• 2382 Kurse
  • 93 Anbieter
  • 1715 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Parallelstudium - Zukunftsaussichten im Doppelpack?

12. April 2017 von Elisabetta Casula in Blog

Zwei Studiengänge auf einmal – das klingt nicht nur sehr ehrgeizig, sondern auch ein wenig nach zu viel des Guten. Dennoch stellen sich genug Studierende dieser Doppelbelastung, neben ihrem Präsenzstudium noch ein Fernstudium aufzunehmen. Wie das geht und ob das Sinn macht, schauen wir uns jetzt einmal an.

Die Rahmenbedingungen

Grundsätzlich ist eine Mehrfachimmatrikulation möglich. Sie können sich aber natürlich nicht für dasselbe Fach doppelt einschreiben. Auch kann nur ein Studium als Erststudium gelten, dies ist für Fördermittel wie BAföG ein wichtiger Aspekt. Und schließlich sollten Sie sich bei beiden Wunschuniversitäten informieren, ob die ein Parallelstudium zulassen. Dies kann nicht nur in den Bundesländern variieren, sondern auch die Fernunis und Hochschulen stehen unterschiedlich zu solchen Abkommen.

Die Vorteile…

So schwer es sein mag, ein paralleles Studium hat durchaus Vorteile: Koppeln Sie Ihre Studiengänge geschickt, machen Sie sich automatisch für den Arbeitsmarkt attraktiver. Entscheiden Sie sich also für eine Kombination, die Sinn macht. Viele verbinden ihr Erststudium mit einem kaufmännisch orientierten Abschluss, um so ihre Karrierechancen zu erhöhen oder später in die Selbstständigkeit gehen zu können.  Natürlich können Sie auch in verschiedene Richtungen gehen: Kombinieren Sie ein Studium, das Ihre Leidenschaft widerspiegelt mit einem vermeintlich sicheren - der ambitionierte Künstler kann etwa Bildhauerei studieren und gleichzeitig auf ein Lehrerexamen hin arbeiten, das einen relativ gesicherten und vorgeschriebenen Karriereweg ebnet.

… und die Nachteile

Ein Parallelstudium hat also durchaus Vorteile, die Nachteile wiegen dennoch schwer: Sie lassen sich auf eine mehrjährige Doppelbelastung ein, die Sie tragen müssen. Doch nicht nur das, auch finanziell werden Sie in zweifachem Maße gefordert. Und das nicht nur, weil es sich um zwei Studiengänge handelt, sondern weil sich wegen des erheblich erhöhten Lernaufwandes oft die Studiendauer erhöht: Verzögerungen lassen sich schon bei einem ein-fachen Studium kaum vermeiden. Prüfungen werden nicht bestanden oder Kurse können nicht belegt werden. Was in einem herkömmlichen Studium kein Problem ist, kann Ihnen schnell so zum Verhängnis werden. Denn das andere Studium hat das Nachsehen, wenn Sie Lernstoff intensiver bearbeiten oder Prüfungen nachholen müssen. Beide Studiengänge sind also nicht nur organisatorisch eng miteinander verknüpft - auch in Verlauf und Dauer nehmen sie aufeinander Einfluss.

- Werbung -

Lernen Sie zu priorisieren

Ein Parallelstudium können Sie nur mit einem hohen Maß an Organisation und vorausschauender Planung realisieren. Hierbei ist wichtig zu verstehen, dass Sie nicht immer beiden Studiengängen gleich gerecht werden können. Befinden Sie sich etwa in einer Prüfungsphase im Präsenzstudium, wird Ihr Fernstudium zurückstecken müssen. Gleichzeitig werden Sie für das Fernstudium nach- oder vorarbeiten müssen, um keine wertvolle Zeit zu verlieren.

Mal ehrlich: Wie realistisch ist ein Parallelstudium?

Auf diese Frage gibt es keine Schwarz/Weiß-Antwort. Es kommt ganz auf den jeweiligen Fall an. Faktoren wie Studiengänge, Zeit und Geld spielen eine große Rolle. Auch müssen Sie selber für sich entscheiden, ob es wirklich Sinn macht, zwei Studiengänge nebeneinander zu absolvieren. Grundsätzlich gesehen ist es machbar, aber unter erschwerten Bedingungen. Belohnt werden Sie mit einem doppelten akademischen Abschluss und, je nach Kombination, erhöhten Karrierechancen.

Fazit

Seien Sie sich bewusst, worauf Sie sich einlassen. Ein Parallelstudium ist nicht umsonst der Ausnahmefall. Viele haben schon genug mit einem Studium zu tun, ein Zweites zusätzlich ist eine deutliche finanzielle und zeitliche Belastung, die Sie mit offenen Augen eingehen sollten. Wenn Sie es aber erfolgreich schaffen, zwei Studiengänge miteinander zu vereinbaren, dann werden Sie durchaus davon profitieren können. Wichtig ist, dass Sie sowohl Ihre Studiengänge taktisch klug kombinieren als auch Ihren Studienverlauf gut durchorganisieren.

 


 

Neuen Kommentar schreiben