Bestnoten von FOCUS-MONEY „Weiterbildungsportal mit der
größten Kundenzufriedenheit“
4 Jahre in Folge: 2020-2023

Fernstudium und Weiterbildung Betriebswirtschaft

Eines der vielseitigsten und umfangreichsten Themengebiete im Bereich der Wirtschaftswissenschaften ist die Lehre der Betriebswirtschaft, kurz BWL genannt. Die Betriebswirtschaft bildet die Grundvoraussetzung für nahezu alle Wirtschaftsberufe, von der  Kauffrau und dem Kaufmann bis zum Master of Business Administration (MBA). Wenn Du eine berufliche Veränderung in diesem Sektor planst, dann wäre ein Fernstudium sicherlich ein erfolgsversprechender erster Schritt in diese Richtung.

Studiengangstipp

- Werbung -

Entdecke den Bachelor Betriebswirtschaft der SRH Fernhochschule

Die "SRH Fernhochschule – The Mobile University" bietet Bachelor- und Master-Studiengänge im Bereich Management und Betriebswirtschaft mit diversen spannenden Spezialisierungen an. Dabei wendet sich die SRH Fernhochschule mit ihrem Studienangebot in erster Linie an Berufstätige. Das Studium kann aber auch parallel zur Ausbildung oder anstelle eines Präsenzstudiums absolviert werden.

943 Bewertungen (4,6)
FSD-Score:
4,6483
  • „Exzellenter Anbieter“ (2024)
  • „Exzellenter Anbieter“ (2021)
  • „Exzellenter Anbieter“ (2020)

Fernstudium Betriebswirtschaft – Dauer, Ablauf & Abschluss

  • Dauer 1 Monat (Master (weiterbildend)) - 60 Monate (MBA)
  • Wöchentlicher Aufwand 1 Stunde - 40 Stunden
  • Abschluss Bachelor, DBA, Diplom, Hochschulzertifikat, Master (konsekutiv), Master (weiterbildend), MBA, Teilnahme, Vorbereitung IHK-Abschluss, Zertifikat oder Zeugnis
  • Kosten 100 € (Zertifikat) - 24.800 € (DBA)
Master

Fernstudium Betriebswirtschaft – Dauer, Ablauf & Abschluss

  • Dauer 1 Monat - 42 Monate
  • Wöchentlicher Aufwand 10 Stunden - 40 Stunden
  • Abschluss Master (konsekutiv), Master (weiterbildend)
  • Kosten 996 € - 14.376 €
MBA

Fernstudium Betriebswirtschaft – Dauer, Ablauf & Abschluss

  • Dauer 12 Monate - 60 Monate
  • Wöchentlicher Aufwand 10 Stunden - 40 Stunden
  • Abschluss MBA
  • Kosten 1.480 € - 14.389 €
Bachelor

Fernstudium Betriebswirtschaft – Dauer, Ablauf & Abschluss

  • Dauer 1 Monat - 48 Monate
  • Wöchentlicher Aufwand 1 Stunde - 40 Stunden
  • Abschluss Bachelor
  • Kosten 996 € - 17.010 €
Weiterbildung

Fernstudium Betriebswirtschaft – Dauer, Ablauf & Abschluss

  • Dauer 1 Monat - 36 Monate
  • Wöchentlicher Aufwand 2 Stunden - 40 Stunden
  • Abschluss Vorbereitung IHK-Abschluss, Schulabschluss, Zertifikat, Hochschulzertifikat, Berufsabschluss, Diplom, Promotion, DBA, PhDr., PhD, Zeugnis, Teilnahmebescheinigung, Teilnahme ohne Zertifikat, Vorbereitung bSb-Abschluss, Vorbereitung HWK-Abschluss
  • Kosten 100 € - 24.800 €

Nach einer Weiterbildung im Bereich der Betriebswirtschaft liegt es ganz bei Dir, wie Du die erworbenen Kenntnisse einsetzen möchtest. Die Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt sind ausgesprochen vielseitig. Die Inhalte der Fortbildungen kannst Du speziell auf die an Dich gestellten Anforderungen ausrichten. So erreichst Du die optimale Fachkompetenz für Deinen gewünschten Branchenzweig.

Worum geht es im Fernstudium der Betriebswirtschaft?

