• 2816 Kurse
  • 112 Anbieter
  • 7954 Erfahrungsberichte
BESTNOTE von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit (#31/2020)
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)

  • Master (weiterbildend)
  • 24 Monate
  • 16 bis 20h pro Woche

Bei dem Kurs Personalentwicklung Master of Arts (M.A.) des Anbieters Technische Universität Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) handelt es sich um einen Fernstudiengang und dieser wird mit einem Master (weiterbildend) nach 24 Monaten abgeschlossen. Pro Woche müssen mindestens 16 und maximal 20 Stunden von einem Fernstudenten investiert werden. Aktuell haben 23 Teilnehmer eine Bewertung mit durchschnittlich 4,2 Sternen abgegeben.

Insgesamt wurde das Institut mit 4,4 Sternen beurteilt. Besonders mit dem Bereich Unterricht & Konzept sind die Fernstudenten zufrieden.

  • Kursbewertungen
  • Beschreibung
  • Kosten
  • Studienkosten/ -modelle
  • Zielgruppe
  • Studienmaterial
  • Inhalte
  • Prüfung
  • Voraussetzungen
  • Zulassung Prüfung
  • Abschluss
  • Weitere Fakten

GESAMTBEWERTUNG DIESES KURSES:

Unterricht & Konzept
Inhalt & Materialien
Betreuung & Organisation
  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (1 von 23)

    Dave, 33 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 08.11.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Die TU gibt sich als sehr Professionell, was sie jedoch nicht ist. Ich habe zuvor meinen BA ebenfalls Online gemacht und die Betreuung war dort wesentlich besser und an die bedürfnisse von Studierenden der Fernlehre angepasst. Viele Sachen laufen noch Postialisch. Die Betreuung sind kaum vorhanden. Aufgabenstellungen und Bewertungen unterirdich. Texte veraltet. Online- Seminar- Plätze sind rar, da es nicht viele gibt. Terminplanungen und Kommunikation ist auch unterirdisch. Rückmeldungen brauchen lange.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (2 von 23)

    Regina, 50 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 07.11.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Die Lehrbriefe sind "inhaltsschwer" und dabei gut verständlich. Die Inhalte sind für meine Arbeit als Personalreferentin bedeutsam. Dabei ist es echt hilfreich, dass ich mir meine Lernzeiten selber einteilen kann und so neben 100% Beruf noch gut studieren kann. Bringt mich weiter! Genau das richtige Studium!

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (3 von 23)

    Angela, 35 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 02.11.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    interessante Studieninhalte, mit Beruf und Familie durch die große Flexibilität und selbstständige Zeiteinteilung sehr gut möglich, dadurch dass man nur ein Präsenzwochenende je Semester hat und sich die Zeit bei den Einsendeaufgaben selbstständig einteilen kann. War sehr zufrieden mit diesem Fernstudiengang.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (4 von 23)

    Caro, 35 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 02.11.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Das Konzept des Mischformats mit hohen Selbstlernanteilen, Online-Kursen und Präsenzveranstaltung ist super. Leider sind die Studienbriefe relativ veraltet, weisen hier und da Schreibfehler auf (falls man sich an so etwas stört) und haben stellenweise auch semesterübergreifend so einige Wiederholungen enthalten. Die organisatorische Betreuung ist gut, die inhaltliche Betreuung kaum vorhanden. Für die Bewertung der Prüfungsleistungen werden nicht viele Worte benutzt, was es schwer macht, Fehler zu verbessern. Hier hilft aber der Austausch mit den KommilitonInnen. Der Arbeitsaufwand ist schaffbar, kostet aber Zeit. Betreuung bei Präsenzformaten ist top.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (5 von 23)

    Eileen, 29 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 02.11.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Das Fernstudium an der TU ist flexibel gestaltbar. Je nach Präferenz kann man Einzelaufgaben bearbeiten oder in digitalen Gruppenseminaren mitwirken, um die erforderlichen CP zu erhalten. Die Gruppenseminare sind teilweise sehr schnell ausgebucht. Die Art und Qualität der Einsendeaufgaben ist je nach Modul sehr schwankend, oft sind auch Reproduktionsaufgaben dabei. Zur Erstellung von Portfolio oder Hausarbeit hätte ich mir eine digitale Infoveranstaltung statt nur eines Leitfadens gewünscht.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (6 von 23)

