• 4014 Kurse
  • 118 Anbieter
  • 17667 Bewertungen
3 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit #31/2020 - #31/2021 - #32/2022
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Netzwerktechnik | Als Fernstudium oder berufsbegleitende Weiterbildung

In den Fernkursen Netzwerktechnik erlernst Du die grundlegende Funktionsweise von Netzwerken, deren Komponenten und Zusammenhängen. Du lernst eine Infrastruktur aufzubauen, Netzwerkbetriebssysteme einzurichten und Konzepte zu Planen. Die Nachfrage nach diesen Fachkräften wächst rasant!

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Netzwerktechnik

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern Es wurden 15 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

Seiten

i

Kostenlos Infomaterial zum Thema Netzwerktechnik bestellen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Netzwerktechnik

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 5 Monate - 24 Monate (Zertifikat)
   Wöchentlicher Aufwand 7 Stunden (Zertifikat) - 20 Stunden (Hochschulzertifikat)

   Abschluss

Hochschulzertifikat, Vorbereitung IHK-Abschluss, Zertifikat oder Zeugnis
   Kosten 1.290 € (Zertifikat) - 1.524 € (Hochschulzertifikat)

Welche Studieninhalte erwarten dich im Fernstudium?


- Werbung -

In den Fernkursen lernst Du die Installation und Einrichtung von Linux/Unix- und Windows-Serversystemen. Dazu gehören beispielhaft folgende Inhalte:

  • Grundlagen der Datenübertragung (u.a. ISO/OSI-Referenzmodell)
  • Elektrotechnische Grundlagen (Ethernet, RJ-45 etc.)
  • Netzwerkkomponenten (Switch, Hub, Router)
  • Lokale Funknetze (IEEE 802.11 etc.)
  • Netzwerkdienste DHCP und DNS
  • Protokolle TCP/IP, IPv4 und IPv6
  • Steuerung von Benutzer- und Gruppenkonten
  • Aufbau einer Domäne
  • Terminaldienste und Remoteverwaltung (Zugriff per RAS, VPN und PowerShell)
  • Unix- und Solaris-Serversysteme
  • Backup, Change, Management und Service Levels
  • Netzwerksicherheit

Ein wichtiger Baustein sind die Serversysteme. Derzeit kommen vor allem folgende Systeme zum Einsatz, und bilden daher die Inhalte dieser Lerneinheiten:

  • Windows Server 2008 R2 / Windows Server 2012
  • Apache HTTP Server
  • Nginx
  • Google Web Server
  • Ubuntu-Server

Wenn man mehrere selbständige elektronische Systeme, etwa Computer, aber auch mobile Geräte, zusammenschließt, nennt man das Rechnernetz oder Netzwerk. Diese ermöglicht die Kommunikation der einzelnen Systeme untereinander. Die Kommunikation erfolgt über Protokolle, die ihre Daten an die jeweils nächste Schicht weiter geben. Auf dieser Grundlage basiert auch das Internet und deren bekannteste Protokolle, das Transmission Control Protocol, kurz: TCP sowie das Internet Protocol, kurz: IP. Das Internet ist jedoch nicht homogen, sondern besteht aus vielen selbständigen Teilnetzen, die sich jedoch bestimmte Protokolle teilen.

Mit einer Weiterbildung im Bereich Netzwerktechnik wirst Du zu einem:r umfassenden Fachexpert:in ausgebildet. Du erlernst einen der gefragtesten Berufe und arbeitest vorwiegend an Unternehmensnetzwerken. Dazu installierst, konfigurierst und administrierst Du die entsprechende Hard- und Software. Das theoretische Wissen der Lehrgänge wird in einigen Fällen durch Praxisseminare ergänzt, sodass Du stets über den neusten Stand der Entwicklungen informiert wirst. Dort hast Du auch die Möglichkeit, dir zur Übung realistische Netzwerkumgebungen aufzubauen.

Ablauf

Die meisten Lehrgänge haben keinen fixen Starttermin, sondern können flexibel jederzeit begonnen werden. Nach der Anmeldung bekommst Du das Lernmaterial digital und eventuelle Lektüre per Post. Du hast Zugang zum kostenlosen Online Campus auf dem Du Deine Materialien sichten und ggf. bearbeiten kannst. Auch hast Du hier Überblick über alle anstehenden Termine, Prüfungen und Fristen. Du kannst dort auch mit Dozent:innen, Tutor:innen und anderen Teilnehmer:innen in Kontakt treten. Sollte es Präsenzphasen geben, wirst Du hier über Seminare informiert.

Teilnahmevoraussetzungen

Diese Fernkurse erfordern in der Regel keine spezifischen Voraussetzungen. Du kannst mit einem mittleren Bildungsabschluss jederzeit beginnen. Wer diesen nicht vorweisen kann, sollte sich darauf einstellen, eventuell ein paar mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen nachzuholen.

