• 3649 Kurse
  • 117 Anbieter
  • 15652 Bewertungen
3 x Bestnote von FOCUS-MONEY Weiterbildungsportal mit der größten Kundenzufriedenheit #31/2020 - #31/2021 - #32/2022
Suchen Sie direkt nach Ihrem Fernstudium:
Kurse Menü Suche

Alternative Heilmethoden | Als Fernstudium oder berufsbegleitende Weiterbildung

Den Inhalt der Naturheilkunde gibt schon der Name genau wieder: Die Kunde oder das Wissen mit Hilfe der Natur zu heilen. Obwohl die klassische Medizin auch weiterhin Fortschritte macht, sind es doch vielmehr die alternativen Heilmethoden, die immer mehr in unserer Gesellschaft Anklang finden.

    Anbietertipp - Werbung -

    Erobern Sie mit den BTB-Ausbildungen den Gesundheitsmarkt. Die BTB- Fernlehrgänge Akupunktur, Heilpflanzenkunde und klassische Homöopathie stellen alternative Konzepte zur Stärkung individueller Gesundheitsressourcen in den Fokus und sind Bespiele für moderne, wirkungsvolle Therapien. Die BTB-Heilpraktikerausbildung lässt sich gewinnbringend mit ihnen kombinieren. Mit dem Web-Campus, der Campus-App und Webinaren bietet das BTB zudem zeitgemäßes Onlinelernen - wann und wo Sie wollen.

    145 Bewertungen (4,8)
    FSD-Score:
    4,9751
    • „Exzellenter Anbieter“ (2022)

    Wichtige Fakten für das Fernstudium bzw. die berufsbegleitende Weiterbildung Alternative Heilmethoden

       Voraussetzungen Variiert je nach Anbieter
       Dauer 1 Monat (Zertifikat) - 42 Monate (Bachelor)
       Wöchentlicher Aufwand 1 Stunde (Zertifikat) - 40 Stunden (Bachelor)

       Abschluss

    Bachelor, Diplom, Hochschulzertifikat, Teilnahme, Zertifikat oder Zeugnis
       Kosten 29 € (Zertifikat) - 10.199 € (Bachelor)

    Während herkömmliche Arzneimittel meist nur Symptome unterdrücken, aber nicht wirklich heilen können, ist das Ziel der Naturheilkunde ein ganz anderes, nämlich die Aktivierung der körpereignen Selbstheilkräfte und damit ein Widerherstellen des gesunden Gleichgewichts.

    Um dieses Ziel zu erreichen, stehen der Naturheilkunde verschiedene Methoden zur Verfügung, die daher in drei Gruppen eingeteilt werden:

    • Methoden der klassischen Naturheilkunde
    • Methoden der Naturheilkunde, für die bestimmte Therapien oder Präparate erforderlich sind
    • Methoden der Naturheilkunde, die von Therapeuten durchgeführt werden

    Trendphänomen Naturheilkunde

    Die gängigen Behandlungsmethoden und Vorgehensweisen bei Krankheiten werden immer stärker hinterfragt. Alternative Ansätze stoßen auf hohes Interesse, gesundheitsbewusste Verbraucher:innen suchen aktiv nach Alternativen außerhalb des klassischen Gesundheitsmarktes. Laut einer aktuellen Umfrage sind für 45 Prozent der Deutschen alternative Behandlungsmethoden wichtig, vor allem in der jüngeren Zielgruppe von 16 bis 24 Jahren (50%) spielen sie eine wichtige Rolle.

    Blickt man in die Zukunft, sind sogar für 72 Prozent der Deutschen ganzheitliche Behandlungsmethoden, die nicht nur auf der Schulmedizin basieren, wichtig, wenn sie an die zukünftige Gesundheitsversorgung denken. Zudem wünschen sich zwei Drittel von ihnen ausdrücklich ein verbessertes Angebot an alternativen Behandlungsmethoden und Naturheilverfahren, bei den 45-jährigen fordern das sogar 7 von 10 Befragten (Quelle: Philips Gesundheitsstudie 2015).

    Der Ausbau alternativer Berufsfelder

    Der Wunsch nach alternativen und ganzheitlichen Behandlungsmethoden zieht auch eine Steigerung und einen Ausbau von Berufsfeldern in diesem Bereich mit sich. So gab es laut Statistischen Bundesamt im Jahr 2000 13.000 Heilpraktiker:innen, die sich bis zum Jahr 2011 schon mehr als verdoppelt (35.000) haben. Dazu kommen noch weitere Angebote naturheilkundlicher Behandlungsmethoden wie Homöopathie oder Akkupunktur, die Einzug in klassische Arztpraxen gehalten haben.