Das Fernstudium im Bereich der Betriebswissenschaften umfasst unterschiedliche Bereiche. Am beliebtesten ist mit Sicherheit der Bachelorabschluss im Bereich BWL. Aber auch andere Qualifikationen werden bei Personaler:innen gerne gesehen. So kannst Du auch Deinen Betriebswirt im Fernstudium absolvieren. Das ist durchaus eine attraktive Alternative zu Vollzeit Wochenend-Seminaren. Oder Du kannst ein Zertifikat im Bereich Rechnungswesen erlangen. Diese Qualifikationen erreicht man in der Regel in wenigen Monaten und können das nötige Knowhow liefern, um die beruflichen Aufstiegschancen zu verbessern.

Das Fernstudium ist deswegen eine gute Alternative, weil es berufsbegleitend möglich ist. Du musst allerdings eine gewisse Portion Durchhaltevermögen mitbringen. Die Anbieter bieten in fast allen Fällen zertifizierte Angebote an, die sich mit Zertifikaten öffentlicher Hochschulen messen lassen. Das Lernmaterial wird in fast allen Fällen online zur Verfügung gestellt – in wenigen Ausnahmen noch als Studienbriefe verschickt. Zudem hast Du immer vollen Zugang zum Online Campus und kannst Dich mit anderen Teilnehmer:innen austauschen oder mit Deinen Tutor:innen in Kontakt treten.

Man hat in der Regel vier bis sechs Klausuren pro Semester zu absolvieren. Das Praktikum wird, falls es vorausgesetzt wird, in den meisten Fällen kurz vor der Abschlussarbeit geleistet. Die Praktikumsdauer ist vergleichsweise kurz, da das Studium nicht verzögert werden soll. Außerdem verfügen viele Studierende bereits über ausreichend Berufserfahrung, sodass ein Praktikum in vielen Studiengängen auch gar nicht angeboten oder vorausgesetzt wird.

Welche Studieninhalte erwarten dich im Fernstudium Betriebswirtschaft?

Das Fernstudium Bachelor BWL unterscheidet sich von Hochschule zu Hochschule. Dennoch kann man einige Gemeinsamkeiten festhalten. In vielen Studiengängen werden im ersten Teil des Studiums Pflichtmodule belegt. Darunter können folgende wirtschaftliche Fächer fallen:

  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftstheorie
  • Controlling
  • Mikro- und Makroökonomik
  • Buchführung und Bilanzierung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Material- und Produktionswirtschaft
  • Grundlagen der Wirtschaftsinformatik

Im Bereich Informatik und Mathematik bekommst Du in der Regel auch Grundlagenwissen vermittelt:

  • Mathematik
  • Wirtschaftsstatistik

Als optionale Fächer kannst Du Einblicke in andere Wissenschaften oder Fächer erhalten. Dazu zählen auch solche Bereiche wie Personalwesen und Logistik. Es ist durchaus empfehlenswert, etwas über den Tellerrand zu schauen.

  • Marketing und Marktforschung
  • Personalwesen
  • Projektmanagement
  • Logistik
  • Wirtschaftsenglisch

Nach dem Grundstudium von mindestens vier Semestern Dauer hat man die Möglichkeit, sich auf eine bestimmte Richtung zu fokussieren, um sein spezielles, selbst gewähltes berufliches Profil auszubilden. Dies kann entweder auf die Branche oder auf die spätere Funktion im Unternehmen zugeschnitten sein.

Als Funktionsspezialisierung zählen Bereiche wie Unternehmensführung, Vertrieb, Consulting, Controlling, E-Commerce, Personalwesen, Marketing oder IT-Management. Die Branchenspezialisierungen im Bachelor für Betriebswirtschaft (BWL) beinhalten die Bereiche Finanzen, Gesundheit, Immobilien, Logistik, Tourismus, Service oder Hotel.

Aus diesem Grund gibt es im späteren Studienabschnitt eine große Vielzahl an Schwerpunkten, die sich auf die Bereiche Wirtschaft, Recht, IT, Soziologie oder Management beziehen können. Im Recht etwa können folgende Fächer angeboten werden:

  • Europäisches Wirtschaftsrecht
  • Grundlagen der Steuerlehre
  • Unternehmensrecht / Handelsrecht
  • Logistikrecht
  • Recht im Gesundheitswesen
  • Wettbewerbsrecht und gewerblicher Rechtsschutz
  • Wirtschaftsprivatrecht
  • Arbeitsrecht

Die Pflichtmodule im zweiten Studienabschnitt sind in der Regel Fächer wie:

  • Unternehmensführung
  • Wirtschaftspolitik
  • Management komplexer Problemsituationen
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Projektmanagement
  • Arbeits- und Organisationssoziologie

Bist du für ein Fernlehrgang in der Fachrichtung Betriebswirtschaft geeignet?

