• 3524 Kurse
  • 111 Anbieter
  • 12948 Erfahrungsberichte
2 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit (#31/2020 und #31/2021)
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Übersetzer:in und Dolmetscher:in | Als Fernstudium oder berufsbegleitende Weiterbildung

Die Übertragung eines Textes in eine andere Sprache sowie das Dolmetschen eines nicht fixierten, d.h. gesprochenen, Textes erfordert sehr gute Sprachkenntnisse und ein hohes Maß an Sprachgefühl. Es geht vorwiegend um die schriftliche und mündliche Bearbeitung kaufmännischer Vorgänge, die sich aus Kontakten zu ausländischen Kunden oder Unternehmen ergeben.

Studiengangstipp - Werbung -

Strippenzieher der globalisierten Wirtschaft: Fachübersetzer haben's drauf

Der internationale Handel boomt. Und mit ihm das technische Fachübersetzen, denn ohne gute Kommunikation gibt's keine lukrativen Abschlüsse. Machen Sie sich zum Dealmaker mit dem Bachelor-Fernstudiengang der AKAD University in Fachübersetzen Wirtschaft/Technik. Spannende Arbeitsfelder und die Garantie, stets den Puls der Zeit zu fühlen, warten auf Sie. Verbinden Sie Menschen und Märkte, starten Sie Ihre vielversprechende Karriere mit interkultureller Kompetenz und fachsprachlichem Know-how! 

Bis zum 07.07. mit dem Code STUDYNOW22 einen Rabatt von 2.199€ auf Ihren Studiengang sichern!
262 Bewertungen (4,3)
FSD-Score:
3,9907
  • „Exzellenter Anbieter“ (2022)
  • „Sehr guter Anbieter“ (2021)

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Übersetzer:in / Dolmetscher:in

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern Es wurden 13 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

Seiten

i

Kostenlos Infomaterial zum Thema Übersetzer:in / Dolmetscher:in bestellen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Übersetzer:in / Dolmetscher:in

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 3 Monate - 24 Monate (Zertifikat)
   Wöchentlicher Aufwand 4 Stunden - 12 Stunden (Zertifikat)

   Abschluss

Hochschulzertifikat, Vorbereitung IHK-Abschluss oder Zertifikat
   Kosten 294 € - 5.496 € (Zertifikat)

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Für das Fernstudium dieser Fachrichtung gibt es derzeit mit der AKAD University Stuttgart deutschlandweit nur einen Anbieter, der Ihnen abschließend mit dem Bachelor of Arts (B.A.) auch einen akademischen Titel einbringt. Der 6-semestrige Fernstudiengang heißt International Business Communication. Er vermittelt Ihnen Grundlagenwissen in Kultur-, Sprach-und Wirtschaftswissenschaften. Im Rahmen des Fernstudiums werden der Umgang mit Texten und sowie das wissenschaftliche Arbeiten mit Texten geübt und erlernt.

Integriert ist eine Praxisphase von 9 Wochen oder 35 Präsenztagen. Die AKAD-University zum Beispiel bietet ihren Studenten zudem einen dreiwöchigen Aufenthalt in Sacramento/Kalifornien an. Im 6. Semester schließt du das Fernstudium mit einer Bachelor-Arbeit ab, bei der du dir deine thematischen Schwerpunkte selbst wählen kannst. Neben der AKAD bieten viele andere Weiterbildungseinrichtungen und Fachakademien in Zusammenarbeit mit der IHK zertifizierte Fernlehrgänge zum Fremdsprachenkorrespondenten an.

Inhalte des Fernstudiums sind vor allem die Verbesserung deiner sprachlichen Fähigkeiten, sowohl was deine gewählte Fremdsprache als auch deine Muttersprache angeht. Mögliche Inhalte des Fernstudiums sind:

  • Kulturraumstudien
  • Sprach- und Kommunikationswissenschaft
  • Translationswissenschaft (Translationsarten etc.)
  • Konferenzdolmetschen
  • Fachtextübersetzen

Außerdem bekommst du ggf. Einblicke in übergreifende Bereiche, die mit deiner täglichen Tätigkeit zu tun haben werden:

  • Grundlagen Wirtschaft und Recht
  • Grundlagen Kultur und Medien
  • Grundlagen Marketing und Event
  • Grundlagen der Journalistik
  • Informationstechnologien und Sprachdatenverarbeitung

Alle Lernmaterialien bekommst du online oder per Post zugeschickt. Zudem steht Ihnen in den meisten Fällen ein Tutor zur Seite, der deine Fragen sachgerecht beantworten kann. Einsendeaufgaben dokumentieren Deine Fortschritte und gelegentliche Präsenzseminare helfen dir, dich auch in direktem Kontakt sprachlich zu verbessern.

