• 2793 Kurse
  • 103 Anbieter
  • 6025 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Psychologie-Spezialisierungen | Als Fernstudium oder als berufsbegleitende Weiterbildung

In der Kategorie Psychologie-Spezialisierungen sind aktuell 83 Fernlehrgänge und 20 Fernstudiengänge von insgesamt 13 Fernhochschulen und 14 Fernschulen gelistet und können mit einem Bachelor, Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv), Master (weiterbildend) oder Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler oder Fernstudenten müssen ca. 3 bis 25 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Psychologie-Spezialisierungen

Es wurden 1 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

In der Kategorie Psychologie-Spezialisierungen gelistet

  • 83
    Fernlehrgänge
  • 20
    Fernstudiengänge
  • 13
    Fernhochschulen
  • 14
    Fernschulen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Psychologie-Spezialisierungen

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 1 Monat (Zertifikat) - 78 Monate (Bachelor)
   Wöchentlicher Aufwand 3 Stunden (Zertifikat) - 25 Stunden (Bachelor)

   Abschluss

Bachelor, Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv), Master (weiterbildend) oder Zertifikat
   Kosten 189 € (Zertifikat) - 17.280 € (Bachelor)

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Psychologie-Spezialisierungen?

Für ein Fernstudium Psychologie-Spezialisierungen fallen Kosten von 189 € (Zertifikat) bis 17.280 € (Bachelor) an.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 1 und 78 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Psychologie-Spezialisierungen

Insgesamt wurde das Fernstudium „Psychologie-Spezialisierungen“ durchschnittlich mit 4,6 von 5 Sternen von 281 Teilnehmern bewertet. Besonders ragt der Kurs Psychotherapie (HP) des Anbieters Laudius Akademie für Fernstudien mit einer Bewertung von 4,8 Sternen von 14 Teilnehmern heraus. Am besten bewertet unter den akademischen Anbietern wurde die Fernhochschule ALP Akademisches Lehrinstitut für Psychologie GmbH mit einer Bewertung von 4,9 Sternen. Die meisten Bewertungen im akademischen Sektor weist die Fernhochschule SRH Fernhochschule – The Mobile University mit insgesamt 323 Bewertungen aus. Am besten bewertet unter den nicht-akademischen Anbietern wurde die Fernschule ALH-Akademie mit einer Bewertung von 4,9 Sternen. Die meisten Bewertungen im nicht-akademischen Sektor weist die Fernschule Laudius Akademie für Fernstudien mit insgesamt 38 Bewertungen aus.

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgänge und Fernstudiengänge der Kategorie Psychologie-Spezialisierungen

4,6
bewertet von 281 Teilnehmern
Top-Fernlehrgang (4,8)
Psychotherapie (HP)
des Anbieters Laudius Akademie für Fernstudien
Akademischer Top-Anbieter (4,9)
ALP Akademisches Lehrinstitut für Psychologie GmbH
Nicht-akademischer Top-Anbieter (4,9)
ALH-Akademie