Diese Soft Skills solltest du mitbringen, wenn du dich für ein Fernlehrgang Betriebswirtschaft interessierst:

  • Agiles Mindset
  • Leistungsbereitschaft
  • Projektmanagement
  • Ökonomisches Denken

Wie sind die Berufsaussichten und Karrieremöglichkeiten nach einem Fernstudium Betriebswirtschaft

Mit einem abgeschlossenen BWL-Studium hat man viele Branchen, in denen man beruflich tätig werden kann. Die Jobperspektiven für angehende Betriebswirtinnen und Betriebswirte sind derzeit sehr gut. In folgenden Branchen werden BWL-Absolvent:innen bevorzugt eingesetzt:

  • Automobilindustrie
  • Groß- und Einzelhandel
  • IT-Unternehmen
  • Banken / Finanzdienstleistung
  • Telekommunikation
  • Energieversorgung
  • Wirtschaftsberatung
  • Logistik / Transport
  • Pharmaindustrie

Wer über die passende Spezialisierung verfügt, der kann auch direkt in die Funktions- und Managementbereiche eines Unternehmens einsteigen. Für gut qualifizierte Absolvent:innen der Betriebswirtschaft gibt es vor allem folgende Bereiche:

  • Vertrieb
  • Marketing / PR
  • Rechnungswesen / Controlling
  • Personalwesen
  • General Management
  • Kundenservice
  • Unternehmensleitung / Unternehmensstrategie

Einer Studie der Universität Duisburg zufolge verfügt mehr als die Hälfte der Führungskräfte in deutschen Unternehmen über eine akademische Qualifikation. Viele Positionen werden mit Personal besetzt, welches sowohl über einen beruflichen als auch akademischen Abschluss verfügen. Diese Kombination ist in vielen Fällen der Schlüssel zum mittleren bis oberen Management. Die eigene berufliche Perspektive ist mit einem Bachelor-Abschluss daher bestens vorbereitet.

Die meisten Absolvent:innen Deutschlands sind BWL-Absolvent:innen. Dennoch stehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor sehr gut. Hinzu kommt, dass rund 20% aller Betriebswirt:innen in den nächsten 10 Jahren altersbedingt ausscheiden wird. Schon jetzt haben einige Unternehmen Probleme, diese Stelle mit qualifiziertem Personal neu zu besetzen. Das Studium ist mit vielen Ausbildungsgängen kompatibel und ist eine optimale Ergänzung für diejenigen, die im internationalen Handelsgeschäft tätig sind – oder es werden wollen.

Welche Vorteile bringt dir der Fernlehrgang Betriebswirtschaft?

Das Fernstudium kann an vielen Hochschulen jederzeit begonnen werden, d.h. es gibt keine feste Einschreibefrist. Viele Fernhochschulen haben zudem sehr gut ausgebildete Mentor:innen und Dozent:innen unter Vertrag, die einen durch das Studium begleiten. Dadurch wird ein hohes Maß an akademischem Wissen mit umfassender Praxiserfahrung gepaart. Der größte Vorteil am Fernstudium ist jedoch, dass man den überfüllten Hörsälen eines Präsenzstudiums entkommt – BWL ist nach wie vor ein sehr beliebtes Fach.

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Betriebswirtschaft

Für ein Betriebswirtschaft fallen Kosten von 100 € (Zertifikat) bis 24.800 € (DBA) an.

Gibt es Förderungsmöglichkeiten für das Fernstudium Betriebswirtschaft?

Für ein Fernstudium Betriebswirtschaft stehen folgende Förderungsmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Aufstiegsstipendium
  • BAföG
  • Begabtenförderung
  • Bildungsfond
  • Bildungsgutschein (AZAV-Förderung)
  • Bildungsprämie
  • Bildungsscheck
  • Deutschlandstipendium
  • Entspricht den Förderkriterien für eine Weiterbildung während Kurzarbeit
  • Förderprogramme der Bundesländer
  • Institutsinterne Stipendienprogramme
  • Qualifizierungschancengesetz
  • Soldatenverordnungsgesetz - Förderung durch die Bundeswehr
  • Studienkredite
  • Weiterbildungsstipendium

Außerdem bieten einige Fernschulen verschiedene Rabatte an, unter anderem:

  • Partnerrabatt
  • Preisnachlass für Arbeitssuchende
  • Preisnachlass für Auszubildende
  • Preisnachlass für Rentner:innen
  • Preisnachlass für Schwerbehinderte
  • Preisnachlass für Studierende anderer Hochschulen
  • Preisnachlass während Elternzeit
  • Treuebonus

Mit welcher Studiendauer kannst du im Fach Betriebswirtschaft rechnen?

