• 2720 Kurse
  • 95 Anbieter
  • 4809 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Fernstudium im Bereich Gesundheitsprävention und -förderung | Als akademisches Fernstudium oder als berufsbegleitende Weiterbildung

Mit dem Fernstudium zum Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement stehen Ihnen viele Wege offen. Das neue Studium ist optimal an die Anforderungen der modernen Zeit angepasst und verschafft Ihnen gute berufliche Chancen. Schließlich werden die Bereiche Gesundheitsförderung und -prävention sowohl in der Gesellschaft als auch in der Wirtschaft immer wichtiger.

Kategorietipp

Im Fernlehrgang „Gesundheitsberater*in“ von FORUM Berufsbildung erhalten Sie praxisnah herstellerunabhängiges Wissen zu den Themen Ernährung und modernen Trends, Bewegung, Gesundheit  und Beratung. Für Ernährungs- und Naturkostexperten gibt es diesen Lehrgang auch als Zusatzqualifikation mit Stressmanagement und medizinischen Grundlagen. Beide Fernlehrgänge können in Teil- und Vollzeit absolviert werden

Von "FORUM Berufsbildung" werden derzeit Fernkurse / Fernstudiengänge in folgenden Kategorien zum Thema "Gesundheitsprävention und -förderung" angeboten:


- Werbung -

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Gesundheitsprävention und -förderung

Es wurden 62 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

Seiten

In der Kategorie Gesundheitsprävention und -förderung gelistet

  • 68
    Fernlehrgänge
  • 3
    Fernstudiengänge
  • 4
    Fernhochschulen
  • 16
    Fernschulen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Gesundheitsprävention und -förderung

In der Kategorie Gesundheitsprävention und -förderung sind aktuell 68 Fernlehrgänge und 3 Fernstudiengänge von insgesamt 4 Fernhochschulen und 16 Fernschulen gelistet und können mit einem Bachelor, Berufsabschluss, Master (konsekutiv), Vorbereitung IHK-Abschluss oder Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler oder Fernstudenten müssen ca. 5 bis 40 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 1 Monat (Zertifikat) - 36 Monate (Bachelor)
   Wöchentlicher Aufwand 5 Stunden (Zertifikat) - 40 Stunden (Bachelor)

   Abschluss

Bachelor, Berufsabschluss, Master (konsekutiv), Vorbereitung IHK-Abschluss oder Zertifikat
   Kosten 97 € (Zertifikat) - 13.968 € (Bachelor)

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Gesundheitsprävention und -förderung?

Für ein Fernstudium Gesundheitsprävention und -förderung fallen Kosten von 97 € (Zertifikat) bis 13.968 € (Bachelor) an.

Für folgendes Angebot gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden: Ernährungsberatung (-5%) vom Anbieter Laudius Akademie für Fernstudien.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 1 und 36 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Gesundheitsprävention und -förderung

Insgesamt wurde das Fernstudium „Gesundheitsprävention und -förderung“ durchschnittlich mit 4,6 von 5 Sternen von 240 Teilnehmern bewertet. Besonders ragt der Kurs Gesundheits- und Präventionsberater / Gesundheits- und Präventionsberaterin des Anbieters Impulse e.V. - Schule für freie Gesundheitsberufe mit einer Bewertung von 4,8 Sternen von 18 Teilnehmern heraus. Am besten bewertet unter den akademischen Anbietern wurde die Fernhochschule APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft mit einer Bewertung von 4,6 Sternen. Die meisten Bewertungen im akademischen Sektor weist die Fernhochschule SRH Fernhochschule – The Mobile University mit insgesamt 130 Bewertungen aus. Am besten bewertet unter den nicht-akademischen Anbietern wurde die Fernschule ILS - Institut für Lernsysteme mit einer Bewertung von 4,9 Sternen. Die meisten Bewertungen im nicht-akademischen Sektor weist die Fernschule OTL - Online Trainer Lizenz mit insgesamt 46 Bewertungen aus.

