• 3290 Kurse
  • 118 Anbieter
  • 10330 Erfahrungsberichte
2 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit (#31/2020 und #31/2021)
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Psychologie, Beratung und Coaching | Als Fernstudium oder als berufsbegleitende Weiterbildung oder Studium

Ein Fernstudium im Bereich Psychologie, Beratung und Coaching eignet sich für alle die, die an die Verhaltensmuster, Emotionen und Gedanken von Menschen interessiert sind oder sich vorstellen können, in einer beratenden Tätigkeit Klienten bei der Verwirklichung Ihrer Ziele zu unterstützen. Je nach Wissensgrad und Interessenfeld, gibt es eine große Auswahl an akademischen Fernstudiengängen, Fernkursen und berufsbegleitenden Weiterbildungen.

- Werbung -

Kategorietipp - Werbung -

Die SRH Fernhochschule – The Mobile University bietet Bachelor- und Master-Studiengänge im Bereich "Systemische Beratung & Coaching", Psychologie und Wirtschaftspsychologie an.  Sie vermittelt Ihnen fundiertes Wissen in systemischer Theorie und Praxis. Dazu zählen als Basis die bedeutendsten Theorien, Konzepte und Methoden der Systemischen Beratung und des Coachings und der Psychologie.


Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Psychologie, Beratung und Coaching

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 1 Monat (Zertifikat) - 54 Monate (Master (konsekutiv))
   Wöchentlicher Aufwand 3 Stunden (Zertifikat) - 40 Stunden (Bachelor)

   Abschluss

Bachelor, Diplom, Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv), Master (weiterbildend), MBA, Teilnahme, Vorbereitung IHK-Abschluss oder Zertifikat
   Kosten 59 € (Zertifikat) - 19.650 € (Bachelor)

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Psychologie

Ein Fernstudium oder eine berufsbegleitende Weiterbildung in Psychologie hilft Ihnen menschliches Verhalten und Erleben besser einschätzen zu können. Die Kenntnisse die Sie über die Wahrnehmung und das Denken erlangen, können Sie sowohl im Unternehmen, beim Umgang mit Klienten, als auch im privaten Kontext vielfältig nutzen. 

Je nachdem, für welchen Fernkurs Sie sich interessieren, ist es wahrscheinlich, dass Sie im Laufe Ihres Studiums auf eine Kombination aus Grundlagenfächern und verschiedenen Wahlmodulen stoßen werden. Einige gängige Grundlagenfächer sind beispielsweise Allgemeine Psychologie, Methodenlehre, Sozialpsychologie, Entwicklungspsychologie, Persönlichkeitspsychologie und Physiologie. Dazu kommt die Möglichkeit individuelle Schwerpunkte zu legen und sich so gezielt auf eine angestrebtes Berufsfeld zu spezialisieren. Richtungen wie Rechtspsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Personalpsychologie und Wirtschaftspsychologie kommen zum Beispiel in Frage.


- Werbung -

Unabhängig von Ihrer Schwerpunktwahl, werden Sie während Ihres Studiums lernen, welche verhaltensrelevanten Gesetzmäßigkeiten beim Menschen vorzufinden sind, wie Phänomene wie das Denken und Motivation funktionieren, aber auch, welchen Einfluss soziale Situationen auf Wahrnehmung und Verhalten haben können. Sie beschäftigen sich intensiv mit der emotionalen Entwicklung des Menschen und welche Prozesse auf biologischer Ebene stattfinden.

Beruflich sind Sie als angehender Spezialist im Bereich Psychologie nicht auf die Arbeitsfelder der klassischen Psychologie begrenzt, denn auch in anderen Branchen, wie zum Beispiel in der Verwaltung und im Dienstleistungssektor gewinnt die Psychologie an Anerkennung.