Die Dauer des Fernstudiengangs variiert zwischen 1 (Master (weiterbildend)) und 60 Monaten (MBA). Die durchschnittliche Studiendauer beträgt 19 Monate.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Betriebswirtschaft

Insgesamt wurde das Fernstudium „Betriebswirtschaft“ durchschnittlich mit 4,5 von 5 Sternen von 2965 Teilnehmen bewertet. Besonders ragt der Kurs Master of Business Administration (MBA) des Anbieters SRH Fernhochschule – The Mobile University mit einer Bewertung von 5 Sternen von 2.965 Teilnehmern heraus. Am besten bewertet unter den akademischen Anbietern wurde die Fernhochschule Europäische Hochschule für Innovation und Perspektive (EHIP) mit einer Bewertung von 4,9 Sternen. Die meisten Bewertungen im akademischen Sektor weist die Fernhochschule SRH Fernhochschule – The Mobile University mit insgesamt 817 Bewertungen aus. Am besten bewertet unter den akademischen Anbietern wurde die Fernschule afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg GmbH mit einer Bewertung von 5 Sternen. Die meisten Bewertungen im akademischen Sektor weist die Fernschule SRH Fernhochschule – The Mobile University mit insgesamt 648 Bewertungen aus.

Durchschnittsbewertungen

der Fernlehrgänge und Fernstudiengänge der Kategorie

Interessante Erfahrungen von Teilnehmenden

Fernstudiengang Betriebswirt/in (FSH)
Bewertet von Holger (25 J.) am 17.03.2019
Unterricht & Konzept
Inhalt & Materialien
Betreuung & Organisation
Bei mir war die Entscheidung für ein Fernstudium leicht: Nachdem ich 2 Semester an der lokalen Universität BWL studiert habe, habe ich schnell gemerkt, dass ein Präsenzstudium nichts für mich ist. Der nächste Gedanke: gar nicht Studieren, nicht mehr weiter probieren. Ein alter Schulfreund, der ebenfalls an der FSH Betriebswirt studiert hat, hat mich auf persönliche Empfehlung auf den Fernstudiengang im Bereich Betriebswirtschaftslehre aufmerksam gemacht – also doch noch eine Lösung gefunden. Endlich im eigenen Rhythmus studieren, einmal im Monat gibt‘s pünktlich meine Unterlagen geschickt, kann selber entscheiden, wann ich loslege. Der Preis war mit 185,- € monatlich o.k. . Studium: Die Module sind leicht verständlich geschrieben, das hat mir am Anfang am meisten Sorgen gemacht, dass ich durch reines Lesen nicht verstehe, worum es im Stoff geht. Das erste Modul ist „Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre“. Hier kann ich Entwarnung geben, alles ist eingänglich erklärt, es gibt Übungsaufgaben, Beispiele und Selbsttests nach den Lektionen, mit denen man schnell überprüfen kann, ob man es verstanden hat oder ob man nochmal über den Stoff der letzten Lektion drüber gehen sollte. Rechtsformen werden im ersten Modul z.B. eingänglich erklärt wobei auch auf Mischformen eingegangen wird. Lernkontrollen habe ich immer benutzt um die Lektionen als Zusammenfassung zu verstehen. Kurz und knapp, so musste ich das Modul nicht mehrmals lesen. Die Unterlagen waren immer auf aktuellem Stand. Beim Modul Steuerrecht wurde sogar noch nachträglich auf Rechtsänderungen hingewiesen für die Prüfung. Ich bekam einmal per PDF eine aktualisierte Version von Steuerrecht Modul C, in dem z.B. die Grundfreibeträge angepasst wurden. Das hat mich dann doch beeindruckt an der Stelle, aktuelle Module sind das A und O, vor allem wenn es in den juristischen Bereich geht. Beim Modul Wirtschaftsinformatik hat mir die SQL-Einführung inkl. Syntax gut gefallen, die ich in Verbindung mit dem Wissen zu Datenbanken tatsächlich auch in meinem jetzigen Beruf jeden Tag nutze. Softwareentwicklung brauche ich zwar nicht mehr, hat mir aber auch einige Grundprinzipien vermittelt, die unseren SCRUM-Projekten genauso angewandt werden. Unternehmensführung – Soft- und Hardskills werden vermittelt, Quality Management an der Stelle ist hervorzuheben und wird inkl. Methoden, Scorecards und Matrizen gut verständlich behandelt. Später fast immer hilfreich. Marketing – nicht gerade mein Lieblingsthema – wurde sehr tief vermittelt, auch