• 2947 Kurse
  • 111 Anbieter
  • 6375 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Fernstudium mit Hauptabschluss - geht das?

03. November 2016 von Fabian Haubner in Tipps & Ratgeber

Ein Fernstudium zeichnet sich durch eine große Flexibilität aus: So ist es kaum ein Problem, für sich die richtige Fernschule mit dem passenden Programm zu finden. Diese Flexibilität gilt auch generell für den Schulabschluss, mit dem Sie für ein Studium zugelassen werden. So haben auch Interessierte mit einem Hauptschulabschluss grundsätzlich auch die Möglichkeit, sich für ein Fach einzuschreiben und einen staatlich anerkannten akademischen Abschluss zu erwerben. Allerdings sind die Optionen, als Hauptschulabsolvent einen solchen Studiengang zu belegen, nicht grenzenlos. Ein wichtiger Faktor hierbei ist, von welcher Ausgangsposition Sie ausgehen. Wir haben für Sie zusammengestellt, was für Sie infrage kommt und worauf Sie achten müssen.

Studium nach der Berufsausbildung

Besonders leicht durchzusetzen ist ein Fernstudium wenn bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt. Darüberhinaus sollten Sie noch über eine entsprechende Berufserfahrung von zwei bis drei Jahren verfügen. In einem solchen Fall kommt für Sie ein fachverwandtes Studium infrage. Auf diese Weise fungiert es als Weiterbildung und zusätzliche berufliche Qualifikation. Das hat nicht nur den entscheidenden Vorteil, dass Sie sich auf eine weiterführende Karriere vorbereiten, sondern dass Sie sich auch grundsätzlich für den jetzigen oder zukünftigen Arbeitgeber attraktiver machen: Sie beweisen Ehrgeiz und das Vermögen, sich über einen längeren Zeitraum selber zu organisieren.

Jetzt können Sie die bereits erworbenen Fähigkeiten und Ihr Fachwissen weiter ausbauen. Studieren Sie berufsbegleitend, können Sie unter Umständen auch mit finanzieller Unterstützung Ihres Arbeitgebers rechnen. Dies begünstigt auch die Vereinbarung von Arbeits-und Studienleben. Ihr Arbeitgeber und auch Sie investieren somit in Ihre Karriere. Bei den einzelnen Fernschulen müssen Sie die Aufnahmebedingungen mit etwaigen Aufnahmeprüfungen beachten.

Bewerber mit einer Berufsausbildung aber ohne entsprechender Berufserfahrung müssen sich üblicherweise einer Aufnahmeprüfung oder auch einem Probestudium unterziehen.

Studieren mit Meister- oder Fachwirtabschluss

Wer nicht nur eine abgeschlossene Berufsausbildung hat, sondern auch einen sogenannten höheren Berufsabschluss wie einen Meister oder Fachwirt, hat in der Regel keine Probleme, zu einem Studium zugelassen zu werden. Hier ist es deutlich am einfachsten, das Wunschfach zu belegen. Zwar gelten auch hier die Aufnahmebedingungen des Bundeslandes oder auch der Fernschule, aber Sie sind in der Wahl Ihres Studienfaches nicht an Ihren Berufsabschluss gebunden. Dennoch ist dies eine ideale Chance, sich in seinem Fachgebiet weiter zu spezialisieren, die auch viele nutzen.

Studium ohne jegliche Erfahrung

Wie sieht es aus, wenn Sie über gar keine Berufsausbildung verfügen? Auch so stehen Sie nicht ganz ohne Möglichkeiten dar. Hier greifen wieder die landesspezifischen Bedingungen. In der Regel müssen Sie aber eine Zugangs- oder Begabtenprüfung ablegen, um Ihre Eignung vorzuweisen. Sie beinhaltet schriftliche und mündliche Prüfungen und ist nicht nur anspruchsvoll, sondern auch mit einem entsprechenden Lernaufwand verbunden.

Sich für das Studium qualifizieren

Mit welchen Voraussetzungen Sie auch an Ihr Studium gehen, in den meisten Fällen wird eine Aufnahmeprüfung oder gar ein vorbereitender Kurs auf Sie zukommen. Auf diese Art wird nicht nur sichergestellt, dass Ihr Wissensstand aktuell ist, sondern auch als Basis für das Studium ausreichend ist. Welche Vorleistungen für Sie anfallen, hängt letztendlich von Bundesland und ausgewählter Fernschule sowie Ihrem persönlichen Ausbildungsstand ab. Einige Fernschulen führen zusätzlich noch ein intensives Gespräch mit ihren Bewerbern. In diesem sollen sie auch beweisen können, dass sie sich über die Inhalte und den Arbeitsaufwand des Studiums im Klaren sind.

Fazit

Grundsätzlich gilt: Jedes Bundesland hat eigene Voraussetzungen, über die Sie sich informieren müssen. Doch nicht nur die Bundesländer unterscheiden sich in Ihren Bedingungen - auch die einzelnen Fernschulen unter sich. Wer an einer privaten Hochschule studieren will, muss sich hier meist noch internen Auswahlverfahren unterziehen.

Ein Studium mit Hauptschulabschluss ist einigen Variablen unterworfen und die Anmeldung hierfür ist sicherlich nicht so gradlinig wie zum Beispiel mit einer Hochschulreife. Spielen Sie Ihre Ausgangsposition aber optimal aus, ist ein Fernstudium das ideale Sprungbrett für eine vielversprechende Karriere.

 

Neuen Kommentar schreiben