• 2737 Kurse
  • 96 Anbieter
  • 5212 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Physik | Als akademisches Fernstudium oder als berufsbegleitende Weiterbildung

Naturwissenschaftliche Forschung ist die Basis für technische und wirtschaftliche Entwicklungen. Mit einer Weiterbildung in den Fächern Physik und Chemie können Sie sich weiter beruflich profilieren. Sie lernen im Fernstudium die Grundlagen einer dieser beiden Fächer und können sich im späteren Verlauf spezialisieren.

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Physik

Es wurden 10 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

In der Kategorie Physik gelistet

  • 9
    Fernlehrgänge
  • 2
    Fernstudiengänge
  • 3
    Fernhochschulen
  • 5
    Fernschulen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Physik

In der Kategorie Physik sind aktuell 9 Fernlehrgänge und 2 Fernstudiengänge von insgesamt 3 Fernhochschulen und 5 Fernschulen gelistet und können mit einem Bachelor, Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv) oder Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler oder Fernstudenten müssen ca. 10 bis 20 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 4 Monate (Zertifikat) - 54 Monate (Bachelor)
   Wöchentlicher Aufwand 10 Stunden (Bachelor) - 20 Stunden (Zertifikat)

   Abschluss

Bachelor, Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv) oder Zertifikat
   Kosten 654 € (Zertifikat) - 15.950 € (Bachelor)

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Physik?

Für ein Fernstudium Physik fallen Kosten von 654 € (Zertifikat) bis 15.950 € (Bachelor) an.

Für folgende Angebote gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden:

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 4 und 54 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Physik

Insgesamt wurde das Fernstudium „Physik“ durchschnittlich mit 3,9 von 5 Sternen von 7 Teilnehmern bewertet. Am besten bewertet unter den akademischen Anbietern wurde die Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule (WBH) mit einer Bewertung von 4,2 Sternen. Die meisten Bewertungen im akademischen Sektor weist ebenfalls die Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule (WBH) mit insgesamt 4 Bewertungen aus.

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgänge und Fernstudiengänge der Kategorie Physik

3,9
bewertet von 7 Teilnehmern
Akademischer Top-Anbieter (4,2)
Wilhelm Büchner Hochschule (WBH)

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

In einem Fernstudium in Physik oder Chemie beschäftigen Sie sich mit den naturwissenschaftlichen Grundlagen der Welt. Sie lernen in der Physik Verfahren kennen, die die Bewegung von elektromagnetischen Wellen, Gasen oder Flüssigkeiten messen. Neben der Elektro- und Thermodynamik spielen auch klassische Themen wie Mechanik, Relativitätstheorie, Quanten- und Teilchenphysik eine große Rolle.

Mit einem Fernstudium in Chemie, das sich klassisch in anorganische und organische Chemie aufteilt, erhalten Sie wichtige Grundlagen zu Stoffeigenschaften, Stofftrennverfahren, zum Aufbau von Molekülen und Energieumsätzen bei chemischen Reaktionen. Das Periodensystem als auch wichtige Elektronenverbindungen gehören ebenfalls zum praxisorientierten Lehrinhalt. 

In der Physik geht es vor allem um die grundlegenden Kernbereiche. Es geht praktisch betrachtet um die Behandlung moderner Messverfahren, sei es im Bereich der Bewegung von Flüssigkeiten, Gasen oder festen Bauteilen oder der Schwingung von elektromagnetischen Wellen.

  • Klassische Mechanik
  • Elektrodynamik
  • Thermodynamik
  • Relativitätstheorie
  • Teilchenphysik
  • Quantenphysik
  • Optik

Die Chemie hingegen umfasst folgende schulische Bereiche:

  • organische Chemie
  • anorganische Chemie
  • physikalischen Chemie
  • ggf. Lebensmittelchemie

Hierbei geht es vor allem um die Grundlagen im Bereich der Stoffeigenschaften und Stofftrennverfahren, der Energieumsätze bei chemischen Reaktionen, der verschiedenen Elemente im Periodensystem, sowie den Gesetzmäßigkeiten etwa bei der Elektronenpaarbindung oder anderen molekularen Kräften.

Die praxisorientierten Studieninhalte, die Ihr Fernstudium begleiten, eignen sich hervorragend für Ihre berufliche Weiterbildung. Welche experimentellen Messverfahren gibt es im Bereich der Physik? Wie werden mathematisch-physikalische Messergebnisse in modernen Computeranimationen dargestellt? Wie verlaufen bestimmte Reaktionen bei anorganischen Stoffen und wie machen sich Chemiker diese Eigenschaften zunutze?

