• 2720 Kurse
  • 95 Anbieter
  • 4810 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Fernstudium im Bereich Heilpraktiker | Im Fernstudium als Bachelor, Berufsausbildung oder als berufsbegleitende Weiterbildung

Das Interesse an naturheilkundlichen Methoden und sanfter Medizin ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Wenn Sie sich in diesem Bereich fortbilden oder beruflich neu orientieren möchten, ist ein Fernstudium zum Heilpraktiker eine gute Wahl. Es kann berufsbegleitend durchgeführt und zeitlich flexibel gestaltet werden.

Kategorietipp

Die RSA - Rolf Schneider Akademie bietet zahlreiche staatlich geprüfte und zugelassene Fernstudiengänge im Bereich Heilpraktiker-Fernstudium an: Darunter z.B. Heilpraktiker für medizinisch Vorgebildete, für Laien, mit oder ohne Therapieverfahren wie Homöopathie oder Akupunktur, Ernährungsberatung u.v.m. Auch ein Fernstudium zum Heilpraktiker für Psychotherapie, sektoraler Heilpraktiker oder Tierheilpraktiker wird angeboten. Interessierte können 4 Wochen das Fernstudienangebot der RSA unverbindlich testen.

Von "Rolf-Schneider-Akademie - Fernschule" werden derzeit Fernkurse / Fernstudiengänge in folgenden Kategorien zum Thema "Heilpraktiker" angeboten:


- Werbung -

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Heilpraktiker

Es wurden 51 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

Seiten

In der Kategorie Heilpraktiker gelistet

  • 64
    Fernlehrgänge
  • 1
    Fernstudiengang
  • 1
    Fernhochschule
  • 11
    Fernschulen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Heilpraktiker

In der Kategorie Heilpraktiker sind aktuell 64 Fernlehrgänge und ein Fernstudiengang von insgesamt einer Fernhochschule und 11 Fernschulen gelistet und können mit einem Bachelor oder Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler oder Fernstudenten müssen ca. 3 bis 25 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 1 Monat (Zertifikat) - 42 Monate (Bachelor)
   Wöchentlicher Aufwand 3 Stunden (Zertifikat) - 25 Stunden (Bachelor)

   Abschluss

Bachelor oder Zertifikat
   Kosten 765 € (Zertifikat) - 8.889 € (Bachelor)

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Heilpraktiker?

Für ein Fernstudium Heilpraktiker fallen Kosten von 765 € (Zertifikat) bis 8.889 € (Bachelor) an.

Für folgendes Angebot gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden: Heilpraktiker/-in (-5%) vom Anbieter Laudius Akademie für Fernstudien.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 1 und 42 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Heilpraktiker

Insgesamt wurde das Fernstudium „Heilpraktiker“ durchschnittlich mit 4,8 von 5 Sternen von 80 Teilnehmern bewertet. Besonders ragt der Kurs Heilpraktiker/-in des Anbieters Laudius Akademie für Fernstudien mit einer Bewertung von 4,9 Sternen von 14 Teilnehmern heraus. Am besten bewertet unter den nicht-akademischen Anbietern wurde die Fernschule Rolf-Schneider-Akademie - Fernschule mit einer Bewertung von 5 Sternen. Die meisten Bewertungen im nicht-akademischen Sektor weist die Fernschule Impulse e.V. - Schule für freie Gesundheitsberufe mit insgesamt 51 Bewertungen aus.

