• 2633 Kurse
  • 104 Anbieter
  • 4092 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Fachkräftemangel im Gesundheitswesen - Problem oder Chance?

16. November 2010 von Redaktion in Fakten & Studien

Interessante Zahlen gehen aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Price-Waterhouse-Coopers in Zusmmenarbeit mit dem Darmstädter WifOR-Institut hervor. Die Bundesrepublik Deutschland muss demnach in den nächsten Jahren mit einem massiven Fachkräftemangel im Gesundheitswesen rechnen. Laut Studienergebnis fehlen bereits im Jahr 2020 über 140.000 nicht-ärztliche Fachkräfteund über 55.000 Ärzte. Wenn das deutsche Gesundheitssystem nicht grundlegend umgebaut wird, droht diese Personallücke bis 2030 auf fast eine Million Fachkräfte anzuwachsen.

Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen zur Studie: http://www.pwc.de/

Wer oder was ist für diese Prognose verantwortlich? In erster Linie sind zwei Faktoren zu nennen, die eine solche Entwicklung maßgeblich beeinflussen: Zum einen der demografische Wandel – durch das steigende Durchschnittsalter der Gesellschaft steigt auch die Nachfrage an Gesundheitsdienstleistungen. Zum anderen der Generationswechsel in den Gesundheitsberufen – immer mehr Fachkräfte wie Pfleger, Krankenschwestern und Therapeuten gehen im Laufe der nächsten Jahren in den Ruhestand und der Nachwuchs kann diese Lücken vorerst nicht gänzlich füllen.

Diese Entwicklung kann man natürlich aus verschiedenen Perspektiven sehen - als Problem oder als einmalige Chance auf einen Beruf mit Zukunft. An Stelle von düsteren Zukunftsgrübeleien sollte das Motto also eher lauten: Lieber agieren als reagieren! Man kann sich für diesen künftig sehr begehrten Sektor beispielsweise mit einem Fernstudium qualifizieren. Wobei das allerdings nicht für jeden medizinischen Beruf durch einem Fernkurs möglich ist – die Berufsabschlüsse Arzt und Physiotherapeut können zum Beispiel nicht durch Fernlernen erreicht werden. Aber es gibt noch eine reichhaltige Auswahl an anderen Qualifikationen die man durch diese Bildungsalternative an einer Fernuni oder einer Fernschule erreichen kann.

Die zwei folgenden Fernschulen zum Beispiel haben ihr Programm auf die Fort- und Weiterbildung im Gesundheitswesen ausgerichtet. Das ist das Bildungswerk für therapeutische Berufe – BTB, welches bereits seit 1985 Fernkurse im Sektor Gesundheitsvorsorge, Beratung und Therapie anbietet, und die Apollon-Hochschule der Gesundheitswirtschaft welche sich überwiegend auf Abschlüsse mit Bachelor oder Master-Degree spezialisiert hat.

Über das BTB kann unter anderem die Qualifikation Gesundheitspädagoge/Gesundheitsberater erreicht werden. Nach dem Abschluss dieses Fernstudiums, das die Inhalte der Berufe Entspannungspädagoge und Ernährungsberater mit den Anatomie/Physiologie-Kenntnissen der Heilpraktiker-Ausbildung vereint, hat man die Grundlagen für einige interessante Berufe im pädagogisch/medizinischen Bereich erworben. Die Apollon-Hochschule bietet unter anderem den Studiengang Master of Health Management via Fernstudium an. Ein solcher Master Abschluss öffnet vielleicht die Türen für ganz neue berufliche Wege im Gesundheitswesen.

Bildnachweis: CC-BY/coombesy/pixabay