Coaches & Beratung

Der Bereich Coaches und Berater umfasst eine immense Spanne an möglichen Beratungsfeldern. Die Angebote für Fernkurse reichen von der Angst- und Stressbewältigung über die Psychologische Beratung bis hin zur Ernährungsberatung, Gesundheitsberatung und der Lernberatung. Unabhängig davon, für welches Beratungsfeld Sie sich schlussendlich entscheiden, liegt Ihre Aufgabe im Grunde immer darin, Ihre Klienten zu motivieren und dabei zu unterstützen eigene Lösungswege zu finden um Ihre Ziele zu erreichen. Um Sie auf diese Tätigkeit vorzubereiten, setzen Sie sich ausführlich mit der Selbstwahrnehmung, Selbstvertrauen und mit Emotionen auseinander. Sie lernen Methoden der Persönlichkeitsentwicklung und der Konfliktbewältigung kennen und werden mit Hilfe von Rhetorik und Kommunikation zu einem geeigneten Umgang mit Klienten befähigt. Weitere Inhalte wie Krisenintervention, Mediation und Systemische Fragetechnik runden das Angebot ab. Je nach gewähltem Fernstudium, kommen eventuell noch kursspezifische Inhalte hinzu.

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Psychologie, Beratung und Coaching?

Für ein Fernstudium Psychologie, Beratung und Coaching fallen Kosten von 59 € (Zertifikat) bis 19.650 € (Bachelor) an.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 1 und 54 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Psychologie, Beratung und Coaching

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgänge und Fernstudiengänge der Kategorie Psychologie, Beratung und Coaching

4,6
bewertet von 1.748 Teilnehmern
Top-Fernlehrgang (5)
Ernährungsberater/in A-Lizenz
des Anbieters Academy of Sports
Akademischer Top-Anbieter (4,8)
AIHE Academic Institute for Higher Education GmbH
Nicht-akademischer Top-Anbieter (5)
Rolf-Schneider-Akademie - Fernschule