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgänge und Fernstudiengänge der Kategorie Heilpraktiker

4,8
bewertet von 80 Teilnehmern
Top-Fernlehrgang (4,9)
Heilpraktiker/-in
des Anbieters Laudius Akademie für Fernstudien
Nicht-akademischer Top-Anbieter (5)
Rolf-Schneider-Akademie - Fernschule

Interessante Erfahrungen von Teilnehmern

  • Annika, 34 Jahre, hat den Fernkurs: "Heilpraktiker / Heilpraktikerin" des Anbieters Impulse e.V. - Schule für freie Gesundheitsberufe am 16.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 11
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich bin seit knapp einem Jahr eingeschrieben. Bei vielen Fernstudieninstituten war ich vorsichtig Hohe Gebühren und man weiß nie, was man bekommt. Mit dieser Schule bin ich aber mehr als zufrieden. Die Gebühren sind sehr günstig, ohne dass das Lehrmaterial dabei an Qualität einbüßt. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit wenn man Fragen hat. Die Fachfortbildungen und Seminare sind lehrreich und machen Spaß. Auch mein Studienfachwechsel vom Gesundheitsberater zum Heilpraktiker ging ohne Beanstandungen glatt von der Bühne. Alles in allem bekommt diese Schule von mir eine ganz klare Empfehlung und ich habe mir bereits weitere ergänzende Studiengänge heraus gesucht, die ich dort noch belegen werde.

  • Christian, 40 Jahre, hat den Fernkurs: "Heilpraktiker/-in" des Anbieters Laudius Akademie für Fernstudien am 13.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 7
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Hallo, ich habe bis jetzt nur von Laudius profitiert. Es ist zu bestimmten Zeiten immer jemand erreichbar. Fachlich sind die Mitarbeiter sehr kompetent. Die Lernhefte sind gut nach zu vollziehen und mit leicht verständlichen Erklärungen erläutert. Das Forum ist ein guter Platz, um sich mit anderen Teilnehmern in Verbindung zu setzen und die Lernziele und Erfolge zu besprechen. Ich fühle mich sehr wohl und gut aufgehoben. Ich kann Laudius für ein Fernstudium empfehlen.

  • Alexandra, 46 Jahre, hat den Fernkurs: "Tierheilpraktiker / Tierheilpraktikerin" des Anbieters Impulse e.V. - Schule für freie Gesundheitsberufe am 04.06.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 12
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich bin mir der Betreuung von Impulse sehr zufrieden. Wenn man Fragen hat, wird einem telefonisch sehr schnell geholfen. Die Korrektur der Einsendeaufgaben erfolgt sehr schnell (der Rekord lag bei ca. 2 Stunden), was einem natürlich zusätzlich motiviert. Was lobend erwähnt werden muss, ist der Preis. Da ist Impulse wirklich eine der günstigsten Schulen. Auch die Seminare sind immer sehr aufschlussreich und motivieren zustätzlich.

  • Claudia , 46 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Heilpraktiker (Psychotherapie)" des Anbieters ALH-Akademie am 06.08.2015 bewertet. Bewertungen insgesamt: 5
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Das Studium bei der ALH ist sehr interessant gestaltet. Online Klausuren werden zeitnah bewertet und mir gefallen die Webinare sehr gut. Falls man nicht teilnehmen kann gibt es die Möglichkeit die Wiederholung anzuschauen .Der Kontakt mit der ALH ist prima. Die Damen sind sehr freundlich und kompetent. Ich freue mich auf die nächsten Monate.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Im Fernstudium werden medizinische und naturheilkundliche Kenntnisse vermittelt. Dies kann mehr oder weniger ausführlich geschehen. Sind Sie bereits in einem medizinischen Beruf tätig, haben Sie in der Regel die Möglichkeit, die Ausbildung um einige Monate zu verkürzen. Nähere Einzelheiten dazu teilen die Fernlehrinstitute auf Anfrage mit.

Verbindliche Inhalte eines Fernstudiums für Heilpraktiker sind:

  • Anatomie und Physiologie des Menschen
  • Allgemeine und spezielle Pathologie des Menschen
  • Grundkenntnisse der Labordiagnostik
  • Einführung in die Infektionslehre
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Hygienische Maßnahmen
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen
  • Erste Hilfe
  • Ernährungslehre

Da es sich bei der Tätigkeit als Heilpraktiker um eine Tätigkeit im naturheilkundlichen Bereich handelt, nimmt die Vermittlung von Grundkenntnissen in verschiedenen Bereichen der Naturheilkunde einen breiten Rahmen in der Ausbildung ein:
Es werden naturheilkundliche Verfahren vorgestellt und bei Bedarf weiter vertieft. Bei diesen naturheilkundlichen Verfahren kann es sich zum Beispiel um

  • Homöopathie
  • Akupunktur
  • Heilkräuterkunde

handeln.

