• 2736 Kurse
  • 95 Anbieter
  • 4814 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Sportpsychologie | Im Fernstudium als Bachelor oder als berufsbegleitende Weiterbildung

Die Fachrichtung Sportpsychologie kann als Bachelor im Fernstudium oder als berufsbegleitende Weiterbildung absolviert werden. Die Kurse kombinieren Inhalte aus der Psychologie wie Persönlichkeitspsychologie, Psychomotorik und Psychopathologie mit Sportthemen wie Coaching, Trainingsmethoden und -analyse. Absolventen erwarten verschiedene Möglichkeiten als Berater oder mentaler Coach für Teams, Einzelsportlern oder Sportvereinen. Auch bietet sich der Kurs als Weiterbildung für Berufstätige bei Fitnessstudios oder Physiotherapeuten an.

Weiterführende Abschlusskategorien

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Sportpsychologie

Es wurden 2 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Sportpsychologie

In der Kategorie Sportpsychologie sind aktuell ein Fernlehrgang und ein Fernstudiengang von insgesamt einer Fernhochschule und gelistet und können mit einem Bachelor oder Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler oder Fernstudenten müssen ca. 10 bis 20 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 3 Monate (Zertifikat) - 12 Monate (Bachelor)
   Wöchentlicher Aufwand 10 Stunden - 20 Stunden (Zertifikat)

   Abschluss

Bachelor oder Zertifikat
   Kosten 7.480 € (Bachelor) (TRIAGON Academy)

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Sportpsychologie?

Die Kosten für ein Fernstudium Sportpsychologie belaufen sich bei dem Anbieter TRIAGON Academy auf 7.480 €.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 3 und 12 Monaten.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

In den Kursen der Sportpsychologie können - je nachdem, für welche Studienform Sie sich entscheiden - folgende Inhalte auf Sie zukommen:

  • Psychologie des Sports
  • Persönlichkeitspsychologie
  • Psychomotorik und Entwicklung
  • Motivation und Leistung
  • Teampsychologie
  • Coaching- und Trainingsmethoden
  • Trainingswissenschaft und Trainingsanalyse
  • Essstörungen und andere psychische Erkrankungen (unter Leistungssportlern)
  • Diagnostik
  • Psychopathologie
  • Kommunikationstechniken und Gesprächsführung
  • Forschung/Sportwissenschaften

Die verschiedenen Module Ihres Fernstudiums vermitteln Ihnen einerseits ein Verständnis für unterschiedliche Formen der Psychologie, wie zum Persönlichkeitspsychologie und Teampsychologie, befähigen Sie jedoch auch zu, diese psychologischen Kenntnisse mit Prozessen im Sport zu verbinden. Sie lernen die Auswirkungen auf Motivation und Leistung kennen, setzen sich mit Psychomotorik und Entwicklung auseinander, aber auch ganz spezifisch damit, wie Sie Coaching- und Trainingsmethoden aktiv psychischen Gegebenheiten anpassen, wie Essstörungen und andere psychische Erkrankungen erkannt und behandelt werden können. Zudem lernen Sie, Trainingsanalysen durchzuführen, Kommunikationstechniken bei Ihren Gesprächen mit Sportlern anzuwenden und wie Sie Teams oder Einzelsportler mit Hilfe von Strategien und Zielsetzungen bei Ihrem Weg zum Erfolg unterstützen.
 

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Je nachdem, ob Sie sich für eine berufsbegleitende Weiterbildung oder einen Top-Up Bachelor interessieren, gibt es einige Zulassungsvoraussetzungen zu berücksichtigen.

Akademisch:

Top-Up Bachelor:

  • Erfolgreich abgeschlossene, fachverwandte Berufsausbildung
  • Mindestens einen mittleren Schulabschluss
  • Mindestalter 20 Jahre
  • Grundkenntnisse der englischen Sprache (mind. Niveau B2)

Nicht-Akademisch:

Sie benötigen für die Teilnahme an diesem Kurs keine besonderen Vorkenntnisse.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Sportpsychologie?

Absolventen haben nach Abschluss dieses Kurses die Möglichkeit als Berater oder mentaler Coach von Einzelsportlern oder Teams tätig zu werden, aber auch die allgemeine Betreuung innerhalb von Sportvereinen und -verbänden oder eine Tätigkeit in der Forschung sind denkbar. Zudem eignet sich die Weiterbildung für Mitarbeiter von Fitnessstudios und Kureinrichtungen, Physiotherapeuten und Athleten, die sich gerne motivieren und selber Trainingspläne erstellen wollen. Sie sind dazu in der Lage psychologisch bedingte Leistungstiefs zu behandeln, Trainingspläne zu erstellen, Zielsetzungen für und mit Sportlern festzulegen und Teamverbände zu stärken.

Über den Autor

Fabian Haubner kümmert sich seit vielen Jahren um die Vermarktung von Fernstudium Direkt. Der ausgebildete Diplom-Kaufmann ist seit 2010 verantwortlich für das Projekt. Dabei kümmert er sich sowohl um die Textqualität als auch um die Usability der Seite.

Zum Autorenprofil