    Monika Münch, 45 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 02.11.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ausgezeichnetes didaktisches Konzept; Tutor/innen, denen man in den Seminaren begegnet, sind fachlich auf der Höhe der Zeit; die Studienbriefe bedürfen allerdings weitestgehend einer Überarbeitung (Aktualität, Fehlerquote); Betreuung ist okay.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (7 von 23)

    Natalie , 31 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 02.11.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Das Fernstudium ist gut aufgebaut und sehe flexibel, insbesondere wenn man noch den Vollzeitjob und Familie mit dem Studium vereinbaren muss. Ein Ansprechpartner ist immer verfügbar. Die Studienmaterialien sind umfangreich und sehr anregend gestaltet und bieten viele Ansätze für die Praxis. Die Mischung mit Präsenzveranstaltungen finde ich ebenso sehr gelungen.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (8 von 23)

    Janina, 32 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 01.12.2019 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Hallo zusammen, ich befinde mich derzeit im 3. Semester des Studiengangs "Master of Arts Personalentwicklung". Ich arbeite seit April 2014 beim Landschaftsverband Westfalen Lippe auf einer Stelle mit einer Personalverantwortung mit 21 Arbeitskräften und bin somit relativ stark beruflich eingespannt. Wer sich im öffentlichen Bereich ein wenig auskennt, weiß, dass es für einen beruflichen Aufstieg ab der Entgeltgruppe 12 erforderlich ist einen Masterabschluss sein eigen zu nennen. Mein Chef geht in 5 Jahren in Rente, so dass ich jetzt schon Visionen habe in seine Fußstapfen zu treten. Dafür benötige ich einen Masterabschluss, um die Ausgangsvoraussetzungen zu erfüllen. Daraufhin habe ich nach einer Möglichkeit gesucht mich beruflich weiter zu qualifizieren, in einem Bereich, der mich interessiert und das mit möglichst wenig Einschränkungen meines bisherigen Ablaufs. Bei meiner Suche nach geeigneten Studiumsmöglichkeiten, bin ich relativ schnell auf die TU Kaiserslautern und das DISC aufmerksam geworden. Die Möglichkeit an einer öffentlichen Universität in Form eines Fernstudiums zu studieren und die Kosten, sowie die Lehrgangsform haben mich schlussendlich überzeugt mich dort anzumelden. Ich kann mich noch an den ersten Studienbrief von Rolf Arnold erinnern, der mich erstmal umgehauen hat und ich den Eindruck hatte, ich verstehe nur Bahnhof. Es war tatsächlich so, dass ich sehr viele Textpassagen 3-4 mal durchlesen musste, um überhaupt ansatzweise zu verstehen, was dort steht. Ich empfand die Sätze als verschachtelt, kompliziert geschrieben und auf einer sprachlichen Ebene, auf der ich mich selber nicht zuhause fühlte. (Die Tränen kullerten ganz schön, weil ich der felsenfesten Auffassung war, dem ganzen nicht gewachsen zu sein) Schließlich war mein Bachelorstudium nun schon fast 6 Jahre her und ich hatte den Eindruck nun sei endlich das eingetreten, wovon meine Eltern immer erzählt hatten, ich brauchte unfassbar lange, um überhaupt in die Themen reinzukommen. Ich entschied mich jedoch durchzuhalten und erinnerte mich an einen Dozenten der Anfangsveranstaltung, der gesagt hatte, dass die meisten Abbrecher im 1. Semester zu verbuchen seien. Ich entschied mich nicht dazuzugehören. Warum ich euch das erzähle? Das Durchhalten hat sich gelohnt und die Lernschleifen bilden sich nun von ganz selbst und ich verstehe mittlerweile alle Studienbriefe auf Anhieb. Auch die Scheu vor dem wissenschaftlichen Erarbeiten der Einsendeaufgaben ist der Freude gewichen, neue wesentliche Erkenntnisse für meinen Beruf zu erlangen. Ja und so ist es tatsächlich, ich habe einige neue Mindsets durch die Erarbeitung der Studienbriefe erlangt und freue mich im Austausch mit anderen Führungskräften wissenschaftliche Inhalte einbringen zu können. Die Erarbeitung erfolgt Anhand von eigenen Praxisbeispielen und erhöht somit immens die eigene Reflektionsfähigkeit. Das ist es auch, was mir so Spaß macht, ich darf die erlernten Inhalte mit einer beruflichen Praxis verbinden. Inhaltlich und didaktisch sind die Studienbriefe aus meiner Sicht sehr hochwertig erarbeitet und ich kann anhand von mir selber sagen, dass sie wesentliche Kompetenzen aufbauen, die wir in der heutigen Unsicherheitsgesellschaft dringend benötigen. Natürlich gibt es auch hier immer wieder Hater, die sich über Rechtschreibfehler in einem Studienbrief aufregen oder Aufgaben, die sie nicht auf Anhieb verstehen. Die Anforderungen lösen bei den Studierenden Unsicherheiten aus, das ist rein didaktisch aber auch so gewollt - eine gute Idee ist es m. E. auf die Züge der anderen nicht aufzuspringen und sich auf sich selber zu konzentrieren. Und beim Abschicken der ersten Aufgaben in das Risikogefühl reinzuspringen, dass man nicht weiß, was dabei rauskommt. Bei der Betreuung habe ich einen Stern abgezogen, da auf Rückmeldungen von der Studienberatung manchmal länger gewartet wird. Man merkt einfach, dass die Studienberatung ziemlich viel um die Ohren hat. Schlussendlich habe ich aber immer eine herzliche, nette und hilfreiche Rückmeldung erhalten, die mich gepusht hat. (ACHTUNG: Ihr erhaltet hier nicht die Rückmeldung, wie ihr diese aus der Schule oder klassischen Studiengängen gewohnt seid, was für eure Kompetenzerweiterung einen absoluten Mehrwert darstellt) Die Hürde in diesem Semester ist die Hausarbeit für mich, ich bin gespannt auf die Bewertung und weiß aber auch jetzt schon, dass ich auch diesen Milestone packen werde. Ich wünsche allen viel Freude, die sich für das Studium entscheiden und vor allem Durchhaltevermögen - am Ende sind 2 Jahre doch recht schnell vorbei. PS: Es handelt sich hier um keine bezahlte Bewertung oder einen Aufruf von der TU eine Bewertung abzugeben. Vielmehr sitze ich gerade an einer Einsendeaufgabe und habe mir gerade gedacht, dass ich jetzt einfach mal eine Rezension abgebe, die vielleicht irgendjemanden stützt bei der Entscheidungsfindung. Herzliche Grüße, Janina

