Bestnoten von FOCUS-MONEY „Weiterbildungsportal mit der
größten Kundenzufriedenheit“
4 Jahre in Folge: 2020-2023

Fernstudium und Weiterbildung Weiterbildung Fotografie

Eine Weiterbildung im Bereich der Fotografie ist interessant für Menschen, die sich in der Freizeit mit der Kamera und Fotografie kreativ beschäftigen und das Fotografieren in Zukunft professioneller und souveräner ausüben möchten. Dank der vollelektronischen Kameras wurden noch nie so viele Fotos produziert wie zurzeit – allerdings enttäuschen die Ergebnisse oft. Denn das passende Motiv nicht nur zu finden, sondern auch mit einem geschulten Auge richtig in Szene zu setzen - daran scheitern die meisten Hobbyfotograf:innen.

Es wurden 5 Kurse / Studiengänge im Bereich Weiterbildung Fotografie gefunden.

Kurse filtern und sortieren
Kurse sortieren
Filter & Sortierung anwenden
Alle Infomaterialen hinzufügen
Alle Infomaterialen hinzugefügt
Infomaterial zum Kurs hinzufügen
Online Kurs digitale Fotografie
Das Fotografieinstitut
  • Zertifikat
  • Online + Selbststudium + Studienhefte
  • 6 Monate
  • 4 bis 8 h pro Woche
Infomaterial zum Kurs hinzufügen
Fotografie - staatlich zugelassen
OfG / Online-Schule für Gestaltung
  • Zertifikat
  • Online
  • 6 Monate
  • 8 bis 10 h pro Woche
Infomaterial zum Kurs hinzufügen
Professionelles Fotografieren leicht gemacht
sgd - Fernschule Studiengemeinschaft Darmstadt
  • Zertifikat
  • Online + Selbststudium + Studienhefte
  • 8 bis 10 h pro Woche
Infomaterial zum Kurs hinzufügen
Fotografie - professionell gemacht
Fernakademie für Erwachsenenbildung
  • Zertifikat
  • Online + Selbststudium
  • 14 Monate
  • 8 bis 10 h pro Woche
Infomaterial zum Kurs hinzufügen
Fotografie - professionell gemacht
ILS - Institut für Lernsysteme
  • Zertifikat
  • Online + Studienhefte
  • 14 Monate
  • 8 bis 10 h pro Woche
Alle Infomaterialen hinzufügen
Alle Infomaterialen hinzugefügt

Wieso Infomaterial anfordern?

Fernstudium Direkt kann leider nicht die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der hier hinterlegten Kursinformationen garantieren. Die aktuellen Informationen der Anbieter findest du immer im Infomaterial, welches du völlig unverbindlich und kostenlos bei den Anbietern anfordern.
  • Aktuelle Preise, Rabatte und Förderungsmöglichkeiten
  • Alles zu den Teilnahmevoraussetzungen
  • Vollständige Studieninhalte und Studienablauf

Fernstudium Weiterbildung Fotografie – Dauer, Ablauf & Abschluss

  • Dauer 6 Monate - 14 Monate
  • Wöchentlicher Aufwand 4 Stunden - 10 Stunden
  • Abschluss Zertifikat

Welche Studieninhalte erwarten dich im Fernstudium Weiterbildung Fotografie?

Eine Weiterbildung in der Fotografie bietet Dir, neben vielen praktischen Tipps zur Handhabung der Kamera und einer Einführung in die theoretischen Grundlagen der Fotografie, vor allem kreative Ideen zur Gestaltung und Motivsuche. Damit wird Dir genau das künstlerische Know-how vermittelt, was auch Deine Bilder zukünftig professionell und einzigartig werden lässt.

Was für Studienformate werden angeboten im Fernlehrgang Weiterbildung Fotografie?

Die Fernkurse werden als folgende Formate unterrichtet:

  • Fernlehrgang
  • Online-Kurs

Welches Studienmaterial wird im Fernlehrgang Weiterbildung Fotografie eingesetzt?