wenn ich davon heute nichts mehr auf der Arbeit brauche. Instrumente zur Situationsanalyse wie Chancen-Risiken-Analyse, Umweltanalyse oder Stärken-Schwächen-Analyse werden einzeln erklärt genauso wie die Marketingpläne (z.B. Absatzplan, Maßnahmenplan, Kostenplanung etc.). Modul Bilanzierung – Ein Thema bei dem sich ewig erklären kann hat in meinem Fall sogar sehr gut funktioniert. Ich habe einfach alle Übungsaufgaben gemacht zu den Grundsätzen, Jahresabschluss, Rechnungsstellung etc. – dann die Einsendeklausur und sogar mit sehr gut bestanden. Das Personalwesenmodul vermittelt vor allem HR-Wissen, dass aber auch außerhalb von HR die rechtlichen Grundlagen vermittelt, die jeder Arbeitnehmer (wie ich) kennen sollte. Die in meinem Arbeitsvertrag ausgewiesene Entlohnung war mir inkl. Termini wie Prämien, Provisionen und Gewinnbeteiligung bereits bekannt, nachfragen war hier nicht mehr nötig. Gut hat mir gefallen, das auch auf Stellenbeschreibungen von seitens des Arbeitgebers inkl. Beispielen detailliert eingegangen wird, da weiß man dann auch, wie Formulierungen zu verstehen sind und worauf es ankommt. Im Modul Finanzierung werden Außen- und Innenfinanzierung ink. Analyseverfahren (Erfolgswirtschaftliche, Dynamische etc.) sehr verständlich einzeln dargestellt– hier geht’s sehr ins Detail. Gerade wichtige Standardtermini wie Aktien, Swaps oder Leasingmodelle sind hier auch mit Beispielen erklärt, was besonders wichtig für mich war. Klausur am Ende vom Monat habe ich immer unkompliziert bestanden, waren gut zur Überprüfung - aber nicht so fordernd, dass man es nicht schaffen kann. Fehler wurden immer erklärt in der Korrektur. Abschlussprüfung war in Saarbrücken in den Prüfungsräumen der FSH über 4 Tage – ich bin schon 1 Tag vorher angereist, damit ich mich am Prüfungstag voll konzentrieren kann und die Anreise nicht meine Energie raubt. Drei Leute hatten Aufsicht und geschaut, dass alles geregelt verläuft. Ich war recht früh fertig und habe mich nach der zweiten Prüfung mit zwei anderen Studenten unterhalten, die auch ein gutes Gefühl über das Studium hatten, gemeckert wurde nicht. Der persönliche Kontakt mit der FSH auch bei Fragen waren immer top. Die Ansprechpartnerinnen sind immer auf meine Fragen eingegangen (Studentenausweis, Immatrikulationsbescheinigung etc.) und konnten mir schnell weiterhelfen. Da kann man sonst nichts zu sagen. Ich denke, dass ein Bekannter, dem ich bereits selber empfohlen habe, hier zu studieren, auf jeden Fall auch anfängt (Fach Rechtswirt) – es muss wohl nicht immer Präsenzstudium sein, gerade wenn’s wie bei ihm nur nebenberuflich geht. Wenn alles klappt, fängt er im August an. Ich selber arbeite jetzt dank Abschluss im Business Intelligence Bereich mit dem Schwerpunkt SQL-Datenbanken in einer hessischen mittelständischen Firma als Berater, verdiene endlich paar Euro mehr, Job fordert positiv und würde alles wieder genauso machen, lohnt sich. Daumen hoch für die FSH.
Anbieter IU Fernstudium
Bewertet von Thomas (32 J.) am 15.12.2022
Unterricht & Konzept
Inhalt & Materialien
Betreuung & Organisation
Zur Zeit studiere ich den MBA 90 Punkte im Vollzeitmodell und schreibe meine zweitletzte Hausarbeit. Danach melde dann meine Masterarbeit an, alle anderen Prüfungen sind bestanden bzw. eingereicht. Die Inhalte des Studiums und die Schwerpunktfächer waren für mich der Grund den MBA bei der IU zu belegen. Die breite Aufstellung der Fächer ist für mich ideal, um meine auf Erfahrungen aus dem BWL Bachelor aufzubauen und mich weiter Richtung Management zu qualifizieren. Das Konzept von 100% Fernstudium funktioniert für mich sehr gut und war die Voraussetzung für ein berufsbegleitendes Studium zu beginnen. Der Online-Auftritt und -Campus sind übersichtlich und es ist einfach die nötigen Informationen zu finden, lediglich die Kurs-Foren könnten etwas besser zugänglich sein, wobei die meisten Infos inzwischen auch in MS Teams geteilt werden. Die Skripte sind sehr gut, an einigen Stellen