• 2739 Kurse
  • 95 Anbieter
  • 4815 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Wirtschaftsrecht | Als akademisches Fernstudium oder als berufsbegleitende Weiterbildung

Für ein großes Unternehmen sind kompetente Berater in Sachen Wirtschaftsrecht unverzichtbar. Die Kenntnis der genauen Rechtslage in der Wirtschaft kann Ihrem Betrieb einen eindeutigen Vorteil vor der Konkurrenz sichern. Ein Fernstudium im Bereich Wirtschaftsrecht ist für Sie daher eine lohnende Weiterbildung und Investition in Sachen berufliche Zukunft.

Kategorietipp

Mit dem Bachelor of Laws  in Wirtschaftsrecht (L.L.B.) stellt die IUBH einen wichtigen Abschluss als Fernstudium zur Verfügung. Nach Abschluss können Sie als unter anderem als Wirtschaftsjurist in führenden Positionen an der Schnittstelle zwischen internationaler Wirtschaft und Recht tätig werden.


Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Wirtschaftsrecht

Es wurden 20 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

Seiten

In der Kategorie Wirtschaftsrecht gelistet

  • 11
    Fernlehrgänge
  • 10
    Fernstudiengänge
  • 9
    Fernhochschulen
  • 3
    Fernschulen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Wirtschaftsrecht

In der Kategorie Wirtschaftsrecht sind aktuell 11 Fernlehrgänge und 10 Fernstudiengänge von insgesamt 9 Fernhochschulen und 3 Fernschulen gelistet und können mit einem Bachelor, Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv), MBA oder Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler oder Fernstudenten müssen ca. 7 bis 40 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 6 Monate - 48 Monate (Bachelor)
   Wöchentlicher Aufwand 7 Stunden (Zertifikat) - 40 Stunden (Bachelor)

   Abschluss

Bachelor, Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv), MBA oder Zertifikat
   Kosten 966 € (Zertifikat) - 13.968 € (Bachelor)

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Wirtschaftsrecht?

Für ein Fernstudium Wirtschaftsrecht fallen Kosten von 966 € (Zertifikat) bis 13.968 € (Bachelor) an.

Für folgendes Angebot gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden: Wirtschaftsrecht (-5%) vom Anbieter WirtschaftsWissenschaftliche FernAkademie Dr. Schmidt.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 6 und 48 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Wirtschaftsrecht

Insgesamt wurde das Fernstudium „Wirtschaftsrecht“ durchschnittlich mit 4,5 von 5 Sternen von 24 Teilnehmern bewertet. Besonders ragt der Kurs Bachelor (LL.B.) Wirtschaftsrecht des Anbieters IUBH Internationale Hochschule mit einer Bewertung von 4,7 Sternen von 16 Teilnehmern heraus. Am besten bewertet unter den akademischen Anbietern wurde die Fernhochschule WINGS - Fernstudium an der Hochschule Wismar mit einer Bewertung von 4,8 Sternen. Die meisten Bewertungen im akademischen Sektor weist die Fernhochschule IUBH Internationale Hochschule mit insgesamt 16 Bewertungen aus. Am besten bewertet unter den nicht-akademischen Anbietern wurde die Fernschule Wirtschaftsakademie Wien mit einer Bewertung von 4,8 Sternen. Die meisten Bewertungen im nicht-akademischen Sektor weist ebenfalls die Fernschule Wirtschaftsakademie Wien mit insgesamt 6 Bewertungen aus.

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgänge und Fernstudiengänge der Kategorie Wirtschaftsrecht

4,5
bewertet von 24 Teilnehmern
Top-Fernstudiengang (4,7)
Bachelor (LL.B.) Wirtschaftsrecht
des Anbieters IUBH Internationale Hochschule
Akademischer Top-Anbieter (4,8)
WINGS - Fernstudium an der Hochschule Wismar
Nicht-akademischer Top-Anbieter (4,8)
Wirtschaftsakademie Wien

Interessante Erfahrungen von Teilnehmern

  • Felicitas , 29 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Bachelor (LL.B.) Wirtschaftsrecht" des Anbieters IUBH Internationale Hochschule am 08.12.2016 bewertet. Bewertungen insgesamt: 8
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Das Studium an der IUBH bietet maximale Flexibilität. Man hat die Möglichkeit monatlich an diversen Standorten in ganz Deutschland und auch im Ausland Prüfungen abzulegen. Zudem stehen einem Studenten an der vorgenannten Hochschule zahlreiche Unterrichtsmaterialien zur Verfügung, vom per Post zugesandten Skript, bis hin zu aufgezeichneten Online-Tutorien. Ferner ist die Hochschule, auch was den heutigen Stand der Technik und die sozialen Medien anbelangt, auf dem aktuellen Stand. Es finden sich in Facebook allgemeine, als auch spezifische Gruppen. Ferner lassen sich über den App Store verschiedene Apps, welche mit der Hochschule vernetzt sind, nutzen.

