• 2751 Kurse
  • 95 Anbieter
  • 4775 Erfahrungsberichte
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Steuerberater | Als Fernstudium oder berufsbegleitende Weiterbildung

Eine Weiterbildung zum Steuerberater befähigt Sie sowohl für Privatleute als auch für Unternehmen oder Organisationen zu arbeiten und eröffnet Ihnen damit ganz neue Perspektiven. Im Rahmen der Weiterbildung erhalten Sie das notwendige Rüstzeug und lernen unter anderem alles Wichtige zu Bilanzen, Steuererklärungen und zu rechtlichen sowie betriebswirtschaftlichen Belangen. Mit diesem Wissen und einer erfolgreich abgelegten Prüfung zum Steuerberater können Sie Ihre künftigen Mandanten professionell beraten und bei Bedarf auch vor Behörden oder Gerichten vertreten.

Weiterführende Unterthemen

Passende Kurse / Studiengänge im Bereich Steuerberater

Es wurden 3 Kurse / Studiengänge gefunden.
Sortieren nach

In der Kategorie Steuerberater gelistet

  • 3
    Fernlehrgänge
  • 3
    Fernschulen

Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Steuerberater

In der Kategorie Steuerberater sind aktuell 3 Fernlehrgänge von insgesamt 3 Fernschulen gelistet und können mit einem Zertifikat abgeschlossen werden. Von einem Fernschüler müssen ca. 10 bis 14 Stunden pro Woche für das Fernstudium eingeplant werden.

   Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
   Dauer 24 Monate
   Wöchentlicher Aufwand 10 Stunden - 14 Stunden

   Abschluss

Zertifikat

Wie hoch sind die Kosten im Bereich Steuerberater?

Leider sind keine Kosten von Anbietern bei uns im Portal hinterlegt. Bitte bei den entsprechenden Anbietern die Preise erfragen.

Mit welcher Studiendauer müssen Sie rechnen?

Die Dauer beträgt 24 Monate.

Welche Studieninhalte erwarten Sie?

Steuerberater müssen sich natürlich im deutschen Steuerrecht auskennen. Dabei handelt es sich um ein sehr komplexes System, in dessen Rahmen der Gesetzgeber unter anderem die Erhebung von Steuern und Abgaben regelt. Die Weiterbildung wird Sie in die komplexe Materie einführen und Ihnen sowohl die Grundlagen des deutschen Steuerrechts als auch spezielle, vertiefende Thematiken erläutern.

Im Rahmen der Weiterbildung stehen unter anderem folgende Grundlagenfächer auf dem Lehrplan:

  • Einkommensteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Gewerbesteuer
  • Abgabenordnung
  • Umsatzsteuer
  • Erbschaftsteuer und Bewertungsrecht
  • Umwandlungssteuerrecht

Zusätzlich zum steuerlichen Grundlagenwissen werden auch übergreifende Inhalte zu verwandten Bereichen, denen Sie in Ihrem Berufsalltag täglich begegnen werden, thematisiert:

  • Rechnungswesen
  • VWL
  • BWL
  • Berufsrecht
  • internationales Steuerrecht

Da sich der Arbeitsalltag des Steuerberaters stetig verändert und beispielsweise die Möglichkeiten der digitalen Datenverarbeitung und -übertragung zunehmend umfangreicher werden, sind immer mehr sogenannte Soft-Skills und branchenfremdes Wissen gefragt. Diese Anforderung werden ebenfalls im Rahmen der Weiterbildung aufgegriffen:

  • Business-Englisch
  • interkulturelle Kommunikation
  • IT-Kompetenz

Fakten zum Fernstudium Steuerberater

   Voraussetzungen

Ausbildung oder Berufserfahrung

   Dauer

12 - 24 Monate

   Abschluss

staatlicher Abschluss möglich

   Kosten

150 - 350 EUR monatlich

Beschreibung des Fernstudiums bzw. der berufsbegleitenden Weiterbildung

Derzeit gibt es deutschlandweit rund 80.000 Steuerberater sowie Steuerbevollmächtigte und die Nachfrage nach deren Know-how wird auch in absehbarer Zeit nicht weniger. Das komplexe deutsche Steuersystem bedingt nach wie vor einen hohen Beratungsbedarf bei allen Akteuren, weshalb eine qualifizierte Unterstützung durch Steuerberater von Wirtschaft und Privatpersonen konstant ist und auch bleiben wird.

Trotz der großen Nachfrage eignet sich der Beruf des Steuerberaters aber nicht für einen Quereinstieg. So ist neben einer guten fachlichen Qualifikation auch die persönliche Eignung der Bewerber wichtig. Sie sollten sich unbedingt für wirtschaftliche und steuerliche Themen interessieren und zudem sehr zielgerichtet und leistungsorientiert arbeiten.

Voraussetzungen

Steuerberater arbeiten in einem ganz besonderen Vertrauensverhältnis mit ihren Mandanten. Sie müssen neben persönlichen Anforderungen natürlich auch die entsprechenden formalen Voraussetzungen erfüllen und eine Prüfung bestehen. Um dafür zugelassen zu werden, benötigen Sie praktische Berufserfahrungen und eine abgeschlossene Ausbildung zum Steuerfachangestellten oder zum Bilanzbuchalter, bzw. ein erfolgreich absolviertes wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Bachelor- bzw. Masterstudium.

