• 3290 Kurse
  • 118 Anbieter
  • 10257 Erfahrungsberichte
2 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit (#31/2020 und #31/2021)
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Robotik - Grundlagen der Robotertechnik

€ 2.112,00 (MwSt.-befreit)
  • Zertifikat
  • Online + Studienhefte
  • 12 Monate
  • 10h pro Woche

Bei dem Kurs Robotik - Grundlagen der Robotertechnik des Anbieters Fernschule Weber handelt es sich um einen Fernlehrgang und dieser wird mit einem Zertifikat nach 12 Monaten abgeschlossen. Pro Woche müssen mindestens 10 Stunden von einem Fernstudenten investiert werden. Der Fernlehrgang kostet regulär € 2.112,00. Aktuell haben 8 Teilnehmer eine Bewertung mit durchschnittlich 4,8 Sternen abgegeben.

Der Anbieter bietet eine Ermäßigung bzw. Rabatt und eine Probephase von 4 Wochen an. Insgesamt wurde das Institut mit 4,8 Sternen beurteilt. Besonders mit dem Bereich Unterricht & Konzept sind die Fernstudenten zufrieden.

  • Kursbewertungen
  • Beschreibung
  • Kosten
  • Zielgruppe
  • Studienmaterial
  • Inhalte
  • Prüfung
  • Voraussetzungen
  • Abschluss
  • Standorte
  • Weitere Fakten

GESAMTBEWERTUNG DIESES KURSES:

Unterricht & Konzept
Inhalt & Materialien
Betreuung & Organisation
  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (1 von 8)

    Manfred, 40 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Robotik - Grundlagen der Robotertechnik" am 04.06.2021 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Für eine Basis in den Bereich Robotik ist der Kurs gut, da viele Bereiche angeschnitten werden. Aber für mich selber war zuwenig Praxis, orientierte Programmierung war nicht viel vorhanden.Da ich im Beruf mit Abb Roboter arbeite dachte ich das das Thema Programmierung mehr vorhanden währe....

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (2 von 8)

    Panayot, 33 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Robotik - Grundlagen der Robotertechnik" am 24.02.2021 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Für den Einstieg in die Theamtik sehr gut geeignet! Mit Blick auf den Industriestanort Deutschland 4.0 gute Vorbereitung. Der abstrakte Begriff „Roboter“ wird durch einfache Mittel sehr greifbar. Das handlungsorientierte Erleben des Unterrichtsstoffes bietet eine sehr gute Verinnerlichung des Lehrstoffes

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (3 von 8)

    Kati, 43 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Robotik - Grundlagen der Robotertechnik" am 02.02.2021 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Meine Wahl war bereits gefallen, als ich sah, dass dieser Kurs nicht nur theoretisch abläuft, sondern man das Gelernte gleich praktisch umsetzen konnte. Phantastisch. Ich habe meine Entscheidung keine Sekunde lang bereut. Schritt für Schritt wird man in die umfassende Thematik und spannende Welt der Robotik entführt. Wer sich im Vorab über den Inhalt der einzelnen Lehrbriefe erkundigen will kann dies über die Webseite der Fernschule tun, es ist alles transparent gestaltet, sogar die Materialliste für die „Roboterwerkstatt“ lässt sich online abrufen. In der 2. Variante sind die eingesetzten Materialien, Werkstoffe und Bausätze im Paket enthalten und werden jeweils mit den Lehrbriefen versendet. Teure Anschaffungen sind nicht notwendig. Werkzeuge und Maschinen wie Bohrmaschine, Laubsäge oder Lötkolben aus dem Hobby- oder Heimwerkerbereich sind hier größtenteils ausreichend für das erste Roboterprojekt. Die Lehrbriefe sind sehr gut strukturiert und bauen aufeinander auf. Es gibt immer wieder kleine Exkurse, um Berechnungen, Theorien oder Formeln aus Mathematik und Physik wieder ins Gedächtnis zu rufen, was hier sehr gut gelingt und auch wirklich hilfreich ist, wenn der Schulabschluss oder das Studium schon etwas länger zurück liegt. Eine technische Vorausbildung ist hier keine Voraussetzung um die Lehrinhalte zu verstehen. Spaß an diesem einjährigen Fernlehrgang hat auf jeden Fall, wer sich für Technik begeistert, sich gerne eigenständig Lösungen erarbeitet und neugierig experimentiert. So fällt es leicht am Lehrstoff dran zu bleiben, selbst wenn man wie ich im 3-Schichtdienst arbeitet. Zur Einführung gibt es Tipps zum erfolgreichen Lernen, welche sich auch in der Praxis gut umsetzen lassen. Bei Fragen zu einzelnen Themen, zum Lehrgang selbst oder auch den Hausaufgaben wird man von einem kompetenten Team unterstützt und begleitet. Ich kann diesen Kurs nur wärmstens weiterempfehlen. Wer sich für eine zukunftsorientierte Weiterbildung interessiert, sei es um sein Wissen beruflich zu erweitern, sich neu zu orientieren oder einfach aus Spaß und Neugier, wird an diesem Lehrgang seine Freude haben.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (4 von 8)

