• 3610 Kurse
  • 115 Anbieter
  • 14885 Bewertungen
3 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit #31/2020 - #31/2021 - #32/2022
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Umwelttechnik | Als akademisches Fernstudium oder als berufsbegleitende Weiterbildung

Wer sich für das Fach Umwelttechnik interessiert, beschäftigt sich mit den hochkomplexen Voraussetzungen für Leben auf dem Planeten Erde. Eine wichtige Aufgabe von Umweltingenieur:innen ist es, natürliche Ökosysteme zu schützen, Ressourcen und Energie zu sparen. Das Studienfach Umwelttechnik gehört zu den Ingenieurswissenschaften und umfasst damit alle naturwissenschaftlichen Schlüsselfächer. Es gibt sowohl akademische Abschlüsse wie (Dualer) Bachelor oder Master als auch nicht akademische wie Weiterbildungen und Zertifikatskurse. Die Nachfrage nach Absolvent:innen dieses technischen Studiengangs ist sehr groß. Es gibt sehr gute Berufsperspektiven in verschiedenen Branchen und Positionen.

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Umwelttechnik

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern Es wurden 9 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach
i

Kostenlos Infomaterial zum Thema Umwelttechnik bestellen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Umwelttechnik

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 1 Monat (Teilnahme) - 42 Monate (Bachelor)
   Wöchentlicher Aufwand 6 Stunden (Zertifikat) - 40 Stunden (Bachelor)

   Abschluss

Bachelor, Hochschulzertifikat, Master (weiterbildend), Teilnahme oder Zertifikat
   Kosten 391,51 € (Teilnahme) - 13.633 € (Bachelor)

Welche Studieninhalte erwarten Sie?


- Werbung -

Zum Grundlagenwissen gehören naturwissenschaftliche Zusammenhänge sowie mathematische Grundberechnungen. Wesentliche Kenntnisse aus folgenden Bereichen hast Du dir möglicherweise bereits in Deinem Beruf erworben:

  • Mathematik
  • Chemie
  • Biologie
  • Physik

Darüber hinaus musst Du innerhalb der naturwissenschaftlich-mathematischen Grundlagen interdisziplinär denken und Verfahrens- und Messtechniken auch interdisziplinär anwenden können. Technologische und ökologische Kenntnisse beziehen sich hier eng aufeinander. Daher gehören zu den übergreifenden Inhalten des Fernstudiums Umwelttechnik auch:

  • Umweltbiologie
  • Umweltchemie
  • Physik
  • Ökologie
  • Geowissenschaften
  • Pflanzen- und Tierphysiologie
  • Umweltrecht
  • Umweltpolitik
  • Umweltökonomie
  • Naturschutz

Wer sich beruflich noch weiter spezialisieren möchte, dem stehen im Verlaufe des Studiums Wahlmodule zur Verfügung, die auf zukünftige Tätigkeitsfelder vorbereiten.
Zu den Wahlmodulen des Fernstudiums können je nach Hochschulanbieter gehören:

  • Umweltmanagement
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Abfalltechnik
  • Immissionsschutz
  • Umweltpädagogik
  • Umweltkommunikation
  • Umwelt und Gesundheit
  • Nachhaltige Energietechnik
  • Umwelt und Nachhaltigkeit
  • Umweltinformatik
  • Abwassertechnik
  • Umwelttechnik
  • Nachhaltige Energietechnik

Neben dem Fernstudium bieten sich denjenigen Fernlehrgänge mit zahlreichen Kursangeboten an, die sich nur punktuell weiterbilden möchten. Wer sich beispielsweise allein im Themenbereich „Green Management“ weiterbilden möchte, kann dies natürlich auch in einem 9-monatigen, intensiven Zertifikatslehrgang tun.

Umwelttechniker:innen werden in nahezu allen Industriebetrieben, kommunalen Behörden, Umweltschutzorganisationen oder Entsorgungsbetrieben gebraucht. Die stete Suche nach neuer Energiegewinnung und die ständige Verbesserung von Produktionsprozessen, die unmittelbar oder mittelbar mit den natürlichen Ressourcen zu tun haben, machen ausgebildete Umwelttechniker:innen zu gefragten Fachexpert:innen. Ein Fernstudium der Umwelttechnik oder eine gezielte Weiterbildung in einem Fernkurs mit klarem Themenschwerpunkt kann Dich zu einem:r unersetzbaren Spezialist:in in Deinem Unternehmen oder Deiner Behörde machen. Dank der globalen Natur dieses Faches heißt das auch, dass Du nach Wunsch eine internationale Karriere anstreben kannst.

