• 3435 Kurse
  • 115 Anbieter
  • 13876 Bewertungen
3 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit #31/2020 - #31/2021 - #32/2022
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Informatik und IT | Als Fernstudium oder berufsbegleitende Weiterbildung

Die Bereiche Informatik und IT sind bei vielen Studierenden äußerst beliebt. Dies liegt nicht nur an den interessanten Tätigkeitsfeldern, sondern auch in den vielfältigen Jobangeboten, die mit einem solchen Abschluss möglich sind. Neben verschiedenen Zertifikatslehrgängen sind vor allem die Fernstudiengänge äußerst beliebt. Die Absolvent:innen können in den unterschiedlichsten Fachbereichen und mit unterschiedlichster Spezialisierung ein Studium in ihrem Interessensgebiet durchführen und sich für eine bessere Arbeitsstelle und ein interessanteres Tätigkeitsfeld qualifizieren.

Studiengangstipp - Werbung -

Sie sind ein heimlicher Rebell? Software Engineering? Von wegen Nerd!

Sie denken analytisch und handeln gern praktisch? Dann verbinden Sie bei AKAD doch all Ihre Interessen rund um Programmieren mit praktischer Informatik und Projektmanagement. Als echtes Cleverle im Bachelor-Fernstudiengang Software Engineering programmieren Sie mit dieser Kombi Ihre Karriere bewusst auf Erfolg. Wo Softwareentwicklung auf zielgerichtete Management- und Kommunikationsfähigkeiten trifft, werden Karrierewünsche wahr!

262 Bewertungen (4,3)
FSD-Score:
3,9864
  • „Exzellenter Anbieter“ (2022)
  • „Sehr guter Anbieter“ (2021)

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Informatik und IT

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 1 Monat (Zertifikat) - 72 Monate (Bachelor)
   Wöchentlicher Aufwand 2 Stunden (Zertifikat) - 40 Stunden (Bachelor)

   Abschluss

Bachelor, Diplom, Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv), Master (weiterbildend), MBA, Teilnahme, Vorbereitung IHK-Abschluss, Zertifikat oder Zeugnis
   Kosten 34,51 € (Teilnahme) - 15.768 € (Bachelor)

Der Fachbereich Informatik und IT eignet sich besonders gut für ein Fernstudium. Dies liegt zum einen an den Inhalten der verschiedenen Studiengänge, zum anderen an der Tatsache, dass vor allem in den Bereichen Informatik und Software ein großer Teil der Arbeit am heimischen Computer erledigt werden muss. Die Bandbreite an Optionen für Dich ist in diesen Fachbereichen enorm groß. Du kannst dich für verschiedene Zertifikatsstudiengänge entscheiden und somit Dein Wissen spezialisieren und erweitern. Mit der Wirtschaftsinformatik steht jedoch auch ein komplexer Bachelor-Studiengang zur Auswahl, welcher mit einem Master ergänzt werden kann. Darüber hinaus stehen Dir verschiedene weitere Informatik-Bachelor-Studiengänge zur Verfügung, die Du entsprechend Deiner Wünsche und Spezialisierungen wählen kannst.


- Werbung -

Dieser Berufszweig befindet sich aktuell im Aufschwung und sucht nach neuen Talenten auf dem Arbeitsmarkt. Das sehr gute Wirtschaftswachstum sorgt für einen hohen Zulauf im Bereich Informatik. Vor allem die neuesten Entwicklungen der Branche sorgen in vielen Unternehmen für Neuorientierungen und den Bedarf an neuen Arbeitskräften. Auch in der IT stehen die aktuellen Chancen sehr gut. Die Entwicklung der Arbeitsmarktzahlen lässt vermuten, dass sich dieser Trend in den nächsten Jahren sogar noch verstärken wird. Vor allem in den Bereichen Automation und Smart Home werden viele Fachleute noch immer händeringend gesucht. Dementsprechend kann sich ein spezialisiertes Studium in diesen Fachgebieten ganz besonders lohnen. Mit einem Fernstudium in Informatik und IT kannst Du Deine beruflichen Aufstiegschancen nachhaltig verbessern und dir eine lohnende Karriere aufbauen.

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Informatik und IT?

Für ein Fernstudium Informatik und IT fallen Kosten von 34,51 € (Teilnahme) bis 15.768 € (Bachelor) an.

Mit welcher Studiendauer kannst du im Fach Informatik und IT rechnen?

