• 3456 Kurse
  • 114 Anbieter
  • 13992 Bewertungen
3 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit #31/2020 - #31/2021 - #32/2022
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Bachelor Informatik | Als Fernstudium oder berufsbegleitendes Studium

Die Informatik wird immer mehr zu einem unverzichtbaren Teil unseres Lebens. Als gut ausgebildete:r Informatiker:in bist Du bestens gewappnet für eine langfristige Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt. Falls Du dich in diesem Bereich weiterbilden möchtest, kannst Du dich völlig ort- und zeitunabhängig per Fernstudium qualifizieren.

Anbietertipp - Werbung -

Im Bereich Informatik und IT ist ein akademischer Abschluss von enormem Vorteil. Denn ohne Informatiker läuft nichts in Wirtschaft und Wissenschaft.

Im IUBH Fernstudium Informatik kannst Du Dich unter anderem in den Bereichen Web Development, Software Engineering with Python, User Interface Design, Mobile Software Engineering oder No-Frills Software Engineering spezialisieren und so zum Experten in Deinem Fachgebiet werden. Melde Dich jetzt an!
 


Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Bachelor Informatik

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern Es wurden 9 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach
i

Kostenlos Infomaterial zum Thema Bachelor Informatik bestellen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Bachelor Informatik

   Voraussetzungen Abitur, Fachhochschulreife oder Berufserfahrung
   Dauer 36 Monate - 54 Monate
   Wöchentlicher Aufwand 10 Stunden - 40 Stunden

   Abschluss

Bachelor
   Kosten 13.633 € - 14.832 €

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Im Bachelor-Studium der Informatik lernst Du modular, d.h. alle Module beschäftigen sich mit jeweils einer Thematik und behandeln den Stoff detailliert und in voller inhaltlicher Tiefe. Nach dem Studium sollst Du Deine erworbenen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Methoden auf neue oder bekannte Probleme zurückführen können. Die Inhalte des Bachelor-Studiums können sein:

Unabdingbar für ein bodenständiges Informatik-Studium sind die mathematischen Grundlagen. Du bekommst Einblick in folgende Bereiche:

  • Algorithmische Mathematik
  • Lineare Algebra / Analysis
  • Stochastik

Das A und O des Studiums ist die Programmierung. In einigen Fällen wird auch bereits auf aktuelle Programmierschwerpunkte wie Android-Programmierung oder auf neue Entwicklungen, wie künstliche Intelligenz im Verkehrssystem, eingegangen. In der Regel sind die Fächer jedoch:

  • Objektorientierte Programmierung
  • Automatentheorie, Formale Sprachen und Berechenbarkeit
  • Fortgeschrittene Programmiertechniken
  • Software Engineering
  • Softwaresysteme
  • Datenbanksysteme
  • Darüber hinaus erhältst Du Einblicke in die Funktionsweise von Hardware, d.h. wie sich  Zusammenspiel der Komponenten zu einer Einheit ergibt. Fächer sind hier:
  • Rechnernetze / Computersysteme
  • Grundlagen der Theoretischen Informatik
  • IT-Sicherheit

Neben den Informatikkenntnissen vermittelt das Studium Schlüsselqualifikationen (Soft Skills) in der Team- und Kommunikationsfähigkeit, aber auch im Bereich anderer Wissenschaften:

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Wirtschaftsrecht
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Marketing

Laut Branchenverband bitkom wächst der internationale IT-Markt auch dann, wenn es wirtschaftlich stagniert. Man denke auch an den Begriff Industrie 4.0, der für eine neue Stufe der Organisation und Steuerung von Unternehmen durch IT-Systeme steht. Die Nachfrage nach Software und IT-Dienstleistungen ist dementsprechend hoch. Professionelle IT-System werden immer häufiger maßgeschneidert und bringen umfangreiche Funktionen mit, die zum Teil auch intensiv gewartet werden müssen. Dies alles sind Aufgaben von IT-Fachkräften.

Unter dem Begriff Informatik lassen sich viele unterschiedliche Weiterbildungsangebote zusammenfassen. Wir beziehen uns exemplarisch auf den Bachelor-Studiengang Informatik im Fernstudium. Weitere Angebote können sein:

  • Technische Informatik
  • Medieninformatik
  • Cloud Computing
  • Geprüfte:r Informatiker:in

Wie sind die Voraussetzungen für ein Informatik-Bachelor-Studium?

