• 2402 Kurse
  • 93 Anbieter
  • 1838 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Fernstudium Betriebswirtschaft (BWL):
Praktische Fernstudiengänge und Fernkurse

Eines der vielseitigsten und umfangreichsten Themengebiete im Bereich der Wirtschaftswissenschaften ist die Lehre der Betriebswirtschaft, kurz BWL genannt. Die Betriebswirtschaft bildet die Grundvoraussetzung für nahezu alle Wirtschaftsberufe, vom Kaufmann bis zum Master of Business Administration (MBA). Wenn Sie eine berufliche Veränderung in diesem Sektor planen, dann wäre ein Fernstudium sicherlich ein erfolgsversprechender erster Schritt in diese Richtung.

Nach einer Weiterbildung im Bereich der Betriebswirtschaft liegt es ganz bei Ihnen, wie Sie die erworbenen Kenntnisse einsetzen möchten. Die Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt sind ausgesprochen vielseitig. Die Inhalte der Fortbildungen können Sie speziell auf die an Sie gestellten Anforderungen ausrichten. So erreichen Sie die optimale Fachkompetenz für Ihren gewünschten Branchenzweig.

Redaktionstipp

Die Euro-FH hat attraktive BWL-Fernstudiengänge zu bieten. Dazu gehören der Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie. Zum umfangreichen Angebot der Euro-FH gehört ebenfalls der Zertifikatskurs in englischer Handels- und Betriebswirtschaftslehre.

Von "Euro-FH - Europäische Fernhochschule Hamburg" werden derzeit Fernkurse / Fernstudiengänge in folgenden Kategorien zum Thema "Betriebswirtschaft" angeboten:

Fakten zum Fernstudium im Bereich Betriebswirtschaft

   Voraussetzungen

(Fach-)abitur oder abgeschl. Meister oder mind. 2-jährige Ausbildung mit 3 Jahre Berufserfahrung

   Dauer

7 - 12 Semester, je nach Hochschule

   Abschluss

Bachelor of Arts (B.A.)

   Kosten

Sehr unterschiedliche Kosten, von 7.800€ bis 12.500€

Beschreibung

Das Fernstudium im Bereich der Betriebswissenschaften umfasst unterschiedliche Bereiche. Am beliebtesten ist mit Sicherheit der Bachelorabschluss im Bereich BWL. Aber auch andere Qualifikationen werden bei Personalern gerne gesehen. So können Sie auch Ihren Betriebswirt im Fernstudium absolvieren. Das ist durchaus eine attraktive Alternative zu Vollzeit Wochenend-Seminaren. Oder Sie können ein Zertifikat im Bereich Rechnungswesen erlangen. Diese Qualifikationen erreicht man in der Regel in wenigen Monaten und können das nötige Knowhow liefern, um die beruflichen Aufstiegschancen zu verbessern.

Das Fernstudium ist deswegen eine gute Alternative, weil es berufsbegleitend möglich ist. Sie müssen allerdings eine gewisse Portion Durchhaltevermögen mitbringen. Die Anbieter bieten in fast allen Fällen zertifizierte Angebote an, die sich mit Zertifikaten öffentlicher Hochschulen messen lassen. Das Lernmaterial wird in fast allen Fällen online zur Verfügung gestellt – in wenigen Ausnahmen noch als Studienbriefe verschickt. Zudem haben Sie immer vollen Zugang zum Online Campus und können Sich mit anderen Teilnehmern austauschen oder mit Ihren Tutoren in Kontakt treten.

Man hat in der Regel vier bis sechs Klausuren pro Semester zu absolvieren. Das Praktikum wird, falls es vorausgesetzt wird, in den meisten Fällen kurz vor der Abschlussarbeit geleistet. Die Praktikumsdauer ist vergleichsweise kurz, da das Studium nicht verzögert werden soll. Außerdem verfügen viele Studierende bereits über ausreichend Berufserfahrung, sodass ein Praktikum in vielen Studiengängen auch gar nicht angeboten oder vorausgesetzt wird.


