• 2816 Kurse
  • 112 Anbieter
  • 7954 Erfahrungsberichte
BESTNOTE von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit (#31/2020)
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)

  • Master (weiterbildend)
  • 5 Semester
  • 15h pro Woche

Bei dem Kurs Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng) des Anbieters Technische Universität Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) handelt es sich um einen Fernstudiengang und dieser wird mit einem Master (weiterbildend) nach 30 Monaten abgeschlossen. Pro Woche müssen mindestens 15 Stunden von einem Fernstudenten investiert werden. Aktuell haben 11 Teilnehmer eine Bewertung mit durchschnittlich 4,1 Sternen abgegeben.

Insgesamt wurde das Institut mit 4,4 Sternen beurteilt. Besonders mit dem Bereich Unterricht & Konzept sind die Fernstudenten zufrieden.

  • Kursbewertungen
  • Beschreibung
  • Kosten
  • Studienkosten/ -modelle
  • Zielgruppe
  • Studienmaterial
  • Inhalte
  • Prüfung
  • Voraussetzungen
  • Zulassung Prüfung
  • Abschluss
  • Weitere Fakten

GESAMTBEWERTUNG DIESES KURSES:

Unterricht & Konzept
Inhalt & Materialien
Betreuung & Organisation
  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (1 von 11)

    Stanislaw, 26 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)" am 15.11.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Fragen wurden direkt und ausführlich beantwortet, trotz der Covid-19 Besorgnis eine gute Organisation der Veranstaltung. Vorlesungsinhalt war nicht zu trocken, guter Praxisbezug und sehr aktuell. Gute Vorbereitung auf die Prüfungen durch die Studienbriefe ermöglicht.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (2 von 11)

    Sandra, 29 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)" am 10.11.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Die Studienbriefe sind sehr umfangreich und ausführlich erarbeitet. Trotz Corona können die Lerninhalte der Präsenzveraanstaltungen mittels Video übermittelt werden, was sehr gut funktioniert. Der persönliche Austausch mittels Online-Meetings oder Mails funktioniert auch sehr gut und vor allem sehr schnell. Fragen werden kurzfristig beantwortet.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (3 von 11)

    Marc, 31 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)" am 01.11.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Interessanter Studiengang mit breit gefächerten Themengebieten. Die Betreuung ist gut. Jedoch sind die Lehrunterlagen fast durchweg mangelhaft. Teilweise sind genannte Rechtsquellen seit über 15 Jahren überholt, finden sich jedoch immer noch in den Skripten wieder.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (4 von 11)

    Martin, 32 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)" am 31.10.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Hervorragende Weiterbildungsmöglichkeit im Baulichen Brandschutz, sehr gute persönliche Betreuung durch Dr. Wolfgang Lüder, Wahlmöglichkeit zwischen den Präsenzwochenenden, gute branchenbekannte Dozenten aus allen Fachgebieten, guter Austausch auch zwischen den Studierenden

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (5 von 11)

    Fabian, 28 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)" am 30.10.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Gute Weiterbildung für Praktiker. Aus meiner Sicht handelt es sich bei dem Studiengang um eine gute Möglichkeit, sein Praxiswissen zu erweitern/vertiefen. Die Dozenten sind größtenteils Praktiker und können auch persönliche Erfahrungen zur Theorie beisteuern - was wirklich gut ist. Die Lehrgangsunterlagen sind allerdings teilweis nicht ganz aktuell, was definitiv anders sein sollte.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (6 von 11)

    Frank, 53 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)" am 30.10.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Vorbereitung war immer fair und ok. Selbstdisziplin beim Studium ist selbstverständlich, beim nebenberuflichen stdieren sowieso. Alles machbar, guter Dozenten und gut erreichbar für Fragen etc.. Die Unterlagen waren zu Beginn etwas veraltet, wurden im Verlauf des Studiums aber überarbeitet. Die Unterlagen sind manchmal erst sehr spät beim Studenten angekommen, das war nicht so schön. Die Klausurergebnisse sind im DISC nicht online abrufbar, etwas schade.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (7 von 11)

    Maria, 34 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)" am 30.10.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich hatte mir mehr von dem Studiengang erwartet. Für Personen, die bereits Erfahrungen mit Brandschutz gesammelt haben, wird hier nicht der große Wissenszuwachs kommen. Die Skripte sind fast alle stark überholungsbedürftig (Rechtschreib- und Grammatikfehler, veraltete Inhalte, fehlende Inhalte, Klebebindung der Skripte leider sinnfrei - kommen in Einzelteilen bei einem an etc.). Team des DISC jedoch sehr bemüht. Trotzdem könnte man mit etwas Aufwand von Seiten der Uni mehr aus dem Studiengang machen.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (8 von 11)