    Neben dieser bietet die Naturheilkunde allerdings noch viele weitere Spezialisierungen an, die aber alle den so genannten ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Dieser hat das Ziel die Harmonie des gesamten Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen und die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung zu aktivieren.

    Zu den weiter gefassten Bereichen der Naturheilkunde, die ebenfalls durch die verstärkte Nachfrage nach alternativen Behandlungsmethoden in den kommenden Jahren noch mehr auf dem zweiten Gesundheitsmarkt (bezeichnet alle privaten, frei finanzierten Güter und Dienstleistungen im Gesundheitssektor) auftreten und Fachkräfte brauchen werden, gehören:

    • Osteopathie
    • Traditionelle Chinesische Medizin
    • Phytotherapie
    • Akkupunktur
    • (Tierheilpraktiker)

    Fernstudium als Weg der Professionalisierung

    Wichtig für die Qualität und Attraktivität der alternativen Gesundheitsberufe, wie sie die Naturheilkunde bietet, ist eine optimierte Ausbildung und Qualifizierung der einzelnen Berufsfelder. Im Bereich der Weiterbildung durch ein Fernstudium wurden daher in den letzten Jahren viele neue Fortbildungsmaßnahmen entwickelt, die sich auf die veränderten Ansprüche gesundheitsbewusster Verbraucher:innen orientieren.

    Vor allem die aktive und bewusste Orientierung hin zur ganzheitlichen Behandlungsmethoden fordern eine verstärkte Professionalität in der naturheilkundlichen Therapieausbildung und -weiterbildung.

    Weiterführende Informationen

    Wie hoch sind die Kosten im Bereich Alternative Heilmethoden?

    Für ein Fernstudium Alternative Heilmethoden fallen Kosten von 29 € (Zertifikat) bis 10.199 € (Bachelor) an.

    Mit welcher Studiendauer kannst du im Fach Alternative Heilmethoden rechnen?

    Die Dauer des Fernkurses variiert zwischen 1 und 42 Monaten.

    Hilfreiche Bewertungen und Erfahrungen für die Kategorie Alternative Heilmethoden

    Durchschnittsbewertungen

    der Fernkurse der Kategorie Alternative Heilmethoden

    4,7
    bewertet von 427 Teilnehmenden

    Interessante Erfahrungen von Teilnehmer:innen

    • Carla, 45 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit Schwerpunkt Akupunktur" des Anbieters Rolf-Schneider-Akademie - Fernschule am 21.09.2021 bewertet. Bewertungen insgesamt: 9
      Unterricht & Konzept
      Inhalt & Materialien
      Betreuung & Organisation

      Habe das Fernstudium Traditionelle Chinesische Medizin zu meinem Heilpraktiker-Fernstudium an der RSA noch hinzugebucht, weil ich schon vom HP-Fernstudium sehr angetan war. Auch in diesem Fernstudium wurde ich nicht enttäuscht! Anfangs war ich skeptisch ob man TCM tatsächlich im Fernstudium lernen kann... aber es funktioniert wirklich :) Kurz gefasst: - Studienhefte top -Tutor - mein Held! Er weiß wirklich für die TCM zu begeistern - DANKE Thomas! - Einsendeaufgaben schnell korrigiert - Webinare sehr gut - Präsenphase war wirklich super! Wir konnten alle üben und wir haben uns mit Thomas Hilfe auch alle getraut - mehrfach und zum Schluß wollten wir gar nicht mehr aufhören! - Studienbetreuung allgemein - auch hier war alles gut! - Online-Campus war immer gut gefüllt und Antworten kamen immer prompt und sehr ausführlich - Online-Abschlußprüfung war fair und besonders gut, dass man sich den Termin frei wählen kann und nicht an einem vorgegeben Termin starten muss (ich bin nämlich eine Nachteule). Also auch zu diesem Fernstudium an der RSA kann ich nur positiv berichten! Das ist jetzt das 2. Studium an der RSA und beide liefen für mich absolut perfekt ab. HP-Prüfung bestanden, TCM-Prüfung bestanden! In der HP-Prüfung wurde durch den Amtsarzt mit ein sehr umfangreiches Wissen bestätigt, was ich der RSA zu verdanken habe, da ich Laie war. :) Also ich empfehle die RSA gerne an jeden weiter der es hören möchte oder auch nicht hören möchte. Ich komme wieder ... Grüße Carla

