• 2751 Kurse
  • 95 Anbieter
  • 4775 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Außenwirtschaft und Export | Im Fernstudium als Master oder als berufsbegleitende Weiterbildung

Das Fernstudium Außenhandel und Export bringt einen entscheidenden Vorteil auf dem Arbeitsmarkt und kann die Karrierechancen im kaufmännischen Bereich erheblich verbessern. Durch die praktische Ausrichtung und die stetige Erweiterung des internationalen Marktes ist der Abschluss als Geprüfte/r Handelsfachwirt/in bei großen und kleinen Unternehmen eine zunehmend gefragte Qualifikation. Zudem kann das Fernstudium vergleichsweise einfach berufsbegleitend absolviert werden.

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Außenwirtschaft und Export

Es wurden 11 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

Seiten

In der Kategorie Außenwirtschaft und Export gelistet

  • 11
    Fernlehrgänge
  • 1
    Fernhochschule
  • 5
    Fernschulen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Außenwirtschaft und Export

In der Kategorie Außenwirtschaft und Export sind aktuell 11 Fernlehrgänge von insgesamt einer Fernhochschule und 5 Fernschulen gelistet und können mit einem Hochschulzertifikat, Master (weiterbildend), Vorbereitung IHK-Abschluss oder Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler müssen ca. 4 bis 15 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 4 Monate (Hochschulzertifikat) - 24 Monate (Master (weiterbildend))
   Wöchentlicher Aufwand 4 Stunden (Zertifikat) - 15 Stunden (Master (weiterbildend))

   Abschluss

Hochschulzertifikat, Master (weiterbildend), Vorbereitung IHK-Abschluss oder Zertifikat
   Kosten 690 € (Hochschulzertifikat) - 19.800 € (Master (weiterbildend))

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Außenwirtschaft und Export?

Für ein Fernstudium Außenwirtschaft und Export fallen Kosten von 690 € (Hochschulzertifikat) bis 19.800 € (Master (weiterbildend)) an.

Für folgendes Angebot gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden: International Economics (-10%) vom Anbieter Allensbach Hochschule.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 4 und 24 Monaten.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Zu den grundlegenden Ausbildungsinhalten des Fernstudiums Außenhandel und Export gehören unter anderem die folgenden Fächer:

  • Unternehmensgründung, -führung und -steuerung
  • Handelsmarketing
  • Beschaffung und Logistik
  • Handelslogistik
  • Außenhandel

Zusätzlich finden sich übergreifende Inhalte und Fächer. Zu diesen gehören beispielsweise:

  • Recht und Versicherungen
  • Mitarbeiterführung, -management und Personalauswahl
  • Konfliktlösung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Selbstorganisation
  • Qualitäts- und Umweltmanagement

Optional können sich zahlreiche weitere Fächer finden, die eine Vertiefung in einem der folgenden Bereiche ermöglichen:

  • Handelsmarketing und Vertrieb
  • Handelslogistik
  • Außenhandel
  • Mitarbeiterführung und Qualifizierung

Beschreibung des Fernstudiums bzw. der berufsbegleitenden Weiterbildung

Nicht nur für Neu-Exporteure können die Handelsgesetze anderer Länder ebenso entscheidend für den Erfolg des Unternehmens wie eine verwirrende Herausforderung sein. Fachkräfte in diesem Bereich sind daher besonders gefragt, nicht zuletzt weil sich Handelsabkommen und Bestimmungen ständig ändern.

Das Fernstudium ist daher eine sinnvolle zusätzliche Ausbildung, die nicht nur die Chancen im eigenen Unternehmen, sondern auf dem Arbeitsmarkt im Allgemeinen erheblich verbessern kann.

Voraussetzungen

Als Zugangsvoraussetzung für das Fernstudium Außenhandel und Export beziehungsweise Geprüfte/r Handelsfachwirt/in muss für gewöhnlich eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie ein Jahr Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich mitgebracht werden.

Als Alternative hierzu können 3,5 Jahre einschlägige Berufserfahrung die Zugangsanforderung erfüllen - auch ohne vorangegangenen Berufsabschluss. Hierbei kann jedoch eine Einschätzung der Kenntnisse durch eine Aufnahmeprüfung oder individuelle Überprüfung als Zusatz nötig sein.

Die Anforderungen, die an diesen berufliche Tätigkeit gestellt werden, erfordern bestimmte charakterliche Fähigkeiten. Besonders Kenntnisse auf dem internationalen Markt sind für Sie von Vorteil:

   international

 

   organisiert

 

   kommunikativ

 

   ökonomisch

 

Praktikum und Praxisseminare

Ein zusätzliches Praktikum ist aufgrund der ohnehin praktischen Auslegung in der Regel kein verpflichtender Bestandteil des Fernstudiums Außenhandel und Export. Praxis- beziehungsweise Präsenz-Seminare sind hingegen für die IHK-Prüfung erforderlich. Je nach Anbieter und Auswahl können die nötigen Stundenzahlen durch einzelne Tages- und Wochenend-Seminare oder aber in einem etwa zweiwöchigen Kompakt-Seminar abgeleistet werden. Zur Planung und rechtzeitigen Organisation, beispielsweise von Urlaubstagen für diese Zeit, sollte bereits zu Beginn des Fernstudiums auf die angebotenen Termine geachtet werden.

