• 2427 Kurse
  • 95 Anbieter
  • 1972 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Fernstudium Wirtschaft und Kaufmännische Berufe:
Weiterbildung für Handel und Gewerbe

Die kaufmännischen und wirtschaftlichen Berufe sind prädestiniert für Weiterbildungsangebote. Entsprechend den Beschäftigtenzahlen gibt auch eine große Menge an Angeboten, die sich auf unterschiedlichen Niveaus bewegen. Grundsätzlich kann man sich am deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) orientieren. Dieser dient zur Orientierung im deutschen Bildungssystem und ordnet die verschiedenen Qualifikationen den Bildungsbereichen unter Berücksichtigung von acht Niveaustufen zu. Weiterbildzungen bewegen sich in der Regel im Rahmen der Niveaustufen 4-7.

Redaktionstipp

Die Hamburger Akadmie für Fernstudien ist mit über 40 Jahren Erfahrung und dem exklusiven Lernkonzept smartLearn® der ideale Partner für eine Weiterbildung im Bereich Wirtschaft.

Von "Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)" werden derzeit Fernkurse / Fernstudiengänge in folgenden Kategorien zum Thema "Wirtschaft + Kaufmännische Berufe" angeboten:

Besonders im wirtschaftlichen Bereich sind Verantwortung und Führung wichtig. Daher wird die personale Kompetenz ebenfalls mit eingeschlossen. Dazu gehören Team- und Führungsfähigkeiten, die Fähigkeit, das eigene Arbeitsfeld zu gestalten und die Fähigkeit zu reibungsloser Kommunikation – sowohl intern als auch mit Kunden. Eigenständigkeit und Verantwortung sind Aspekte, die in einer Weiterbildung optimal gelernt werden können.

Drei Wege zur Weiterbildung

Um eine Weiterbildung im kaufmännischen Bereich zu beginnen, gibt es drei Wege – je nach Qualifikation unterscheiden sich die Angebote:

Weiterbildung ohne Schulabschluss
Sie können auch ohne einen Schulabschluss oder eine Ausbildung eine Weiterbildung beginnen. Die meisten Fachlehrgänge sind ohne Zugangsvoraussetzungen. Dazu gehören Fremdsprachenkurse, Lehrgänge im Bereich Controlling und Buchhaltung sowie Kurse im Bereich Führung und Management. In diesen, aber auch in anderen Bereichen, zählt vielmehr Ihre Berufserfahrung und die Tatsache, das gewonnene Wissen in die Praxis umzusetzen.

Aufstiegsfortbildung
Die sogenannte Aufstiegsfortbildung ist ein deutsches Unikat. Sie baut auf einer abgeschlossenen Berufsausbildung auf und soll für eine Stelle mit höherer Verantwortung (und bestenfalls auch besserer Vergütung) qualifizieren. Zu diesen Aufstiegsfortbildungen gehören die Handwerks- und Industriemeister, der Fachwirt und die Fachkaufleute. Als Zugangsvoraussetzung wird meistens ein kaufmännischer Berufsabschluss sowie einschlägige Berufserfahrung genannt.

Studium und Fernstudium
Das Studium an einer Fachschule dauert in der Regel 4 Jahre in Teilzeit. Unter Berücksichtigung der gesetzten Schwerpunkte wird man dort zum Betriebswirt ausgebildet. Die Voraussetzungen sind ein kaufmännischer Berufsabschluss sowie mindestens 1 Jahr Tätigkeit in diesem Bereich.

Das Studium an einer Berufsakademie oder Fachhochschule setzt die allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife voraus. Alternativ kann man auch eine fachgebundene Hochschulreife oder eine abgeschlossen Ausbildung sowie mehrjährige Berufserfahrung als Qualifikation angeben. Hier sind die Abschlüsse Bachelor und Master möglich.

Das Hochschulstudium ist an die allgemeine Hochschulreife gebunden. Immer mehr Hochschulen lassen jedoch auch Personen zu, die über eine staatlich geregelte Ausbildung sowie mindestens 3 Jahre Berufserfahrung verfügen. An einer Hochschule kann man die höchsten Abschlüsse erlangen – jedoch ist ein Studium in fast allen Fällen nicht nebenberuflich möglich

Fernstudium als attraktives Weiterbildungsmodell

Das Fernstudium füllt die oben genannte Lücke perfekt aus. Sie können sowohl eine zertifizierte Weiterbildung als auch eine Aufstiegsfortbildung als auch ein Hochschulstudium als Fernstudium belegen. Damit müssen Sie weder Ihren Beruf aufgeben, noch längere Fahrten zum Hochschulstandort in Kauf nehmen. Bei einem akademischen Fernstudium gilt nur für Prüfungen eine Anwesenheitspflicht. Nicht-akademische Angebote können Sie in den meisten Fällen zu 100% von zu Hause aus erledigen.

An wen richtet sich das Angebot?

Die Fernkurse richten sich an Personen, die ihre fachlichen Kenntnisse erweitern wollen und ihre Karrierechancen erhöhen wollen. Denn tatsächlich orientieren sich die Inhalte oft an den Prozessen der betrieblichen Praxis. So haben Sie die Möglichkeit, sich diejenigen Angebote herauszusuchen, die zu Ihrer eigenen beruflichen Planung passt.

Der Geprüfte Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) etwa ist für Personen geeignet, die in einem kaufmännischen und verwaltenden Beruf tätig sein, d.h. Sie koordinieren bereits Entscheidungsprozesse im Rahmen betrieblicher Organisationstrukturen und Unternehmen. Sie bewerten Informationen und wählen geeignete Techniken zur Beurteilung und Optimierung betrieblicher Prozesse. Sie pflegen Kundenbeziehungen oder betreuen und verwalten im büro- und personalwirtschaftlichem Umfeld.

Der Geprüfte Technische Betriebswirt richtet sich an Industriemeister oder Personen mit vergleichbarer technischer Meisterprüfung, an Techniker oder Ingenieure. Zu den Inhalten der Weiterbildung gehört das Rechnungswesen, Finanzierung und Investition, Materialwirtschaft, Produktion- sowie Absatzwirtschaft aber auch Teilinhalte zu Management und Führung.

Der Geprüfte Wirtschaftsfachwirt (IHK) vermittelt Führungs- und Fachkompetenzen im betriebswirtschaftlichen Umfeld. Neben den klassischen Fächern VWL und BWL gehören Recht und Steuern ebenso dazu wie die Grundlagen der Unternehmensführung, des betrieblichen Managements sowie Logistik, Vertrieb und Marketing.


- Werbung -
Über den Autor

Fabian Haubner kümmert sich seit vielen Jahren um die Vermarktung von Fernstudium Direkt. Der ausgebildete Diplom-Kaufmann ist seit 2010 verantwortlich für das Projekt. Dabei kümmert er sich sowohl um die Textqualität als auch um die Usability der Seite.

Zum Autorenprofil

Kommentare für wirtschaftliche und kaufmännische Berufe

  Haben Sie Fragen zu einem Angebot?
  Möchten Sie uns etwas mitteilen?
  Vermissen Sie einen Kurs?

Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.
Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.