• 3535 Kurse
  • 111 Anbieter
  • 12953 Erfahrungsberichte
2 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit (#31/2020 und #31/2021)
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Abitur nachholen mit einem Fernstudium

20. Mai 2022 von Jana Babilon in Tipps & Ratgeber

Die allgemeine Hochschulreife, kurz Abitur genannt, ist der höchste Schulabschluss in Deutschland. Das Abitur ist zudem oftmals die Grundvoraussetzung für ein Studium an einer Hochschule und somit das Fundament für viele Karrierewege.

Wer seine Hochschulreife oder das Fachabitur nicht auf dem konventionellen Weg erlangt hat, kann das Abitur jederzeit via Fernstudium nachholen. Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn du feststellst, dass der nächste Karrieresprung ausbleibt, weil dir die entsprechende Qualifikation oder Studium fehlt oder du dir einen kompletten Neuanfang wünschst.

Im Folgenden erhälst du einen Überblick über Bedeutung, Voraussetzungen, Ablauf, Kosten und Gleichwertigkeit des Fernabitur.


WAS IST DAS FERNABITUR?

Der Begriff Fernabitur bezieht sich auf staatlich zugelassene Fernlehrgänge, die auf die Abiturprüfung vorbereiten. Die Abiturprüfung wird dabei nicht von der jeweiligen Fernschule abgenommen; die Fernschule bereitet die Studierenden lediglich auf die staatliche Abiturprüfung- die Externenprüfung - vor.

Die Lehrmethodik ist hierbei das Fernstudium, d.h. selbstständiges Lernen gepaart mit sogenannten Präsenzphasen. Für diese Art des Fernunterrichts gibt es unterschiedliche Bezeichnungen, wie z.B. „E-Learning“ oder „Online-Campus“. Die Konzepte funktionieren aber nach dem gleichen Prinzip. Die Teilnehmenden erhalten die Lerninhalte zum Selbststudium per Mail, als Buch oder Video, wahlweise via Internet oder per Post. In den Präsenzphasen werden die Studierenden in der jeweiligen Bildungseinrichtung unterrichtet und es werden Prüfungen und Seminare abgehalten. Das Fernlernen als Bildungsalternative bekommt einen immer höheren Stellenwert in der modernen Bildungsgesellschaft und die methodisch-didaktischen Möglichkeiten im Fernstudium sind mit den neuen Medienformaten sehr vielfältig und individuell geworden.

VORAUSSETZUNGEN FÜR EIN FERNSTUDIUM ABITUR

Eine Frage, die im Zusammenhang mit Abitur nachholen sehr häufig gestellt wird, ist die Frage nach den Zugangsvoraussetzungen für das Fernabitur. Diese Frage kann jedoch recht einfach beantwortet werden, denn im Prinzip sind außer neun erfolgreich besuchten Schuljahren keine Voraussetzungen notwendig. Allerdings wirkt es sich auf die Dauer des Fernstudiums aus, ob die Interessierten neun Jahre die Hauptschule besucht oder erst vor kurzem die Mittlere Reife absolviert haben. Die Vorbildung bestimmt also den Punkt, an dem die Fernstudierenden in den Studienplan einsteigen. Dabei kann in folgende Varianten unterschieden werden:

Fernabitur mit Hauptschulabschluss

Mindestvoraussetzung ist ein Hauptschulabschluss bzw. die Versetzung in die zehnte Klasse

Fernabitur mit Realschulabschluss

Für kürzere Studienmodelle wird ein Realschul- oder Berufsschulabschluss bzw. die Versetzung in die 11. Klasse an einer weiterführenden allgemeinbildenden Schule benötigt
Viele Fernschulen unterscheiden zusätzlich zwischen Teilnehmenden, bei denen der Realschulabschluss noch nicht so lange zurück liegt (< 5 Jahre), und denen, die ihre Mittlere Reife vor mehr als fünf Jahren gemacht haben.

Fernabitur mit Fachhochschulreife

Da hier der fortgeschrittenste Wissenstand vorausliegt, bieten einige Fernabitur-Anbieter mittlerweile spezielle Einstiegsvarianten an für Teilnehmende mit Fachhochschulreife.


WIE LANGE DAUERT EIN FERNABITUR?