Sowohl für angehende als auch für bereits praktizierende Heilpraktiker ist es unabdingbar, dass Sie sich nicht nur in einem, sondern auch in mehreren Bereichen der alternativen Medizin und der Naturheilkunde regelmäßig weiter- und fortbilden. Schließlich stellt die Naturheilkunde die Kernkompetenz eines Heilpraktikers dar, die auf soliden medizinischen Kenntnissen aufbaut. Außerdem empfiehlt es sich, ein breites Grundlagenwissen zu verschiedenen Naturheilverfahren zu erwerben und sich in zwei bis drei Bereichen zu spezialisieren. Oftmals bieten die Fernlehrinstitute derartige Spezialisierung im Fern- oder im Direktunterricht am Wochenende an.

Beschreibung des Fernstudiums bzw. der berufsbegleitenden Weiterbildung

Für ein Fernstudium zum Heilpraktiker gibt es verschiedene Anbieter. Der Lehrstoff wird nicht in Seminaren vermittelt, sondern kommt in Form von Lehrbriefen zu Ihnen nach Hause. Oftmals werden jedoch ergänzende Seminare angeboten, die entweder für alle Teilnehmer verpflichtend oder freiwillig sein können. Auf diese Weise ist eine zeitliche Flexibilität gegeben, die es Ihnen ermöglicht, das Fernstudium zum Heilpraktiker neben Ihren beruflichen oder familiären Verpflichtungen durchzuführen.

Die Tätigkeit als Heilpraktiker ist sehr anspruchsvoll. Sie setzt voraus, dass Sie das nötige theoretische und praktische Wissen besitzen, um verantwortungsbewusste Entscheidungen im Umgang mit den Patienten treffen zu können. Dieses Wissen wird Ihnen in einem Fernstudium zum Heilpraktiker vermittelt. Es schließt mit einem Zertifikat ab. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass dieses Zertifikat noch nicht zur Eröffnung einer Praxis oder einer sonstigen Tätigkeit als Heilpraktiker berechtigt. Hierfür benötigen Sie die amtsärztliche Erlaubnis, die Sie durch das Bestehen einer Prüfung erwerben können. Dafür ist das Fernstudium eine gute Vorbereitung, denn ohne ausreichendes medizinisches Fachwissen haben Sie keine Chance, die Heilpraktikerprüfung beim Amtsarzt zu bestehen.

Vorausetzungen

Für die Aufnahme eines Fernstudiums zum Heilpraktiker sind in der Regel keine besonderen Voraussetzungen erforderlich. Der Einstieg ist auch möglich, wenn Sie noch keine medizinischen Vorkenntnisse besitzen. Diese Kenntnisse können Sie sich problemlos im Rahmen des Fernstudiums aneignen. Wenn Sie bereits als Krankenschwester oder Krankenpfleger, Arzthelferin oder MTA tätig sind, haben Sie die Möglichkeit, die Ausbildung um einige Monate zu verkürzen. Das Gleiche gilt für alle Personen, die einen anderen medizinischen Beruf ausüben. Informieren Sie sich in diesem Falle ausführlich, welche Möglichkeiten sich für Sie im Rahmen des Fernstudiums bieten.