Im Rahmen des Fernlehrgangs Weiterbildung Fotografie wird dir vielfältiges Studienmaterial zur Verfügung gestellt, unter anderem:

  • Audios
  • Digitale Lernmaterialien
  • Leitfaden
  • Lern-App
  • Musterfragen (und -lösungen)
  • Online-Forum
  • Studienhefte
  • Übungsdateien
  • Videos

Wie laufen Prüfungen im Fernlehrgang Weiterbildung Fotografie ab?

Prüfungsleistungen können online, in Präsenz oder in Form von Einsendeaufgaben erbracht werden. Dabei können verschiedene Prüfungsformate verlangt werden, unter anderem:

  • Sonstige Prüfungsformate
  • Tests

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Weiterbildung Fotografie

Leider sind keine Kosten von Anbietern bei uns im Portal hinterlegt. Bitte bei den entsprechenden Anbietern die Preise erfragen.

Mit welcher Studiendauer kannst du im Fach Weiterbildung Fotografie rechnen?

Die Dauer des Fernkurses variiert zwischen 6 und 14 Monaten . Die durchschnittliche Studiendauer beträgt 10,8 Monate.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Weiterbildung Fotografie

Insgesamt wurde das Fernstudium „Weiterbildung Fotografie“ durchschnittlich mit 4,8 von 5 Sternen von 286 Teilnehmen bewertet. Besonders ragt der Kurs Fotografie - staatlich zugelassen des Anbieters OfG / Online-Schule für Gestaltung mit einer Bewertung von 4,8 Sternen von 286 Teilnehmern heraus. Am besten bewertet unter den akademischen Anbietern wurde die Fernschule OfG / Online-Schule für Gestaltung mit einer Bewertung von 4,8 Sternen. Die meisten Bewertungen im akademischen Sektor weist die Fernschule OfG / Online-Schule für Gestaltung mit insgesamt 147 Bewertungen aus.

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgänge und Fernstudiengänge der Kategorie
4,8 / 286 Bewertungen

