• 3609 Kurse
  • 115 Anbieter
  • 14924 Bewertungen
3 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit #31/2020 - #31/2021 - #32/2022
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Weiterbildung Immobilienmakler:in | Als Fernstudium oder berufsbegleitende Weiterbildung

Der Handel mit Immobilien ist eine Aufgabe für Spezialist:innen. Die Immobilienwirtschaft ist eine Branche, welche jedes Jahr gewaltige Umsätze erzielt und damit eine bedeutende Rolle in der Volkswirtschaft spielt. Seriöse und kompetente Fachkräfte sind deswegen mehr gefragt denn je. Ein Fernkurs im Bereich der Immobilienwirtschaft ist eine Bildungsalternative, die Dir zudem noch die Möglichkeit der berufsbegleitenden Weiterbildung bietet.

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Weiterbildung Immobilienmakler:in

Jetzt kostenlos Infomaterial anfordern Es wurden 8 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach
i

Kostenlos Infomaterial zum Thema Weiterbildung Immobilienmakler:in bestellen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Weiterbildung Immobilienmakler:in

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 4 Monate - 12 Monate
   Wöchentlicher Aufwand 8 Stunden - 12 Stunden

   Abschluss

Zertifikat
   Kosten 1.405 € - 3.100 €

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Viele Kurse sind äußerst praxisorientiert und konzentrieren sich auf die Kerntätigkeiten des Berufs. Trotzdem musst Du auch einige wirtschaftliche Grundlagen erlernen. Diese sind:

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Baufinanzierung
  • Steuern
  • Anlageformen
  • Versicherungen

Viele Fernkurse sind so aufgebaut, dass Du alle relevanten Arbeitsprozesse eines Maklers durchläufst. Außerdem lernst Du deine täglichen Aufgaben anhand von Fallstudien besser kennen. Diese sind meist an bestimmten Problemen oder Fragestellungen orientiert (etwa: „Wie wirkt sich das Vermieten eines Tiefgaragenstellplatzes steuerlich aus?“).

  • Objektaufnahme / Objektakquise
  • Erstellung eines Exposés
  • Marketing
  • Verkehrswertermittlung
  • Verkaufsvorbereitung
  • Verkaufsabwicklung
  • Management für Makler:innen

Zudem kommen die verschiedenen Rechtsbereiche zum Einsatz. Du lernst anhand unterschiedlichster Fälle, wie Du die konkreten Situationen im jeweiligen Fächern korrekt handhabst. Besonderer Schwerpunkt liegt selbstverständlich im Immobilienrecht:

  • Allgemeines Recht
  • Immobilienrecht, also Grundbuch, Wohnrecht, Erbbaurecht etc.
  • Mietrecht
  • Pachtrecht

Im Fernkurs „Immobilienfachwirt:in“ lernst Du zudem:

  • Unternehmenssteuerung
  • Personalorganisation
  • Arbeitsorganisation
  • Immobilienbewirtschaftung
  • Bauprojektmanagement

Die didaktischen Methoden sind ein Mix aus Vorträgen, Gruppenarbeiten und Leistungsüberprüfungen zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung. Dazu wird zunehmend auf online verfügbares Material zurückgegriffen. So kannst Du mittels Webinaren direkt an einem Seminar teilnehmen, ohne vor Ort zu sein. Du kannst Vorlesungen im Replay anschauen und bearbeiten. Du kannst alle Materialien downloaden und bearbeiten wo und wann Du möchtest.

Die Immobilienbranche verzeichnet gerade einige grundlegende Veränderungen. Immer mehr Menschen entdecken Immobilien als passende Kapitalanlage oder Altersvorsorge. Denn Immobilien besitzen in vielen Fällen besonders hohe Vermögenswerte. Die qualifizierte Beratung und der Verkauf von Immobilien ist daher Sache von Expert:innen mit branchenspezifischen Kenntnissen. Zur Abwicklung der Geschäfte werden immer mehr Dienstleistungen in Anspruch genommen. Von der Finanzierung bis zur sachgerechten Modernisierung der Objekte.

Die reguläre Ausbildung zum:r Immobilienmakler:in ist in Deutschland nicht möglich. Es gibt jedoch weitestgehend Überschneidungen mit dem Ausbildungsberuf Immobilienkaufmann/-frau. Auf jeden Fall musst Du eine behördliche Erlaubnis, entsprechend der Gewerbeordnung, einholen, um den Beruf auszuüben. Dabei sind Deine Zuverlässigkeit und Deine Vermögensverhältnisse zu prüfen. Wenn Du möchtest, kannst Du auch die IHK-Prüfung zum:r „Immobilienfachwirt:in IHK“ antreten. Dies ist ein öffentlich-rechtlich anerkannter Abschluss und beinhaltet auch die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung.

Mit einem Fernlehrgang im Bereich Immobilienwirtschaft bekommst Du eine solide Ausbildung in den Grundlagen des Fachs. Du kannst in neue Geschäftsfelder einsteigen oder dich als Makler:in selbständig machen. Ziel des Fernkurses ist es, dass Du den Lernstoff in Deinem eigenen Tempo bearbeiten kannst. Die praktisch orientierten Studienmaterialien sorgen dafür, dass Du das erlernte Wissen schnell auf die eigene berufliche Realität übertragen kannst. Du übst typische Situationen und trainierst vorab bereits unterschiedlichste Themen. Am Ende erlangst Du den Titel „Geprüfte:r Immobilienmakler:in“

Teilnahmevoraussetzungen

Optimal ist es, wenn Du bereits über kaufmännisches Wissen, eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder andere Berufserfahrungen in diesem Bereich verfügst. Zwingend ist dies jedoch nicht. Bei einigen Anbietern kannst Du auch völlig ohne Vorkenntnisse beginnen.