Die Studiendauer beim Abitur nachholen im Fernstudium hängt in erster Linie von den Einstiegsbedingungen ab. Bei durchschnittlich 15 Stunden pro Woche für das Fernabitur ergibt sich die folgende Studiendauer:

Wenn die Mittleren Reife vor weniger als fünf Jahren erworben wurde, dann kann das Fernabitur oft in einer Studienzeit von nur 24-30 Monaten erreicht werden.
Wenn der Realschulabschluss vor mehr als fünf Jahren erlangt wurde, müssen die Fernstudierenden circa 30-36 Monate Studienzeit einkalkulieren.
Am längsten dauert ein Abitur-Fernkurs, wenn beim Einstieg lediglich der Hauptschulabschluss vorliegt – 36-48 Monate dauert das Fernstudium Abitur in dieser Variante.
Die ideale Voraussetzung ist die erst kürzlich bestandene Fachhochschulreife. Mit Fachhochschulreife hast du bei allen Anbietern von Fernabitur-Kursen die Möglichkeit, die Vorbereitungszeit entsprechend zu verkürzen.

Die meisten Fernschulen bieten eine kostenlose Verlängerung der Studienzeit für 12-24 Monate an. Auch Verkürzungen der Studienzeit und verschiedene Anpassungen an die vorhandenen Vorkenntnisse sind oft möglich. Um die genaue Studiendauer zu erfragen, solltest du dich auf jeden Fall an die ausgewählte Fernschule wenden. Denn nur die betreffende Schule kann definitiv sagen, wie lange das Abitur-Fernstudium mit den jeweiligen Zugangsvoraussetzungen dauert.


KOSTEN FÜR EIN FERNABITUR

Die monatlichen Kosten bzw. die Gesamtkosten für ein Fernstudium Abitur sind in erster Linie von zwei Faktoren abhängig - von der Fernschule und der Vorbildung. 

Je nach Fernschule fallen in der Regel pro Monat zwischen 120 - 150 Euro für ein Abitur Fernstudium an.
Die Studienmonate, die für ein erfolgreiches Fernabi benötigt werden, hängen von der Vorbildung der Fernschüler:innen ab. Somit haben die Vorkenntnisse Einfluss auf die Studiendauer und somit auf den Gesamtpreis der Weiterbildung Abitur. So ist der Einstieg mit einem erst kürzlich absolvierten mittleren Schulabschluss die günstigste Alternative.
Gesamtkosten für das Fernabi liegen zwischen circa 2.888€ (24 Monate) und 7.200€ (48 Monate).

IST EIN FERNABITUR GLEICHWERTIG ZUM REGULÄREN ABITUR?

Auch wenn der Weg ein anderer ist – das Resultat ist das gleiche: Das Abitur ist ein staatlich anerkannter Bildungsabschluss. Daher unterliegt die Abschlussprüfung strengen und eindeutig geregelten Auflagen. Durch die Trennung von Vorbereitung auf das Abitur durch den Bildungsanbieter und die Prüfung durch einen externen Prüfer soll die Qualität des Bildungsabschlusses sichergestellt werden. Die Qualität des Fernabiturs ist also die gleiche wie beim „normalen“ Abitur: Die Fernschule vermittelt alle geforderten Inhalte und Themen, und die durch das Fernstudium erreichte allgemeine Hochschulreife oder das Fachabitur sind garantiert gleichwertig mit einem konventionellen Abitur, das nach der 12. Klasse oder 13. Klasse an einem Gymnasium absolviert wurde. In Bewerbungsschreiben werten viele Personalverantwortliche das Fernabitur sogar höher als das konventionelle Abitur. Schließlich haben die Bewerber:innen dadurch bereits Eigeninitiative und ein hohes Maß an Disziplin bewiesen, was für eine Einstellung sicherlich von Vorteil ist.

PRÜFUNGSFÄCHER BEI EINEM ABITUR FERNSTUDIUM

In Deutschland müssen Fernstudierende beim Abitur nachholen aus dem Fächer-Angebot der jeweiligen Fernschule acht Prüfungsfächer auswählen. Von diesen acht Fächern können dann je vier Fächer für die schriftliche und für die mündliche Prüfung ausgesucht werden.

