• 2633 Kurse
  • 104 Anbieter
  • 4091 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Fernstudium Touristik & Reise:
Die Welt ist Ihr Zuhause

Der Bereich Touristik und Reise boomt. Urlaube und ferne Reiseziele sind ein gefragtes Thema. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit sind bestens ausgebildete Mitarbeiter in diesen Bereichen äußerst gefragt. Vor allem eine freiwillige Weiterbildung und Fortbildung in den verschiedensten Fachbereichen wird von vielen Tourismus-Betrieben äußerst positiv aufgenommen und kann die Chancen auf eine Einstellung oder einen besseren Arbeitsbereich deutlich erhöhen.

Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten sich mittels Fernstudium und Fernlehrgang in diesen Bereichen ausbilden und fortbilden zu lassen. Je nach gewünschtem Arbeitsbereich und Einsatzbereich können unterschiedliche Modelle gewählt werden.

Für den Bereich Touristik + Reise sind 40 Kurse online:
Kategorietipp

Die SRH Fernhochschule- The Mobile University bietet Ihnen mit dem Bachelor Tourismusmanagement einen tollen Einstieg in die Touristikbranche an.

Von "SRH Fernhochschule – The Mobile University" werden derzeit Fernkurse / Fernstudiengänge in folgenden Kategorien zum Thema "Touristik + Reise" angeboten:


- Werbung -

In der Kategorie Touristik + Reise gelistet

  • 31
    Fernlehrgänge
  • 9
    Fernstudiengänge
  • 8
    Fernhochschulen
  • 8
    Fernschulen

Wichtige Fakten

In der Kategorie Touristik + Reise sind aktuell 31 Fernlehrgänge und 9 Fernstudiengänge von insgesamt 8 Fernhochschulen und 8 Fernschulen gelistet und können mit einem Bachelor, Berufsabschluss, IHK-Zertifikat oder Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler oder Fernstudenten müssen ca. 8 bis 40 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden. Die Dauer des Fernstudiums variiert, je nach Abschlussart, zwischen 5 und 48 Monaten.

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 5 Monate (Zertifikat) - 48 Monate (Bachelor)
   Wöchentlicher Aufwand 8 Stunden (Zertifikat) - 40 Stunden (Bachelor)

   Abschluss

Bachelor, Berufsabschluss, IHK-Zertifikat oder Zertifikat
   Kosten 840 € (Zertifikat) - 13.818 € (Bachelor)

Kosten

Für ein Fernstudium Touristik + Reise fallen Kosten von 840 € (Zertifikat) bis 13.818 € (Bachelor) an.

Bewertung

Insgesamt wurde das Fernstudium „Touristik + Reise“ durchschnittlich mit 4,6 von 5 Sternen von 54 Teilnehmern bewertet. Besonders ragt der Kurs Bachelor Gesundheitstourismus (B. A.) des Anbieters APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft mit einer Bewertung von 4,8 Sternen von 12 Teilnehmern heraus. Am besten bewertet unter den akademischen Anbietern wurde die Fernhochschule APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft mit einer Bewertung von 4,8 Sternen. Die meisten Bewertungen im akademischen Sektor weist die Fernhochschule IST-Hochschule für Management mit insgesamt 46 Bewertungen aus. Am besten bewertet unter den nicht-akademischen Anbietern wurde die Fernschule IST-Studieninstitut mit einer Bewertung von 4,2 Sternen. Die meisten Bewertungen im nicht-akademischen Sektor weist ebenfalls die Fernschule IST-Studieninstitut mit insgesamt 20 Bewertungen aus.

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgänge und Fernstudiengänge der Kategorie Touristik + Reise

4,6
bewertet von 54 Teilnehmern
Top-Fernstudiengang (4,8)
Bachelor Gesundheitstourismus (B. A.)
des Anbieters APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft
Akademischer Top-Anbieter (4,8)
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft
Nicht-akademischer Top-Anbieter (4,2)
IST-Studieninstitut

Interessante Erfahrungen von Teilnehmern

  • Christina , 22 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Bachelor Tourismus Management" des Anbieters IST-Hochschule für Management am 14.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 17
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    An der IST-Hochschule für Management lässt es sich leicht und unkompliziert fern studieren. Der Online Campus steht einem 24/7 zur Verfügung, sodass man die Chance hat jederzeit auf die benötigten Materialien zuzugreifen. Die Fachbücher sind gut strukturiert und anhand von Online Tutorien und Online Vorlesung kann man den Lernstoff auf verschiedene Arten vertiefen und erweitern. Zusätzlich bieten die Präsenztage ein Zusammentreffen von Studierenden und den Professoren, bei denen die Module praxisorientiert noch einmal erläutert werden. Die Organisation an Prüfungstagen sowie den Präsenztagen ist meist einwandfrei. Für motivierte Studierende, die flexibel lernen möchten und ihr Zeitmanagement selbst gestalten möchten, um Verpflichtungen wie Job, Familie und Freizeit nachzukommen ist die IST-Hochschule für Management die richtige Wahl.