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgänge und Fernstudiengänge der Kategorie Gesundheitsprävention und -förderung

4,6
bewertet von 240 Teilnehmern

Interessante Erfahrungen von Teilnehmern

  • Alexander, 22 Jahre, hat den Fernkurs: "Ernährungsberater/-in" des Anbieters OTL - Online Trainer Lizenz am 11.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 46
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Aus persönlichem Interesse entschied ich mich Anfang 2017 dazu, eine Weiterbildung als Ernährungsberater zu starten. Unter den verschiedenen Anbietern, stach für mich die Online-Trainer-Lizenz heraus, da man hier ohne Präsenztage, abgesehen von der Prüfung, den Ernährungsberater erhalten kann. Als das Informationsmaterial ankam, war ich sehr positiv überrascht, von der übersichtlichen und strukturierten herangehensweiße, jemandem (in dem Fall ich) das nötige Wissen zu vermitteln. Mein Antrieb Ernährungsberater zu werden, lag und liegt nicht darin, damit Geld zu verdienen. Vielmehr möchte ich für mich selber ergründen, wie die Nahrung bzw. die Nährstoffe sich auf meinen Körper auswirken. Seit ich denken kann war ich von Übergewicht bzw. Adipositas betroffen. Immer dachte ich, dass ich daran sowieso nichts mehr ändern kann. Doch neben dem Training (Fitnesstudio), brachte mich das Wissen, dass ich von OTL beim Ernährungsberater gelernt habe, dazu, dass ich nun innerhalb von einem halben Jahr über 25kg verlor. Insgesamt, seit meinem Höchstgewicht (170kg) habe ich nun 50kg verloren. Nun stehe ich dank OTL mit einem geballten Wissen da und kann langfristig meine Ernährung zum einen Gesund und zum Anderen an mein Training (Kraftsport) anpassen, um die bestmöglichen Erfolge zu erzielen. Ich habe OTL vieles zu verdanken und freue mich auf meine anstehende Prüfung. :) Liebe Grüße Alexander

  • Cathrin, 36 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Master Prävention, Sporttherapie und Gesundheitsmanagement" des Anbieters IST-Hochschule für Management am 14.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 16
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Der Master ist (erst) seit dem Wintersemester 2016/17 akkreditiert und steckt somit "in den Kinderschuhen". Er obliegt einem ständigen Optimierungsprozess, der sich zu Beginn natürlich mit mehr "Luft nach oben" gestaltet. Dieser Prozess wird von/in der IST aktiv vorangetrieben und ernst genommen. Die Rückmeldungen der Studierenden werden aufgenommen und in Feedkackschleifen sukzessive umgesetzt. Ich profitiere in dem Studium durch eine grundsätzlich gut durchdachte, progressive Lernstruktur, die einen blended learning Ansatz verfolgt. Ich habe vom Studium bisher viele neue Erkenntnisse und Einsichten gewonnen und vorhandenes Wissen sichern, erweitern und vertiefen können. Die Dozierenden sind weitestgehend sehr gut strukturiert und engagiert. Vereinzeilt könnte nachgebessert werden. Genauso verhält es sich mit den Skripten: der Grotßteil ist bereits sehr gut konzipiert, vereinzelt gibt es Verbesserungsbedarf. Die Betreuung durch die IST ist super: immer schnelle Antworten, viel Flexibilität & "Kundenorientiertung". In Anbetracht der Neuheit des Studienganges bin ich insgesamt zufrieden - die kommenden Kohorten werden es sicherlich noch besser haben.