    Michael, 50 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Robotik - Grundlagen der Robotertechnik" am 17.04.2020 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich bin mit diesem Kurs rundum zufrieden, besonders der Aufbau der Roboter machte mir sehr viel Spaß. Die Unterlagen waren sehr umfangreich und interessant gestaltet. Ich habe diesen Kurs aus Hobbygründen gemacht und würde ihn an alle die sich für das Thema interessieren weiterempfehlen. Daumen hoch :-)

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (5 von 8)

    Jürgen, 51 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Robotik - Grundlagen der Robotertechnik" am 11.12.2017 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Hoher aktueller Bezug zum Industriestandort 4.0 in Deutschland. Durch das handlungsorientierte Lernen entsteht ein sehr guter BEzug zum Lerngegenstand. Hausaufgaben werden sehr schnell kontrolliert. Die Ergebnisse sind online einsehbar. Die Inhalte sind alle digital vorhanden. Die Abschlussprüfung orientiert sich an den Inhalten.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (6 von 8)

    Daniel, 24 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Robotik - Grundlagen der Robotertechnik" am 08.09.2017 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Der Lehrgang war sehr Informativ und gut strukturiert. Die Ansprechpartner waren stehts parat und habe gute Korrekturen oder Hilfestellungen geliefert. Auch für Berufstätige ist ,,Grundlagen der Robotik'' gut geeignet, da man sich die Zeit absolut frei einteilen kann.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (7 von 8)

    Wladimir, 32 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Robotik - Grundlagen der Robotertechnik" am 20.05.2017 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Das Studienmaterial ist umfassend und sehr gut. Man kann sich den Stoff im Selbststudium gut aneignen. Der Kontakt zur Verwaltung/Betreuung ist immer freundlich und kompetent. Vor allem die Betreuung der Duzenten ist bei der Fernschule Weber wirklich super.

  • ERFAHRUNGSBERICHTE VON TEILNEHMERN (8 von 8)

    Dietrich, 35 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Robotik - Grundlagen der Robotertechnik" am 02.02.2016 bewertet.
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ein Fernlehrgang bietet einen guten Einstieg und Einblick in die Robotik. Die Inhalte haben einen guten Praxisbezug auf alle Robotikbereiche und nicht nur auf den industriellen Bereich. Der praktische Anteil macht den Lehrgang sehr interessant, könnte aber dadurch für Leute ohne jeglichen technischen Hintergrund eine (mittlere) Herausforderung darstellen. Ich habe immer recht schnell Antworten auf meine Fragen bekommen und war mit der Betreuung sehr zufrieden.

Kursbeschreibung des Anbieters:

In der industriellen Produktion sind Roboter heutzutage schon nicht mehr wegzudenken. Gerade aus Kostengründen lassen sich Roboter bei immer zu wiederholenden Fertigungsprozessen optimal einsetzen. Industrieroboter können schneller und mit einer gleichbleibenden Qualität arbeiten. Daher nimmt der weltweite Trend zur Automatisierung stark zu.

Gleichzeitig sind die Roboter in den privaten Haushalten auf dem Vormarsch. Dort übernehmen sie bestimmte Tätigkeiten und entlasten die Menschen. Dazu zählen z. B. Staubsauger-Roboter in den Innenräumen oder Rasenmäh-Roboter im Garten.

Zukünftig wird den Robotern im beruflichen wie auch im privaten Bereich eine wachsende Bedeutung zugeschrieben. Die Anzahl der eingesetzten Roboter wird stetig steigen. Dadurch werden qualifizierte Fachkräfte für die Programmierung, Wartung und Beratung benötigt. Durch den Fernlehrgang »Robotik - Grundlagen der Robotertechnik« können Sie diese Fähigkeiten und Kenntnisse für einen erfolgreichen Einsatz in der beruflichen Praxis erlernen.

Kosten

€ 2.112,00 (MwSt.-befreit)

Fordern Sie Infomaterial und Anmeldeunterlagen direkt beim Anbieter an und erfahren Sie gleichzeitig alles über individuelle Rabatte sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten.


Datenübertragung SSL gesichert

Der Lehrgang soll dem bestehenden Mangel an qualifizierten Roboter-Technikern und -Programmierern abhelfen und ist gedacht für
o alle, die sich auf eine Tätigkeit als Roboter-Fachkraft spezialisieren wollen und mit dieser Tätigkeit Geld verdienen möchten
o Roboter-Führer oder Roboter-Einsteller, die sich beruflich besser qualifizieren möchten
o Betriebe und Unternehmen jeder Art, die Roboter-Techniker bzw. -Programmierer dringend benötigen und die durch die Ausbildung eigener Mitarbeiter die Wartung etc. sicherstellen, optimieren und dadurch Kosten senken wollen
o Elektroniker und Elektrotechniker, die ihre Kenntnisse in der Robotik erweitern und vertiefen wollen
o Servicetechniker, die für die Wartung und Instandhaltung von Robotern verantwortlich sind und ihre Kenntnisse in der Robotik erweitern und vertiefen wollen
o Mechatroniker, die sich stärker auf die Robotik spezialisieren wollen
o Informatiker, die mehr über Typ, Einsatz, Bau und Konstruktion von mobilen und stationären Robotern erfahren wollen
o Marketing- und Vertriebsmitarbeiter von Roboteranbietern, die mehr über Roboter erfahren wollen, um z. B. kompetenter gegenüber Kunden aufzutreten
o alle Berufsgruppen, die mit der Konstruktion und dem Bau von Robotern beschäftigt sind und sich einen Überblick über die Technik verschaffen möchten
o interessierte Personen, die mit Robotern beruflich oder privat zu tun haben und die ihr Wissen über Roboter erweitern wollen
o jeden, der durch die Weiterqualifizierung eine höhere Wertschätzung an seiner Arbeitsstelle und Einkommensverbesserungen anstrebt oder seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern möchte