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (9 von 23)

    Dragana , 33 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 01.12.2019 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich kann das Studium nur empfehlen! Wenn man alle Möglichkeiten -die einem gegeben werden- nutzt, nimmt man viel für sich mit. Sowohl fachlich als auch auf der persönlichen Ebene entwickelt man sich weiter. Hervorzuheben ist der praxisorientierte Ansatz, der es ermöglicht Inhalte deutlich intensiver zu festigen. Ich kann das Studium nur empfehlen. Obwohl Es ein Fernstudium ist, knüpft man Kontakte und ist motiviert gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Hier wird das Studium zum Bestandteil der eigenen Arbeit und ist kein stures autodidaktisches Auswendiglernen.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (10 von 23)

    Viltoria, 30 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 01.12.2019 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Unterricht/Konzept: alle Materialien stehen online zur Verügung. Alle bewertungsrelevanten Dokumente sind ebenfalls online einzureichen. Lediglich eine schriftliche Prüfung findet im 1. Semester in Kaiserslautern statt. Sonst gibt es einmal pro Semester eine Präsenzveranstaltung. Inhalt/Materialien: Inhalt ist sehr passend für meine Unternehmenspraxis. Wer in der PE arbeitet ist dies definitiv ein passender Studiengang. Betreuung/Organisation: Könnte besser sein, man findet sich trotzdem zurecht. Zu Studienbeginn fühlt man sich etwas allein gelassen, da die Infos auf sich warten lassen. Nach ein paar Wochen Geduld bekommt man dann aber alle wichtigen Infos. Studiengang ist weiterzuempfehlen.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (11 von 23)