Interessante Erfahrungen von Teilnehmern

  • Alexander, 42 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Wirtschaftspsychologie, Leadership & Management, M.Sc." des Anbieters SRH Fernhochschule – The Mobile University am 19.11.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 52
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Der Studiengang der Wirtschaftspsychologie, Leadership und Management (WLM) mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie und HR Mgmt bietet die Möglichkeit, auf z.B. ein absolviertes Wirtschaftsstudium und einschlägiger Berufs- und Führungserfahrung (z.B. auch einer absolvierten Führungskräfteentwicklung) aufbauen zu können. So wird sich im Masterstudiengang vertiefend mit praxisrelevaten arbeits-, organsiations-, personal- und führungspsychologischen Fragestellungen beschäftigt. Der Studiengang WLM bietet eine akademisch fundierte, psychologische Ausbildung mit Modulen zu den Grundlagen der Psychologie und vermittelt vertiefende Kenntnisse zu den gewählten, vertiefenden Schwerpunkten. Zudem ist der Studiengang sehr praxisorientiert konzipiert und greift besonders auch im Bereich Leadership, HRM und auch zur Führungspsychologie praxisrelevante Themen auf, die seit einigen Jahren auch die verschiedensten Herausforderungen für Unternehmen und Mitarbeiter in der täglichen Praxis darstellen, die aber in der Personal- und Führungskräfteentwicklung teilweise leider noch vernachlässigt werden. Durch die Organisation des Studiums mit den Studienbriefen, Wochenenpräsenzen, Online Präsenzen und mehreren Klausurterminen im Jahr kann man sich das Studium auch neben dem Beruf sehr flexibel gestalten. Durch die verschiedenen Studienzentren hat man als Student die Möglichkeit eine Präsenz in relativer Nähe zum Wohnort zu besuchen und auch die Klausuren in einem der vielen Studienzentren in Deutschland schreiben zu können. Diese Flexibilität bietet ein Präsenzstudium neben dem Beruf natürlich nicht. Die Studienbriefe fassen den Stand aktueller wissenschaftlicher Literatur und Forschung zum jeweiligen Thema zusammen, sind von den Autoren/ Professoren verständlich geschrieben, bieten i.d.R. einem ersten Überblick über die Grundlagen Themas und sind im Verlauf dann fachlich und wissenschaftlich sehr vertiefend konzipiert. Die Studienbriefe stehen dann sowohl in Schriftform als auch digital zur Verfügung. Somit kann man sich anhand der Studienbriefe optimal in die Themen einarbeiten und sich auch sehr gut auf die Klausuren vorbereiten. Im Vergleich zum Präsenzstudium "spart" man sich sehr viel Zeit für die Literaturrecherche, bekommt über das Literaturverzeichnis der SBs zudem einen Überblick zu aktueller Literatur und erhält mit einem Studienbrief sehr komprimiertes und wissenschaftliches Wissen zu dem jeweiligen Thema. Die Modulprüfungen sind entweder als Hausarbeiten, Präsentationen oder als Klausur zu absolvieren. Dadurch muss man sich sowohl auf Prüfungssituationen vorbereiten und lernt über die Hausarbeiten zudem eine verstärkt wissenschaftliche Arbeitsweise kennen, was für die adäquate Bearbeitung des empirischen Projektes oder auch für die Thesis eine sehr gute Vorbereitung ist. Die Klausuren sind nicht als reine Wissensabfrage konzipiert, sondern stellen praxisrelevante Fragestellungen, die einen Theorie-Praxis-Transfer erfordern und sich somit an realen Fragestellungen der betrieblichen Praxis orientieren. Dies erleichtert dann wiederum auch den Transfer in die andere Richtung, wenn man z.B. in der betrieblichen Praxis bestimmte Fragestellungen lösen muss und dann auf das im Rahmen des Studiums gelernte zurückgreifen und dieses Wissen in der Praxis anwenden kann. Durch einen Mentor aus der Professorenschaft wird man als Student besonders in den ersten Semestern) sehr gut begleitet und hat zudem einen Ansprechpartner, der i.d.R. sehr gut erreichbar ist, einem eine erste Orientierung gibt, schnell auf Mails antwortet und mit dem man als Student auch immer zeitnah einen telefonischen Termin vereinbaren kann. Dies habe ich während meines Präsenzstudiums in der Form nicht erleben können. An der Präsenzuni ist es nach meiner Erfahrung u.a. auch aufgrund der großen Zahl an Studenten eher schwierig mit dem jeweiligen Prof. ins Gespräch zu kommen und individuelle Anliegen zu besprechen. Die Betreuung im empirischen Projekt und auch während der Thesis ist besonders zur Themenfindung und der Festlegung des wissenschaftlichen Standards sehr hilfreich und förderlich, so dass die jeweiligen Arbeiten mit einem hohen wissenschaftlichen Anspruch und mit Unterstützung durch die Profs. erarbeitet werden konnten. Die Wochenendpräsenzen sind im Vergleich zu den Vorlesungen im Präsenzstudium zwar sehr kompakt konzipiert, da man sich die Module bzw. den bestimmten Themenbereich in 16 UEs an einem Wochenende erarbeiten muss. Auf der anderen Seite nehmen pro Präsenz nur ca. 8-15 Studenten teil, so dass man dem Prof. bestens folgen, vertiefende Frage stellen und fachlich diskutieren kann. Zudem werden auch immer wieder Themen gemeinsam erarbeitet, was den Austausch untereinander und den Lernprozess fördert. Das wird an einer Präsenzuni mit teilweise 80 bis 200 TN in einer Vorlesung, in der Form höchstens in den sehr wenigen möglichen Seminaren angeboten. Insgesamt bietet das Studium sowohl eine theoretisch fundierte akademische Ausbildung und ist dabei jederzeit anspruchsvoll und praxisbezogen organisiert. Ich würde das Studium im o.g. Studiengang jedezeit weiterempfehlen.