Interessante Erfahrungen von Teilnehmenden

Bewertet von Alexandra (37 J.) am 29.03.2021
Unterricht & Konzept
Inhalt & Materialien
Betreuung & Organisation
Den OfG-Fotografiekurs kann ich wärmstens und uneingeschränkt weiterempfehlen. Er hat meine Erwartungen weit übertroffen. Das schriftliche Material ist logisch und übersichtlich in Module und Kapitel aufgebaut. Mir gefiel die Flexibilität, über die ich beim Lernen verfügte: Ich durfte meine Zeit selbst frei einteilen. Dies ist viel Wert und nicht selbstverständlich. Darüber hinaus, habe ich auch nach Kursende weiterhin Zugang zum Kursmaterial, das laufend aktualisiert wird. Den Inhalt fand ich sehr interessant, breitgefächert und alles andere als zu leicht. Aber keine Sorge: Alles wird im Detail erklärt, vor allem die Materie mit einem hohen Schwierigkeitsgrad, was den Kurs nicht nur für fortgeschrittene Fotograf*innen, sondern auch für Anfänger*innen der Fotografie unkompliziert und spannend macht. Es gibt ganz viele Bildbeispiele und auch Erklärungsvideos, die ich persönlich im Lernprozess total hilfreich fand. Außerdem wird man dazu aufgefordert, durch Übungen und Monatsaufgaben das Gelernte praktisch anzuwenden. Die eingereichten Monatsaufgaben wurden von den Dozenten analysiert und ich bekam nützliche Verbesserungsvorschläge. Dies gab mir den nötigen Ansporn weiterzukommen und meine Leistung zu verbessern. Ich empfehle Ihnen, alle sechs Monatsaufgaben einzureichen, auch wenn nur vier für den Erhalt des Zertifikats nötig sind. Man kann ungemein viel aus den Vorschlägen lernen und es wäre richtig Schade, sich diese Gelegenheit entgehen zu lassen. Bei meinen Fragen und Unklarheiten bekam ich umgehend eine nette Rückmeldung mit verständlichen Erklärungen. Mein einziges Bedauern ist, dass ich mich nicht getraut habe, noch mehr zu fragen. Bitte machen Sie nicht den gleichen Fehler. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Kurs staatlich anerkannt ist und man kann auf Wunsch auch noch zusätzlich ein internationales Zertifikat in englischer Sprache erhalten. Abschließend kann ich zufrieden feststellen, dass ich alle Ziele erreichte, die ich mir während dieses Kurses setzte: Ich lernte die vielfältigen technischen Möglichkeiten meiner DSL-Kamera kennen und kann sie jetzt gekonnter einsetzen, ich erlangte ein tieferes Verständnis für die Mechanismen und die Geschichte der Fotografie, ich erweiterte mein Horizont, auch Dank der vielen Buch- und Linkempfehlungen, ich habe viel mehr Selbstvertrauen und Lust auf fotografische Experimente. Dafür danke ich dem OfG-Team vom Herzen!
Bewertet von Detlef (52 J.) am 22.10.2018
Unterricht & Konzept
Inhalt & Materialien
Betreuung & Organisation
Ich habe schon viele Fernlehrgänge sowohl beruflicher als auch privater Natur bearbeitet und absolviert. Bei solchen Lehrgängen gefällt mir die freie Zeiteinteilung, die mir wegen meines Berufes sehr entgegenkommt. Diesen Lehrgang hier habe ich primär belegt, um mich mal von professionellen Fotografen bewerten zu lassen. Wo stehe ich mit meinem mehr oder weniger selbst erworbenen Wissen, das war meine Intention. Ich wurde nicht enttäuscht. Der Lehrgangsinhalt brachte mir durchaus viel Neues, gerade die Anfertigung und Beurteilung der Graukeile, um den dynamischen Umfang der Kamera zu erkennen, sei hier beispielhaft zu nennen. Ich lernte die Grenzen der Kamera hinsichtlich des Rauschens besser kennen und weiss nun, mit niedrigen ISO-Werten umzugehen. Was mir weiterhin viel gebracht hat, war das Auseinandersetzen mit den unterschiedlichen Bit-Tiefen und das Kennenlernen der verschiedenen Farbräumen. Alles in Allem war ich sehr zufrieden mit der fachlichen Tiefe des Lehrgangs. Meine Begleitung durch den Lehrgang erfolgte durch einen fachlich versierte Fotografen, der mit offenen Worten mitteilte, was bei den Aufgaben noch zu verbessern sei. Über den organisatorischen Support konnte ich auch nicht klagen. Meine Fragestellungen wurden binnen sehr kurzer Zeit erschöpfend beantwortet. Wie erwähnt, gibt es hinsichtlich des Lehrgangsinhaltes, des Tutors und des Supports wirklich nichts auszusetzen. Ein Manko gibt es in meinen Augen aber schon: Wie oben erwähnt, habe ich schon einige Lehrgänge solcher Art absolviert. Hier war es in meinen Augen speziell, dass man erst durch Bearbeitung einer Lektion an die folgende herankam. Andere Lehrgänge überlassen die Bearbeitungsreihenfolge in gewissen Grenzen dem Studenten. Dies hat den Vorteil, dass wenn man mal hängenbleibt oder sich die Aufgaben wegen äußerer Einflüsse nicht6 bearbeiten lassen, parallel andere Lektionen bearbeiten kann. Begründet wird dieses Vorgehen damit, dass hier eine Lektion auf die andere aufbaut. Diese Aussage ist für mich nicht ganz so schlüssig, denn der Student merkt eigentlich schon selber, wenn die Lektion zu schwierig wird, weil ihm Vorkenntnisse fehlen. Wie gesagt, dies ist in meinen Augen der einzige Optimierungsvorschlag.