- Werbung -

Studieninhalte

Das Fernstudium Bachelor BWL unterscheidet sich von Hochschule zu Hochschule. Dennoch kann man einige Gemeinsamkeiten festhalten. In vielen Studiengängen werden im ersten Teil des Studiums Pflichtmodule belegt. Darunter können folgende wirtschaftliche Fächer fallen:

  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftstheorie
  • Controlling
  • Mikro- und Makroökonomik
  • Buchführung und Bilanzierung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Material- und Produktionswirtschaft
  • Grundlagen der Wirtschaftsinformatik

Im Bereich Informatik und Mathematik bekommen Sie in der Regel auch Grundlagenwissen vermittelt:

  • Mathematik
  • Wirtschaftsstatistik

Als optionale Fächer können Sie Einblicke in andere Wissenschaften oder Fächer erhalten. Dazu zählen auch solche Bereiche wie Personalwesen und Logistik. Es ist durchaus empfehlenswert, etwas über den Tellerrand zu schauen.

  • Marketing und Marktforschung
  • Personalwesen
  • Projektmanagement
  • Logistik
  • Wirtschaftsenglisch

Nach dem Grundstudium von mindestens vier Semestern Dauer hat man die Möglichkeit, sich auf eine bestimmte Richtung zu fokussieren, um sein spezielles, selbst gewähltes berufliches Profil auszubilden. Dies kann entweder auf die Branche oder auf die spätere Funktion im Unternehmen zugeschnitten sein.

Als Funktionsspezialisierung zählen Bereiche wie Unternehmensführung, Vertrieb, Consulting, Controlling, E-Commerce, Personalwesen, Marketing oder IT-Management. Die Branchenspezialisierungen im Bachelor für Betriebswirtschaft (BWL) beinhalten die Bereiche Finanzen, Gesundheit, Immobilien, Logistik, Tourismus, Service oder Hotel.

Aus diesem Grund gibt es im späteren Studienabschnitt eine große Vielzahl an Schwerpunkten, die sich auf die Bereiche Wirtschaft, Recht, IT, Soziologie oder Management beziehen können. Im Recht etwa können folgende Fächer angeboten werden:

  • Europäisches Wirtschaftsrecht
  • Grundlagen der Steuerlehre
  • Unternehmensrecht / Handelsrecht
  • Logistikrecht
  • Recht im Gesundheitswesen
  • Wettbewerbsrecht und gewerblicher Rechtsschutz
  • Wirtschaftsprivatrecht
  • Arbeitsrecht

Die Pflichtmodule im zweiten Studienabschnitt sind in der Regel Fächer wie:

  • Unternehmensführung
  • Wirtschaftspolitik
  • Management komplexer Problemsituationen
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Projektmanagement
  • Arbeits- und Organisationssoziologie

Berufsaussichten

Mit einem abgeschlossenen BWL-Studium hat man viele Branchen, in denen man beruflich tätig werden kann. Die Jobperspektiven für angehende Betriebswirtinnen und Betriebswirte sind derzeit sehr gut. In folgenden Branchen werden BWL-Absolventen bevorzugt eingesetzt:

  • Automobilindustrie
  • Groß- und Einzelhandel
  • IT-Unternehmen
  • Banken / Finanzdienstleistung
  • Telekommunikation
  • Energieversorgung
  • Wirtschaftsberatung
  • Logistik / Transport
  • Pharmaindustrie

Wer über die passende Spezialisierung verfügt, der kann auch direkt in die Funktions- und Managementbereiche eines Unternehmens einsteigen. Für gut qualifizierte Absolventen der Betriebswirtschaft gibt es vor allem folgende Bereiche:

  • Vertrieb
  • Marketing / PR
  • Rechnungswesen / Controlling
  • Personalwesen
  • General Management
  • Kundenservice
  • Unternehmensleitung / Unternehmensstrategie

Einer Studie der Universität Duisburg zufolge verfügt mehr als die Hälfte der Führungskräfte in deutschen Unternehmen über eine akademische Qualifikation. Viele Positionen werden mit Personal besetzt, welches sowohl über einen beruflichen als auch akademischen Abschluss verfügen. Diese Kombination ist in vielen Fällen der Schlüssel zum mittleren bis oberen Management. Die eigene berufliche Perspektive ist mit einem Bachelor-Abschluss daher bestens vorbereitet.