hätte ich mir aber noch ein tieferes Eintauchen in Themen gewünscht. Die meisten Lernvideos sind okay, teilweise wäre aber eine Neuvertonung angebracht (Tutor stark erkältet/am husten). Zur Nachbereitung des Stoffs bzw. Vorbereitung auf die Klausuren würde ich mir mehr Übungsaufgaben und Altklausuren auf Klausurniveau wünschen, die vorhandenen Aufgaben habe ich in den meisten Fächern als zu wenig empfunden. Das Format der Online Klausuren mit einer Mischung aus Multpile-Choice und offenen Fragen (Punkteverteilung ca. 50/50) finde ich fair und die Schwierigkeit angemessen. Die flexible Terminbuchung wann es mir passt (heute buchen, übermorgen Klausur schreiben) und Klausurdurchführung unter Aufsicht funktioniert auch gut, die Proktoren sind bei technischen Problemen verständnisvoll und unterstützen wo sie können. Die Einreichung von Hausbarbeiten über die Online-Plattform ist auch einfach. Insgesamt bin ich mit den Inhalten und dem Konzept sehr zufrieden. Abzüge gibt es bei der Betreuung im Studium. Auch wenn ein reines Online-Fernstudium selbstverständlich voraussetzt, dass man ein hohes Maß an Eigenorganisation mitbringt, haben mich zwei Sachen während meines Studiums besonders gestört: 1. Fehlender Support wenn etwas nicht im Standard abgedeckt war. Ich habe das Schwerpunktfach "Kommunikation, Agilität und kreative Arbeitsmethoden" belegt. Das tauch aber nur auf der Belegungsseite in meinem Online-Campus auf, im Modulhandbuch ist es nicht aufgeführt. Ich habe das zwei Mal im Abstand von einem Monat beim Studierendensekretariat gemeldet, auch weil ich vor der Belegung wissen wollte, was die Inhalte (zumindest Kurzbeschreibung und Prüfungsform) des Kurses sind. Man konnte mir aber beide Male nicht helfen. Ich wurde dann darauf verwiesen dem Support eine E-Mail mit Screenshots etc. zu schicken, was ich auch getan habe. Heute, ca. 3 Monate später, habe ich noch keine Rückmeldung bekommen und das Modulhandbuch wurde nicht aktualisiert. Abgesehen von den fehlenden Rückmeldungen ist aber noch viel schlimmer, dass somit faktisch das Modulhandbuch des Studiengangs fehlerhaft ist, das sollte einfach nicht passieren. 2. In vielen der Fächer in denen die Prüfung daraus besteht eine Hausarbeit zu verfassen empfand ich die Informationen als sehr generisch. Teilweise musste man zwischen 3 Aufgabenstellungen wählen ohne ein begleitendes Skript zur Einarbeitung in die Thematik nutzen zu können. Ich empfand es als frustrierend völlig ohne Vorlage oder Orientierungshilfe z.B. ein Konzept zur Einführung eines agilen Frameworks für ein Unternehmen zu verfassen. Ich würde mir für diese Prüfungsform auch ein Beispiel pro Fach wünschen das über eine Mustergliederung hinausgeht. Das geht vielleicht aber auch nur mir so. Zum Abschluss möchte ich anmerken, dass das Studium wirklich ein hohes Maß an Selbstorganisation voraussetzt, besonders im Vollzeitmodell neben dem Beruf. Wer in Regelstudienzeit (ich werde am Ende ca. 3 Monate länger brauchen) bestehen will, der muss ca. jeden Monat eine Prüfung schreiben. Man kann aber auch (ist aktuell so) kostenlos verlängern wenn man mehr Zeit braucht. Ich wollte einfach schnell durch sein. Von den beiden Kritikpunkten oben abgesehen bin ich insgesamt sehr zufrieden mit dem Studium und empfehle es für alle Interessierten weiter.
Bewertet von Nadine (27 J.) am 10.05.2023
Unterricht & Konzept
Inhalt & Materialien
Betreuung & Organisation