    Niklas, 27 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)" am 30.10.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Kosten / Nutzen und Zeitaufwand in diesem Fernstudium durchaus positiv. Trotz 6 Semester, dennoch empfehlenswert, da Masse der Themen nur so vermittelt werden kann. Recht hoher Anspruch, sehr positiv aber dennoch machbar. Anzahl und Dauer der Präsenzveranstaltungen sehr Arbeitnehmer freundlich, empfand ich als sehr positiv. Studienmaterial kann verbessert werden. Inhaltlich ist das Material gut allerdings wird E Learning und ggf. vereinzelte Online Präsenzen zu wenig bis gar nicht genutzt. Digitalisierung kann verbessert werden. Zugriff auf Notenspiegel, Klausureinsicht etc. Virtuelles/r Klassenzimmer/Hörsaal nicht vorhanden. Ich würde diesen Studiengang immer wieder wählen und kann ihn daher mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (9 von 11)

    Stefan, 30 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)" am 30.10.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Der Studiengang nimmt viel Arbeit in Anspruch, jedoch geht es immerhin um einen universitären Masterabschluss. Pro: - Die Inhalte sind verständlich. - In der Präsenzphase wird man gut auf die Klausur/en vorbereitet. - Die Präsenzphasen sind teilweise mit einem Praxisteil - Bei Fragen bekommt man schnell eine Antwort - geringe Anwesenheitspflicht (einmal im Semester Freitag - Sonntag) Kontra: - Die Studiendauer von 6 Semester. Verbesserungsvorschläge: Zusätzlich zur Präsenzveranstaltung könnte man online Vorlesungen anbieten / durchführen Fazit: Ich kann den Studiengang empfehlen.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (10 von 11)

    Jan, 31 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)" am 30.11.2019 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    (Diese Bewertung gilt dem 3-jährigen Studiengang "Brandschutzplanung".) Unterricht & Konzept: Der Unterricht in den Präsenzphasen war überwiegend interessant und das Konzept mit nur einem Wochenende pro Semester Pflichtveranstaltungen kommt bei Berufstätigen wie mir gut an. Dazu vergleichsweise faire Kosten. Inhalt & Materialien: Die Materialien sind gut aufgearbeitet, wurden aber teilweise erst nach Semesterbeginn geliefert und waren nicht immer auf dem neuesten Stand. Betreuung & Organisation: Die Betreuung ist gut. Die Organisation ist dagegen verbesserungswürdig hinsichtlich Einhaltung von eigenen Terminen und Fristen und der Abstimmung zwischen TU und DISC.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (11 von 11)

    Dirk, 42 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Baulicher Brandschutz und Sicherheitstechnik - Master of Engineering (M.Eng)" am 28.08.2015 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Neben dem Beruf zu schaffen. Sehr gute telefonische Beratung. Inhalte haben recht hohen Praxisbezug. Nur sehr geringe Anwesenheit im Semster erfoderlich (1 Wochenende). Guter Überblick über den gesamten Brandschutz, nicht nur über bauliche Anfoderungen. Leider dauert es zumTeil etwas bis die Noten da sind, aber das ist an anderen Hochschulen nicht besser...

Kursbeschreibung des Anbieters:

Die Umsetzung der Verordnungen, Gesetze und Vorschriften zum Baulichen Brandschutz zählt heute zu den Aufgaben des Planers bzw. Entwurfsverfassers. Bislang haben jedoch nur wenige Architekten oder Bauingenieure diese Thematik während ihres Studiums kennen gelernt. Das erforderliche Fachwissen, um dieser Verantwortung gerecht zu werden, fehlt daher häufig.

Jetzt Preis beim Anbieter erfragen
Hier umfangreiches Infomaterial kostenfrei bestellen

Fordern Sie eine Preisauskunft direkt bei der Fernschule an und erfahren Sie gleichzeitig alles über individuelle Rabatte sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten.