    Bettina, 26 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 01.12.2019 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Positiv: Zeitlicher Aufwand für den Titel "Master" ist wirklich gering. Gut vereinbar, wenn man berufstätig ist. Lediglich einmal im Semester ist ein Seminar vor Ort in Kaiserslautern. Inhalte teils frei wählbar. Negativ: Die Betreuung lässt zu wünschen übrig. Rückmeldungen teils sehr spät - Inhalte werden erst Tage nach dem eigentlichen Semesterbeginn freigeschalten.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (12 von 23)

    Dominik, 34 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 01.12.2019 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Besonders gut gefällt mir die Möglichkeit hochwertige Online Seminare zu besuchen. Diese sind extrem gut betreut und bringen uns in einen sehr engen persönlichen Austausch untereinander. Die Studienbriefe sind ebenfalls sehr hochwertig. Manchmal wirkt die Organisation etwas holprig, wenn aber der richtige Ansprechpartner gefunden ist wird alles sehr gut gelöst. Ich bin sehr sehr zufrieden!

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (13 von 23)

    Thomas, 26 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 01.12.2019 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Der Master-Studiengang bietet zum einen gutes Lernmaterial und zum anderen absolute Flexibilität. Leistungspunkte werden zum Großteil über Einsendeaufgaben und Haus- / Portfolioarbeiten vergeben, sodass das Studium neben der Arbeit gut machbar ist.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (14 von 23)

    Kerstin, 48 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 30.11.2019 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Die haben ein hervorragendes Konzept, um berufsbegleitend einen Master zu machen. Es sind wenig Präsenzveranstaltungen und dennoch ist man rundum betreut. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist unschlagbar gut. Habe es Freunden weiterempfohlen, die auch begeistert waren. Inhaltlich super spannend.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (15 von 23)

    Steffi, 39 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 30.11.2019 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Fachlich super, sehr flexibel in der Zeitgestaltung, Präsenzen sehr gut organisiert. Allerdings bei der Betreuung deutlicher Verbesserungsbedarf: oftmals schlechte telefonische Erreichbarkeit; Antworten auf E-mails dauern sehr lange bzw. erfolgen gar nicht oder nur vorgefertigt am Thema vorbei; Korrekturzeiten bis 12 Wochen deutlich zu lange.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (16 von 23)

    Cindy, 40 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 29.11.2019 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich habe den Master-Studiengang relativ am Anfang meiner Karriere belegt, um mich fachlich im HR-Bereich zu qualifizieren, mein Netzwerk aufzubauen und auch aus Spass am Lernen. Durch mein tiefer gehendes Soziologie Studium, konnte ich die Materialien in weitaus weniger Lernzeit bearbeiten. Die Praesenzveranstaltungen haben mir immer am meisten Spass bereitet. Herausfordernd war sicherlich die Master-Thesis, das habe ich etwas vor mir hergeschoben und waehrend meiner ersten Elternzeit zu Ende gestellt. Ich denke gern an meine DISC Zeit zurueck.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (17 von 23)

    Elena, 28 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 09.12.2016 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Das Fernstudium MA Personalentwicklung an der TU Kaiserslautern kann ich wirklich nur empfehlen. Die Inhalte, der Aufbau und die Betreuung sind top und alles zusammen in sich sehr schlüssig. Die Themen sind sehr interessant und auf dem neusten Stand der Forschung.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (18 von 23)

    Robert, 37 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 19.10.2016 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Hallo, ich belege diesen Kurs jetzt im 3. Semester und versuche den Inhalten berufsbegleitend zu folgen, was mir in der Regel recht gut gelingt. Gerade die Option an Online - Seminaren, welche eine zeitlich asynchrone Teilnahme ermöglichen, haben meine Motivation für diesen Kurs stets hochgehalten. Ich freue mich schon auf die weiteren Seminare und Treffen mit den Kommilitonen in Kaiserslautern. Denn trotz Fernstudium sehe ich gerade in der Kommunikation mit anderen Teilnehmern einen sehr großen Mehrwert. Die Betreuung durch die Tutoren ist optimal, Anfragen werden sehr schnell bearbeitet und man bekommt in der Regel schnell ein Feedback. Die Organisation der Präsenzseminare ist gut, die Auswahl der Dozenten sollte hier und da ggf. überprüft werden! Vielen Dank & bis bald.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (19 von 23)