Das Lehrmaterial besteht aus insgesamt 12 Lehrbriefen mit durchschnittlich etwa 100 Seiten.

Jeder Lehrbrief wird durch eine Reihe von Aufgaben abgeschlossen, deren Lösungen zur Korrektur und BegutachtungDr. Heinz W. Katzenmeier

eingesandt werden sollten.

Das Lehrmaterial teilt sich in zwei Lehreinheiten auf. Die Lehreinheit 1 ,,Robotik-Grundlagen" umfasst die Lehrbriefe 1 bis 6.

Im Lehrbrief 1 erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Arten und unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten von Robotern. Neben der Vermittlung grundlegender Kenntnisse in Mechanik, Materialkunde und -bearbeitung beinhaltet der Lehrbrief 2 den Start des ersten Projekts ,,Bau eines mobilen Roboters". Die für die Robotik wichtigen elektronischen Bauteile, deren Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten sowie den Aufbau von Schaltungen lernen Sie in den Lehrbriefen 3 und 4 kennen.

Sensoren stellen das Verbindungsglied zwischen Roboter und Umwelt dar. Diese Kenntnisse wie Arten, Einsatzbereiche, Anschlussmöglichkeiten und Limitierungen von Sensoren erfahren Sie im Lehrbrief 5. Die abschließende Lektion der ersten Lehr­einheit fasst das bisher erlernte Wissen durch praktische Experimente mit der mobilen Roboterplattform zusammen.

Die zweite Lehreinheit ,,Robotik - Vertiefende Betrachtung" erstreckt sich über die Lehrbriefe 7 bis 12. Der Lehrbrief 7 vermittelt Ihnen die Kenntnisse über die verschiedenen Fortbewegungsmöglichkeiten mobiler Roboter. Das für mobile wie auch stationäre Roboter wichtige Thema Energie wird im achten Lehrbrief behandelt. In Lehrbrief 9 lernen Sie den Aufbau, die Funktion und die Einsatzmöglichkeiten von verschiedenen Motoren und Getrieben kennen.

Ab Lehrbrief 10 steigen Sie in die Programmierung eines Roboters ein. Dazu rüsten Sie den gebauten mobilen Roboter mit einer leistungsfähigen Mikrocontrollersteuerung aus. In den abschließenden Lehrbriefen 11 und 12 übertragen Sie das Erlernte auf Industrieroboter. Sie werden funktionsfähige Modelle von Industrierobotern aufbauen und programmieren.

Wenn Sie den letzten Lehrbrief Ihres Lehrgangs durchgearbeitet haben, können Sie an einer Abschlussprüfung teilnehmen und dadurch zeigen, dass Sie das Gelernte wirklich beherrschen. Es werden Ihnen dabei Aufgaben aus dem gesamten Themenkreis des Lehrgangs gestellt.

Für die Teilnahme an diesem Lehrgang müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Sie sollten ein gewisses Interesse an Elektronik, Mechanik und Programmierung mitbringen und Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer sowie dem Betriebssystem Windows haben. Neben einer abgeschlossenen Schulausbildung ist ein mathematisch-physikalisches Interesse von Vorteil.

Anerkanntes Abschlusszeugnis

Prüfungsstandorte
#Einsendeaufgaben#
Sprache
Deutsch
ZFU-Zulassung
7261513 
Prüfungsformat
Einsendeaufgaben
Zertifizierung
ZFU
Studienbeginn
jederzeit

Ist dies doch nicht der richtige Kurs / Studiengang für Sie? Alternativen finden sie hier:

Robotik →
Weiterbildung Robotik →

Weiterführende Links:

Alle Kurse des Anbieters
Jetzt Infomaterial für folgenden Kurs bestellen: „Robotik - Grundlagen der Robotertechnik“

Bestellen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Infomaterial: Alle Informationen (Kosten, Voraussetzungen, ...) kommen bequem per Post oder per E-Mail.


Datenübertragung SSL gesichert

Ist dies doch nicht der richtige Kurs / Studiengang für Sie? Alternativen finden sie hier:

Robotik →
Weiterbildung Robotik →
Kataloge Hier können Sie kostenlos und bequem Kataloge von Fernschulen bestellen .