Datenübertragung SSL gesichert

Studienkosten/ -modelle

Das Studienentgelt beträgt zurzeit 1.450 Euro pro Semester, zuzüglich eines Sozialbeitrages in Höhe von derzeit 102 Euro pro Semester. Das einmalige Entgelt für die Masterarbeit beträgt zurzeit 500 Euro. Nicht enthalten sind Reise-​, Übernachtungs-​ und Verpflegungskosten im Rahmen der Präsenzphasen. Im ersten und zweiten Semester über die Regelstudienzeit hinaus fällt lediglich der Sozialbeitrag an. Ab dem dritten Semester über die Regelstudienzeit hinaus wird ein reduziertes Entgelt in Höhe von 30 Prozent des Semesterentgelts festgesetzt, unbeschadet der Kosten für die Masterarbeit. Das Studienentgelt unterliegt nicht der MwSt. und kann steuerlich absetzbar sein, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Änderungen vorbehalten

Der akkreditierte Master-Fernstudiengang, den das DISC seit 2007 anbietet und zum Oktober 2017 erweitert wird, richtet sich in erster Linie an Planer wie Architekten und Bauingenieure mit abgeschlossenem Universitäts- oder Fachhochschulstudium und mindestens einjähriger einschlägiger Berufspraxis, die sich zum Thema vorbeugender baulicher und anlagentechnischer Brandschutz - Planung, Nachweise, Bemessung kurz Brandschutzplanung berufsbegleitend weiterqualifizieren möchten. Weiterhin angesprochen sind Absolventen anderer technischer Fachrichtungen mit mindestens einjähriger einschlägiger Berufspraxis oder Interessenten ohne ersten Hochschulabschluss mit mind. dreijähriger Berufserfahrung und erfolgreich bestandener Eignungsprüfung, die sich mit dieser Thematik befassen (müssen) und so ihren Wissensstand erweitern können.

Die Vorlesungen werden mit schriftlichen Studienmaterialien (Studienbriefen) vermittelt, die speziell für das Fernstudium entwickelt wurden.

Der Zertifikatsstudiengang umfasst bis zu acht Wahlpflicht- und Pflichtmodule. Diese beinhalten unter anderem die Themen

Abwehrender Brandschutz,

Recht,

Entwicklung eines Brandschutzkonzeptes,

Technische Gebäudeausrüstung,

Anlagentechnischer Brandschutz,

Sonderbauten,

Bauen im Bestand.

Während des Studiums sind Leistungsnachweise in Form von Klausuren, einer Hausarbeit und einer Abschlussarbeit anzufertigen. Nachdem alle Studien- und Prüfungsleistungen sowie die Abschlussarbeit mit Erfolg abgeschlossen worden sind, schließt der Fernstudiengang mit einem anerkannten akademischen Grad ab.

Die Master- und Zertifikatsstudiengänge des DISC sind Weiterbildungsangebote, deren Zugangsvoraussetzungen durch folgende rechtliche Grundlagen geregelt sind:

- das Hochschulgesetz (HochSchG) des Landes,
- die zum Zeitpunkt der Einschreibung gültige Prüfungsordnung (PO) sowie
- die Einschreibeordnung.
Die spezifischen Zugangsvoraussetzungen für die TU Kaiserslautern und diesen Studiengang befinden sich hier.
Beruflich Qualifizierte ohne Hochschulabschluss haben unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, an einer Eignungsprüfung teilzunehmen.

Erfolgreicher Abschluss aller Module und erreichen der notwendigen Zahl an Credit-Points

Der erfolgreiche Abschluss wird durch folgende Dokumente bescheinigt:

Zeugnis der TU Kaiserslautern
Urkunde über die Verleihung des akademischen Grads
Diploma Supplement (DS) in englischer Sprache

Sprache
Deutsch

Ist dies doch nicht der richtige Kurs / Studiengang für Sie? Alternativen finden sie hier:

Master Brandschutzplanung →
Master Technik und Ingenieurwesen →
Bau und Bautechnik →

Weiterführende Links:

Alle Kurse des Anbieters
Jetzt Infomaterial für folgenden Kurs bestellen: „Brandschutzplanung - Master of Engineering (M.Eng)“

Bestellen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Infomaterial: Alle Informationen (Kosten, Voraussetzungen, ...) kommen bequem per Post oder per E-Mail.


Datenübertragung SSL gesichert

Ist dies doch nicht der richtige Kurs / Studiengang für Sie? Alternativen finden sie hier:

Master Brandschutzplanung →
Master Technik und Ingenieurwesen →
Bau und Bautechnik →
Kataloge Hier können Sie kostenlos und bequem Kataloge von Fernschulen bestellen .