    Friederike , 38 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 12.05.2016 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Sehr vielfältige Themen und Auswahlmöglichkeiten. Leider hapert es mitunter in der organisatorischen Umsetzung (Lange Wartezeiten auf Ergebnisse und Fehler in Skripten). Jedoch sind die Präsenzveranstaltungen sehr gut! Sie werden von Dozenten aus der Praxis gestaltet, was einen hohen Praxisbezug sicherstellt. Zum jetzigen Stand kann ich sagen, dass ich wieder diese Uni wählen würde.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (20 von 23)

    Monika, 52 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 12.05.2016 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Tolle Organisation und sehr kompetente ReferentInnen bei den Präsenzseminaren! Das Studium ist sehr gut und praxisorientiert. Im Zuge von Haus- u.Masterarbeit wird sehr viel Wert auf wissenschaftlich fundiertes Arbeiten gelegt. Die Betreuung habe ich großteils als sehr kompetent und lösungsorientiert erlebt.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (21 von 23)

    Astrid , 47 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 04.05.2016 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Zugang auch für Nicht-Hochschul-Absolventen (zu wissenschaftlichem Arbeiten könnten die Angebote ausgebaut werden - gerade für die Seiteneinsteiger) Tolle Präsenzveranstaltungen mit Experten aus Lehre und Wirtschaft, Hoher Praxisbezug der Studienbriefe, Studienleistungen zum Teil auch über Online-Seminare möglich Betreuung hilfsbereit und kompetent

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (22 von 23)

    Christoph, 38 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 27.08.2015 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Die Lernmaterialien waren gut und verständlich gestaltet. Vieles kann ohne weiteres auf die Praxis übertragen werden. Hier wäre es hilfreich, wenn Firmen ein wenig experimentierfreudiger wären und Innovationen bei der PE für sich zulassen würden. Die Betreuung war erstklassig. Fragen wurden schnell beantwortet. Die Einsendeaufgaben wurden allesamt mit einer Rückmeldung bewertet. Das war sehr hilfreich. Das gleiche galt für die Klausuraufgaben. Hier wäre es nur shcön gewesen, wenn die Fragen noch einmal mitgeliefert worden wären. Denn nach der Bewertungszeit konnte ich mich zumindest nicht mehr a die jeweilige Frage erinnern. Insgesamt kann ich den Fernstudiengang nur wärmstens empfehlen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt absolut.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (23 von 23)

    Spyros, 42 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)" am 27.08.2015 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Durch die erfolgreiche Teilnahme an diesem berufsbegleitenden Masterstudiengang war es möglich mich fachlich weiter zu entwickeln und durch die Kombination zwischen Theorie und Praxis meine Horizonte zu erweitern. Es war von hoher Wichtigkeit für mich, dass dieser Studiengang auch Teilzeit angeboten wurde. Der Studiengang als solcher bot Inhalte an, die in der Praxis angewandt werden konnten. Wenn ich nochmal die Chance hätte, würde ich an einem weiteren Kurs teilnehmen.

Kursbeschreibung des Anbieters:

Investitionen in MitarbeiterInnen verstehen Unternehmen als strategische Aufgabe. Die Personalentwicklung und Bildungsarbeit spielt dabei eine zentrale Rolle. Aufgabe dabei ist es, zeitgemäße Konzepte auszuarbeiten, die Perspektiven aufzeigen sowie Qualifizierungs­möglichkeiten und Fördermaßnahmen anzubieten.

Jetzt Preis beim Anbieter erfragen
Hier umfangreiches Infomaterial kostenfrei bestellen

Fordern Sie eine Preisauskunft direkt bei der Fernschule an und erfahren Sie gleichzeitig alles über individuelle Rabatte sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten.