Die Dauer des Fernkurses variiert zwischen 1 und 72 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Informatik und IT

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgänge und Fernstudiengänge der Kategorie Informatik und IT

4,6
bewertet von 1.173 Teilnehmern
Top-Fernlehrgang (5)
Geprüfte:r Fotodesigner:in (ILS)
des Anbieters ILS - Institut für Lernsysteme
Akademischer Top-Anbieter (4,7)
Euro-FH - Europäische Fernhochschule Hamburg
Nicht-akademischer Top-Anbieter (5)
Fernakademie für Erwachsenenbildung

Interessante Erfahrungen von Teilnehmer:innen

  • Felix, 31 Jahre, hat den Fernlehrgang: "IT-Security SSCP/CISSP" des Anbieters Fernschule Weber am 25.08.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 70
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich habe das Fernstudium IT-Security SSCP / CISSP bei der Fernschule Weber absolviert. Das Studium gliedert sich in 12 Hefte für die jeweils 1 Monat angesetzt sind. Nach jedem Aufgabenheft müssen Einsendeaufgaben bearbeitet und zur Bewertung eingeschickt werden. Ich arbeite beruflich als IT-Consultant und habe mir als Ziel die CISSP Prüfung gesetzt um mich persönlich im Bereich der IT-Sicherheit weiter zu bilden. Ich besitze diverses Hintergrund aus vielen unterschiedlichen IT-Bereichen. Die Anforderungen sind sehr hoch und für Laien ohne IT technisches Hintergrundwissen nicht geeignet! Notwendiges Wissen zum Bestehen der Prüfung wird kurz und knapp, oftmals ohne weitere Erklärung vermittelt. Weitere Informationen müssen bei Interesse selbst recherchiert werden. Die Informationen wurden von der Fernschule selbst zusammengetragen und ähneln dem der von CISSP herausgegebenen englischen Lehrbüchern. Die Qualität ist durchwachsen, teilweise gut aber auch wieder schwammig formuliert mit vielen Schreibfehlern oder nicht immer 100 % eindeutig. Die Fernschule ist zwar bemüht diese zu finden und bietet in jedem Heft die Möglichkeit diese zu melden, aber wer hat darauf schon immer Lust :-) Zu der Betreuung kann ich nichts negatives sagen. Die Einsendeaufgaben und Anfragen wurden immer zügig und freundlich bearbeitet. Naja, der Online Campus ist ein wenig unübersichtlich und wirkt nicht sehr ansprechend. Die Navigation ist nicht immer eindeutig und für den Zugriff auf den Mitgliederbereich steht keine Verlinkung auf der Hauptseite zur Verfügung d.h. die Adresse muss bekannt sein. Die Studienheft sind im Mitgliederbereich online zum jeweiligen Block abrufbar, sobald die Einsendeaufgabe bearbeitet wurde ist jedoch kein Zugriff auf ältere Hefte möglich. Die Aufgaben können bequem online eingereicht werden. Die angesetzte Zeit von 1 Monat pro Heft habe ich nicht benötigt. Die Hefte werden in 4x 3 Hefte zugeschickt. Ich war mehrmals vor Ablauf der 3 Monate mit dem bearbeiten fertig, kurze Nachricht an die Fernschule hat ausgereicht und die nächsten Hefte wurden zugeschickt - jedoch wird in diesem Fall die Rate sofort fällig d.h. der Block muss komplett bezahlt werden bevor die nächste Sendung zugeschickt wird. Ich habe in relativ kurzer Zeit sehr viel gelernt, ob dies ausreichend ist um die Prüfung wirklich zu bestehen wird sich zeigen, ich arbeite derzeit noch die offiziellen Übungs-Prüfungsfragen durch. Viele der Fragen kann ich nun mühelos beantworten, wiederum tauchen in den Materialien von ISC2 immer wieder Dinge auf von denen ich glaube nie gehört zu haben. Ob der Studiengang etwas für euch ist, muss individuell entschieden werden. Die Kosten des Lehrgangs sind nicht zu verachten, trotz alledem hat man eine ganz andere Motivation und muss sich das wissen nicht mühevoll in der teilweise vorhandenen englischen Literatur zusammentragen. Die Einsendeaufgaben bestehen oft aus praxisnahen Übungen wie die Erstellung eines ISMS - Übungen bei denen man einiges lernt und wohl Zuhause nie selbst durchgeführt hätte.