Interessante Erfahrungen von Teilnehmern

  • Alexander, 42 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Wirtschaftspsychologie, Leadership & Management, M.Sc." des Anbieters SRH Fernhochschule – The Mobile University am 19.11.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 29
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Der Studiengang der Wirtschaftspsychologie, Leadership und Management (WLM) mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie und HR Mgmt bietet die Möglichkeit, auf z.B. ein absolviertes Wirtschaftsstudium und einschlägiger Berufs- und Führungserfahrung (z.B. auch einer absolvierten Führungskräfteentwicklung) aufbauen zu können. So wird sich im Masterstudiengang vertiefend mit praxisrelevaten arbeits-, organsiations-, personal- und führungspsychologischen Fragestellungen beschäftigt. Der Studiengang WLM bietet eine akademisch fundierte, psychologische Ausbildung mit Modulen zu den Grundlagen der Psychologie und vermittelt vertiefende Kenntnisse zu den gewählten, vertiefenden Schwerpunkten. Zudem ist der Studiengang sehr praxisorientiert konzipiert und greift besonders auch im Bereich Leadership, HRM und auch zur Führungspsychologie praxisrelevante Themen auf, die seit einigen Jahren auch die verschiedensten Herausforderungen für Unternehmen und Mitarbeiter in der täglichen Praxis darstellen, die aber in der Personal- und Führungskräfteentwicklung teilweise leider noch vernachlässigt werden. Durch die Organisation des Studiums mit den Studienbriefen, Wochenenpräsenzen, Online Präsenzen und mehreren Klausurterminen im Jahr kann man sich das Studium auch neben dem Beruf sehr flexibel gestalten. Durch die verschiedenen Studienzentren hat man als Student die Möglichkeit eine Präsenz in relativer Nähe zum Wohnort zu besuchen und auch die Klausuren in einem der vielen Studienzentren in Deutschland schreiben zu können. Diese Flexibilität bietet ein Präsenzstudium neben dem Beruf natürlich nicht. Die Studienbriefe fassen den Stand aktueller wissenschaftlicher Literatur und Forschung zum jeweiligen Thema zusammen, sind von den Autoren/ Professoren verständlich geschrieben, bieten i.d.R. einem ersten Überblick über die Grundlagen Themas und sind im Verlauf dann fachlich und wissenschaftlich sehr vertiefend konzipiert. Die Studienbriefe stehen dann sowohl in Schriftform als auch digital zur Verfügung. Somit kann man sich anhand der Studienbriefe optimal in die Themen einarbeiten und sich auch sehr gut auf die Klausuren vorbereiten. Im Vergleich zum Präsenzstudium "spart" man sich sehr viel Zeit für die Literaturrecherche, bekommt über das Literaturverzeichnis der SBs zudem einen Überblick zu aktueller Literatur und erhält mit einem Studienbrief sehr komprimiertes und wissenschaftliches Wissen zu dem jeweiligen Thema. Die Modulprüfungen sind entweder als Hausarbeiten, Präsentationen oder als Klausur zu absolvieren. Dadurch muss man sich sowohl auf Prüfungssituationen vorbereiten und lernt über die Hausarbeiten zudem eine verstärkt wissenschaftliche Arbeitsweise kennen, was für die adäquate Bearbeitung des empirischen Projektes oder auch für die Thesis eine sehr gute Vorbereitung ist. Die Klausuren sind nicht als reine Wissensabfrage konzipiert, sondern stellen praxisrelevante Fragestellungen, die einen Theorie-Praxis-Transfer erfordern und sich somit an realen Fragestellungen der betrieblichen Praxis orientieren. Dies erleichtert dann wiederum auch den Transfer in die andere Richtung, wenn man z.B. in der betrieblichen Praxis bestimmte Fragestellungen lösen muss und dann auf das im Rahmen des Studiums gelernte zurückgreifen und dieses Wissen in der Praxis anwenden kann. Durch einen Mentor aus der Professorenschaft wird man als Student besonders in den ersten Semestern) sehr gut begleitet und hat zudem einen Ansprechpartner, der i.d.R. sehr gut erreichbar ist, einem eine erste Orientierung gibt, schnell auf Mails antwortet und mit dem man als Student auch immer zeitnah einen telefonischen Termin vereinbaren kann. Dies habe ich während meines Präsenzstudiums in der Form nicht erleben können. An der Präsenzuni ist es nach meiner Erfahrung u.a. auch aufgrund der großen Zahl an Studenten eher schwierig mit dem jeweiligen Prof. ins Gespräch zu kommen und individuelle Anliegen zu besprechen. Die Betreuung im empirischen Projekt und auch während der Thesis ist besonders zur Themenfindung und der Festlegung des wissenschaftlichen Standards sehr hilfreich und förderlich, so dass die jeweiligen Arbeiten mit einem hohen wissenschaftlichen Anspruch und mit Unterstützung durch die Profs. erarbeitet werden konnten. Die Wochenendpräsenzen sind im Vergleich zu den Vorlesungen im Präsenzstudium zwar sehr kompakt konzipiert, da man sich die Module bzw. den bestimmten Themenbereich in 16 UEs an einem Wochenende erarbeiten muss. Auf der anderen Seite nehmen pro Präsenz nur ca. 8-15 Studenten teil, so dass man dem Prof. bestens folgen, vertiefende Frage stellen und fachlich diskutieren kann. Zudem werden auch immer wieder Themen gemeinsam erarbeitet, was den Austausch untereinander und den Lernprozess fördert. Das wird an einer Präsenzuni mit teilweise 80 bis 200 TN in einer Vorlesung, in der Form höchstens in den sehr wenigen möglichen Seminaren angeboten. Insgesamt bietet das Studium sowohl eine theoretisch fundierte akademische Ausbildung und ist dabei jederzeit anspruchsvoll und praxisbezogen organisiert. Ich würde das Studium im o.g. Studiengang jedezeit weiterempfehlen.