Als wichtigste Voraussetzung wird in den meisten Fällen die (Fach-)Hochschulreife genannt. Für das Fernstudium mit Abschluss Bachelor of Science ist dieser Schulabschluss grundlegend. Ausnahme ist hier die Hochschule Trier, die einen Master für Menschen mit Berufserfahrung anbietet. Dafür musst Du jedoch an einer Eignungsprüfung teilnehmen, die aus einer schriftlichen Prüfung, einem mündlichen Eignungsgespräch und einer Hausarbeit mit einer Bearbeitungszeit von 3 Monaten besteht. Nur so kannst Du den unabdingbaren Bachelor-Abschluss umgehen und dich direkt einschreiben.

Für bestimmte Weiterbildungsangebote gelten niedrigere Voraussetzungen, etwa ein mittlerer Schulabschluss oder mehrjährige Berufserfahrung. Näheres erfährst Du immer von dem jeweiligen Anbieter. Ebenfalls gefordert wird ein gutes mathematisches Verständnis oder den Willen, dieses auf- bzw. auszubauen. Englisch als grundlegende Sprache in der Informatik solltest Du in Wort und Schrift beherrschen.

Beachte auch, dass der Bereich Informatik geprägt ist von sitzender Tätigkeit. Wenn Du bereits über Berufserfahrungen verfügst, hast Du dir vermutlich schon Gedanken über einen sportlichen Ausgleich gemacht. In jedem Fall solltest Du dir dieser Gesundheitsproblematik bewusst sein.

Natürlich gibt es keine charakterlichen Voraussetzungen. Dennoch ist es von Vorteil, wenn Du über folgende Fähigkeiten verfügst, bzw. folgende Eigenschaften zu Deiner Natur gehören:

   zahlenaffin

 

   logisch

 

   gestaltend

 

   analytisch

 

Pro und Contra Fernstudium Informatik

Pro

Ein Fernstudium Informatik bietet sich deswegen an, weil alle Inhalte leicht online transportiert werden können. Wo kannst Du dich besser über IT weiterbilden als am Gerät selbst? Viele Inhalte kannst Du dir aneignen, ohne an Präsenzveranstaltungen teilnehmen zu müssen. Arbeitgeber schätzen das Organisationstalent und die Selbstdisziplin von Fernstudierenden. Außerdem kannst Du so berufsbegleitend Deine fachliche Qualifikation erwerben.

Contra

Die Anforderungen an ein bodenständiges Bachelorstudium sind hoch. Du solltest eine hohe Affinität zur Mathematik haben, logische Sachverhalte schnell erfassen und Englisch fließend beherrschen. Nur dann kannst Du wirklich zu einer IT-Fachkraft aufsteigen. Darüber hinaus benötigst Du unter Umstanden viel Fleiß und Durchhaltevermögen. Ein Fernstudium ist nicht für Dich geeignet, wenn Du den persönlichen Austausch mit Dozent:innen und Kommiliton:innen bevorzugst.

Teilnahmevoraussetzungen

Als wichtigste Voraussetzung wird in den meisten Fällen die (Fach-)Hochschulreife genannt. Für das Fernstudium mit Abschluss Bachelor of Science ist dieser Schulabschluss grundlegend. Ausnahme ist hier die Hochschule Trier, die einen Master für Menschen mit Berufserfahrung anbietet. Dafür musst Du jedoch an einer Eignungsprüfung teilnehmen, die aus einer schriftlichen Prüfung, einem mündlichen Eignungsgespräch und einer Hausarbeit mit einer Bearbeitungszeit von 3 Monaten besteht. Nur so kannst Du den unabdingbaren Bachelor-Abschluss umgehen und dich direkt einschreiben.

Für bestimmte Weiterbildungsangebote gelten niedrigere Voraussetzungen, etwa ein mittlerer Schulabschluss oder mehrjährige Berufserfahrung. Näheres erfährst Du immer von dem jeweiligen Anbieter. Ebenfalls gefordert wird ein gutes mathematisches Verständnis oder den Willen, dieses auf- bzw. auszubauen. Englisch als grundlegende Sprache in der Informatik solltest Du in Wort und Schrift beherrschen.