  • Esther Mayerhofer Risakotta, 42 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Hotel- und Tourismusmanagement, B.A." des Anbieters SRH Fernhochschule – The Mobile University am 25.10.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 7
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Der Unterricht ist bei Präsenzveranstaltungen immer sehr abwechslungsreich organisiert. Das Konzept für die Präesentation wird vor dem Seminar ausgehändigt und man kann im Unterricht gut folgen. Die Inhalte und Materialien sind sehr gut verständlich und leicht lesbar auch interessant und bleiben im Kopf. Die Betreuung der Dozenten ist wunderbar und die Organisation ist hervorragend man kann sich total flexibel auf das Studium einstellen und selbstständig studieren. Ich persönlich habe zwei Lernplätze einmal zuhause und dann an der Universität.

  • Julia, 26 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Bachelor Gesundheitstourismus (B. A.)" des Anbieters APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft am 22.03.2016 bewertet. Bewertungen insgesamt: 6
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Die Apollon Hochschule bietet ein umfassendes Betreuungskonzept. Man fühlt sich nicht allein und die Mitarbeiter helfen auch bei der "dümmsten" Frage. Die Studienhefte sind für jedermann sehr gut lesbar und verständlich. Der Stoff wird quasi "idiotensicher" vermittelt und wiederholt. Die Seminare sind sehr produktiv und man kann sich sehr gut vernetzten. Für mich ist die Apollon Hochschule ideal. Die absolut freie Zeireinteilung und die optimale Betreuung sind das Geld wert. 5 von 5 Sternen von mir.

  • Norena, 22 Jahre, hat den Fernkurs: "Tourismusbetriebswirt" des Anbieters IST-Studieninstitut am 14.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 5
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Fühle mich gut aufgehoben! Das Material kommt immer pünktlich und ist gut strukturiert. Der Online Campus ist eine gut Begleitung und bietet einen perfekten Überblick. Telefonisch immer kompetent beraten und gut erreichbar. Die Weiterbildung bringt mich beruflich weiter und eröffnet mir für die Zukunft neue Chancen.

  • Sandra, 27 Jahre, hat den Fernkurs: "Hotelökonom (FH)" des Anbieters IST-Hochschule für Management am 15.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 6
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Mein Studium an der IST-Hochschule für Management bietet eine sehr hohe Flexibilität, was für mich als Berufstätige unabdingbar ist. Die Betreuung ist super, auf Anfragen wird innerhalb kürzester Zeit geantwortet. Die Inhalte in den Skripten sind zudem super aufbereitet - kompakt und verständlich.

Beschreibung des Fernstudiums

Eine Branche auf dem Weg nach oben

Allein in Deutschland hat der Tourismus in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen. Vergleicht man nur die Übernachtungszahlen, so steigerten sich diese in den letzten Jahren von Jahr zu Jahr erheblich. Wurden im Jahr 2010 noch 380,3 Millionen Übernachtungen in Deutschland gemeldet, so stieg die Zahl bis zum Jahr 2015 auf sagenhafte 436,2 Millionen Übernachtungen an. Kein Wunder also, dass viele Betriebe auf der Suche nach bestens ausgebildeten Fachkräften sind, welche ihnen helfen mit diesem Ansturm fertig zu werden. Dank der verschiedenen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten ist es problemlos und mit geringem Aufwand möglich, sich für einen solchen Arbeitsplatz zu qualifizieren. Dank der Option diesen Bildungsweg auch per Fernstudium zu beschreiten, kann nicht nur der eigene Lebensunterhalt gesichert, sondern vielfach bereits in der Branche gearbeitet werden. So knüpft man wichtige Kontakte und kann sich direkt mit den Ausbildungsinhalten auseinandersetzen.

Nationaler und internationaler Tourismus im Fokus

Mit einer Weiterbildung im Bereich Tourismus und Reise kann ein Absolvent problemlos sowohl im Inland als auch im Ausland eine Beschäftigung finden. Vor allem die hervorragenden Ausbildungsqualitäten der verschiedenen Anbieter spielt eine wichtige Rolle bei der Bewertung durch die potentiellen Arbeitgeber. Je nach Branche und Land gelten zwar andere Bestimmungen und Fokussierungen, doch eine umfassende Ausbildung und Fortbildung im Bereich Tourismus kann auch hier viele Türen öffnen.

Da bei vielen Lehrgängen und auch bei den Studiengängen in diesem Segment großer Wert auf die praktischen Erfahrungen gelegt werden, ist die Ausbildung nicht sonderlich trocken, sondern angenehm lebendig und an der Lebenswirklichkeit sehr gut angelehnt. Dies liegt vor allem an den Lehrkräften, welche oftmals selber noch in der Branche tätig sind oder noch vor kurzem waren. Somit gelingt es vielen Fernlehrgängen und Fernstudiengängen stets auf dem aktuellsten Stand zu sein. Und das mit einer Lebensnähe, die kaum mit einem herkömmlichen Studium oder einer Ausbildung verglichen werden kann.