Datenübertragung SSL gesichert

Studienkosten/ -modelle

Das Studienentgelt beträgt zurzeit 890 Euro pro Semester, zuzüglich eines Sozialbeitrages in Höhe von derzeit 102 Euro pro Semester. Das einmalige Entgelt für die Masterarbeit beträgt zurzeit 500 Euro. Nicht enthalten sind Reise-​, Übernachtungs-​ und Verpflegungskosten im Rahmen der Präsenzphasen. Im ersten und zweiten Semester über die Regelstudienzeit hinaus fällt lediglich der Sozialbeitrag an. Ab dem dritten Semester über die Regelstudienzeit hinaus wird ein reduziertes Entgelt in Höhe von 30 Prozent des Semesterentgelts festgesetzt, unbeschadet der Kosten für die Masterarbeit. Das Studienentgelt unterliegt nicht der MwSt. und kann steuerlich absetzbar sein, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Änderungen vorbehalten.

Der zweijährige, akkreditierte Master-Fernstudiengang ,,Personalentwicklung" richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit mindestens einer einschlägigen, einjährigen Berufserfahrung nach dem Erststudium. Qualifizierte InteressentInnen ohne erste Hochschulabschluss haben die Möglichkeit, über eine Eignungsprüfung zum Masterstudium zugelassen zu werden. Insbesondere wendet sich dieses Studium an MitarbeiterInnen aus dem Bereich Personalentwicklung, AusbildungsleiterInnen, Führungskräfte des mittleren Managements und Nachwuchsführungskräfte.

Die Vorlesungen werden mit schriftlichen Studienmaterialien (Studienbriefen) vermittelt, die speziell für das Fernstudium entwickelt wurden.

Der Studiengang umfasst 14 Wahlpflicht- und Pflichtmodule. Abgedeckt werden unter anderem die Themen

Wissensmanagement,
Methoden der Personalentwicklung,
Mitarbeiterführung,
Arbeitsrecht und Arbeitsorganisation,
Weiterbildung,
Management von Veränderungen,
Organisationsberatung.

Der verpflichtende Gesamtumfang des Fernstudiengangs "Personalentwicklung" beträgt 90 Leistungspunkte bzw. 2.250 Stunden Student Workload. Um die Leistungspunkte zu erreichen, sind Leistungsnachweise in Form von Einsendeaufgaben bzw. die erfolgreiche Teilnahme an Online-Seminaren, eine Portfolioarbeit, eine Klausur, eine Hausarbeit und eine Masterarbeit erforderlich.

Das Fernstudium ist geeignet:

Die Master- und Zertifikatsstudiengänge des DISC sind Weiterbildungsangebote, deren Zugangsvoraussetzungen durch folgende rechtliche Grundlagen geregelt sind:

- das Hochschulgesetz (HochSchG) des Landes,
- die zum Zeitpunkt der Einschreibung gültige Prüfungsordnung (PO) sowie
- die Einschreibeordnung.
Die spezifischen Zugangsvoraussetzungen für die TU Kaiserslautern und diesen Studiengang befinden sich hier.
Beruflich Qualifizierte ohne Hochschulabschluss haben unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, an einer Eignungsprüfung teilzunehmen.

Erfolgreicher Abschluss aller Module und erreichen der notwendigen Zahl an Credit-Points.

Der erfolgreiche Abschluss wird durch folgende Dokumente bescheinigt:

Zeugnis der TU Kaiserslautern
Urkunde über die Verleihung des akademischen Grads
Diploma Supplement (DS) in englischer Sprache

Sprache
Deutsch

Ist dies doch nicht der richtige Kurs / Studiengang für Sie? Alternativen finden sie hier:

Master Wirtschaft →
Master Personalentwicklung →
Personalmanagement →

Weiterführende Links:

Alle Kurse des Anbieters
Jetzt Infomaterial für folgenden Kurs bestellen: „Personalentwicklung Master of Arts (M.A.)“

Bestellen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Infomaterial: Alle Informationen (Kosten, Voraussetzungen, ...) kommen bequem per Post oder per E-Mail.


Datenübertragung SSL gesichert

Ist dies doch nicht der richtige Kurs / Studiengang für Sie? Alternativen finden sie hier:

Master Wirtschaft →
Master Personalentwicklung →
Personalmanagement →
Kataloge Hier können Sie kostenlos und bequem Kataloge von Fernschulen bestellen .