  • Vijitha , 28 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Prävention und Gesundheitspsychologie, B.A." des Anbieters SRH Fernhochschule – The Mobile University am 23.11.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 48
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich bin sehr zufrieden mit der Fachhochschule, dem Studium und den angebotenen Leistungen! Mittlerweile studiere ich schon im 5. Semester und würde mich jederzeit erneut für ein Studium an der SRH Siedlungen entscheiden. Die Studienmaterialien sind sehr verständlich aufbereitet, werden durch die Präsenz- und Online-veranstaltungen gut ergänzt und bieten im Gesamtpaket einen breit gefächerten Input. Das Gelernte kann so nicht nur besser verinnerlicht werden, sondern auch mit der Praxis verknüpft werden. Der enge Kontakt zu den Lehrenden während und zwischen den Veranstaltungen hilft einem auf dem richtigen Weg zu bleiben und stets einen Ansprechpartner zu haben. Mails und Anfragen werden meist noch am selben Tag beantwortet. Zudem erhält man durch die Bewertungsbögen Einsicht in die Korrektur seiner Arbeiten - sehr transparent! Darüber hinaus gibt es viele ergänzende hilfreiche Tools wie Citavi, Microsoft Office etc. Die Hochschule entwickelt sich stets weiter und nimmt Rücksicht auf die Anregungen der Studenten. Ein sehr flexibles, anpassungsfähiges Studium, dass sich den Anforderungen der Zukunft in vielerlei Hinsicht stellt!

  • Tanja, 44 Jahre, hat den Fernkurs: "Gesundheitsberater/in" des Anbieters Impulse e.V. - Schule für freie Gesundheitsberufe am 06.08.2015 bewertet. Bewertungen insgesamt: 6
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Der Studiengang ist bei mir zwar schon etwas länger her, ich habe jedoch immer mal wieder die sehr guten Fachfortbildungen besucht und werde dies auch weiter tun. Ich kann diese Schule empfehlen, da ich zum Einen qualifizierte Dozenten kennenlernen durfte, die neben dem Fachlichen jede Menge Persönliches in ihren Unterricht haben einfließen lassen, was ich sehr schätze. Es gibt kaum etwas Wertvolleres als Erfahrungswerte von Menschen, die mit dem Arbeiten, was ich anstrebe. Die Inhalte der Studienbriefe sowie auch der Fortbildungen sind fundiert, leicht verständlich und umfangreich. Die Betreuung ist freundlich, engagiert und gleichzeitig locker. Mehr als fix wird auf Anfragen geantwortet und Lösungswege gefunden. Ich kann keine negativen Punkte nennen, da ich bisher keine kennengelernt habe. Also Daumen hoch für diese Schule :)

  • Clarissa, 28 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement (B. A.)" des Anbieters APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft am 13.10.2015 bewertet. Bewertungen insgesamt: 32
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Der Studiengang weist ein gutes Konzept auf, um neben der Arbeit noch zu Studieren. Der Aufbau des Studiums kann sehr flexibel gestaltet werden. Bei organisatorischen Problemen wird einem sofort geholfen. Man erarbeitet sich ein Thema durch die Lernenhefte, die einem nach Hause zu geschickt werden. Leider sind manche davon etwas kompliziert aufgebaut. Z.t. fehlen auch die praktischen Übungen, was ein genereller Nachteil bei einem Fernstudium ist. Zudem fehlt mir der nähere Kontakt zu dem jeweiligen, auf das Thema bezogenen, Tutor. Grundsätzlich bereue ich aber nicht mich bei dieser Fernuniversität angemeldet zu haben.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Die Inhalte des Studiengangs Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement sind konsequent an die Ansprüche des Marktes ausgerichtet und dementsprechend praxisnah. Somit vermitteln bereits die grundlegenden Inhalte wichtige Fertigkeiten und Fähigkeiten, welche in dem neuen Berufsbereich zwingend benötigt werden. Dies wären unter anderem:

  • Grundlagen der Ökonomie
  • Gesundheitspsychologie
  • Arbeitsweisen der Krankenkassen
  • Hintergrundwissen zu chronischen Erkrankungen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Gesundheitsberatung - auch in Onlinemedien

Neben diesen spezifischen Themen müssen Sie sich während des Studiums auch die Fähigkeiten und Fertigkeiten aneignen, welche für einen Einsatz im mittleren und gehobenen Management notwendig sind. Dies sind unter anderem:

  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Marketing
  • Management
  • Controlling und Evaluation

Beschreibung des Fernstudiums bzw. der berufsbegleitenden Weiterbildung

Die Bereiche Gesundheitsförderung und -prävention spielen beim Bachelor-Studiengang Präventions- und Gesundheitsmanagement klar im Fokus. Sie werden durch das Studium in die Fähigkeiten erwerben, welche für die Konzeption, die Durchführung und die Qualitätssicherung von Präventionsmaßnahmen notwendig sind, so dass diese gezielt in den verschiedensten Bereichen eingesetzt werden können.