Ich habe lange überlegt, wie ich am besten meinem Wunsch eines Studienabschluss nachgehen kann. Durch den Austausch mit Bekannten und Kollegen, bin ich auf die KMU Akademie&Management AG gestoßen. Ich habe die KMU Akademie direkt kontaktiert und einen persönlichen Termin in den Ringstraßengalerien in Wien (Beratungsstelle 2016) vereinbart. Ich wurde sehr gut beraten und auch Ausschnitte aus dem Studium wurden präsentiert, daraufhin habe ich die Einschreibung in das Studium vorgenommen, diese sich auch sehr einfach gestaltet. Man hat die Möglichkeit, die Studiengebühr auf einmal oder in Teilraten zu bezahlen. Nach der Anmeldung konnte man sehr schnell mit dem Studium starten und auch selbst wählen mit welchem Studienfach mach beginnen möchte. Die Zugangsdaten werden direkt nach Zahlungseingang zugeschickt. Zu Beginn gibt es jedoch noch Seminare für den Einstieg in das Studium mit interessanten Infos zu Prüfungen, Arbeiten usw.! Das Tolle an der KMU Akademie ist, man kann sich die Vorlesungen so oft man möchte anhören oder auch auf Pause drücken und ein paar Stunden später weiterlernen. Auch bei den Prüfungen ist viel Flexibilität geboten, denn man kann sich seine Prüfungstermine selbst einteilen und sich dafür anmelden. Seit einiger Zeit ist es auch so, dass alle Prüfungen nur noch online zu absolvieren sind. Zu Beginn meiner Studienzeit gab es auch noch Prüfungen mit Anwesenheit. Die Prüfungen sind aufgeteilt in Hausarbeiten, wo man einen wirklich guten Zeitraum zur Verfügung gestellt bekommt, um diese Arbeiten zu absolvieren. Auch gibt es sehr gute Beschreibungen für die Zitate und natürlich zum Thema wissenschaftliches Arbeiten. Die zweite Prüfungsform ist sozusagen eine Open-Book-Prüfung, wo man an einem Tag in einem gewissen Zeitraum zuhause am PC eine Prüfung absolviert. Nach meinen absolvierten Prüfungen habe ich mit der Masterthesis begonnen, hierfür habe ich eine Zeit gebraucht, da man hier von Grund auf alles selbst plant und keine Titelvorgabe oder sonstiges zur Verfügung steht. Aber es gibt Beispiele und Vorlesungen für die richtige Absolvierung der Masterthesis. Auch ein Seminar wurde angeboten. Reicht man den Titel seiner Masterthesis ein, bekommt man einen Dozenten zugeteilt, dieser zum Thema passt. Man könnte auch einen Wunschdozenten angeben, jedoch gibt es kaum Kontakt zu den Dozenten, daher habe ich hier keinen Wunsch gehabt, da man auch niemanden kennt. Der Kontakt mit dem Dozenten wird sofort nach der Einreichung hergestellt. Es wurden Telefonate über Zoom geführt, jedoch sind es auch nur kleine Inputs, die gegeben werden und ein bisschen fehlt das persönliche bei der Betreuung. Hierbei hätte ich mir ein bisschen mehr Unterstützung bezüglich des Aufbaus der Arbeit und generellen Fragen zur Arbeit erwartet. Trotzdem konnte am Ende eine gute Masterthesis abgegeben werden und das Abschlussgespräch, dieses auch mittels Zoom stattgefunden hat ist sehr gut mit meinem Betreuer abgelaufen. Am Ende hat man dann doch schon ein persönlicheres Verhältnis. Ich kann die KMU Akademie&Management AG wirklich sehr empfehlen, da einem viel Flexibilität geboten wird und auch neben einem Vollzeitjob gut zu absolvieren ist, da sich jeder für sich seine Ziele und Termine setzen kann. Ein Studienstart ist zu jeder Zeit möglich und man ist an nichts gebunden. Die Kosten sind auch im Vergleich in Ordnung. Eine Kontaktaufnahme der Studienbetreuung ist auch zu den Öffnungszeiten immer gegeben und einem wird sofort weitergeholfen, sei es technische Probleme usw.. Ich hoffe ich konnte ein paar Einblicke bieten und wünsche einen guten Studienstart!
Bewertet von Iris (38 J.) am 28.02.2023
Unterricht & Konzept
Inhalt & Materialien
Betreuung & Organisation
Ich habe mich für das Fernstudium an der Hochschule Wismar entschieden, um andere Leute kennenzulernen und weil ich den Studiengang interessant finde. Da ich Österreicherin bin, habe ich endlich die Möglichkeit, durch die Teilnahme an den Prüfungen vor Ort oder durch Präsenzveranstaltungen an den Standorten in Deutschland teilzunehmen und bin somit auch ein wenig herum gekommen. Ausserdem ist es toll, dass jeder ortsungebunden Lernen und an den Tutorien teilnehmen kann und die Prüfungen auch online abgelegt werden können. Zudem kann man sich die Module selbst einteilen und somit dem Prüfungsstress vorbeugen. Während der Corona-Zeit war die Organisation so flexibel und sorgte dafür, dass Open-Book-Klausuren stattfanden. Vorteil von diesen Klausuren ist, dass die Unterlagen neben einem liegen dürfen. Nachteil: Die