Wer keine IHK-Prüfung ablegen möchte, sondern lediglich Wert auf das Abschluss-Zertifikat des jeweiligen Anbieters legt, muss keinerlei Praxisseminare besuchen. Die Bearbeitung der gesendeten Aufgaben reicht vollkommen aus.

Prüfung

Für den Abschluss als Geprüfte/r Handelsfachwirt/in muss eine IHK Prüfung absolviert werden. Als Zugangsvoraussetzungen hierfür sind zum einen die Lernbriefe abschließend zu bearbeiten, zum anderen muss an entsprechenden Präsenz-Seminaren als Vorbereitung auf die Prüfung teilgenommen werden. Die Prüfung selbst wird - wird je nach Wahl der Seminare - an einer festgelegten oder individuell gewählten IHK durchgeführt.

Obligatorisch ist die IHK-Prüfung jedoch nicht. Dass Fernstudium Außenhandel und Export kann auch mit einem Zertifikat des Anbieters abgeschlossen werden.

Zielgruppe

Das Fernstudium Export und Außenhandel richtet sich hauptsächlich an Berufserfahrene im kaufmännischen Bereich, die ihre Qualifikationen um gefragte Kompetenzen erweitern möchten. Da mit einem Berufsabschluss lediglich ein Jahr Berufserfahrung erforderlich für die Aufnahme des Fernstudiums ist, können die Aussichten und Karrieremöglichkeiten sehr schnell erheblich verbessert werden.

Berufsbild und Tätigkeiten

Das Fernstudium Außenhandel und Export vermittelt entscheidende Kompetenzen, die im Berufsalltag schnell praktisch eingesetzt werden können. Je nach vertiefender Richtung beziehungsweise Spezialisierung liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit auf dem Management von Personal oder der Projektierung, dem Kundenmanagement und Marketing im Außenhandel oder der Handelslogistik. Dementsprechend vielseitig sind die möglichen Aufgaben- und Einsatzbereiche als Geprüfte/r Handelsfachwirt/in.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Außenwirtschaft und Export?

Das Fernstudium mit dem Abschluss Geprüfte/r Handelsfachwirt/in ist der Zugang zum mittleren Management und mittlerweile auch zunehmend in kleineren Unternehmen sehr gefragt. Durch die ständige Öffnung weiterer Absatzmärkte und dem steigenden Außenhandel handelt es sich bei dem Wissen um entsprechende Gesetze und Vorschriften um attraktive Kompetenzen, die die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt erheblich verbessern und zudem neue Karrieremöglichkeiten eröffnen.

Pro und Contra Fernstudium Export

Pro

Das Fernstudium Export und Außenhandel bringt gleich mehrere Vorteile mit sich, darunter die zeitliche Flexibilität des berufsbegleitenden Lehrgangs zum/r Geprüften Handelsfachwirt/in. Die kurze Dauer und der geringe Stundenaufwand pro Woche lassen sich vergleichsweise einfach mit Familie, Freunden und Arbeit verbinden. Die Belastung ist überschaubar und durch die wenigen Präsenzzeiten entfällt auch der Anfahrtsaufwand.

Contra

Dennoch sollten die Anforderungen nicht unterschätzt werden. Das Studieren anspruchsvoller Inhalte nimmt zum einen zehn bis zwölf Wochenstunden in Anspruch, die anderenfalls vielleicht für Erholung und Freizeit genutzt werden würden. Zum anderen kann das erneute Lernen als Belastung empfunden werden. Organisationsfähigkeit, Selbstdisziplin, Motivation und Durchhaltevermögen sowie eine realistische Planung sind daher für den erfolgreichen Abschluss des Fernstudiums unerlässlich.

Über den Autor

Melanie Beitzenkroll verantwortet bei Fernstudium Direkt die redaktionelle Pflege der Anbieterdaten. Darüber hinaus ist sie auch Ansprechpartnerin für das Thema Marketing und Vertrieb.

Zum Autorenprofil

Kommentare für Aussenwirtschaft und Export

  Haben Sie Fragen zu einem Angebot?
  Möchten Sie uns etwas mitteilen?
  Vermissen Sie einen Kurs?

Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.
Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.

Neuen Kommentar schreiben

Hallo und guten Abend, ich habe vor kurzem die Prüfung : Zollfachkraft IHK erfolgreich absolviert. Da mir die Weiterbildung mein Interesse nach mehr geweckt hat, möchte ich weiter lernen.
Weiterbildung per Fernlehrgang.
Zollfachwirt, Exportkontrollfachwirt, Zolldeklarant usw, es soll auf jeden Fall etwas mit Zoll - Außenhandel zu tun haben, mit IHK Zertifikat.
Können Sie mir bitte weiterhelfen?
Wäre super.
Gern erwarte ich Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Marga Gerber

Hallo Marga,

ich würde mir einmal den Anbieter https://www.fernstudium-direkt.de/awa angucken. Die haben sich auf diesen Bereich wirklich spezialisiert!

VG
Fabian