  • Nora, 31 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Bachelor Wirtschaftsrecht" des Anbieters Euro-FH - Europäische Fernhochschule Hamburg am 18.05.2016 bewertet. Bewertungen insgesamt: 5
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich würde jederzeit wieder an der Euro FH studieren. Das Studium ist so flexibel gestaltet, dass es sich wunderbar mit einem Vollzeitjob vereinbaren lässt. Die Unterrichtsmaterialien sind verständlich und umfangreich gestaltet. Ich habe die Seminare an der Euro FH sehr genossen. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir das Auslandsseminar. Alles in allem, eine Erfahrung die ich nicht missen möchte.

  • Jutta, 37 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Bachelor Wirtschaftsrecht (Online)" des Anbieters WINGS - Fernstudium an der Hochschule Wismar am 15.03.2016 bewertet. Bewertungen insgesamt: 4
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Das Konzept sich Vorlesungen in einem Onlineportal Vorlesungen anzuhören und anzusehen ist super. Je nach Fach kann man dort Übungsaufgaben lösen oder Vokabeln lernen. Leider hängt manchmal die Technik oder der Kontakt zu anderen Studenten ist etwas zäh, aber das ist jammern auf hohem Niveau. Das Studium dort ist definitiv empfehlenswert.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Die Studienangebote und Studieninhalte sind im Kern immer auf wirtschaftsrechtliche, relevante Themenschwerpunkte fokussiert. Die Fernkurse unterscheiden sich von der Konzeption her aber deutlich, weil zum einen Interessenten schon praktische Vorkenntnisse in Steuerberatungs- oder Wirtschaftsprüfungsunternehmen mitbringen oder aber sich ihr Interesse aufgrund der Praxisnähe auf allgemeine Grundlagenkenntnisse konzentriert. 

  • Wissenschaftliches Arbeiten    
  • Betriebswirtschaftslehre    
  • Volkswirtschaftslehre

Neben Grundlagenkenntnissen des bürgerlichen Rechts, die in den meistens modular aufgebauten Fernstudiengängen in den folgenden Semestern vertieft werden, bekommen die Studenten wichtige Einblicke in das Wirtschaftsprivatrecht, Schuldrecht, Strafrecht oder auch Zivilprozessrecht.

  • Grundlagen des bürgerlichen Rechts
  • Wirtschaftsprivatrecht
  • Schuldrecht    
  • Strafrecht    
  • Zivilprozessrecht   
  • Gesellschaftsrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht  
  • Arbeitsrecht
  • Europarecht
  • Besonderes Schuldrecht  
  • Öffentliches Recht   
  • Recht bei Krediten
  • Vertragsgestaltung und –Verhandlung
  • Rechtsdurchsetzung

Flankiert wird das Studienprogramm von betriebswirtschaftlichen Kernthemen wie Bilanzierung und Buchführung, Marketing oder Innovationsmanagement.     

  • Kosten- und Leistungsrechnung    
  • Buchführung und Bilanzierung   
  • Finanzbuchhaltung
  • Marketing   
  • Finanzierung
  • Personalwesen   
  • Investition  
  • Projektmanagement   
  • Unternehmensgründung
  • Innovationsmanagement 
  • Unternehmensführung 

In den meisten Fällen haben Sie auch die Möglichkeit, zusätzliche Vertiefungsfächer zu wählen. Sie können so Ihre rhetorischen Fähigkeiten aufbessern oder Ihre Sprachkenntnisse weiter vertiefen. Außerdem bieten einige Anbieter Seminare und Praktika an

  • Ggf. Sprachausbildung
  • Ggf. Seminar: Juristische Kompetenzen
  • Ggf. Schwerpunktbildung (etwa „Tax and Audit“)
  • Ggf. Praktikum

Hinweis: Es gibt in Deutschland keinen zugelassenen Fernstudiengang, der Sie als Volljuristen, also als Anwalt oder Richter, ausbildet. Sie können aber einen akkreditierten Studiengang belegen, der nicht mit dem Staatsexamen endet. Die Abschlüsse Bachelor of Laws (LL.B.) und Master of Laws (LL.M.) sind daher auch im Fernstudium möglich.