  • Annika, 23 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Psychologie, Master of Science (M.Sc.)" des Anbieters PFH Private Hochschule Göttingen am 02.12.2019 bewertet. Bewertungen insgesamt: 24
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Zunächst hatte ich Angst vor dem Wechsel vom Präsenzstudium (B.Sc. an einer staatlichen Uni) zum Fernstudium (M.Sc.), doch es hat sich absolut gelohnt! Ich merke, dass es mir viel mehr liegt meine Zeit selbst einzuteilen, meine Motivation hat sich enorm gesteigert hat und ich beginne mich mit dem Material viel kritischer auseinanderzusetzen als ich es sonst in irgendwelchen Vorlesungen getan habe (die man manchmal auch nur vor sich her plätschern ließ...). Die Fernlehrbriefe sind sehr leserfreundlich geschrieben, an Abbildungen und Tabellen wird nicht gespart. Dass man in manchen Modulen Einsendeaufgaben statt Klausuren schreibt, ist wirklich hervorragend! Denn: man vertieft den Stoff viel mehr, wenn man selbst darüberschreibt, anstatt vor Klausuren "Bulimie-Lernen" zu betreiben. Man bekommt sogar ein persönliches Feedback zu den schriftlichen Ausarbeitungen. Klausuren kann man meist zu vier möglichen Terminen im Jahr schreiben, eben so wie es einem am besten passt. Auch die nötigen Präsenztermine, die an zum Teil online, zum Teil vor Ort wahrnehmen muss, sind flexibel planbar und Abmeldungen sind möglich. Vermutlich zeigt sich hier auch der Unterschied zwischen einer privaten und einer staatlichen Uni: die Materialien sind viel besser, das Personal ist viel freundlicher. Der M.Sc. Studiengang Psychologie ist berufsbegleitend eigentlich auf 6 Semester ausgelegt, ist mit Motivationsschreiben aber auch auf 4 Semester zu verkürzen. Ich studiere in der 4-Semster-Variante und kann sagen, dass es wirklich machbar ist. Natürlich aber immer abhängig von jeweiligen Arbeitspensum. Da die Zeit flexibel einteilbar ist, kann man auch mal eine Woche Urlaub machen, ohne irgendetwas zu verpassen. Hier ist Disziplin der Schlüssel zum Erfolg. Die Module müssen nicht parallel oder in einer bestimmten Reihenfolge abgearbeitet werden, sondern eben so wie man möchte. Wer nicht gut parallel arbeiten kann, macht einfach ein Modul nach dem anderen. Egal wie viel man geschafft hat, man wechselt immer automatisch ins nächst höhere Semester. Hauptsache am Ende des Studiums ist alles geschafft. Die monatlichen Studiengebühren sind schon recht hoch, aber durchaus finanzierbar, wenn man nebenbei arbeiten geht. Ich kann nur sagen: Es ist das Geld auf jeden Fall wert!

  • Rabia, 19 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Psychologie, Bachelor of Science (B.Sc.)" des Anbieters PFH Private Hochschule Göttingen am 03.12.2019 bewertet. Bewertungen insgesamt: 164
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich bin mit dem Studium an der PFH sehr zufrieden. Das Infomaterial ist verständlich formuliert und gut strukturiert, sodass eine einwandfreie Grundlage zum Erlernen neuer Sachverhalte gelegt ist. Die angebotenen online Seminare und auf myPFH hinterlegten Speed Videos helfen beim zusätzlichen Verständnis. Klausuren werden alle zwei Monate angeboten und Fristen für die Einsendeaufgaben gibt es auch nicht, sodass der Studienverlauf sehr individuell erfolgen kann. Außerdem besteht die Möglichkeit neben den verpflichtenden Einsendeaufgaben auch freiwillige zu bearbeiten und sie korrigiert wieder zu bekommen. Auch bei Fragen antwortet das PFH Team sehr schnell. Ich selbst habe mich im ersten Semester etwas überfordert gefühlt, weil ich nicht so recht wusste wie ich alles organisieren und mir die Inhalte selbstständig beibringen soll. Dieser Zustand hat sich aber im zweiten Semester gelegt, weil ich die für mich effizienteste Arbeitsweise gefunden und ein Gefühl für mein eigenes Lerntempo bekommen habe. Deswegen kann ich allen nur raten am Ball zu bleiben und nicht direkt aufzugeben oder aus Angst gar nicht erst die Schritte einzuleiten, in den Folgesemestern werdet ihr nämlich auch euren persönlichen Lernstil erfassen. Hin und wieder fehlt selbstverständlich der persönliche Kontakt zu KommilitonInnen und ProfessorInnen, das ist aber etwas was man bei allen Fernstudiengängen in Kauf nehmen muss.Voraussetzung für das Studium ist selbstverständlich sehr viel Selbstdisziplin, da das Studium sonst nicht zu schaffen ist. Es gibt keine gesetzten Fristen (weder für Klausuren noch für Einsendeaufgaben) was einerseits für die Vereinbarung von Familie/Studium/Arbeit bestens ist, andererseits aber dafür sorgt sich zurückzulehnen. Nur mit dem nötigen Willen ist dieser Zustand zu bewältigen. Allen anderen die nicht die intrinsische Motivation und die damit verbundene Selbstdisziplin und das Selbstmanagement besitzen, ist von einem Fernstudiengang abzuraten. Aber wenn man sich für einen Fernstudiengang entscheiden sollte kann ich die PFH nur weiterempfehlen.