Du benötigst ebenfalls keine Berufserfahrung. Erfahrungen mit Betriebssystemen und ein allgemein gutes Verständnis für technische Probleme werden jedoch in vielen Fällen von Vorteil sein. Du solltest dahingehend bereits erste Berührungspunkte vorweisen können.

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich vor allem an:

  • berufliche Praktiker:innen, die PC-Netzwerke mit Windows Server 2012 R2 aufbauen und verwalten wollen,
  • Netzwerkanwender:innen, die bisher erste berufliche Erfahrungen gesammelt haben und in die Netzwerkadministration einsteigen wollen,
  • Administrator:innen, die Ihre Kenntnisse weiter vertiefen wollen

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Netzwerktechnik?

Cisco Systems, eines der größten weltweit agierenden Unternehmen der Telekommunikationsbranche hat den Bedarf an Fachkräften für den Aufbau und die Verwaltung von Netzwerken auf 180 000 Stellen allein in Deutschland beziffert. Die Nachfrage wächst rasant, da immer mehr Unternehmen die Vorteile von Netzwerkinfrastrukturen erkennen. Gut ausgebildete Netzwerktechniker:innen und Administrator:innen sind jedoch nach wie vor Mangelware. Qualifizierte Spezialist:innen werden derzeit extrem gesucht. Du kannst dich daher mit einem Fernkurs in diesem Bereich optimal positionieren.

Als Netzwerktechniker:in bist Du zuständig für die Einrichtung und Wartung von Netzwerksystemen. Dazu gehört nicht nur die Serverwartung, sondern auch die Einrichtung von Clientsystemen, die im Netzwerk angemeldet werden sollen. Je nach Schwerpunkt konzentrieren sich Deine Tätigkeiten mehr auf die Planung von Infrastrukturen oder die technische Arbeit am System.

Einige Techniker:innen arbeiten auch im Außendienst oder als Dienstleister:innen für verschiedene Kunden. Sie richten die Systeme vor Ort ein oder nutzen die Möglichkeiten der Fernwartung, um Probleme zu beheben. Das Thema Sicherheit steht immer wieder im Vordergrund der Arbeit, denn die Daten, die über Netzwerke versandt werden, sind mitunter sehr sensibel. Es ist daher ebenfalls empfehlenswert, sich im Bereich IT-Security stetig auf dem aktuellen Stand zu halten.

Vorteile des Studiums

Die Fernkurse sind allesamt so ausgelegt, dass sie problemlos neben der beruflichen Tätigkeit absolviert werden können. Du lernst die Themen nach Deinem eigenen Zeitplan und profitierst von den anschaulichen Materialien.

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Netzwerktechnik?

Für ein Fernstudium Netzwerktechnik fallen Kosten von 1.290 € (Zertifikat) bis 1.524 € (Hochschulzertifikat) an.

Für folgendes Angebot gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden: Wissensmanager/in (IHK) - IHK-Zertifikatslehrgang (-10%) vom Anbieter sgd - Fernschule Studiengemeinschaft Darmstadt.

Mit welcher Studiendauer kannst du im Fach Netzwerktechnik rechnen?

Die Dauer des Fernkurses variiert zwischen 5 und 24 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Netzwerktechnik

Durchschnittsbewertungen

der Fernkurse der Kategorie Netzwerktechnik

4,8
bewertet von 36 Teilnehmenden
Top-Fernlehrgang (4,8)
Netzwerktechnik
des Anbieters Fernschule Weber
Nicht-akademischer Top-Anbieter (4,8)
Fernschule Weber

Interessante Erfahrungen von Teilnehmer:innen

  • Matthias, 43 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Netzwerktechnik" des Anbieters Fernschule Weber am 30.01.2023 bewertet. Bewertungen insgesamt: 29
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Insgesamt ein sehr umfassender Fernlehrgang zu allen Themen der Netzwerktechnik, den ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Die Lerninhalte waren leicht zu verstehen und nachzuvollziehen. Außerdem waren die Hausaufgaben am Ende der einzelnen Lehrbriefe nützlich, um das Verständnis der einzelnen Themen zu festigen. Die Korrektur erfolgte sehr schnell. Das im Kurs verwendete Testnetzwerk war sehr hilfreich und vermittelte praktische Erfahrungen mit Netzwerkkonzepten. Es gibt jedoch einige Bereiche, in denen Verbesserungen möglich sind - insbesondere die Einbeziehung von Linux-Netzwerkthemen in den Lehrplan würden das Programm noch umfassender machen. Die Organisation durch die Fernschule Weber ist sehr gut, Fragen und Anliegen werden schnell beantwortet.

  • Alexander, 24 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Internet Spezialist - Technik, Gestaltung und Einsatz" des Anbieters Fernschule Weber am 11.10.2021 bewertet. Bewertungen insgesamt: 4
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Sehr gutes Fernstudium mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis und ohne enormen Zeitdruck, daher auch super für Berufstätige. Nur manche Beispiele oder Lerneiheiten waren meiner Meinung nach etwas veraltet und könnten ermeuert werden ansonsten sehr Zufriedenstellend.