  • Sylvia, 54 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Online-Kurs Grafikdesign - Staatlich zugelassen" des Anbieters OfG / Online-Schule für Gestaltung am 25.05.2020 bewertet. Bewertungen insgesamt: 220
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Der Online-Kurs Grafikdesign ist sehr umfassend, man lernt sehr viel, die Betreuung durch die Dozenten ist sehr gut, man bekommt rasch Antwort auf offene Fragen und die Hausaufgaben werden auch sehr gewissenhaft und zeitnah bewertet. Die Kritik ist sehr konstruktiv und ermöglicht einem, sich stetig zu verbessern. Gut ist die Möglichkeit, dass man Pausen einlegen kann, falls man doch weniger Zeit hat, denn der Zeitaufwand ist natürlich nicht zu unterschätzen. Wenn man die Aufgaben ordentlich erledigen will, sollte man doch einiges an Zeit investieren und es gehört, obwohl es gut zu schaffen ist, schon ein gewisses Maß an Selbstdisziplin dazu, dass man immer alles erledigt. Es ist empfehlenswert, wenn man als Anfänger zuvor den Grafiksoftware Kurs belegt oder dass man schon Grundkenntnisse mit den Adobe Programmen hat, weil auf die Grafiksoftware im Kurs nicht eingegangen wird. Das Lehrmaterial ist sehr übersichtlich gestaltet, sehr umfassend und informativ, man kann es später auch gut als Nachschlagewerk benutzen, da man den Zugriff darauf behält. Schade ist, dass man es nicht offline herunterladen oder ausdrucken kann, so ist man immer auf eine Internetverbindung angewiesen, wenn man damit arbeitet. Alles in allem habe ich es nicht bereut, den Kurs gemacht zu haben und würde ihn jederzeit wieder machen. Es ist sehr gut möglich, dass ich zu einem späteren Zeitpunkt noch einen anderen Kurs belege. Ich habe nicht vor, als Grafikdesigner zu arbeiten, aber wenn man nach Abschluss des Kurses dieses Kurses den Beruf selbstständig ergreifen will, empfiehlt sich auf jeden Fall (falls man noch Anfänger ist) noch entsprechende Praxis zu sammeln, ein Kurs (und damit meine ich generall alle Kurse in diesem Bereich - nicht nur diesen) alleine reicht meiner Meinung nach nicht aus, um sich sofort erfolgreich selbständig machen zu können. Für eigene Projekte, wenn man für seine eigene Firma oder die Firma wo man arbeitet, Werbemittel oder Geschäftspapiere erstellen will, ist dieser Kurs aber schon super geeignet. Man erlernt hier das komplette Handwerkszeug, was man hierfür braucht und bekommt super Tipps. Meine Erwartungen wurden jedenfalls erfüllt, wenn nicht gar übertroffen.

  • Martin, 42 Jahre, hat den Online-Studiengang: "Applied IT Security (Master of Science)" des Anbieters International School of IT Security AG am 23.01.2020 bewertet. Bewertungen insgesamt: 55
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    "Wer nichts weiß, muss alles glauben." - Marie von Ebner-Eschenbach. Dieses Studium ist nicht umsonst. Als ich vor 6 Jahren von der ISITS das erste Paket Lehrunterlagen bekam war mir der Umfang und die Bedeutung meiner Entscheidung nebenberuflich IT-Security zu studieren vermutlich noch nicht ganz bewusst. Drei Jobs und zwei Länder später kann ich mit guten Gewissen sagen: es hat sich gelohnt und es war jeden Tropfen Schweiss und jede Minute am Schreibtisch wert. Für die Flexibilität und Hilfsbereitschaft mit der die ISITS auf meinen beruflichen Werdegang reagiert hat und mitgeholfen hat zu ermöglichen auch im Ausland am Goethe-Institut Prüfungen abzulegen möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanken. Ebenso war die Betreuung durch die Dozenten und Mitarbeiter in jeder Hinsicht hervorragend, auch wenn die Materialien in ein oder zwei Fächern nicht optimal sind, was aber durch individuelle Recherche wieder ausgebügelt werden kann. Die Prüfungen sind in Teilen durchaus hart, aber auch fair. Bei den besonders harten Nüssen dürfen in teilen Skripte oder ein beschriebenes A4-Blatt mitgebracht werden, um entsprechend herausfordernde Aufgaben stellen zu können, die nicht nur reines Auswendiglernen prüfen sondern auch das Verstehen des Stoffs und die Anwendung. Insgesamt hat mich das Studium an vielen Stellen sehr viel Überwindung gekostet. Ein besonders hervorragendes Erlebnis war die Masterarbeit, bei der ich mich etwas über den eigenen Tellerrand getraut habe und absichtlich ein Thema gewählt habe, vor dem ich Respekt hatte und von dem ich nicht sicher war, ob ich es eines Tages wirklich meistern oder überblicken würde. Zum Glück war die Betreuung mehr als Exzellent und schlussendlich bin ich sehr glücklich, dass ich mich getraut habe. Rückblickend möchte ich aber sagen: es hat sich gelohnt. Und an all jene die vielleicht noch zweifeln, ob sie ins kalte Wasser springen sollen: Ein Schiff im Hafen ist sicher, doch dafür werden Schiffe nicht gebaut. Ahoy. Und hiermit auch nochmal einen letzten Dank an das Team der ISITS und den Betreuer meiner Masterarbeit - vielen Dank für wundervolle und reiche 6 Jahre.