Prüfungen waren anspruchsvoller und man kam leicht unter Zeitdruck. Eine andere Variante zur Absolvierung der Prüfungen ist die APL. Die finde ich recht angenehm. Zum einen setzt man sich intensiver mit den Themen auseinander und zum anderen leidet man nicht so unter dem Zeitdruck und der Nervosität, wie bei normalen Prüfungen. Natürlich dauert die Beurteilung dann länger, weil die Dozent/Innen hier nicht nach Schema F vorgehen können. Beim Feedback der APLs würde ich mir allerdings wünschen, dass nicht nur negative Kritiken angemerkt werden, sondern auch positive Aspekte, die einem für die Bachelor-Thesis weiterhelfen können. Die Dozenten sind sehr bemüht, den Stoff gut an die Student/Innen rüber zu bringen und sie stehen entweder per E-Mail oder über das Forum jederzeit zur Verfügung, vor allem dann, wenn andere Kommilitonen nicht weiter helfen können bzw. man ansteht. Ich bin sehr begeistert von den Studiengangskoordinatoren, denn ich bekam stets sehr rasch eine Rückmeldung auf meine Anfragen und sie sind ganz freundlich und kompetent. Die Möglichkeit, sich vom Studium beurlauben zu lassen oder Module ins nächste Semester zu schieben, sind ebenfalls Pluspunkte eines Fernstudiums. In manchen Modulen wäre es hilfreich, mehrere Musterklausuren und Musterlösungen mit Lösungswegen zu haben. Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Fernstudium an der Hochschule Wismar nur zu empfehlen ist und ich bereue es bisher nicht, mich dafür entschieden zu haben, auch wenn die Module nicht immer leicht sind.
Bewertet von Jan (25 J.) am 05.12.2021
Unterricht & Konzept
Inhalt & Materialien
Betreuung & Organisation
Nach meinem Bachelor im Bereich der Betriebswirtschaftslehre war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, einen berufsbegleitenden Master im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen zu absolvieren. Generell ist es sehr schwierig, mit einem betriebswirtschaftlichen Hintergrund in einem Masterstudiengang im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen angenommen zu werden. Die Wilhelm Büchner Hochschule ist hierbei eine der wenigen Hochschulen, die dies ermöglicht und das sogar nebenberuflich! Dabei bietet sie genau das, was ich gesucht habe: Einen Masterstudiengang im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen für Personen mit einem rein betriebswirtschaftlichen Hintergrund. Als Fernhochschule bietet die WBH die Möglichkeit, das Studium sehr flexibel zu gestalten. Je nach beruflicher Auslastung war es möglich, das Tempo des Studienfortschritts entsprechend anzupassen. Die Studienmaterialien sind dabei super aufbereitet und vermitteln die Studieninhalte so, dass man sich diese auch ohne Vorlesung aneignen kann. Zudem hat man jeder Zeit die Möglichkeit, die entsprechenden fachlichen Tutoren bzw. Dozenten zu kontaktieren und ihnen Fragen zu stellen. Zusätzliche Tutorien bieten die Möglichkeit, sich noch besser auf die Prüfungen vorzubereiten. Der Mix der Prüfungsleistungen aus Klausuren und Hausarbeiten war für meinen Geschmack ebenso sehr ausgewogen. Die Präsenzprüfungen können fast in jeder größeren Stadt absolviert werden und müssen nicht unbedingt direkt an der Hochschule geschrieben werden. Sehr gut hat mir die Wahlmöglichkeit verschiedener Module gefallen, womit man individuelle Schwerpunkte im Studium legen konnte. Zu Beginn der Corona Pandemie hat die WBH sehr schnell reagiert und das Prüfungsformat der Präsenzprüfung auf Open Book Online Prüfungen umgestellt. Somit konnte man das Studium ohne größere Zeitverzögerungen fortsetzen, ohne die Qualität der Prüfungsleistung zu mindern. Sowohl die fachliche als auch die organisatorische Betreuung waren wirklich top und man hat sich in diesem Fernstudiengang trotz sehr weniger Präsenztage immer gut aufgehoben gefühlt und immer einen kompetenten Ansprechpartner erreicht. Daher kann ich diesen Studiengang an der Wilhelm Büchner Hochschule definitiv empfehlen und würde ihn definitiv auch wieder absolvieren.