Hinweis:
Der Begriff Umwelttechnik ist ein Oberbegriff. Wenn Du dich für einen Fernstudiengang interessierst, kann es durchaus sein, dass Du mit anderen Schlüsselwörtern wie Angewandte Umweltwissenschaft, Umweltschutz oder auch Recycling andere Anbieter findest. Jedoch solltest Du dann dringend die Kurs- und Studieninhalte überprüfen und dir die Frage stellen, inwiefern der Kurs- oder Studieninhalt noch etwas mit einem technisch geprägten, akademischen Ausbildungsgang zu tun hat. Die Besonderheit des Studienganges und das Alleinstellungsmerkmal als Absolvent:in eines Fernstudienganges der Umwelttechnik liegen eben in dem einem Ingenieursstudiengang als gleichwertig angesehenem Studienabschluss
.

Als Techniker:in, der oder die die wechselseitigen Einflüsse von Mensch und Umwelt kennt und diese im Sinne einer nachhaltig ressourcenschonenden Wirtschaftsweise mitgestaltet, musst Du dich im Rahmen der vielen rechtlichen Sonderregelungen auch über Deine hohe Verantwortung in Deinem Beruf bewusst sein. Im Unternehmen oder in einer Behörde verlässt man sich auf Dich, wenn es um die frühzeitige Warnung hinsichtlich der Überschreitung von Emissionsgrenzen bei der Produktion geht oder die Messung von Feinstaubwerten Kommunen und Städte in unmittelbare Handlungszwänge setzt.

Teilnahmevoraussetzungen

Zu den Voraussetzungen eines Fernstudiums gehören die Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder eine mehrjährige Berufserfahrungen in einem für das Studium der Umwelttechnik relevanten Bereich. Außerdem solltest Du über ein grundsätzliches Interesse an technischen Fragen, umwelttechnischen Problemen und an Naturwissenschaften und Mathematik allgmein verfügen. Zudem gibt es persönliche Voraussetzungen, die mit späteren typischen Einsatzfeldern zu tun haben. Mit einem Fernstudiengang selbst ist ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Selbstorganisation und Selbstmotivation verbunden. Viele Inhalte musst Du in Form von Studienbriefen oder auf E-Learning-Plattformen autodidaktisch erlernen. Wer einen berufsbegleitenden Fernstudiengang anvisiert, muss mit Präsenzveranstaltungen rechnen, die aber frühzeitig angekündigt werden und auch hilfreich sind.

Darüber hinaus solltest Du für einen Zertifikatslehrgang auf eine mehrjährige Berufserfahrung in einem themenrelevanten Bereich verweisen können, während bei akademischen Fernstudiengängen als Grundvoraussetzung meist die Fach- oder Hochschulreife gilt.

Zu den charakterlichen Voraussetzungen in diesem Studiengang gehören zudem Ehrgeiz, eine lösungsorientierte Denkweise, ein sachlich konstruktiver Umgang mit Problemen und der Wille, sich ständig neuen Herausforderungen zu stellen.

Charakterliche Fähigkeiten

  • Flexibilität
  • Organisationsfähigkeit
  • Sachlichkeit
  • Selbstdisziplin

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Umwelttechnik?

Immer neue Regeln und Umweltauflagen versetzen sowohl Behörden als auch die Industrie in die Lage, Fachexpert:innen auf unterschiedlichen Schwerpunktgebieten einsetzen zu müssen. Daher sind die Berufsaussichten für akademisch ausgebildete Umwelttechniker:innen auch sehr gut.

Als Umwelttechniker:in kannst Du beim THW (Technisches Hilfswerk) oder in einem emissionsintensiven Industrieunternehmen spannende Einsatzmöglichkeiten finden. Du begleitest dann die rechtlichen Entwicklungen beim Emissionsschutz, optimierst Produktionsvorgänge so, dass Kosten eingespart werden und der ökologische Ruf des Unternehmens verbessert wird. Im Fall von Katastrophen kommt Dir eine Schlüsselrolle zu, weil Du als Fachexpert:in beteiligten Helfer:innen möglicherweise schnell Ursachen und Wirkungen der Katastrophe erklären kannst.