Es gibt drei Aufgabenfelder, aus denen die Prüfungsfächer gewählt werden können:

  • Sprachlich-literarisch-künstlerischer Bereich: Deutsch, Fremdsprachen, Kunst und Musik
  • Gesellschaftswissenschaften: Erdkunde, Erziehungswissenschaft, Geschichte, Philosophie, Psychologie, Recht, Sozialwissenschaften
  • Naturwissenschaften: Mathematik, Naturwissenschaften und Technik

Es muss ein Fach aus jedem Fachbereich schriftlich geprüft werden. Weitere Fächer sind:

  • Religion: Eine schriftliche Prüfung in Religion kann für den Bereich Gesellschaftswissenschaften angerechnet werden
  • Und Sport: nur als Leistungsfach wählbar


Außerdem gibt es beim Fernabitur folgende Pflichtfächer:

  • Deutsch (schriftlich)
  • Mathematik (schriftlich)
  • Geschichte oder Politik/Wirtschaft (schriftlich)
  • eine Naturwissenschaft oder eine Fremdsprache (schriftlich)
  • eine weitere Fremdsprache

Von den ausgesuchten acht Fächern müssen zwei Leistungsfächer mit einem erhöhten Anforderungsniveau gewählt werden.

  • Diese zwei Fächer werden dann bei der Abiturnote stärker gewichtet.
  • Beide Leistungsfächer müssen schriftlich geprüft werden und aus verschiedenen Aufgabenfeldern stammen.
  • Eins der Leistungsfächer muss Deutsch, eine Fremdsprache, Mathematik oder eine Naturwissenschaft sein.

Einige Fernschulen bieten den Fernstudierenden spezielle Fächerkombinationen an, die sich erfahrungsgemäß besonders gut für die Externenprüfung beim Abitur eignen bzw. die Stärken der meisten Absolvent:innen gut mit einbeziehen. Solche Fächerkombinationen können sich z.B. auf die Bereiche Sprache und Literatur, Gesellschaftswissenschaften oder Naturwissenschaften beziehen.

KANN MAN AUCH DAS FACHABITUR VIA FERNSTUDIUM NACHHOLEN?

Genau wie die allgemeine Hochschulreife kann auch die Fachhochschulreife, also das so genannte Fachabitur, mit einem Fernstudium erreicht werden. Das Fachabitur eignet sich vor allem für Menschen, deren berufliche Ziele klar definiert sind.

Ein Fern-Fachabitur bescheinigt die Befähigung zur Aufnahme eines Hochschulstudiums, in der Regel an einer Fachhochschule. Dabei musst du für das allgemeine Fachabi keine Fachrichtung wählen. Wenn du die fachgebundene Hochschulreife im Fernstudium nachmachen willst, musst du eine der folgenden aktuell möglichen Fachrichtungen wählen: Technik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Wirtschaft und Verwaltung, Gesundheit

DIE RICHTIGE FERNSCHULE FÜR DAS FERNABI WÄHLEN

Damit du sicher sein kannst, dass der Anbieter des Fernabis auch seriös ist und das angestrebte Abitur auch die gleiche Qualität hat wie das klassische Abitur, solltest du bei der Auswahl auf folgende Punkte achten:

  • Der Kurs sollte von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert sein.
  • Du solltest die Möglichkeit haben, kostenlose Lektionen auszuprobieren.
  • Es sollte eine individuelle Betreuung während der ganzen Studienzeit geben.
  • Du erhählst umfassende und detaillierte Informationen über Dauer, Ablauf, Lernmaterial und Abschluss.

FAZIT

Es ist nie zu spät, versäumte bzw. nicht erreichte Schulabschlüsse nachzuholen – das gilt selbstverständlich auch für die allgemeine Hochschulreife. Wer studieren oder sich einfach nur persönlich weiterentwickeln möchte, der kann sich jederzeit mit einem Fernkurs auf die Externenprüfung zum Abitur vorbereiten. Ob der Fernunterricht für den einzelnen der richtige Weg ist, hängt von den individuellen Gegebenheiten ab: wie viel Zeit zum Lernen bspw. vorhanden ist oder wie gut man sich selbst motivieren kann.

Allerdings sollten sich die Interessierten darüber im Klaren sein, dass ein Abitur Fernstudium bis zu vier Jahre dauern kann und einen Großteil ihrer Freizeit beanspruchen wird. Das Fernstudium gehört immer noch zu den flexibelsten Methoden den höchsten deutschen Schulabschluss zu erreichen – immer vorausgesetzt, die Fernstudierenden bringen das erforderliche Maß an Selbstdisziplin und Motivation mit. Da das Abitur ein solides Fundament für viele Karrierewege bildet, zahlt sich der zeitliche und finanzielle Aufwand jedoch in den meisten Fällen aus.