• 2933 Kurse
  • 113 Anbieter
  • 6475 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Weiterbildung Immobilienfachwirt | Als Fernstudium oder berufsbegleitende Weiterbildung

Die Fortbildung zum Immobilienfachwirt kann als Fernstudium (mit Präsenzphasen) und als berufsbegleitende Weiterbildung absolviert werden. Inhaltlich vermittelt der Fernkurs Kenntnisse zu den Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft, zum An- und Verkauf, Immobilienbewertung, aber auch zu verschiedenen Managementdisziplinen.  Als angehender Immobilienfachwirt erwarten Sie Berufsaussichten bei Wohnungsbauunternehmen, Maklerbüros, sowie auch Versicherungen und Banken.

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Weiterbildung Immobilienfachwirt IHK

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern Es wurden 4 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach
i

Kostenlos Infomaterial zum Thema Weiterbildung Immobilienfachwirt IHK bestellen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Weiterbildung Immobilienfachwirt IHK

In der Kategorie Weiterbildung Immobilienfachwirt IHK sind aktuell 4 Fernlehrgänge von insgesamt 4 Fernschulen gelistet und können mit einem Vorbereitung IHK-Abschluss oder Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler müssen ca. 4 bis 12 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 9 Monate (Zertifikat) - 20 Monate (Vorbereitung IHK-Abschluss)
   Wöchentlicher Aufwand 4 Stunden (Zertifikat) - 12 Stunden (Vorbereitung IHK-Abschluss)

   Abschluss

Vorbereitung IHK-Abschluss oder Zertifikat

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Weiterbildung Immobilienfachwirt IHK?

Leider sind keine Kosten von Anbietern bei uns im Portal hinterlegt. Bitte bei den entsprechenden Anbietern die Preise erfragen.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer des Fernstudiums variiert zwischen 9 und 20 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Weiterbildung Immobilienfachwirt IHK

Insgesamt wurde das Fernstudium „Weiterbildung Immobilienfachwirt IHK“ durchschnittlich mit 4,7 von 5 Sternen von einem Teilnehmer bewertet.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Im Fernkurs Immobilienfachwirt können - je nach Hochschule - folgende Studieninhalte auf Sie zukommen:

  • Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft
  • Unternehmenssteuerung und Kontrolle
  • Rechtsformen und betriebswirtschaftliche Funktionen
  • Personalmanagement, -auswahl und -entwicklung
  • Mietverträge mit privaten und gewerblichen Kunden
  • Wohneigentumsverwaltung und Gebäudemanagement
  • Stadt und Raumplanungskonzepte
  • Bauprojektmanagement
  • An- und Verkauf von Immobilien
  • Immobilienbewertung und Marktpreisbildung
  • Kundenakquise

Der Fernlehrgang vermittelt Absolventen ein breitgefächertes Wissen zum Immobilienmarkt und den allgemeinen Bereichen des Managements und der Unternehmenssteuerung. So lernen Sie zum Beispiel, wie man Immobilien bewertet, diese geschickt an- und verkauft und Wohneigentum verwaltet. Sie setzen sich intensiv mit der Immobilienwirtschaft, Rechtsformen und den betriebswirtschaftlichen Funktionen auseinander und können Vorschriften und Umstände problemlos bei Ihrer Arbeit berücksichtigen. Um neben Bestandsobjekten auch Neubauobjekte verkaufen oder vermieten zu können, beschäftigen Sie sich mit Bauprojektmanagement, sowie Stadt- und Raumplanung. Module wie Personalmanagement und Kundenakquise sind besonders dann hilfreich, wenn Sie es sich vorstellen können, in die mittlere Führungsebene aufzusteigen oder sich selbstständig zu machen.

WELCHE VORAUSSETZUNGEN MÜSSEN SIE ERFÜLLEN?

Wenn Sie sich für eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Handelsfachwirt interessieren, gibt es je nach Anbieter noch einige Kriterien, die für eine Zulassung zu beachten sind:

  • Erfolgreich abgeschlossene, kaufmännische Berufsausbildung (und 1-jährige Berufspraxis)
  • In manchen Fällen reicht auch, dass Sie Interesse an der Immobilienwirtschaft haben

Für die IHK-Prüfung (zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung zu erfüllen):

  • Erfolgreich abgeschlossene, 3-jährige Ausbildung im Bereich der Immobilienwirtschaft und anschließend 1-jährige Berufspraxis
  • Oder: Andere erfolgreich abgeschlossene, 3-jährige kaufmännisch-verwaltende Ausbildung und anschließend 2-jährige Berufspraxis
  • Oder: Fachfremde, erfolgreich abgeschlossene, 3-jährige Ausbildung und anschließend eine 3-jährige Berufspraxis
  • Oder: Mindestens 5-jährige, fachverwandte Berufspraxis

Eventuell ist es möglich individuelle Zulassungskriterien zu vereinbaren, denn die Kriterien können sich je nach Hochschule unterscheiden.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Weiterbildung Immobilienfachwirt IHK?

Die Fortbildung zum Geprüften Immobilienfachwirt eignet sich vor allem für Berufstätige bei Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Maklerbüros, Banken, Versicherungen oder Immobilienberatungsstellen. Die unterschiedlichen Module ermöglichen es Ihnen, einerseits Ihre Fachkenntnisse zu vertiefen und andererseits Kenntnisse auf der Ebene des mittleren Managements zu erlangen. Aus diesem Grund, steht es Ihnen offen, entweder in Ihrer eigenen Branche aufzusteigen und sich beispielsweise vermehrt mit Personalmanagement und Verwaltung zu beschäftigen, oder in einem anderen Bereich der Immobilienwirtschaft als Quereinsteiger tätig zu werden. Letzteres wäre zum Beispiel bei Wohnungsbauunternehmen, Baugesellschaften, der Gebäudeverwaltung oder auch in der Vermögensberatung möglich.

Was sind die Verdienstmöglichkeiten?

Das Einstiegsgehalt nach erfolgreichem Studienabschluss liegt bei etwa 2.500 € brutto monatlich. Mit einigen Jahren Berufserfahrung können Immobilienfachwirte je nach Unternehmensgröße und Bundesland ca. 3.600 € brutto pro Monat verdienen.

Über den Autor

Fabian Haubner kümmert sich seit vielen Jahren um die Vermarktung von Fernstudium Direkt. Der ausgebildete Diplom-Kaufmann ist seit 2010 verantwortlich für das Projekt. Dabei kümmert er sich sowohl um die Textqualität als auch um die Usability der Seite.

Zum Autorenprofil