In Behörden und Institutionen arbeiten Umwelttechniker:innen häufig in Aufgabenbereichen, wo es um die Einhaltung rechtlicher Umweltauflagen und ihre Kontrolle geht. Dir kommt dann häufig die Aufgabe zu, einen gangbaren Weg zwischen gesetzlichen Umweltauflagen und weiterer Wirtschaftlichkeit der Unternehmen in Deiner Region zu finden.

Das zukunftsorientierte Wesen der Umwelttechnik bedeutet auch, dass Du leicht einen Platz in der Forschung finden wirst.

Vorteile des Studiums

Das Studium deckt inhaltliche viele bedeutsame Grundlagen von Mensch und Umwelt ab. Die Möglichkeiten des späteren beruflichen Einsatzes sind entsprechend vielfältig und für jede:n auch mit thematischen Wahlmodulen mitzugestalten. Das Fernstudium erlaubt Dir neben Deinem Beruf ein flexibles Lernen ohne wichtige berufliche Netzwerke zu verlieren. Du sicherst dir durch spezielles Wissen auf der einen Seite und wichtigen allgemeinen Kenntnissen auf der anderen Seite Deine berufliche Karriere dauerhaft ab.

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Umwelttechnik?

Für ein Fernstudium Umwelttechnik fallen Kosten von 391,51 € (Teilnahme) bis 13.633 € (Bachelor) an.

Für folgendes Angebot gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden: Energie- und Umwelttechniker m/w/d (AKAD) (-10%) vom Anbieter AKAD University.

Mit welcher Studiendauer kannst du im Fach Umwelttechnik rechnen?

Die Dauer des Fernkurses variiert zwischen 1 und 42 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Umwelttechnik

Durchschnittsbewertungen

der Fernkurse der Kategorie Umwelttechnik

4,8
bewertet von 54 Teilnehmenden
Top-Fernlehrgang (4,8)
Umweltschutztechnik - Technischer Umweltschutz
des Anbieters Fernschule Weber
Akademischer Top-Anbieter (4,6)
Wilhelm Büchner Hochschule (WBH)
Nicht-akademischer Top-Anbieter (4,8)
Fernschule Weber

Interessante Erfahrungen von Teilnehmer:innen

  • Patrick, 25 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Umweltschutztechnik - Technischer Umweltschutz" des Anbieters Fernschule Weber am 08.08.2016 bewertet. Bewertungen insgesamt: 48
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich habe an dem Lehrgang "Umweltschutztechnik-Technischer Umweltschutz" teilgenommen und bin mit dem Fernlehrgang im Großen und Ganzen vollkommen zufrieden. Die Lehrbriefe sind ausgezeichnet ausgearbeitet und das Studium eignet sich vor allem als komplettes Fernstudium, da keine Anwesenheit erforderlich ist. Besonders für mich war dies sehr von Vorteil, weil ich bei meinem derzeitigen Arbeitgeber im Schichtsystem arbeite und es mir schwer fallen würde, eine Abendschule oder Ähnliches zu besuchen. Die Lehrbrief-Inhalte sind durch die gute Ausarbeitung meines Erachtens nach sehr gut zu verstehen. Mit gewissen Vorkenntnissen ist der Stoff auch nicht allzu anspruchsvoll. Leider dauert es des Öfteren etwas zu lange (mehrere Tage; teilweise über eine Woche), bis der Studienleiter einem per Mail antwortet. Die Betreuung erfolgte zu meinem Bedauern ausschließlich über den E-Mail-Kontakt. Der telefonische Kontakt war für meinen Studienleiter nicht möglich. Negativ bewerte ich außerdem die Präsenz/Aktivität der anderen Studienteilnehmer im Online-Campus. Dies kann ich aber nicht der Fernschule Weber als Nachteil anrechnen. Fazit: Ich kann dieses Fernstudium/Fernlehrgang nur weiter empfehlen. Es ist qualitativ sehr hochwertig und zahlt sich am Ende wirklich aus.

  • Mark, 33 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Bachelor-Studiengang Energieverfahrenstechnik" des Anbieters Wilhelm Büchner Hochschule (WBH) am 15.02.2018 bewertet. Bewertungen insgesamt: 6
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Super Betreuung und gute Skripte, sehr flexibler und individueller Studiums-Ablauf möglich. Präsenz- sowie Online-Kompaktkurse vermitteln gutes Fachwissen von kompetenten Dozenten, die auch Ansprechpartner bei Einsendeaufgaben sowie generellen Fachfragen sind. Die Anerkennung von Vorleistungen hat auch wunderbar geklappt. Bin bisher absolut zufrieden!