Aus diesem Grund öffnet Ihnen der Studiengang ein sehr breit gefächertes Feld an Einsatzmöglichkeiten. Denn sowohl Behörden als auch Institutionen und die freie Wirtschaft müssen vermehrt die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter im Fokus behalten und diese nach Möglichkeit präventiv verbessern.

Sie planen und entwickeln solche Konzepte und integrieren verschiedene Controlling-Möglichkeiten, um die Effizienz der Gesundheitsförderung und -prävention zu messen und zu optimieren. Die sehr große Vielfalt der Einsatzgebiete erlaubt es Ihnen problemlos in Ihrer Branche weiterzuarbeiten oder auf Wunsch die Branchen zu wechseln. Somit sind Sie nicht länger an Ihren ursprünglichen Beruf gebunden, sondern können als Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement (B. A.) im mittleren Management tätig werden.

Prof. Dr. Viviane Scherenberg (Apollon):  Tätigkeiten finden sich in und für unterschiedliche Settings, für diverse klassische und neuzeitliche präventive Handlungsfelder, Lebensphasen, Zielgruppen  oder ausgewählten Indikationen. Durch den positiven Einfluss auf das Gesundheitsverhalten und die gesundheitsförderlichen Verhältnisse (Verhältnisprävention: Arbeitsklima etc.) werden die Absolventen in die Lage versetzt die körperliche, psychische und soziale Gesundheit positiv zu beeinflussen. [zum vollständigen Interview]"

Voraussetzungen

Wie bei einem Bachelor-Studiengang üblich, ist das Abitur beziehungsweise das Fachabitur die Grundlage für die Zulassung. Allerdings wird der Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement (B. A.) zurzeit nur von einer einzigen Universität als Fernstudium angeboten. Bei dieser ist die Zulassung nach dem Bremischen Hochschulgesetz (BremHG) geregelt, so dass es tatsächlich die Möglichkeit gibt, den Studiengang auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife zu studieren. Hierfür müssen Sie eine abgeschlossene, mindestens 2-jährige Berufsausbildung abgeschlossen, in diesem Beruf mindestens für 3 Jahre gearbeitet und die entsprechenden Fortbildungsveranstaltungen in Ihrem Berufszweig genutzt haben.

Bei den persönlichen Voraussetzungen ist vor allem ein hohes Interesse für Gesundheitsthemen und das Management zu nennen. Nur wer sich wirklich mit seinem Beruf identifiziert und in den Tätigkeiten im Bereich Gesundheitsförderung und -prävention seine Erfüllung findet, sollte den Studiengang beginnen. Sie haben die Chance Ihren Mitmenschen viel Gutes zu tun und die Arbeitsbedingungen in vielen Bereichen positiv zu verändern oder zu beeinflussen.

Gerade die Tätigkeiten im Management erfordern bestimmte charakterliche Fähigkeiten. Achten Sie daher auch auf folgende Soft-Skills und holen Sie Defizite auch während der Weiterbildung nach:

   teamfähig

 

   organisiert

 

   kommunikativ

 

   ökonomisch

 

Dauer

Der Studiengang wird mit einer Dauer von 36 Monaten angegeben und liegt damit im allgemeinen Durchschnitt der Bachelor-Studiengänge. Sie müssen damit rechnen, dass Sie pro Woche circa 15 - 22 zusätzliche Arbeitsstunden in den Studiengang investieren müssen, um diesen in der Regelstudienzeit abzuschließen. Dies klingt zunächst recht viel, verglichen mit den sich eröffnenden beruflichen Möglichkeiten ist dies jedoch eine Kleinigkeit.