Für die spätere berufliche Tätigkeit ist eine gewisse Kommunikationsstärke und wirtschaftliches Denken von hohem Wert. Du musst die Marktlage, den Preis der Immobilie und die am Markt üblichen Konditionen richtig einschätzen können. Nur so kannst Du effektive Geschäfte führen.

Wenn es um die charakterlichen Voraussetzungen geht, kannst Du dich grob an folgenden persönlichen Fähigkeiten orientieren:

Zielgruppe

Du bist qualifiziert, wenn Du bereits als Immobilienmakler:in, als WEG-Verwalter:in oder Hausverwalter:in, als Bauträger:in oder Projektentwickler:in in einem Bauunternehmen arbeitest. Die Kurse richten sich aber nicht nur an Personen mit Berufserfahrungen, sondern auch an Quereinsteiger:innen oder solche, die sich aufgrund von Kapitalanlagen selbst mit dem Thema befassen wollen.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Weiterbildung Immobilienmakler:in?

Als Immobilienmakler:in wirst Du Grundstücke, Wohn- sowie Gewerbeimmobilien verkaufen oder vermieten. Du beweist Verkaufsgeschick ebenso wie Organisationstalent und wirtschaftliches Denken. Du besichtigst zusammen mit Kund:innen die Objekte, ermittelst die Verkehrswerte und erstellst ein Exposé. Anschließend kümmerst Du dich um die Termingeschäfte und übernimmst die Verhandlungen mit Interessent:innen. Bei Wohnungs- und Hauskäufen organisierst Du Notartermine und betreust Deine Kund:innen den gesamten Prozess hindurch.

Viele Immobilienmakler:innen arbeiten selbständig oder sind Teil eines Maklerbüros oder Kontors. Aber auch Versicherungen und Banken beschäftigen eigene Makler:innen. Da Du nach Provision, bzw. Courtage, bezahlt wirst, ist zum Teil auch entscheidend, in welchem geografischen Gebiet Du tätig bist. Grundsätzlich stehen Dir alle Arten von Immobilienunternehmen offen, also auch private oder staatliche Wohnungsbaugesellschaften sowie Haus- und Grundstücksverwaltungen.

Vorteile des Studiums

Der Beruf ist sowohl für Quereinsteiger:innen geeignet als auch für Menschen mit Berufserfahrung in diesem Bereich. Du kannst deine Lernzeiten frei einteilen und den Kurs auch neben deinem Beruf absolvieren. Außerdem hast Du nur geringe Mobilitätskosten, denn viele Angebote sind mittlerweile zu fast 100% online. Nur für Prüfungen musst Du anwesend sein.

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Weiterbildung Immobilienmakler:in?

Für ein Fernstudium Weiterbildung Immobilienmakler:in fallen Kosten von 1.405 € bis 3.100 € (Zertifikat) an.

Für folgende Angebote gibt es einen exklusiven FSD-Rabatt und es kann direkt eine Buchungsanfrage gestellt werden:

Mit welcher Studiendauer kannst du im Fach Weiterbildung Immobilienmakler:in rechnen?

Die Dauer des Fernkurses variiert zwischen 4 und 12 Monaten.

Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Weiterbildung Immobilienmakler:in

Durchschnittsbewertungen

der Fernkurse der Kategorie Weiterbildung Immobilienmakler:in

4,9
bewertet von 11 Teilnehmenden
Nicht-akademischer Top-Anbieter (4,9)
sgd - Fernschule Studiengemeinschaft Darmstadt

Interessante Erfahrungen von Teilnehmer:innen

  • Christina, 27 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Gepr. Immobilienmakler/in (SGD)" des Anbieters sgd - Fernschule Studiengemeinschaft Darmstadt am 17.12.2019 bewertet. Bewertungen insgesamt: 7
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Den SGD Studienlehrgang, kann ich persönlich nur weiter empfehlen. Die Bücher sind sehr verständlich und gut aufgebaut. Einiges wiederholt sich ab und an von Buch zu Buch, was jedoch nicht verkehrt ist, da es als Wiederholung dient und der weitere Lerngang darauf aufbaut. Einige Fernlehrer muss man leider mehrfach darauf Hinweisen, dass man bei der Benotung gerne eine Begründung hätte bzw. den Fehler wissen möchte, da einfach nur mit ok, gut und ohne Punktzahl zur Aufgabe bewertet wird. Wenn man jedoch dran bleibt, erhält man immer eine richtige Bewertung.

  • Bettina, 36 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Zert. Marketingfachmann/-frau Immobilien" des Anbieters Betriebswirtschaftliches Institut und Seminar Basel AG am 24.01.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 2
    Unterricht & Konzept
    Inhalt & Materialien
    Betreuung & Organisation

    Die Zertifizierung verbindet 2 Fachrichtungen (Marketing + Immobilien) die aufgrund ihrer Nischen-Kombination nicht alltäglich sind. Für mich war diese Spezialisierung daher so spannend und bietet mir die Möglichkeit in diesem Bereich in die Tiefe zu gehen. Super Betreuung ! Gut strukturierte Prüfungsvorbereitung und Prüfungsumfänge.