Auch wenn es keine besonderen Voraussetzungen für die Aufnahme eines Fernstudiums gibt, müssen Sie bestimmte Vorgaben erfüllen, um als Heilpraktiker tätig werden zu können. Der erfolgreiche Abschluss eines Fernstudiums reicht dafür nicht aus, sondern kann nur als Vorbereitung für die amtsärztliche Prüfung gesehen werden. Diese Prüfung müssen Sie bestehen. Dort werden vor allem medizinische und keine oder kaum naturheilkundliche Kenntnisse abgefragt. Sinn und Zweck der amtsärztlichen Prüfung ist es nachzuweisen, dass von Ihnen keine Gefährdung der Volksgesundheit ausgeht.

Um an der amtsärztlichen Prüfung teilnehmen zu können, müssen Sie neben einer ausreichenden Vorbereitung folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Alter mindestens 25 Jahre
  • mindestens Hauptschulabschluss
  • körperliche und geistige Gesundheit
  • Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses

Wenn Sie bereits in der Branche arbeiten kennen Sie die charakterlichen Voraussetzungen. Für Neueinsteiger hilft eventuell ein Blick auf folgende Tabelle:

   sorgfältig

 

   organisiert

 

   kommunikativ

 

   sozial

 

Ablauf

Zuerst werden grundlegende und anschließend detaillierte Kenntnisse vermittelt. Der genaue Ablauf richtet sich nach dem Studienplan, den jedes Fernlehrinstitut individuell festlegen kann.
Folgender Informationsfilm verdeutlich anschaulich den gesamten Ablauf des Prozederes:

Dauer

Ein Fernstudium zum Heilpraktiker kann unterschiedlich lange dauern. Von 6 bis 30 Monaten ist nahezu alles möglich. Nicht zuletzt richtet sich die Dauer auch danach, ob und in welchem Umfang bereits Vorkenntnisse vorhanden sind. Bei einem Fernstudium haben Sie den Vorteil, dass eine hohe zeitliche Flexibilität gegeben ist. So bieten viele Fernlehrinstitute die Möglichkeit, die Ausbildung um einige Monate zu verlängern, ohne dass dafür zusätzliche Kosten anfallen.

Kosten

Die Kosten für eine Heilpraktikerausbildung sind sehr unterschiedlich. Fast immer müssen Sie mit Kosten in Höhe von mehreren tausend Euro rechnen. Sie können über die gesamte Ausbildungszeit verteilt oder in einem Betrag entrichtet werden.
Fernlehrinstitute bieten fast immer die Möglichkeit, die Gebühr in monatlichen Teilbeträgen zu bezahlen. Darüber hinaus wird eine Gebühr für die Prüfung beim Amtsarzt fällig. Sie geht allerdings nicht an das Fernlehrinstitut, sondern an die dafür zuständige Stelle.

Seminare

Das Fernstudium kann durch Wochenendseminare oder Wochenseminare ergänzt werden. In einigen Fällen sind diese Seminare verpflichtend, in anderen Fällen sind sie freiwillig. Seminare bieten eine gute Möglichkeit, die anderen Teilnehmer kennenzulernen und gewisse Spezialisierungen im Rahmen der Ausbildung vorzunehmen.

Prüfung

Das Fernstudium zum Heilpraktiker endet nicht mit einer Prüfung, sondern mit einem Teilnahmezertifikat. Die eigentliche Prüfung findet beim zuständigen Amtsarzt statt.

Zielgruppe

An einem Fernstudium zum Heilpraktiker können alle Personen teilnehmen, die sich für naturheilkundliche Methoden interessieren. Dies gilt sowohl für Personen, die eine haupt- oder nebenberufliche Tätigkeit als Heilpraktiker anstreben als auch für Personen, die lediglich an einer persönlichen Weiterbildung interessiert sind. Im letztgenannten Fall ist die Prüfung vor dem Amtsarzt nicht zwingend erforderlich, für eine berufliche Tätigkeit ist sie jedoch unabdingbar, unabhängig davon, ob die Tätigkeit als Heilpraktiker haupt- oder nebenberuflich erfolgen soll.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Heilpraktiker?