Beachte auch, dass der Bereich Informatik geprägt ist von sitzender Tätigkeit. Wenn Du bereits über Berufserfahrungen verfügst, hast Du dir vermutlich schon Gedanken über einen sportlichen Ausgleich gemacht. In jedem Fall solltest Du dir dieser Gesundheitsproblematik bewusst sein.

Natürlich gibt es keine charakterlichen Voraussetzungen. Dennoch ist es von Vorteil, wenn Du über folgende Fähigkeiten verfügst, bzw. folgende Eigenschaften zu Deiner Natur gehören:

Charakterliche Fähigkeiten

  • Analytisches Denken / Logisches Denken

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Bachelor Informatik?

Die meisten Informatiker:innen arbeiten direkt in der IT- oder Telekommunikationsbranche, d.h. bei Dienstleistern oder Unternehmen, die Softwareprodukte herstellen. Wenn Du dir wirtschaftliche Kenntnisse angeeignet hast, kannst Du auch in den Bereich Consulting, der Versicherungswirtschaft oder in der Bank- und Finanzindustrie einsteigen. Hast Du eher technisches Interesse oder Fähigkeiten, dann bist Du im Bereich Automation, Anlagen oder Maschinenbau eventuell richtig aufgehoben. Ggf. wären auch solch exotische Bereiche wie Luft- und Raumfahrttechnik oder Robotik etwas für Dich.

In der Energieversorgung kümmerst Du dich um die technischen Systeme in Kraftwerken und Versorgungsbetrieben. Dabei geht es vorwiegend um die eingebaute Hard- und Software. In der Medizin werden ebenfalls immer mehr Bereiche digitalisiert. Als IT-Fachkraft kümmerst Du dich hier um die Wartung und Installation technischer IT-Systeme. Ob Netzwerke in Krankenhäusern oder die Datensicherung bei Patientenakten – all das sind Bereiche, die in Zukunft für die IT wichtig werden, oder es bereits sind.

Die Branche ist geprägt von Fachkräftemangel. Die Berufsaussichten für Absolvent:innen mit akademischem Abschluss sind derzeit hervorragend. Noch immer sind viele Stellen unbesetzt. Die meisten Unternehmen, die händeringend nach Personal suchen, legen großen Wert auf fachliche Qualifikationen, die sich mit einem Fernstudium erreichen lassen. Mit einem Fernstudium in diesem Bereich machst Du dich und Deinen Job laut bitkom krisensicher.

Wenn Du über ein abgeschlossenes Bachelorstudium verfügst kannst Du in der Regel mit einem Einstiegsgehalt von bis zu 3200 EUR monatlich. Verfügst Du bereits über Berufserfahrung kann das Einstiegsgehalt auch bei bis zu 3800 EUR brutto liegen. Im Schnitt verdienst Du im Bundesland Nordrhein-Westfalen 3400 EUR brutto monatlich (weitere Daten dazu findest Du unter Gehaltsvergleich.com).

Vorteile des Studiums

Ein Fernstudium Informatik bietet sich deswegen an, weil alle Inhalte leicht online transportiert werden können. Wo kannst Du dich besser über IT weiterbilden als am Gerät selbst? Viele Inhalte kannst Du dir aneignen, ohne an Präsenzveranstaltungen teilnehmen zu müssen. Arbeitgeber schätzen das Organisationstalent und die Selbstdisziplin von Fernstudierenden. Außerdem kannst Du so berufsbegleitend Deine fachliche Qualifikation erwerben.

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Bachelor Informatik?

Für ein Fernstudium Bachelor Informatik fallen Kosten von 13.633 € bis 14.832 € (Bachelor) an.

Mit welcher Studiendauer kannst du im Fach Bachelor Informatik rechnen?