  • Katharina, 54 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Kommunikations- und Betriebspsychologie (M.Sc.)" des Anbieters AIHE Academic Institute for Higher Education GmbH am 17.10.2018 bewertet. Bewertungen insgesamt: 23
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Den Studiengang M. Sc. Kommunikations- und Betriebspsychologie des Akademischen Lehrinstituts für Psychologie (ALP) Lübeck in Kooperation mit der FH Wien der WKO kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Wer sich berufsbegleitend weiterqualifizierten möchte, profitiert von der ausschließlich über eine virtuelle Lehrplattform organisierten Durchführung der Vorlesungen, Webinare, Lehr- und Prüfungsveranstaltungen. Meine anfänglichen Bedenken und Unsicherheiten zu Studienbeginn konnte ich sehr schnell auch aufgrund der sehr guten Unterstützung und Betreuung durch die LehrgangsbetreuerInnen und DozentInnen überwinden. Die Lehrinhalte der einzelnen Module sind interessant aufbereitet und beinhalten aktuelle wissenschaftliche Trends und Entwicklungen der jeweiligen Themenschwerpunkte der Module. Dabei entsprechend die zu erbringenden Leistungen durchaus dem Anspruch, der an den Erwerb eines Masters zu stellen sind. Die DozentInnen verfügten sowohl über fachliche als auch über umfangreiche praxisbezogene Expertise, was ich als besonders effektiv für den Austausch und Wissenstransfer von bereits Berufstätigen und Lehre empfand. Es fanden zudem regelmäßige Prozessevaluationen statt. Dabei wurden die Wünsche und Anregungen der Studierenden immer konstruktiv aufgenommen und flossen im weiteren Verlauf in die Verbesserung und Weiterentwicklung ein. Neben dem Neuerwerb von fachspezifischem Wissen war und ist mir insbesondere der hohe Praxisbezug von großem Nutzen. Vor allem bei der akademischen Feier in Wien war ich doch sehr erstaunt, welche Verbundenheit und Beziehung man auch zu vornehmlich virtuell präsenten KommilitonInnen aufbauen kann. Mir hat das Studium insgesamt sehr viel Spaß gemacht. Auch wenn ein Online-Studium ein hohes Maß an Selbstorganisation und vor allem Selbstmotivation mit sich bringt, bin ich sehr froh diese Form zum Erwerb eines M. Sc. für mich genutzt habe.

  • Thanh Hien, 30 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Praktische Psychologie" des Anbieters Laudius Akademie für Fernstudien am 07.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 4
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich nehme derzeit noch am Kurs ‚praktische Psychologie teil‘. Bislang bin ich sehr zufrieden mit dem Service und dem Kurs. Zunächst die telefonische Beratung, da ich meine Lernunterlagen doch gerne vor haben möchte, um Notizen machen zu können. Die Dame war sehr freundlich am Telefon und das gibt bereits ein gutes Gefühl, dass dort nette hilfsbereite Leute angestellt sind. Letztendlich habe ich nochmal E-Mail Kontakt gehabt und die Unterlagen wurden sehr schnell versandt. Man bekommt einen Ordner, wo alles sehr kompakt abgeheftet ist und eine Einleitung, wie man am besten mit dem Studium beginnt und allgemeine Tipps. Da ich beruflich als Flugbegleiterin viel unterwegs bin, versuche ich so gut es geht viel zu lernen, wenn ich min Ausland frei habe. Ich habe meine erste Hausaufgabe abgegeben und war erneut überrascht, wie schnell mein Lehrer die Hausaufgaben bearbeitet hat. Sehr positiv zu erwähnen ist, dass man ein Feedback bekommt und sogar eine Musterlösung. Auch der Status wird angezeigt, ob eine Hausaufgabe noch in Bearbeitung ist oder fertig korrigiert wurde. Man kann auch mit anderen Kursteilnehmern Kontakt aufnehmen, sodass untereinander geholfen werden kann. Ich bin durch Groupon auf Laudius aufmerksam geworden und bin zufrieden, dass ich den Kurs mache, da dies in meinem Job sehr wichtig ist. Man arbeitet viel mit Menschen zusammen und aus verschiedenen Kulturen, so muss man lernen Menschen einzuschätzen und zu respektieren. Eine minimale Sache die ich nur bemängel ist, dass einige Quellen aus dem Internet kommen, die mir bei Google auch sofort angezeigt werden. Ich würde da gerne mehr fremde Quellen wünschen, an die man nicht sofort gelangen würde um auch Vergleiche machen zu können. Also von Betreuung bis hin zur Organisation kann ich Laudius wärmstens weiter empfehlen.