Beschreibung des Fernstudiums bzw. der berufsbegleitenden Weiterbildung

Übersetzer und Dolmetscher haben mit der voranschreitenden Globalisierung eine noch wichtigere Schlüsselfunktion bekommen. Deutschland ist Exportweltmeister. Die dichte Vernetzung mit ausländischen Handelsunternehmen ist nur durch ständige Kommunikation möglich. Die Welt ist mit der Erweiterung der Fremdsprachenkenntnisse enger zusammengewachsen.

Als Übersetzer:in und Dolmetscher:in trägst du maßgeblich dazu bei, dass Verträge vor Abschluss geprüft und verstanden werden und Verhandlungen mit ausländischen Handelspartnern zielgenau geführt werden können. Dafür lernst du die Kultur und Sprache eines Landes kennen. Englisch bleibt Weltsprache Nummer eins. Andere Fremdsprachen wie Spanisch oder Chinesisch holen unterdessen auf.

Voraussetzungen

Was du für die Fachrichtung mitbringen musst:

  • Hervorragende Kenntnisse der Muttersprache
  • Erweiterte Grundkenntnisse der Zielsprache (ggf. Leistungskurs, Abitur)
  • Lust und Neugier an der Zielsprache
  • Ausgeprägte Fähigkeiten in der Kommunikation
  • Offenheit auch für andere Kulturen

Berufspraktische Erfahrungen in einem Handelsunternehmen oder als Freiberufler sind von Vorteil, aber für ein Fernstudium nicht Voraussetzung. Bei den Fernlehrgängen mit staatlicher Abschlussprüfung verlangen die Anbieter jedoch häufig eine erste berufliche Ausbildung. Als staatlich anerkannte:r Übersetzer:in gibt es im Anschluss viele weitere Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachsprachlichen Vertiefung. Übersetzer:in und Dolmetscher:in sind keine geschützten Berufsbezeichnungen. Der staatlich geprüfte Abschluss ist jedoch ein geschützter Titel.

Für Dolmetscher:innen gibt es derzeit keine Fernstudienangebote. Übersetzer:innen und Dolmetscher:innen sind in ihren Kernkompetenzen sehr nahe beieinander, doch erfordert das simultane Dolmetschen erweiterte situative Kommunikationskompetenzen. In der beruflichen Schrittfolge solltest du daher zunächst die Schlüsselqualifikationen des Übersetzens erwerben und deine Kenntnisse an Texten vertiefen, um dann im Anschluss den großen Herausforderungen des mitunter spontanen und fachgerechten Übersetzens gewachsen zu sein.  

Natürlich gibt es keine charakterlichen Voraussetzungen. Dennoch ist es von Vorteil, wenn du über folgende Fähigkeiten verfügen, bzw. folgende Eigenschaften zu deiner Natur gehören:

   kreativ

 

   organisiert

 

   kommunikativ

 

   sprachbegabt

 

Ablauf

Bei zertifizierten Fernlehrgängen zum Fremdsprachenkorrespondenten kannst du mehrere Angebote prüfen. Die meisten Angebote stehen aber in enger Verbindung zur Industrie- und Handelskammer (IHK) und bereiten die Weiterbildenden auf die Prüfung vor, die dann von IHK abgenommen wird. Hier kannst du dann auch den Abschluss zum / zur staatlich anerkannten und geprüften Übersetzer:in anschließen. Die Prüfungen bestehen aus mehrstündigen Klausuren und einem selbstgeschriebenen Aufsatz in der Zielsprache. Die mündliche Prüfung dauert ca. 75 Minuten.

Wenn du berufsbegleitend einen akademischen Abschluss an der AKAD-University anstrebst, erhälst du mit der Immatrikulation einen flexiblen Zugang zu Online-Lernplattformen, Online-Seminaren und darfst an Präsenzseminaren teilnehmen. Zuvor aber musst du eine Aufnahmeprüfung bestehen. Studienmaterial sowie in der Praxis erfahrene Dozenten steht dir jederzeit zur Verfügung. Die einzelnen Semester weisen einen modularen Aufbau aus, bei dem du genau weißt, welche Prüfungen in welchem Semester anstehen. Die einzelnen Modulprüfungen bestehen dann aus Klausuren mit praktischen Übersetzungsaufgaben, Hausarbeiten, Einsendeaufgaben, Fallstudien oder auch Präsentationen in der Zielsprache.

Die IHK-Prüfungen sind in der Regel einsprachig angelegt. Die staatlichen Prüfungen sehen in der Prüfungsordnung eine Zweisprachigkeit vor (Haupt- und Nebenfach).

