• 2637 Kurse
  • 104 Anbieter
  • 4090 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Was bedeutet eigentlich die ZFU-Zertifizierung?

Die ZFU wurde durch den im Jahre 1978 geschlossenen Staatsvertrag über das Fernunterrichtswesen ins Leben gerufen und ist die zuständige Behörde im Sinne des Gesetzes zum Schutz der Teilnehmer am Fernunterricht (FernUSG). Alle Fernkurse die nicht zu der Kategorie Hobby-Lehrgänge (Fernkurse die nur der Freizeitgestaltung dienen) gehören, müssen von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) überprüft und zugelassen werden.

Für Fernlehrgänge ist das Qualitätssiegel der ZFU also kein zusätzliches Qualitätsmerkmal, sondern zwingend dafür notwendig, dass die Fernschule den betreffenden Fernkurs überhaupt vertreiben und bewerben darf. Im Turnus von drei Jahren werden die zertifizierten Bildungsangebote daraufhin überprüft, ob die Zulassungsbedingungen noch gegeben sind. Die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht ist also ein Organ und eine Behörde, die für eine gleichbleibend hohe Qualität des Fernunterrichts in Deutschland Sorge trägt.
 

Alle Fragen zu Abschluss, Zulassung und Präsenzphasen Zur FAQ Übersicht