  • Katharina, 54 Jahre, hat den Fernkurs: "Kommunikations- und Betriebspsychologie (M.Sc.)" des Anbieters ALP Akademisches Lehrinstitut für Psychologie GmbH am 17.10.2018 bewertet. Bewertungen insgesamt: 5
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Den Studiengang M. Sc. Kommunikations- und Betriebspsychologie des Akademischen Lehrinstituts für Psychologie (ALP) Lübeck in Kooperation mit der FH Wien der WKO kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Wer sich berufsbegleitend weiterqualifizierten möchte, profitiert von der ausschließlich über eine virtuelle Lehrplattform organisierten Durchführung der Vorlesungen, Webinare, Lehr- und Prüfungsveranstaltungen. Meine anfänglichen Bedenken und Unsicherheiten zu Studienbeginn konnte ich sehr schnell auch aufgrund der sehr guten Unterstützung und Betreuung durch die LehrgangsbetreuerInnen und DozentInnen überwinden. Die Lehrinhalte der einzelnen Module sind interessant aufbereitet und beinhalten aktuelle wissenschaftliche Trends und Entwicklungen der jeweiligen Themenschwerpunkte der Module. Dabei entsprechend die zu erbringenden Leistungen durchaus dem Anspruch, der an den Erwerb eines Masters zu stellen sind. Die DozentInnen verfügten sowohl über fachliche als auch über umfangreiche praxisbezogene Expertise, was ich als besonders effektiv für den Austausch und Wissenstransfer von bereits Berufstätigen und Lehre empfand. Es fanden zudem regelmäßige Prozessevaluationen statt. Dabei wurden die Wünsche und Anregungen der Studierenden immer konstruktiv aufgenommen und flossen im weiteren Verlauf in die Verbesserung und Weiterentwicklung ein. Neben dem Neuerwerb von fachspezifischem Wissen war und ist mir insbesondere der hohe Praxisbezug von großem Nutzen. Vor allem bei der akademischen Feier in Wien war ich doch sehr erstaunt, welche Verbundenheit und Beziehung man auch zu vornehmlich virtuell präsenten KommilitonInnen aufbauen kann. Mir hat das Studium insgesamt sehr viel Spaß gemacht. Auch wenn ein Online-Studium ein hohes Maß an Selbstorganisation und vor allem Selbstmotivation mit sich bringt, bin ich sehr froh diese Form zum Erwerb eines M. Sc. für mich genutzt habe.

  • Ralf, 45 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Wirtschaftspsychologie, B.Sc. mit den Spezialisierungen Arbeits- und Organisationspsychologie, Markt- und Werbepsychologie" des Anbieters SRH Fernhochschule – The Mobile University am 29.06.2018 bewertet. Bewertungen insgesamt: 40
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Das Ausbildungskonzept ist sehr durchdacht. Pro Semester werden mehrere fakultative Präsenzveranstaltungen (teilweise kostenpflichtig) angeboten. Ansonsten wird ein Modul mit mindestens einer Online-Veranstaltung abgedeckt. Die Moderation erlebte ich jeweils sehr professoinell. Die Unterrichtsmaterialien erscheinen in kompakter Form als epub und der eCampus ermöglicht einen Zugriff auf alle relevanten Dokumente von unterwegs. Fragen werden durch Professoren jeweils rasch und kompetent beantwortet. Die Module können in fast beliebiger Reihenfolge absolviert werden - man kann auch das Studium flexibel verlängern (z.B. Bei starker beruflicher Auslastung). Die Schule bietet zudem ein sehr breites Angebot an Fächern/Studiengängen. Grunsätzlich kann auch jedes Fach von einem anderen Studiengang einzeln gebucht werden. So lässt sich ein Studium nach eigenen Bedürfnissen zusammen stellen. Die Inhalte sind immer sehr Praxisorientiert. Die SRH ist eine ideale Hochschule, wenn man wissenschaftliche Theorie mit beruflicher Praxis verknüpfen will. Was man in den Modulen lernt kann man direkt im Beruf einbringen und umgekehrt lassen sich berufliche Problemstellungen in die praktischen Arbeiten einbringen. Als Student wird man grundsätzlich sehr gut betreut und begleitet, aber die zentrale Organisation ist teilweise ziemlich bürokratisch und manchmal auch unprofessionell. So bekam ich teilweise keine Rechnung, dafür aber Mahnungen für Beträge die bereits überwiesen wurden. Auch die Anmeldung für ein weiteres Studium erwiess sich als ein komplizierter Spiessroutenlauf. Hier werden interne verstaubte Prozesse höher gewichtet als Kundenorientierung.

