• 3645 Kurse
  • 117 Anbieter
  • 15634 Bewertungen
3 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit #31/2020 - #31/2021 - #32/2022
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Weiterbildung Digitale Fotografie | Als Fernstudium oder berufsbegleitende Weiterbildung

In der Kategorie Weiterbildung Digitale Fotografie sind aktuell 4 Fernlehrgänge von insgesamt 4 Fernschulen gelistet und können mit einem Zertifikat oder Zeugnis abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler müssen ca. 4 bis 9 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Weiterbildung Digitale Fotografie

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern Es wurden 4 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach
i

Kostenlos Infomaterial zum Thema Weiterbildung Digitale Fotografie bestellen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Weiterbildung Digitale Fotografie

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 12 Monate (Zeugnis) - 24 Monate (Zertifikat)
   Wöchentlicher Aufwand 4 Stunden (Zertifikat) - 9 Stunden (Zeugnis)

   Abschluss

Zertifikat oder Zeugnis
   Kosten 735 € (Zertifikat) (Laudius Akademie für Fernstudien)

Welche Studieninhalte erwarten dich im Fernstudium?

Diese Themen können in deinem Fernstudium auf dich zukommen:

  • Kameraeinstellungen und Fotogestaltung: Motivwahl, Licht, Farbe, Raum, Perspektive, Kompositionen
  • Digitale Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop Elements: Formebenen; Aktionen anlegen, anwenden und verändern
  • Digitale Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop Elements: Arbeiten mit Kanälen, Masken und Smart-Objekten
  • Adobe Photoshop: Arbeiten mit Masken und Smart-Objekten; Bildmontage mit Ebenen, Formen und Pfaden; Porträtretusche
  • Digitale Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop Elements: Porträtretusche; Bild-Composing; Weichzeichnen; Kontraststeuerung
  • Digitale Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop Elements: Bildbereiche auswählen und freistellen
  • Technische Grundlagen der digitalen Fotografie, Dateiformate
  • Adobe Photoshop: Auswahltechniken und Verläufe
  • Digitale Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop Elements: Auswahltechniken und Verläufe
  • Digitale Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop Elements: Bildfehler retuschieren; Farbkorrekturen; Hauttonkorrekturen;

Welche Voraussetzungen sollten Studieninteressent:innen für den Fernkurs mitbringen?

Idealerweise bringst du folgende Teilnahmevoraussetzungen für diesen Kurs im Fernunterricht mit:

  • Sicherer Umgang mit den Betriebssystemen Windows oder macOS
  • Sicherer Umgang mit dem Internet

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Weiterbildung Digitale Fotografie?

Die Kosten für ein Fernstudium Weiterbildung Digitale Fotografie belaufen sich bei dem Anbieter Laudius Akademie für Fernstudien auf 735 €.

Für folgendes Angebot gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden: Digitale Fotografie (-5%) vom Anbieter Laudius Akademie für Fernstudien.

Mit welcher Studiendauer kannst du im Fach Weiterbildung Digitale Fotografie rechnen?

Die Dauer des Fernkurses variiert zwischen 12 und 24 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Weiterbildung Digitale Fotografie

Insgesamt wurde das Fernstudium „Weiterbildung Digitale Fotografie“ durchschnittlich mit 4,8 von 5 Sternen von 115 Teilnehmern bewertet. Besonders ragt der Kurs Online Kurs professionelle Fotografie des Anbieters Das Fotografieinstitut mit einer Bewertung von 4,8 Sternen von 112 Teilnehmern heraus. Am besten bewertet unter den nicht-akademischen Anbietern wurde die Fernschule Das Fotografieinstitut mit einer Bewertung von 4,8 Sternen. Die meisten Bewertungen im nicht-akademischen Sektor weist ebenfalls die Fernschule Das Fotografieinstitut mit insgesamt 112 Bewertungen aus.

Durchschnittsbewertungen

der Fernkurse der Kategorie Weiterbildung Digitale Fotografie

4,8
bewertet von 115 Teilnehmenden
Top-Fernlehrgang (4,8)
Online Kurs professionelle Fotografie
des Anbieters Das Fotografieinstitut
Nicht-akademischer Top-Anbieter (4,8)
Das Fotografieinstitut

Interessante Erfahrungen von Teilnehmer:innen

  • Detlef, 52 Jahre, hat den Online-Kurs: "Online Kurs professionelle Fotografie" des Anbieters Das Fotografieinstitut am 22.10.2018 bewertet. Bewertungen insgesamt: 112
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Ich habe schon viele Fernlehrgänge sowohl beruflicher als auch privater Natur bearbeitet und absolviert. Bei solchen Lehrgängen gefällt mir die freie Zeiteinteilung, die mir wegen meines Berufes sehr entgegenkommt. Diesen Lehrgang hier habe ich primär belegt, um mich mal von professionellen Fotografen bewerten zu lassen. Wo stehe ich mit meinem mehr oder weniger selbst erworbenen Wissen, das war meine Intention. Ich wurde nicht enttäuscht. Der Lehrgangsinhalt brachte mir durchaus viel Neues, gerade die Anfertigung und Beurteilung der Graukeile, um den dynamischen Umfang der Kamera zu erkennen, sei hier beispielhaft zu nennen. Ich lernte die Grenzen der Kamera hinsichtlich des Rauschens besser kennen und weiss nun, mit niedrigen ISO-Werten umzugehen. Was mir weiterhin viel gebracht hat, war das Auseinandersetzen mit den unterschiedlichen Bit-Tiefen und das Kennenlernen der verschiedenen Farbräumen. Alles in Allem war ich sehr zufrieden mit der fachlichen Tiefe des Lehrgangs. Meine Begleitung durch den Lehrgang erfolgte durch einen fachlich versierte Fotografen, der mit offenen Worten mitteilte, was bei den Aufgaben noch zu verbessern sei. Über den organisatorischen Support konnte ich auch nicht klagen. Meine Fragestellungen wurden binnen sehr kurzer Zeit erschöpfend beantwortet. Wie erwähnt, gibt es hinsichtlich des Lehrgangsinhaltes, des Tutors und des Supports wirklich nichts auszusetzen. Ein Manko gibt es in meinen Augen aber schon: Wie oben erwähnt, habe ich schon einige Lehrgänge solcher Art absolviert. Hier war es in meinen Augen speziell, dass man erst durch Bearbeitung einer Lektion an die folgende herankam. Andere Lehrgänge überlassen die Bearbeitungsreihenfolge in gewissen Grenzen dem Studenten. Dies hat den Vorteil, dass wenn man mal hängenbleibt oder sich die Aufgaben wegen äußerer Einflüsse nicht6 bearbeiten lassen, parallel andere Lektionen bearbeiten kann. Begründet wird dieses Vorgehen damit, dass hier eine Lektion auf die andere aufbaut. Diese Aussage ist für mich nicht ganz so schlüssig, denn der Student merkt eigentlich schon selber, wenn die Lektion zu schwierig wird, weil ihm Vorkenntnisse fehlen. Wie gesagt, dies ist in meinen Augen der einzige Optimierungsvorschlag.