• 3337 Kurse
  • 117 Anbieter
  • 10597 Erfahrungsberichte
2 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit (#31/2020 und #31/2021)
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Bachelor (B.Sc.) Angewandte Psychologie | Als Fernstudium oder berufsbegleitendes Studium

In der Kategorie Bachelor Angewandte Psychologie sind aktuell 9 Fernstudiengänge von insgesamt 4 Fernhochschulen und gelistet und können mit einem Bachelor abgeschlossen werden. Von einem Fernstudenten müssen ca. 10 bis 40 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

Kategorietipp - Werbung -

Studiere selbstbestimmter und lerne, wie Du die Psychologie zielgerichtet und praktisch einsetzen kannst – mit uns an Deiner Seite!

Mit Deinem Abschluss in Angewandter Psychologie weißt Du genau, wie Du psychologisches Wissen praktisch einbringen kannst — ob im Bereich Medien, User Research, Gesundheitsförderung, Organisationsentwicklung und -beratung oder Kommunikation. Neugierig geworden? Dann schau Dir das Fernstudium Angewandte Psychologie doch mal genauer an. Übrigens profitierst Du nicht nur vom perfekten Praxisbezug, sondern auch von einem Studium, dass sich Deinem Leben anpasst. Denn Du studierst maximal unabhängig, wie, wann und wo Du willst! 
 


Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Bachelor Angewandte Psychologie

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern Es wurden 9 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach
i

Kostenlos Infomaterial zum Thema Bachelor Angewandte Psychologie bestellen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Bachelor Angewandte Psychologie

   Voraussetzungen Abitur, Fachhochschulreife oder Berufserfahrung
   Dauer 12 Monate - 48 Monate
   Wöchentlicher Aufwand 10 Stunden - 40 Stunden

   Abschluss

Bachelor
   Kosten 11.561 € - 19.650 €

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Bachelor Angewandte Psychologie?

Für ein Fernstudium Bachelor Angewandte Psychologie fallen Kosten von 11.561 € bis 19.650 € (Bachelor) an.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 12 und 48 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Bachelor Angewandte Psychologie

Insgesamt wurde das Fernstudium „Bachelor Angewandte Psychologie“ durchschnittlich mit 4,8 von 5 Sternen von 67 Teilnehmern bewertet. Besonders ragt der Kurs Bachelor Angewandte Psychologie (B. Sc.) des Anbieters APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft mit einer Bewertung von 4,8 Sternen von 67 Teilnehmern heraus. Am besten bewertet unter den akademischen Anbietern wurde die Fernhochschule APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft mit einer Bewertung von 4,8 Sternen. Die meisten Bewertungen im akademischen Sektor weist ebenfalls die Fernhochschule APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft mit insgesamt 67 Bewertungen aus.

Durchschnittsbewertungen

der Fernstudium der Kategorie Bachelor Angewandte Psychologie

4,8
bewertet von 67 Teilnehmern

Interessante Erfahrungen von Teilnehmern

  • Caro, 39 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Bachelor Angewandte Psychologie (B. Sc.)" des Anbieters APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft am 29.10.2021 bewertet. Bewertungen insgesamt: 67
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Zwar studiere ich erst seit wenigen Monaten an der Apollon, möchte aber jedem das Studium hier wärmstens empfehlen. Ich habe mich sehr schnell zu Hause gefühlt. Der Studienservice antwortet zügig, die Tutoren geben bei Prüfungsleistungen schnelles und konstruktives Feedback. Die Hochschule ist sehr bemüht, den Studierenden Mut zu machen für die Berge, die da noch zu überwinden sind. Der Austausch unter Studierenden wird sehr gefördert, schon im ersten Einführungsseminar. Die Grundlagen der Psychologie werden in den Modulen alle vermittelt. Der Fokus liegt aber auch auf dem Bereich Gesundheitsökonomie, so dass dann eben auch Module wie BWL oder Public Health auf dem Plan stehen. Das hat den Vorteil, dass man umfassender für den Markt ausgebildet wird, als mit einem reinen Psychologie-Studium. Aber wer wirklich NUR Psychologie studieren will, könnte sich daran stören, da wäre eine andere Fernuni besser. Die zu erbringenden Leistungen sind nicht zu unterschätzen. Die Studienbriefe sind anspruchsvoll, Seminare auch - und für besseres Verständnis muss ich häufig in Büchern nachlesen. Aber das macht ein gutes Studium ja auch aus. Die Zeit, die man benötigt, um passende Literatur ausfindig zu machen und komplizierte Sachverhalte darin aufzuarbeiten, sollte man auf keinen Fall unterschätzen. Allerdings habe ich gerade damit schon jetzt ein gutes Grundlagenwissen aufbauen können, das ich mir an einer Präsenz-Uni nie erworben hätte (habe schon mal studiert). Auch sollte man zu Beginn nicht die Zeit unterschätzen, die man für die Einarbeitung in das wissenschaftliche Arbeiten, in den Online-Campus und in die Literaturrecherche auf dem Online-Springer-Portal benötigt. Belohnt wird man aber damit, dass man auf dem Online-Campus immer exakt weiß, was man geschafft hat und was demnächst ansteht. Der Springer-Link bietet zudem kostenlosen Zugriff auf viele gute Standardwerke vor allem im Bereich der Allgemeinen Psychologie. So spart man viel Geld, ich muss mir nur einen kleinen Teil Bücher selbst besorgen, da ich ab und an auch doch mal gern in einem richtigen Buch blättere. Die Bücher online sind aber schon mal ein toller Fundus. Vorteile der Apollon: - Kommunikation auf Augenhöhe - hoher Praxisbezug - schnelle Antworten - kein aggressives Marketing mit ungefragter Infopost im Briefkasten (da fallen mir leider etliche Hochschulen ein, die mir damit auf den Senkel gehen) - Möglichkeit, alle Studienunterlagen nur digital zu erhalten (spart ein paar Euro) - Möglichkeit der Ratenhalbierung (bei doppelter Laufzeit) - zumindest während Corona auch Online-Seminare und Online-Klausuren, was mir sehr entgegen kommt, habe Familie und Beruf - hohe Flexibilität - unabhängig davon ob man 36 oder 48 Monate im Bachelor gewählt hat, kann man etwas zügiger oder etwas langsamer studieren, da Studienhefte eher angefordert oder verzögert werden können Nachteile: - kaum bis keine. Ein Fernstudium kostet viel Geld und es nimmt Unmengen an Zeit in Anspruch. Darüber muss man sich vorher im Klaren sein. - der Anspruch ist hoch, die Prüfungen werden einem nicht geschenkt (dafür könnt ihr euch eine gute Ausbildung auf die Fahnen schreiben) - ich möchte mich über die Studienhefte nicht beschweren, sie sind generell gut aufbereitet. Manches ist jedoch so unverständlich aufgeführt, dass ich viel Zeit benötige, um mit Literatur dahinter zu steigen - wählt man die digitale Variante, gehts einfach los. Kein Willkommenspaket. Habe mich weniger begrüßt gefühlt gefühlt dadurch. Alles in allem klare Empfehlung, wenn man es ernst meint und ein anspruchsvolles, aber auch sinnvolles Studium anstrebt.