Beschreibung des Fernstudiums bzw. der berufsbegleitenden Weiterbildung

Das Fernstudium können Sie in den meisten Fällen komplett online absolvieren. Das bedeutet, Sie bekommen die Lernmaterialien nach Hause geschickt oder bekommen Zugang zu einem Online Campus. Über diesen können Sie auch Kontakt zu den Dozenten oder zu anderen Teilnehmern pflegen. Sie erhalten Einblick in die aktuellen Termine der Hochschule und können sich online für die Prüfungen anmelden.

Voraussetzungen

Was Sie für die Fächer Physik/Chemie mitbringen müssen:

  • Ein grundsätzliches Interesse an Naturwissenschaften
  • Gute Mathematikkenntnisse
  • Interesse an naturwissenschaftlichen Darstellungen und Modellierungen
  • Neugierde und Freude am Experimentieren
  • Gute Englischkenntnisse
  • Ein hohes Maß an Selbstorganisation und Selbstmotivation

Praktische Erfahrungen in einem verwandten Beruf der Physik oder Chemie sind für Weiterbildende von Vorteil und mitunter Voraussetzungen für Fernkurse mit staatlichen Abschlussprüfungen. Wer also beispielsweise staatlich geprüfter Chemietechniker werden möchte, muss bei den Berufsfachschulen einen fachverwandten Ausbildungsabschluss und eine entsprechend mehrjährige Berufspraxis vorweisen können.

Bei einem Fernstudium der Physik oder Chemie als Einfach-Bachelor sind die  Zulassungsvoraussetzungen für einen akademischen Abschluss in der Regel die Fachhochschulreife oder das Abitur. Allerdings gibt es bei manchen Anbietern Sonderregelugen. Sie erfahren über etwaige Sonderregelungen direkt an der Fernhochschule Ihrer Wahl mehr. An vielen Fernhochschulen besteht innerhalb des Bachelor-Studiengangs die Möglichkeit, sich thematische Schwerpunkte frei auszuwählen. Weil die Studienfächer Physik und Chemie einen engen Zusammenhang zu ingenieurswissenschaftlichen Studiengängen aufweisen, schließen Sie Ihr Fernstudium bei manchen Anbietern auch mit einem B.Eng. (Bachelor of Engineering) ab. An anderen Fernhochschulen erhalten Sie den akademischen Grad des Bachelor of Science (B.Sc.).

Weil in naturwissenschaftlichen Fächern der moderne Wissensstand immer dynamisch bleibt und global geprägt ist, sollten Sie auch über gute Englischkenntnisse verfügen. Wissen und Wissenstransfer im Beruf bedürfen einer globalen Vernetzung. Englisch ist da eben die Weltsprache Nummer eins.

Natürlich gibt es keine charakterlichen Voraussetzungen. Dennoch ist es von Vorteil, wenn Sie über folgende Fähigkeiten verfügen, bzw. folgende Eigenschaften zu Ihrer Natur gehören:

   pragmatisch

 

   organisiert

 

   logisch

 

   ökonomisch

 

Dauer

Je nach wöchentlichem Arbeitsumfang und Abschlussziel eines berufsbegleitenden Zertifikatslehrgangs mit staatlich anerkannter Abschlussprüfung kann die Dauer von Fernkursen im Bereich der Physik und Chemie bis zu 42 Monaten reichen. Sie müssen dabei neben Ihrem Beruf mit einem wöchentlichen Arbeitspensum von zusätzlich 15 Stunden rechnen.

Wer berufsbegleitend ein Fernstudium absolvieren möchte und einen Bachelor-Abschluss anstrebt, muss mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern und entsprechenden Präsenzzeiten rechnen. Realistisch sind aber vor dem Hintergrund der beruflichen Belastungen eher 7 bis 9 Semestern und mehr. Die Dauer hängt wie immer von Ihrer individuellen Situation ab.   

Ablauf

Bei Zertifikationskursen mit staatlicher Abschlussprüfung wählen Sie sich Ihre Berufsfachschule oder Ihr Berufskolleg aus. Den Kursbeginn erfragen Sie beim Anbieter.

Wenn Sie berufsbegleitend einen akademischen Abschluss an einer Fernhochschule anstreben, müssen Sie mitunter mit Einschreibfristen zum Sommer- und Wintersemester rechnen. Andere Anbieter wiederum gestalten die Einschreibung zeitlich flexibel und bieten Ihnen gar ein einmonatiges kostenloses Schnupperstudium an.

Mit der Immatrikulation an der Fernhochschule erhalten Sie einen flexiblen Zugang zu Online-Lernplattformen, Online-Seminaren und dürfen an Präsenzseminaren teilnehmen, die meistens am Freitagnachmittag oder am Wochenende stattfinden. Alle Fernhochschulen rechnen im Rahmen der Prüfungsanforderungen und Prüfungsleistungen Leistungen aus Ihrer Berufspraxis an. Ihre einzelnen Modulprüfungen bestehen dann aus Klausuren, Hausarbeiten, Einsendeaufgaben, Fallstudien oder auch Präsentationen.