Die Dauer des Fernstudiengangs variiert zwischen 36 und 54 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Bachelor Informatik

Durchschnittsbewertungen

der Studiengänge der Kategorie Bachelor Informatik

4,4
bewertet von 29 Teilnehmenden
Top-Fernstudiengang (4,2)
Informatik (B.Sc.)
des Anbieters Wilhelm Büchner Hochschule (WBH)
Akademischer Top-Anbieter (4,8)
AKAD University

Interessante Erfahrungen von Teilnehmer:innen

  • Michael, 32 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Informatik (B.Sc.)" des Anbieters Wilhelm Büchner Hochschule (WBH) am 24.11.2021 bewertet. Bewertungen insgesamt: 14
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich habe von 2017-2021 Informatik (B.Sc.) an der Wilhelm Büchner Hochschule studiert. Die Struktur und Betreuung des Studiums ist hervorragend organisiert. Man erhält in zeitlichen Abständen Paketlieferungen mit Studienmaterial das entweder parallel oder Modulweise bearbeitet werden kann. Ich selbst habe mich dafür entschieden mich Modulweise auf die Prüfungen vorzubereiten, das Konzept der Wilhelm Büchner Hochschule ermöglicht dies. Es müssen jedoch Studienmaterial-Lieferungen vorab beauftragt werden, was unkompliziert über das Online Portal möglich ist. Die Prüfungen selbst finden in Darmstadt statt. Die Hochschule hat nach Eintritt der Covid Pandemie sehr vorausschauend reagiert und Prüfungen als Open Book Klausur angeboten. Die Kommunikation war hierbei immer so gestaltet, dass eine Planbarkeit auch in diesen schwierigen Zeiten möglich war. Inhaltlich waren die Studienhefte überwiegend aktuell und praxisorientiert. Vereinzelt gibt es wenige Hefte die aktualisiert werden sollten, da sie mittlerweile veraltet sind. Die Tutoren und Prüfer haben dies jedoch in ihren Repetitorien und auch in den Prüfungen berücksichtigt. Zu jeder Prüfung existieren Kernthemen, die selbstverständlich meistens weit gefasst sind, jedoch zusammen mit den Übungsklausuren eine gezielte Vorbereitung ermöglichen. Nach ca. einem Jahr Studienzeit musste ich eine Hochschulzugangsprüfung in Hessen ablegen – die aufgrund der Vielfalt und Auswahl der Themen nicht einfach war. Die Hochschule hat hierzu ein Repetitorium angeboten das ich auf alle Fälle jedem empfehlen möchte. Gegen Ende des Studiums werden die angebotenen Repetitorien leider rarer. Teilweise werden dann zu einzelnen Prüfungen keine Repetitorien mehr angeboten, da zu wenig Interesse seitens der Studenten besteht. Man hat dann die Möglichkeit seine Fragen an die Tutoren zu stellen, diese Möglichkeit hat man jedoch immer und ist nicht mit dem Wert eines Repetitorium gleichzustellen. Da viele Repetitorien mittlerweile Online statt finden, wäre ggf. eine Möglichkeit ein aufgezeichnetes Repetitorium zur Verfügung gestellt zu bekommen, sodass wirklich der Stoff nochmal komprimiert wiederholt werden kann. Alles in allem, wird viel Disziplin und Initiative benötigt – die Wilhelm Büchner Hochschule bietet jedoch ein optimales Umfeld und unterstützt einen sehr gut. Mittlerweile studiere ich in einem Master Studiengang an der Wilhelm Büchner Hochschule. - Daher meine ausdrückliche Empfehlung!

  • Karolina, 23 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Bachelor Informatik (B.Sc.)" des Anbieters IU Fernstudium am 18.02.2022 bewertet. Bewertungen insgesamt: 10
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Das Studium ist sehr flexibel. Man lernt in eigenem Tempo. Man kann sowohl die Termine für Online Klausuren frei wählen als auch alle Kurse dann bearbeiten, wann man will. Ich habe vor, schnell eine geeignete Praktika in einer IT Firma aufzusuchen und ich weiß schon jetzt, dass es möglich wird, die Praktika mit dem Studium zu kombinieren. Die Inhalte in meinem Fach sind sehr gut dargestellt. Es gibt Skripte, die nicht veraltet sind, wie bei anderen Unis meistens. Man sieht, dass die Skriptversionen schnell verändert werden, was besonders wichtig bei solchen Studiengängen wie Informatik ist. Es steht jederzeit viel Material zur Verfügung. Es gibt solche App für alle Skripte, und für Lernvideos. Man kann auch an verschiedenen Live Tutorien teilnehmen. Die Betreuung ist auch gut. Die Tutoren antworten sehr schnell. Was mir hier fehlt ist der Kontakt zu anderen Komillitonen. Es gibt zwar verschiedene Platforms wie Teams, Discord usw. aber ich kenne leider nicht viele Studierende die auch Informatik in Berlin studieren wie ich.