Beschreibung des Fernstudiums bzw. der berufsbegleitenden Weiterbildung

Wirtschaftsjuristen unterstützen die Rechtsabteilung von Unternehmen, überprüfen die Verträge und schätzen das Risiko ein, das Unternehmen mit der Vertragsschließung eingehen. In der Kombination aus Betriebswirtschaft und Rechtswissenschaften ergibt sich aus dem Studium Wirtschaftsrecht und in der anschließenden Praxis ein sehr breites Wissen. Das Fernstudium Wirtschaftsrecht ermöglicht Ihnen daher eine Vielzahl von Karrieremöglichkeiten, auch auf internationaler Bühne. 

Voraussetzungen

Was Sie für das Fach mitbringen sollten:
-    Ein grundsätzlich thematisches Interesse an Wirtschaft und Recht
-    Ein Grundverständnis von wirtschaftlichen und rechtlichen Zusammenhängen
-    Ein hohes Maß an Selbstorganisation und Selbstdisziplin
-    Ein großes Interesse an sozialwissenschaftlichen Themen
Übliche Zulassungsvoraussetzungen sind eine abgeschlossene kaufmännische oder juristische Ausbildung, eine Meisterprüfung, der Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung mit mindestens 400 Unterrichtsstunden, eine dreijährige Berufserfahrung nach Abschluss der Ausbildung oder eben die Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife.

Es gibt nicht wirklich charakterliche Voraussetzungen. Sie sollten sich jedoch fragen, ob folgende Eigenschaften zu Ihrer Person gehören:

   zahlenaffin

 

   organisiert

 

   logisch

 

   ökonomisch

 

Dauer

Die Dauer Ihres Fernstudiums Wirtschaftsrecht können Sie weitestgehend selbst bestimmen und hängt von Ihrer zeitlichen Belastbarkeit oder beruflichen Beanspruchung ab. Es gibt Angebote von Teilzeitstudiengängen mit Varianten, die eine Dauer von 48 oder 72 Monaten vorsehen. Für einen Vollzeitstudiengang werden in der Regel 36 Monate veranschlagt. Sollten Sie merken, dass Sie doch noch länger für das Studium brauchen, bieten Hochschulen auch den flexiblen Übergang in Teilzeitstudienmodelle an. Hierfür sind aber vielerorts Fristen zu beachten.

Ablauf 

Viele Hochschulen bieten einen flexiblen Starttermin für das Studium an. Starre Einschreibefristen entfallen. Das erhöht die individuelle, flexible Planbarkeit. Wie bei anderen Fernstudiengängen auch müssen Sie mit einer Mischung aus Selbststudium und Präsenzstudium rechnen, um einschätzen zu können, was an tatsächlicher Arbeitsbelastung auf Sie zukommt. 

Die Studiengänge sind modular aufgebaut, klar strukturiert und mit Abschluss zum Bachelor of Laws  (LL.B.) müssen 180 Credit Points (ECTS) erreicht sein. In einem sechssemestrigen Studiengang  bedeutet das, dass Sie pro Semester 30 Punkte erreichen müssen, um planmäßig in drei Jahren zu Ihrem akademischen Abschluss zu kommen. Wer eine vorangegangene IHK-Ausbildung vorweisen oder sonstige studienrelevante Vorleistungen nachweisen kann, dem werden diese Teilleistungen anerkannt. Damit können Sie die durchschnittliche Studienbelastung verringern und die Studienzeit verkürzen. 

Die Semesterprüfungen im Fachbereich Wirtschaftsrecht erfolgen bei fast allen Anbietern in Form von Klausuren, Präsentationen oder schriftlichen Hausarbeiten. Die abschließende Bachelor-Arbeit ist in Form einer schriftlichen Arbeit einzureichen und erfordert die Einhaltung strenger wissenschaftlicher Grundregeln. Einige Hochschulen bieten eigens dafür Kurse an, die den Studenten das wissenschaftliche Arbeiten vermitteln sollen. Für diejenigen, die keine akademische Vorbildung haben, kann das von Nutzen sein.

An manchen Hochschulen können Sie im Verlauf des Studiums noch Ihre Themenschwerpunkte setzen. Wenn Sie eher vertriebsorientiert interessiert sind, können Sie beispielsweise den Themenschwerpunkt auf Marketing und Sales wählen. 