Zielgruppe

Wenn Sie berufstätig sind, in einem Chemie-Unternehmen oder in einem Maschinenbau-Unternehmen bereits tätig sind und mit dem Bachelor noch einen akademischen Anschluss anstreben, eignet sich ein Fernstudium ganz hervorragend für Sie. Wer bereits einen Bachelor-Abschluss in einem dieser Fächer hat, kann in einem Master-Studiengang von 4 Semestern seine erworbene Grundkenntnisse ausbauen. Ihre beruflichen Erfahrungen werden ein großes Plus sein. Die naturwissenschaftlichen Fächer sind generell anwendungsorientiert. Daher sind Weiterbildende, die aus der Praxis kommen, eine große Bereicherung für die Studiengänge. Für Wiederberufseinsteiger, die längere Zeit pausiert haben, gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten der Agentur für Arbeit, sofern sie in einem anverwandten Bereich früher beruflich tätig waren.

Material

Sie erhalten mit der Einschreibung Zugang zu Online-Bibliotheken. Einige Anbieter verfügen über einen digitalen, länderübergreifenden Bibliothekszugang. Alle Fernkursanbieter senden Ihnen Studienhefte und wichtige Gesetzestexte per Audio- und Video-CDs nach Hause. Auf Lernplattformen stellen Dozenten darüber hinaus wichtige Lehrmaterialen bereit, die Sie jederzeit abrufen können. Zugleich erhalten Sie Studienbriefe mit Aufgaben, die Sie zeitlich flexibel bearbeiten können. Bei Fragen dazu können Sie bei den meisten Anbietern mithilfe einer E-Learning-Plattform den direkten Kontakt zum Dozenten aufnehmen oder sich mit anderen Weiterbildenden austauschen.  

Präsenzseminare

Die Veranstaltung von Präsenzseminaren ist die Regel. In den naturwissenschaftlichen Curricula der Physik und der Chemie müssen Sie mit Laborzeiten rechnen. Die Termine des Präsenzunterrichts als auch die der Laborpraktika stehen frühzeitig fest, sodass Sie als Berufstätiger da entsprechend Ihre Urlaubszeiten einreichen sollten.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Physik?

Die Berufsaussichten für Chemiker und Physiker sind hervorragend. Seit Jahren wird in der Industrie ein Mangel an Fachkräften in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen beklagt. Wer schon länger in einem Unternehmen arbeitet, das in einer fachverwandten Branche tätig ist, sollte sich daher über Möglichkeiten der Mitfinanzierung durch den Arbeitgeber informieren.

Sie können als Chemiker und Physiker später auch in einem Labor oder Forschungsinstitut arbeiten. Häufig holen sich Unternehmen bei Messungen externe Fachexpertise von renommierten Einrichtungen außer Haus.

Wer in der Verfahrenstechnik arbeitet, in der Forschung und Entwicklung eines Unternehmens tätig ist, kann mit einem Bachelor-oder Master-Studiengang seine Karrieremöglichkeiten sehr gut erweitern.

Pro und Contra Fernstudium Physik/Chemie

Pro

Die Fächer Physik und Chemie bieten aufgrund ihrer anwendungsorientierten Lehrinhalte eine Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten an. Die Fernhochschulen sind in der Regel hervorragend ausgestattet und bringen die Weiterbildenden auf den neusten Kenntnisstand. Experimentelle Untersuchungsmethoden werden von hervorragenden Fachkräften begleitet. Viele Berufsfachschulen bieten eine Fülle an Weiterbildungsmöglichkeiten an. Mit einem Fernstudium kann man seine Karriere flexibel weitergestalten, ohne auf die berufliche Praxis verzichten zu müssen.

Contra

Für Berufstätige ist die Arbeitsbelastung sehr hoch. Die Studieninhalte sind schwer. Die enorme Prüfungsdichte verlangt Studierenden, die sich  berufsbegleitend weiterbilden möchten, ein hohes Maß an Organisationsfähigkeit und Belastbarkeit ab. Die Kosten der Weiterbildung sind im Vergleich zu anderen Fernstudiengängen teuer.

Über den Autor

Fabian Haubner kümmert sich seit vielen Jahren um die Vermarktung von Fernstudium Direkt. Der ausgebildete Diplom-Kaufmann ist seit 2010 verantwortlich für das Projekt. Dabei kümmert er sich sowohl um die Textqualität als auch um die Usability der Seite.

Zum Autorenprofil

Kommentare für Physik und Chemie

  Haben Sie Fragen zu einem Angebot?
  Möchten Sie uns etwas mitteilen?
  Vermissen Sie einen Kurs?

Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.
Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.