Als Steuerberater werden Sie auch über bestimmte charakterliche Fähigkeiten verfügen müssen. Welche das sein könnten:

   sorgfältig

 

   organisiert

 

   logisch

 

   ökonomisch

 

Prüfung

Die Bezeichnung "Steuerberater/-in" ist geschützt und darf erst nach einer erfolgreich absolvierten Prüfung und dem sogenannten Bestellungsverfahren geführt werden. Für die Zulassung und die organisatorische Durchführung der Prüfung sowie für die anschließende Bestellung sind die jeweiligen Steuerberatungskammern zuständig.

Natürlich müssen Sie die Abschlussprüfung nicht absolvieren und können sich im Rahmen der Weiterbildung einfach einen Überblick über das deutsche Steuersystem verschaffen. Entscheiden Sie sich nach der Weiterbildung an der Prüfung teilzunehmen, müssen Sie sich auf folgende Themengebiete vorbereiten:

  • Steuerliches Verfahrensrecht sowie Steuerstraf- und Steuerordnungswidrigkeitenrecht
  • Steuern vom Einkommen und Ertrag, Bewertungsrecht, Erbschaftsteuer und Grundsteuer
  • Verbrauch- und Verkehrsteuer
  • Grundzüge des Zollrechts
  • Handelsrecht sowie Grundzüge des Bürgerlichen Rechts, des Gesellschaftsrechts, des Insolvenzrechts und des Rechts der Europäischen Gemeinschaft
  • Betriebswirtschaft und Rechnungswesen
  • Volkswirtschaft
  • Berufsrecht

Die Prüfung kann zweimal wiederholt werden.

Berufsbild / Tätigkeiten

Haben Sie die Weiterbildung erst einmal absolviert und vielleicht sogar die schwierige Prüfung bestanden, erwartet Sie eine lebendige Branche, die sich stetig weiterentwickelt und in der Sie Karriere machen können. Zum einen können Sie für große internationale Konzerne oder aber auch als selbständiger Steuerberater arbeiten. Bereiche in denen Sie nach Ihrer Weiterbildung tätig werden können umfassen z.B. die Bilanzierung von Unternehmen, die Übernahme deren Lohn- und Gehaltsabrechnung, die Vertretung Ihrer Mandanten in Steuerstrafsachen und Bußgeldangelegenheiten bei den Finanzämtern und -gerichten.

Zudem können Sie unter anderem im Personalwesen tätig werden, Posten in Bei- und Aufsichtsräten übernehmen, eine freiberufliche Unternehmensberatung gründen oder als Schiedsgutachter und Schiedsrichter arbeiten. Die Berufs- und Karrierefelder sind extrem vielfältig und lassen sich in diesem Kontext gar nicht alle erfassen.

Wie sind die Berufsaussichten bzw. Karrieremöglichkeiten im Bereich Steuerberater?

Insgesamt erwarten Sie sehr gute Arbeitsmarktaussichten. Durch die Schnelllebigkeit und Komplexität des deutschen Steuerrechts ist der Beratungsbedarf im Rahmen von steuerrelevanten Themen nach wie vor sehr hoch und wird auch in absehbarer Zeit nicht abnehmen.

Auch wenn Sie das auf den ersten Blick vielleicht nicht vermuten, aber auch das Berufsbild des Steuerberaters ändert sich zunehmend. Klassische Aufgaben wie die Erstellung von Steuererklärungen oder Buchhaltung werden durch Software erledigt und Expertenwissen beispielsweise zu grenzüberschreitenden Themen rückt in den Vordergrund. Daher ist es nicht unüblich, wenn Sie weitere Berufsqualifikationen wie beispielsweise einen Abschluss zum Wirtschaftsprüfer erwerben, um so für Ihre Mandanten verbundene, unterschiedliche Leistungen selbst erbringen zu können.

Pro und Contra Fernstudium Steuerberater

Pro

Wenn Sie Wert darauf legen, schnell und effizient das geballte Wissen des Steuerrechts zu erlernen, ist eine Weiterbildung ein sinnvoller Weg. Sie können flexibel lernen und haben stets die volle Kontrolle über Ihren Zeitplan. Natürlich entstehen auch Kosten - aber diese sind relativ schnell wieder ausgeglichen, wenn Sie erst einmal über die nötigen Kenntnisse verfügen.

Contra

Bevor Sie sich für eine Weiterbildung zum Steuerberater entscheiden, sollten Sie sich deren Vor- und Nachteile vor Augen führen. Dabei sollten Sie sich bewusst machen, dass ein Fernlehrgang sehr viel Selbstdisziplin und Eigenmotivation erfordert. Aber bei einer genaueren Betrachtung überwiegen die Vorteile, wie die Möglichkeit, die Unterlagen auch vor oder nach Ihrer hauptberuflichen Tätigkeit zu bearbeiten.

Über den Autor

Melanie Beitzenkroll verantwortet bei Fernstudium Direkt die redaktionelle Pflege der Anbieterdaten. Darüber hinaus ist sie auch Ansprechpartnerin für das Thema Marketing und Vertrieb.

Zum Autorenprofil

Kommentare für Steuerberater

  Haben Sie Fragen zu einem Angebot?
  Möchten Sie uns etwas mitteilen?
  Vermissen Sie einen Kurs?

Dann hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.
Wir versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.