 

Zielgruppe

Auszubildende werden im Zuge ihrer Ausbildung bereits Fremdsprachekorrespondent:in und können dann zum Übersetzen und Dolmetschen Aufbauausbildungen absolvieren. Es handelt sich hierbei um einen anerkannten Ausbildungsberuf. Berufstätige, die als Freiberufler bereits Praxiserfahrungen im Fremdsprachenbereich haben oder im Unternehmen für die Korrespondenz mit dem Ausland zuständig sind, können sich bei den zahlreichen Angeboten hier gut weiterbilden oder sogar spezialisieren.

Für technische Redakteure, die erklärungsbedürftige Produkte in Bedienungsanleitungen möglichst einfach beschreiben müssen, lohnt sich eine Weiterbildung zum / zur Übersetzerin zumindest in einer relevanten Fremdsprache. Häufig erkennst du erst dadurch die Feinheiten, die es in der Praxis zu einer guten Übersetzung ins Englische oder Spanische braucht.

Freiberufliche Journalisten, die für ein Ressort schreiben, das sich vor allem mit Themen aus dem Ausland beschäftigt, hilft die Weiterbildung, um die Informationen aus erster Hand besser analysieren und verstehen zu können.

Selbst eine Umschulung zum Fremdsprachenkorrespondenten, die von der Agentur für Arbeit unterstützt wird, ist möglich und macht Sinn für die, die sich zuvor bereits in einem für die Ausbildung relevanten Bereich beruflich profiliert haben.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Übersetzer:in / Dolmetscher:in?

Die Berufsaussichten für Übersetzer:innen und Dolmetscher:innen sind gut. Fast alle Unternehmen in der Wirtschaft pflegen mit dem Ausland Handelsbeziehungen. Die Wirtschaft braucht intern geschulte Fachübersetzer:innen der Handelskorrespondenz, weil hier der Zugriff auf externe Dienstleister häufig zu lange dauert. Der Bedarf für außergewöhnliche Sprachen wie Chinesisch oder Spanisch wird auch zunehmen, da die wirtschaftlichen Verflechtungen mit dem Ausland noch enger werden, Wirtschaftsriesen wie China oder aufsteigende Länder in Südamerika bieten deutschen Unternehmen interessante Investitionsziele.

Pro und Contra Übersetzer:in und Dolmetscher:in

Pro

Übersetzer:innen und Dolmetscher:innen haben einen spannenden und abwechslungsreichen Beruf. Wer Fremdsprachen mag, findet im Alltag seine Erfüllung. Du kannst dich auf verschieden Bereiche spezialisieren und in verschiedenen Branchen tätig werden. Das Fernstudium ist die geeignet Möglichkeit, neben dem Beruf weitere Sprachen zu lernen oder zu vertiefen.

Contra

Die Prüfungen sind sehr schwer und auch die spätere berufliche Praxis erfordert eine hohe Belastbarkeit in der schnellen Bearbeitung von Fremdsprachentexten. Außerdem können die meisten heute Englisch, sodass es wirklich sehr gute Berufsaussichten nur mit noch exotischen Fremdsprachen gibt.

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Übersetzer:in / Dolmetscher:in?

Für ein Fernstudium Übersetzer:in / Dolmetscher:in fallen Kosten von 294 € bis 5.496 € (Zertifikat) an.

Für folgende Angebote gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden:

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 3 und 24 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Übersetzer:in / Dolmetscher:in

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgang der Kategorie Übersetzer:in / Dolmetscher:in

4,6
bewertet von 17 Teilnehmern
Akademischer Top-Anbieter (4,5)
AKAD University
Nicht-akademischer Top-Anbieter (4,7)
sgd - Fernschule Studiengemeinschaft Darmstadt

Interessante Erfahrungen von Teilnehmern

  • Daria, 29 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Staatlich geprüfte/r Übersetzer/in Englisch" des Anbieters AKAD University am 17.02.2016 bewertet. Bewertungen insgesamt: 5
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Wer genügend Selbstdiziplin aufbringen kann, um berufsbegleitend eine Weiterbildung zu machen, dem sei AKAD empfohlen. Das Selbststudium hat mir viel Spaß gemacht. Ich hatte vorher auch schon einen Lehrgang besucht, diesen aus privaten Gründen aber abgebrochen. Der Kurs bei AKAD war aber deutlich anspruchsvoller. Ich wurde kompetent auf die Übersetzerprüfung vorbereitet :) Empfehlenswert!

  • Ingrid , 33 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Fremdsprachenkorrespondent/in IHK – Englisch, Geprüfte/r" des Anbieters sgd - Fernschule Studiengemeinschaft Darmstadt am 21.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 5
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Sehr gute Betreuung. Verlängerung war problemlos möglich. Besonders gut waren die regelmäßigen Chats mit den Dozenten. Auch auf die Prüfung wurde gut vorbereitet. Weiterbildung uneingeschränkt weiterempfehlenswert. Austausch mit anderen Teilnehmern war über Online-Campus gegeben.