Die meisten Absolventen Deutschlands sind BWL-Absolventen. Dennoch stehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor sehr gut. Hinzu kommt, dass rund 20% aller Betriebswirte in den nächsten 10 Jahren altersbedingt ausscheiden wird. Schon jetzt haben einige Unternehmen Probleme, diese Stelle mit qualifiziertem Personal neu zu besetzen. Das Studium ist mit vielen Ausbildungsgängen kompatibel und ist eine optimale Ergänzung für diejenigen, die im internationalen Handelsgeschäft tätig sind – oder es werden wollen.

Pro und Contra Fernstudium im Bereich Betriebswirtschaft

Pro

Das Fernstudium kann an vielen Hochschulen jederzeit begonnen werden, d.h. es gibt keine feste Einschreibefrist. Viele Fernhochschulen haben zudem sehr gut ausgebildete Mentoren und Dozenten unter Vertrag, die einem durch das Studium begleiten. Dadurch wird ein hohes Maß an akademischem Wissen mit umfassender Praxiserfahrung gepaart. Der größte Vorteil am Fernstudium ist jedoch, dass man den überfüllten Hörsälen eines Präsenzstudiums entkommt – BWL ist nach wie vor ein sehr beliebtes Fach.

Contra

BWL hat nach wie vor die höchsten Absolventenzahlen. Die Konkurrenz ist dementsprechend hoch und meistens auch gut qualifiziert. Außerdem sind bei vielen Bewerbern die Vorstellungen überdimensioniert. Wer sich selbst in den nächsten zwei Jahren mit Firmenwagen und gut bezahlter Festanstellung sieht, sollte etwas kürzer treten.
Am größten unterschätzt wird aber sicherlich der mathematische Teil des Studiums. Viele Erstsemester sind erstaunt, dass es besonders im Bereich Statistik und Rechnungswesen zu Problemen kommt.

Über den Autor

Julia Leutloff schreibt schwerpunktmäßig zu den Themen Weiterbildung, Recruiting sowie Job- und Karriere-Coaching. Weiterbildung ist bei Julia auch ein persönliches Thema. Nicht nur im Social-Media-Marketing, auch in anderen beruflichen Bereichen besucht sie regelmäßig Fortbildungsangebote, um sich auf den neuesten Stand zu bringen.

Zum Autorenprofil

Kommentare für Betriebswirtschaft

  Haben Sie Fragen zu einem Angebot?
  Möchten Sie uns etwas mitteilen?
  Vermissen Sie einen Kurs?

Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.
Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.

Neuen Kommentar schreiben

Sehr geehrte Damen,

für einen Mitarbeiter suchen wir ein Fernstudium mit dem Schwerpunkt Einkauf/Beschaffung und Lagerwirtschaft. Können Sie uns hierzu einen Studiengang anbieten und ggf. gleich eine Übersicht zu den einzelnen Semesterinhalten zusenden?

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Tanja Ostertag

Hallo
und bitte entschuldigen Sie die später Rückmeldung. Wir selbst bieten keine Fernstudiengänge an, sondern sind lediglich ein Vergleichsportal. Da auch gerade, neben dem Inhalt, der von Ihnen gewünschte Umfang und Abschluss wichtig bei einer Fernstudien-Wahl ist, würde ich Sie bitten nach diesen Kriterien noch einmal direkt in der Kategorie https://www.fernstudium-direkt.de/logistikmanagement die Angebote anzuschauen. Hier sind Zertifikats- IHK- und akademische Studiengänge gelistet, die auch immer direkt eine Übersicht zu Inhalt und Aufbau geben.

Ich hoffe, Sie werden fündig und wünsche Ihnen und Ihrem Mitarbeiter viel Erfolg.

VG