  • Franz, 32 Jahre, hat den Online- + Präsenzkurs: "Vorbereitung auf die Prüfung zum MCSE 2016" des Anbieters Lernen im Internet am 22.11.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 3
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Lernmaterialien waren sehr gut. Man bekommt zu jedem großem Kursinhalt ein fachlich fundiertes Buch. Als Bücher werden offizielle und öffentliche Editionen genommen, von renommierten Verlagen. Zusätzlich hat man hunderte Videos als Lernhilfe, bei denen das Wissen praktisch angewandt wird. Alles in allem gut und empfehlenswert (wenn man Fernstudium mag)! Es gibt auch die Möglichkeit die Prüfungen vergünstigt über "Lernen im Internet" selbst zu buchen. Kritik: - Die Lernvideos hätten manchmal etwas lebendiger sein können und in besserer Videoqualität. Inhaltlich und Fachlich waren sie aber sehr gut. - Der Austausch zwischen Teilnehmern des gleichen Kurses könnte erleichtert/verbessert werden Mein Rat an alle, die sich überlegen diesen Kurs (gilt generell für jedes Fernstudium) zu machen: Macht diesen Kurs NUR, wenn ihr hohe Selbstdisziplin & ein gutes Zeitmanagement habt. Man sollte in der Lage sein den inneren "Scheinehund" zu überwinden, wenn man müde von der Arbeit nach Hause kommt und dann noch eine Lernsession eingeplant hat. Regelmäßiges Lernen ist wichtig, nach dem Motto: "Kleinvieh macht auch Mist", ansonsten vergehen gerne mal Wochen ohne vorangekommen zu sein. Was mir an dieser Art des Lernens sehr gut gefällt ist, dass man sich bei manchen Themen sehr viel Zeit lassen kann und ohne Zeitdruck in die tiefe gehen kann. Bei den meisten Präsenzkursen wird nämlich oft etwas durchgehetzt, es gibt aus zeitlichen Gründen fast nicht die Möglichkeit bei manchen Punkten stark in die Tiefe zu gehen.

  • Kevin, 26 Jahre, hat den Fernstudiengang: "Bachelor Wirtschaftsinformatik" des Anbieters WINGS - Fernstudium an der Hochschule Wismar am 19.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 21
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Seit dem Wintersemester 2015 bin ich Fernstudent bei der Wings. Die Wings wirbt mit unterschiedlichen Standorten. Ursprünglich wollte ich mich für den Standort Hannover anmelden. Man musste sich dann aber für einen anderen Standort entscheiden, der, an dem sich die Mehrheit eingetragen hatte. Da wurde dann Hamburg ausgewählt. Mit zwei bis drei Präsenzwochenenden hält sich der Aufwand aber in Grenzen. Man bekommt jedes Semester die Materialen, bisher immer überpünktlich, zugesandt. Diese enthalten je Modul einen Studienbrief und wenn nötig auch entsprechende Fachbücher. Die Qualität der Skripte ist sehr unterschiedlich und hängt vom Modulverantwortlichen ab. Teilweise gibt es sehr gut geschriebene Skripte, teilweise aber auch welche, die nicht gut sind. Sei es, weil es veraltete oder fehlerhafte Skripte sind, oder weil komplexe Inhalte zu Stichpunktartig aufgeschrieben wurden. Dies macht es gerade für Berufsumsteiger schwer, sich mit den komplexen Inhalten zu beschäftigen. Da kann auch mal zusätzliche Literatur notwendig sein. Generell hat man das Gefühl, dass Fernstudium ist gut auf Berufstätige ausgelegt. Der Kontakt mit dem Studiensekretariat war bisher auch sehr nett, hilfreich und zielführend. Es ist z.B. kein Problem, eine individuelle Modulaufstellung zu erhalten. So war es mir möglich, zusätzlich auch ein paar Klausuren in Hannover abzulegen. Alles in allem bin ich recht zufrieden mit der Organisation des Fernstudiums durch die Wings.