Arbeitsrecht profitieren und ihr Unternehmen sicherer und besser gestalten. Vor allem Jungunternehmer oder Arbeitnehmer in Führungspositionen können durch den Praxislehrgang wichtige Informationen erhalten, welche die rechtliche Absicherung der eigenen Position deutlich vereinfacht. Der Fernlehrgang Praxiswissen Arbeitsrecht ist entsprechend umfangreich gehalten und sorgt für eine solide Wissensgrundlage für die verschiedenen Wirtschaftszweige und Beschäftigungsverhältnisse.

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für den Fernlehrgang Praxiswissen Arbeitsrecht sind moderat gestaltet. Bereits mit einem Hauptschulabschluss kann dieser Lehrgang genutzt werden. Dies bedeutet auch, dass junge Menschen sich bereits während der Ausbildung problemlos für diesen Lehrgang anmelden können und somit bereits vor dem eigentlichen Einstieg in das Berufsleben über die wichtigen Kenntnisse rund um das Arbeitsrecht verfügen können.

Die Anforderungen, die an diesen berufliche Tätigkeit gestellt werden, erfordern bestimmte charakterliche Fähigkeiten. Da Sie vermutlich über Berufserfahrung verfügen, sollten Sie folgende Fertigkeiten kennen und versuchen, diese nach Möglichkeit weiter auszubauen:

   logisch

 

   organisiert

 

   analytisch

 

   sorgfältig

 

Prüfung

In dem Fernlehrgang werden keine Prüfungen abgehalten. Die Abarbeitung der Lehrganginhalte genügt bereits, um am Ende das erwünschte Zertifikat zu erhalten. Dies liegt vor allem daran, dass sich dieser Lehrgang vor allem an interessierte Teilnehmer richtet, welche die Inhalte für das eigene Berufsleben verwenden werden.

Zielgruppe

Der Fernlehrgang Praxiswissen Arbeitsrecht richtet sich vor allem an berufserfahrene Teilnehmer, welche einen direkten Praxisbezug haben. Da sich das Arbeitsrecht durch alle Branchen und Wirtschaftszweige zieht und dementsprechend für alle gilt, ist der Lehrgang nicht auf eine bestimmte Branche beschränkt. Auch der Altersdurchschnitt bei diesen Lehrgängen ist enorm schwankend und kann vom jungen Arbeitnehmer bis zum Senior ein breites Spektrum umfassen. Denn das Arbeitsrecht betrifft alle Menschen, welche für den eigenen Broterwerb arbeiten müssen.

Berufsbild / Tätigkeiten

Der Zertifikatslehrgang dient nicht als Eignung für einen bestimmten Beruf oder ein bestimmtes Berufsbild. Er ist vielmehr als Ergänzung des eigenen Wissensstandes anzusehen und hilft bei der Einordnung der verschiedenen Rechte und Pflichten in den Kontext der Rechtssicherheit. Dennoch können solche Zertifikate einen Einfluss auf das berufliche Weiterkommen haben. So können Sie beispielsweise bei der Wahl eines Betriebsrats oder bei Gewerkschaftsvertretern eine wichtige Rolle spielen, da eine fachlich bezogene Weiterbildung vorhanden ist.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Arbeitsrecht?

Der Fernlehrgang Praxiswissen Arbeitsrecht bietet keinen direkten Einfluss auf die eigene Karriere. Allerdings verhilft er zu einer besseren Einschätzung der beruflichen Situation und der entsprechenden Rechtsgrundlagen, was vor allem bei Verhandlungen mit dem Arbeitgeber von Vorteil sein kann. Wer die eigenen Rechte genau kennt, kann sich in Verhandlungen und Gesprächen eine bessere und stärkere Position verschaffen.

Pro und Contra Fernstudium Arbeitsrecht

Pro

Dieser Lehrgang ist jedem Arbeitnehmer anzuraten, welcher sich über die eigene Situation und die eigenen Rechte informieren möchte. Auch Arbeitgeber sollten sich mit einem solchen Lehrgang auf den neuesten Stand bringen und somit die rechtliche Absicherung der eigenen Entscheidungen und Taten optimieren.

Contra

Der geringe Arbeitsaufwand für diesen Praxislehrgang darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass es dennoch Fleiß und Disziplin erfordert wöchentlich die gewünschten 10 Stunden Arbeitsleistung zu erbringen.

Über den Autor

Melanie Beitzenkroll verantwortet bei Fernstudium Direkt die redaktionelle Pflege der Anbieterdaten. Darüber hinaus ist sie auch Ansprechpartnerin für das Thema Marketing und Vertrieb.

Zum Autorenprofil

Kommentare für Arbeitsrecht

  Haben Sie Fragen zu einem Angebot?
  Möchten Sie uns etwas mitteilen?
  Vermissen Sie einen Kurs?

Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.
Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.

Neuen Kommentar schreiben

Ich bin seit 15 Jahren Personalreferentin in Südafrika und möchte im mai/Juni 2018 nach Berlin ziehen, habe aber keine Kenntnisse über das deutsche Arbeitsrecht. Ich würde mich gerne aufs das deutsche Arbeitsrecht vorbereiten um im Personalwesen in Deutschland einsteigen zu können. Welchen Kurs würden Sie mir empfehlen? Ich könnte ein Fernstudium ab März beginnen.

Hallo Frau Hellwig-Drews,

im Prinzip können Sie sich für jeden der hier aufgelisteten Kurse entscheiden, solche mit einem Fokus auf Praxiswissen sind sicherlich interessant für Sie. Wann sie dann anfangen hängt von der Schule ab. Fernstudiengänge sind aber besonders attraktiv wegen ihrer Flexibilität, deswegen sollte ein schneller Einstieg im März kein Problem sein. Lassen Sie sich bei den Schulen, die für Sie interessant sind, individuell beraten.
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!