Heilpraktiker sind in der Regel selbständig tätig, können aber auch als Angestellte bei einem anderen Heilpraktiker arbeiten. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Im erstgenannten Fall kommt das unternehmerische Risiko hinzu. Einige Heilpraktiker entschließen sich auch, eine Gemeinschaftspraxis mit anderen Heilpraktikern zu führen. Auch Kooperationen mit naturheilkundlich orientierten Ärzten oder Psychologen sind denkbar.

Pro und Contra Fernstudium heilpraktiker

Pro

Es kann zeitlich und örtlich unabhängig durchgeführt werden. Ideal ist es, wenn begleitende Seminare zum Fernstudium angeboten werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich Anregungen zu holen, andere Teilnehmer kennzulernen und das Erlernte zu vertiefen oder durch Spezialkenntnisse zu erweitern. 

Contra

Andererseits darf aber auch nicht verschwiegen werden, dass ein hohes Maß an Ausdauer und Selbstdisziplin erforderlich ist, um nicht nur kurzfristig, sondern auch langfristig bei der Sache zu bleiben, sich immer wieder neu zum Lernen zu motivieren und das Fernstudium schließlich zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Über den Autor

Melanie Beitzenkroll verantwortet bei Fernstudium Direkt die redaktionelle Pflege der Anbieterdaten. Darüber hinaus ist sie auch Ansprechpartnerin für das Thema Marketing und Vertrieb.

Zum Autorenprofil

Kommentare für Heilpraktiker

  Haben Sie Fragen zu einem Angebot?
  Möchten Sie uns etwas mitteilen?
  Vermissen Sie einen Kurs?

Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.
Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.

Neuen Kommentar schreiben

Ich kann mich nicht so Recht für einen Kurs entscheiden. Ich interessiere mich für den Bereich der Naturheilkunde. Ich wünsche mir fundiertes u ausreichendes Wissen über den menschlichen Körper (biologisch u psychologisch), außerdem über die Wirkung von Ernährung auf den menschlichen Körper ( sowohl physisch als auch psychisch). Ich tendiere auch stark zum Beruf der Ernährungsexperten, möchte meine Erkenntnisse aber auch auf die Kraft von Heil- pflanzen/Kräutern erweitern. Kurz interessieren mich folgende Themen gleichermaßen:
- Naturheilverfahren / Alternativmedizin
- Ernährungsberaterin / Gesunheitsberater
- (Heil-) pflanzenkunde
- psychologische Berater Coach

Welchen Kurs empfehlen Sie mir bzw. gibt es einen Kurs, der all die o.g. Bereiche abdeckt ?
Ich strebe die Gründung meiner eigenen Praxis an.

Ich freu mich sehr auf eine Antwort.

herzliche Grüße

Fatima Zahra El Bachiri

Guten Morgen Frau El Bachiri,
leider gibt es keinen Kurs, der direkt alle Ihre Interessensgebiete ausreichend inhaltlich umfasst. Allerdings bietet zumindest der Kurs "Heilpraktiker mit zusätzlicher Fachrichtung Ernährungsberatung und Ernährungsmedizin" (https://www.fernstudium-direkt.de/heilpraktiker-zusaetzlicher-fachrichtu...) eine gute Kombination in dem Schwerpunkt Naturheilverfahren und Ernährungsberatung. Gerade wenn Sie planen, sich auf diesem Gebiet selbstständig zu machen, ist eine fundierte Ausbildung in Form einer Heilpraktiker-Ausbildung in jedem Fall ratsam. Entweder direkt in Kombination mit dem Ernährungs-Schwerpunkt oder Sie beginnen mit der allgemeinen Einführung und suchen sich dann im Laufe der Weiterbildung Zusatzfelder, die Sie vertiefen. Wenn Sie noch eine fundiertere Studienberatung wünschen, empfehlen wir sich noch einmal an den Anbieter BTB (https://www.fernstudium-direkt.de/btb) zu wenden. Dieser ist auf die Ausbildung in therapeutischen Berufen spezialisiert und kann Ihnen sicher einige hilfreiche Tipps geben.

VG