Wer den Abschluss des Bachelors of Laws bereits erworben hat, kann sich in einem 4-semestrigen Studiengang vielerorts noch den akademischen Grad des Master of Law (LL.M.) erwerben. Manche Hochschulen bieten diese Studiengang als reinen Online-Studiengang an.

Zielgruppe

Wer eine Ausbildung zum Bankkaufmann, Industriekaufmann oder eine juristische Ausbildung absolviert hat, bringt schon wertvolles praktisches Fachwissen in das Studium ein. 
Für angehende Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer ist die akademische Weiterbildung ein Plus und ein erster notwendiger Schritt.

Für Berufstätige, die Ihre beruflichen Netzwerke nicht verlieren, sich zugleich aber akademisch im Bereich Wirtschaft und Recht weiterbilden möchten, stellt die Flexibilität des Fernstudiums eine wichtige Alternative dar.

Wer den fachlichen Wiedereinstieg nach einer Familienauszeit mit einem akademischen Grad abschließt, erhöht gleichermaßen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Das Fernstudium Wirtschaftswissenschaft bringt Sie wieder auf den aktuellen Stand.

Präsenzseminare

Die Präsenzphasen stehen lange fest und werden auch frühzeitig angekündigt. Sie finden in der Regel an Wochenenden statt und begleiten das Lehrangebot zu virtuellen Hörsalen, digitalen Lernplattformen und Studienheften mit Aufgaben die Sie von zu Hause aus bearbeiten müssen. Viele Hochschulen sind für diesen Fachbereich dezentral so gut aufgestellt, dass Sie wahrscheinlich Präsenzseminare in Ihrer Nähe besuchen können und hier nicht allzu viel Zeitaufwand einkalkulieren müssen.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Wirtschaftsrecht?

Die fundierte rechtswissenschaftliche Ausbildung, die mit BWL-Fachwissen kombiniert ist, hält viele spätere berufliche Einsatzmöglichkeiten für Sie bereit. Die Wirtschaft verändert sich mit dem Recht und das Recht verändert die Wirtschaft.

In Unternehmen müssen Sie viele Verträge und Klauseln überprüfen. Ein juristischer Fehler, der eine Vertragsentscheidung begleitet hat, kann das ganze Unternehmen in Schieflage bringen. Viele Unternehmen suchen daher nach Spezialisten, die sowohl Kenntnisse von der Wirtschaft als auch vom Recht haben.  Volljuristen mangelt es nämlich häufig am wirtschaftlichen Verständnis, während reine Betriebswirtschaftler in der Regel wenig Ahnung von rechtlichen Bedingungen und Voraussetzungen haben.

Sie können als Bachelor of Laws und als Wirtschaftsjurist darüber hinaus später auch in Finanz- oder Personalabteilungen von Unternehmen eingesetzt werden. Wirtschaftsjuristen sind Allrounder und Spezialisten, also immer gefragt.

Pro und Contra Fernstudium Wirtschaftsrecht

Pro

Nach dem Abschluss verfügen Sie über hervorragende, berufliche Aussichten in einem spannenden Schnittstellenbereich zwischen Wirtschaft und Recht. Sie können sich flexibel und berufsbegleitend auf Ihren Abschluss vorbereiten. Außerdem beweisen Sie ihrem neuen (oder alten) Arbeitgeber eine gesunde Portion Eigeninitiative und Durchhaltevermögen, wenn Sie das Fernstudium neben dem Beruf abschließen.

Contra

Die komplexe Studieninhalte können berufsbegleitend zur Überbelastung führen. Darüber hinaus müssen Sie Ihre Motivation durchgehend halten können. Viele Teilnehmer sind aufgrund von Fehlleistungen oder nicht zufrieden stellenden Ergebnissen schnell enttäuscht. Machen Sie sich klar, dass dieses Studium nicht einfach ist - und das Scheitern auch dazu gehört.

Über den Autor

Elisabetta Casula besitzt einen Magister-Abschluss in Allgemeiner Sprachwissenschaft, Anglistik und Romanistik. Seit Juli 2014 ist sie Redakteurin im Team von Fernstudium Direkt und schreibt vorwiegend zu Themen wie modernes Lernen und Möglichkeiten der individuellen Weiterbildung, die sie selbst aktiv betreibt.

Zum Autorenprofil

Kommentare für Wirtschaftsrecht

  Haben Sie Fragen zu einem Angebot?
  Möchten Sie uns etwas mitteilen?
  Vermissen Sie einen Kurs?

Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.
Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.