  • Elfi, 35 Jahre, hat den Online- + Präsenzstudiengang: "Berufsbegleitendes Fernstudium Wirtschaftspsychologie und Leadership (M. Sc.)" des Anbieters Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) am 04.05.2019 bewertet. Bewertungen insgesamt: 3
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Erfahrungen zum berufsbegleitenden Studieren konnte ich bereits bei der Absolvierung meines Bachelor-Studiums sammeln. Folglich kam nur ein berufsbegleitendes Master-Studium für mich in Frage. Ich habe mich für dieses berufsbegleitende Master-Studiums aufgrund der Inhalte und des Ablaufs des Studiums entschieden. Das Studium lässt sich in Folge seines Aufbaus (vorwiegend Online- sowie einzelne, sehr überschaubare Präsenz-Veranstaltungen) sehr gut mit meinen beruflichen, sowie familiären Herausforderungen kombinieren. Der besondere Vorteil dieser Form des Studiums liegt darin, dass es keine überfüllten Hörsäle gibt und man im direkten Kontakt zu den Dozenten steht. Die dezentrale Absolvierung der Prüfungsleistungen ohne Anreise spricht außerdem für dieses Studium-Format. Das Studium ist durchaus anspruchsvoll und kann durch die Begleitung der Dozenten und der guten Skripten mit entsprechenden Lernaufwand gemeistert werden. Die Dozenten sind sehr bemüht und geben meistens alles um uns das Lernen zu erleichtern und einen Bezug zur Praxis zu schaffen. Das Studium ist sehr gut organisiert, Veranstaltungen werden frühzeitig mitgeteilt und Lehrpläne rechtzeitig veröffentlicht. Die Hochschule ist eher klein und dadurch familiär gestaltet. Man findet sich schnell zurecht und fühlt sich nicht verloren. Bei Problemen kann man sich immer an die Dozenten wenden und bei Fragen trifft man stets auf ein offenes Ohr. Ich kann dieses Studium wärmstens weiterempfehlen.

  • Teresa, 27 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Wirtschaftspsychologie, Bachelor of Arts (B.A.)" des Anbieters PFH Private Hochschule Göttingen am 08.12.2019 bewertet. Bewertungen insgesamt: 22
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Vor einigen Monaten habe ich mein Fernstudium begonnen. Viele meiner Freunde, sogar meine beste Freundin, prophezeiten mir, dass ich das Studium nicht lange durchhalten werden. Ich bin im Grunde eher faul und oft scheitert es an der Motivation. Als die ersten Fernlehrbriefe für das 1. Semester kamen, hat mich die Menge der Fernlehrbriefe förmlich erschlagen. Meine Motivation sang gegen null... Aber bereits beim Start mit dem ersten Fernlehrbrief stellte sich raus, dass sich der Stoff sehr gut aufarbeiten lässt und im Großen und Ganzen gut verständlich vermittelt wird. Jedem der ein Fernstudium beginnt, muss klar sein, dass es eine Menge Arbeit ist und, zumindest musste ich das, viel Nachschlagearbeit bezüglich Fachbegriff und Fremdwörtern ist. Die Betreuung durch den Onlinecampus und die Möglichkeit Fachfragen an Dozenten und Professoren zu stellen, funktioniert super und wird nicht mit einer 08/15 Aussage abgetan. Fazit: Sicherlich ist ein Fernstudium viel Arbeit, viel Verlust der Freizeit und hat Auswirkungen auf das eigene Umfeld. Betrachtet man das Fernstudium als Möglichkeit für sich selbst, kann ich jedem nur Raten, dass Fernstudium an der PFH Göttingen zumachen. Die Betreuung, die Organisation, die Inhalte und Materialien der Lehrbriefe, sowie die Onlinepräsenzveranstaltungen sind super durchstrukturiert und fachlich auf einem sehr hohen und qualitativen Niveau.