Die IHK als ideale Leistungskontrolle

Viele Fernstudiengänge werden mit einem Abschluss bei der IHK beendet. Dies ist besonders wichtig, wenn sich die Absolventen im späteren Arbeitsleben auch im Ausland bewerben und dort arbeiten möchten. Denn die Zertifikate der IHK sind international anerkannt und werden in den meisten Ländern als Ausbildungsnachweis problemlos angenommen. Darüber hinaus kann man sich als Student sicher sein, dass die Inhalte der Prüfungsvorbereitungen optimal an das tatsächliche Berufsleben angepasst sind und somit optimal auf den späteren Beruf vorbereiten.

Der Abschluss, welcher mit der IHK erworben werden kann, ist der geprüfte Tourismusfachwirt. Im Rahmen dieser Ausbildung werden den Studenten nicht nur die Grundlage der Volkswirtschaftslehre und der Betriebswirtschaft beigebracht, sondern ein großer Fokus auf die verschiedenen Bereiche des Tourismus gelegt. Dementsprechend breit gefächert ist das spätere Einsatzgebiet der Absolventen, welche vom Reisebüro bis zum Hotelbetrieb in den verschiedensten Tourismus-Bereichen eingesetzt werden können. Als absolute Allrounder in diesem Bereich werden solche Absolventen von vielen Unternehmen bevorzugt eingestellt.

Mit dem DQR werden Abschlüsse noch besser

In Europa werden viele Bildungsträger nach dem EQR, also dem europäischen Qualfikationsrahmen beurteilt. Somit können Abschlüsse und Studienleistungen deutlich einfacher miteinander verglichen und in Relation gesetzt werden. In Deutschland war ein solches System für lange Zeit in Planung und wird nun mit dem DQR, dem Deutschen Qualifizierung Rahmen umgesetzt. In insgesamt acht Qualitäts-Stufen werden die verschiedenen Ausbildungen und Fortbildungen nun vergleichbar gemacht und somit in einen größeren Kontext eingeordnet. Dies bietet für die Absolventen einige Vorteile.

Zum einen kann somit die eigene Leistung besser präsentiert werden, was die Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich steigert. Zum anderen ist eine Angleichung der Qualitätsstandards an den allgemeinen europäischen Rahmen von Vorteil, da somit auch im Ausland viele Jobangebote einfacher angenommen werden können. Schließlich erhalten die Unternehmen Bewerbungsunterlagen, welche direkt und ohne Nachfrage von diesen eingeordnet werden können.

Das Fernstudium ist für die Touristik optimal

Aufgrund der großen Auswahl an Studiengängen und Fernlehrgängen in den Bereichen Touristik und Reise kann jeder eine passende Fortbildung für die eigenen Interessen finden. Vor allem bei einer bereits bestehenden Beschäftigung in der Tourismus-Branche können die eigenen Marktchancen mit einer solchen Weiterbildung optimal verbessert werden. Darüber hinaus ist ein Fernlehrgang oder ein Fernstudium in dieser Branche die einfachste Form der Fortbildung. Da in vielen Tourismusbereichen die Freizeit der Angestellten flexibel gehandhabt wird, kann der Student somit die eigene Lernzeit optimal einteilen.

Darüber hinaus können viele Bereiche, die während des Lehrganges behandelt werden, direkt im laufenden Betrieb angesehen und eingesetzt werden. Eine solche Fort- und Weiterbildung lohnt sich dementsprechend bereits bei der eigenen Arbeitsstelle, ehe sie sich bei der Bewerbung um bessere oder besser dotierte Stellen nochmals positiv auswirkt.

Über den Autor

Fabian Haubner kümmert sich seit vielen Jahren um die Vermarktung von Fernstudium Direkt. Der ausgebildete Diplom-Kaufmann ist seit 2010 verantwortlich für das Projekt. Dabei kümmert er sich sowohl um die Textqualität als auch um die Usability der Seite.

Zum Autorenprofil

Kommentare für Tourismus und Reise

  Haben Sie Fragen zu einem Angebot?
  Möchten Sie uns etwas mitteilen?
  Vermissen Sie einen Kurs?

Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.
Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.

Neuen Kommentar schreiben

Hallo!
Ich interessiere mich für einen Fernkurs/ Fernstudium im Bereich Toursimus/ Events/ Hospitality und würde mich gerne von vorne herein international aufstellen und den Kurs am liebsten auf englisch absolvieren, um so gleichzeitig mein Vokabular und meine Sprachkenntnisse zu erweitern. Gibt es für deutsche Studenten englisch sprachige Kurse, die trotzdem von der IHK oder einer bedeutenden Institution anerkannt werden?

Hallo Julia,

die Industrie- und Handelskammern selbst sind gerade bestrebt, mit den Fachhochschulen Kooperationen einzugehen. Das heißt, dass jeder Fernstudiengang in dieser Richtung auch eine Anerkennung der zuständigen Kammer erfährt. Fernstudiengänge im Bereich Tourismus/Events/Hospitality haben nahezu alle einen großen inhaltlichen Anteil an englischprachigen Angeboten. Schau dich doch einfach mal hier um....

https://www.fernstudium-direkt.de/tourismusmanagement

Liebe Grüße

Christian