In diesem Studiengang sind weder Praktika noch Praxis-Seminare vorgesehen, so dass Sie sich ausschließlich auf die Bewältigung der verschiedenen Module und den Erhalt der entsprechenden Credit-Points konzentrieren können. Die praxisbezogenen Inhalte der einzelnen Module bereiten Sie umfassend auf den Arbeitsalltag vor.

Prüfung

Während des Studiums müssen einzelne Module mittels Modulprüfung abgeschlossen werden. Hierfür stehen in ganz Deutschland Prüfungszentren bereit, in welchen die Prüfungen abgelegt werden können. Der zeitliche Aufwand für Sie minimiert sich dadurch deutlich. Abgeschlossen wird das Studium durch die Bachelor-Arbeit, welche von Ihnen erstellt werden muss. Diese bildet den eigentlichen Abschluss und soll Ihre Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit unter Beweis stellen.

Zielgruppe

Der Studiengang richtet sich vor allem an berufserfahrene Menschen, welche sich gezielt mit den Themen Gesundheit und Prävention auseinandersetzen möchten. Durch die starke Aktualität der Themen und deren Präsenz über die nächsten Jahrzehnte ist dieser Studiengang äußerst zukunftsorientiert. Wer mit dem aktuellen Beruf unzufrieden ist, oder sich mehr Aufstiegschancen wünscht, ist mit dem Studiengang Gesundheitsförderung und -prävention auf dem sicheren Weg ins mittlere oder höhere Management.

Berufsbild / Tätigkeiten

Die Arbeit als Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement sind vielfältig. Angefangen bei der Beratung verschiedener Unternehmen oder Abteilungen in den Bereichen Gesundheit und Vorsorge, gehört auch die Planung und Konzeption verschiedener Präventions- und Förderprogramme zu den eigenen Aufgaben. Tätigkeitsfelder sind unter anderem Verbände, Ministerien, Unternehmensberatungen, die Pharmaindustrie, Sozialversicherungsträger oder Alten- und Behinderteneinrichtungen.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Gesundheitsprävention und -förderung?

Die Bereiche Gesundheit und Prävention werden vor allem in Deutschland gerade erst in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Dementsprechend fehlt es noch in vielen Bereichen und Branchen an ausgebildetem Personal, welches für die Planung der neuen Konzepte verantwortlich ist.

Mit dem Bachelor-Abschluss können Sie zurzeit bereits eine gute Karriere machen. Wenn Sie ins obere Management wollen, können Sie den Bachelor als Grundlage nutzen um einen entsprechenden Master-Abschluss, wie den Master Gesundheitsökonomie (M. A.), abzuschließen. Somit stehen Ihnen noch mehr Türen offen.
 

Pro und Contra Fernstudium Gesundheitsprävention und -förderung

Pro

Es gibt viele Gründe, welche für den Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement (B. A.) sprechen. So sind die hervorragenden Berufsaussichten zu nennen, aber auch die Abwechslung der Tätigkeiten und die breit gefächerten Einsatzmöglichkeiten. Darüber hinaus ist äußerst positiv, dass der Studiengang berufsbegleitend absolviert werden kann.

Contra

Gegen ein solches Studium sollten Sie sich entscheiden, wenn es Ihnen nicht möglich ist, neben der Arbeit noch ein gewisses Maß an Zeit und Energie aufzubringen. Denn ein Fernstudium erfordert harte Arbeit und viel Konzentration.

Über den Autor

Fabian Haubner kümmert sich seit vielen Jahren um die Vermarktung von Fernstudium Direkt. Der ausgebildete Diplom-Kaufmann ist seit 2010 verantwortlich für das Projekt. Dabei kümmert er sich sowohl um die Textqualität als auch um die Usability der Seite.

Zum Autorenprofil

Kommentare für Gesundheitsprävention und Gesundheitsförderung

  Haben Sie Fragen zu einem Angebot?
  Möchten Sie uns etwas mitteilen?
  Vermissen Sie einen Kurs?

Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.
Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.