    • Nicole, 37 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Tierheilpraktiker für medizinisch Vorgebildete" des Anbieters Rolf-Schneider-Akademie - Fernschule am 19.11.2022 bewertet. Bewertungen insgesamt: 7
      Unterricht & Konzept
      Inhalt & Materialien
      Betreuung & Organisation

      Ich habe ein Kombistudium an der RSA erfolgreich absolviert. Zum Tierheilpraktiker-Fernstudium kann ich sagen, dass es sehr gut geschrieben ist. Die Hefte sind gut aufgemacht, es gibt einen roten Faden im Studium welcher einem das Lernen erleichtert. Es gibt Einsendeaufgaben die online umgehend korrigiert werden. Fragen zu den Inhalten stellt man entweder im geschützen Rahmen, im persönlichen Forum oder in den UNterrichtswebinaren (live) es werden aber noch weitere Wege geboten, die ich nicht genutzt habe (Telefon, Email, Chat). Es sind wirklich sehr nette DozentInnen, alle ergänzen sich und benatworten die Fragen umgehend. Das Lehrmaterial spricht sämliche Sinne an, somit werden (in meinen Augen) alle Lernkanäle angesprochen und umfangreich bedient. Es gibt für die Präsenzphasen (online und vor Ort) genügend Termine im Jahr, so dass man bequem wählen kann. Zusätzlich bekommt man ein Jahr kostenfreie Nachbetreuung wo man in Ruhe sein Studium abschließen kann und alles erledigen kann, was man zuvor nichtz geschafft hat. Dies finde ich sehr gut! Ich hatte ziemlich Angst vor der Abschlussprüfung, aber diese war unbegründet. Der Tierarzt und die Tierheilpraktikerin waren sehr verständnisvoll und haben eine große Ruhe ausgestrahlt. Es wurde in kleinen Gruppen geprüft was auch gut ist, so kann man kurz verschnaufen bevor man weitere Fragen gestellt bekommt. Die Hunde in der Präsenzphase waren so süß! Danke für die gute Ausbildung!

    • Vivian , 22 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Tierheilpraktiker / Tierheilpraktikerin" des Anbieters Impulse e.V. - Schule für freie Gesundheitsberufe am 14.11.2022 bewertet. Bewertungen insgesamt: 32
      Unterricht & Konzept
      Inhalt & Materialien
      Betreuung & Organisation

      Ich bin so froh das ich impulse e.v gefunden habe es ist ein Verein der gegründet worden ist für Menschen die interesse an was zeigen und es sich selber leisten können ich muss sagen ich hab viel rumgemacht und überlegt wo ich die Ausbildung machen soll, diesbezüglich habe ich mir für impulse e.v entschieden. Ich finde das Konzept absolut klasse und würde es aufjedenfall weiterempfehlen dies habe ich such gemacht 2 habe ich mit dazu gebracht die auch das Studium als tierheilpraktiker/in angenommen haben . Ich finde es ist absolut bezahlbar und du bist frei du kannst dich frei entscheiden wo und wann du lernen magst. Der Kundenservice ist sehr freundlich und gibt tipp und klärt auch noch mal auf was welcher Beruf bzw aus Bildung was ist. Ich muss sagen die Unterlagen sind sehr übersichtlich und es ist wirklich gerecht aufgeteilt man hat genügend Zeit und man kann entspannt lernen. Ich habe schon gesagt das ich auch nach meinem Studium mein nächstes wieder hier holen werde danke für alles!!! Hier geht es nicht um Fette gewinne sondern die Möglichkeit den Traum wahr zu machen .

    • Ute, 55 Jahre, hat den Online-Kurs: "Yogalehrer Online-Ausbildung" des Anbieters OTL Akademie - Online Trainer Lizenz am 26.06.2021 bewertet. Bewertungen insgesamt: 79
      Unterricht & Konzept
      Inhalt & Materialien
      Betreuung & Organisation

      Herausragendes Konzept, sehr umfassende Inhalte, didaktisch klug durchdacht. Hier wird wirklich Fachwissen vermittelt. Die Dozentin ist äußerst sympathisch, man sieht und hört ihr gern zu. Dabei vermittelt sie neben viel Theorie und Hintergrundwissen vor allem die Liebe zu Yoga. Angenehm ist das Angebot, die Studienmaterialien auch ausdrucken zu können. Ob daraus später einmal ein Beruf wird oder nicht, diese vielen Stunden des Lernens und Übens sind eine große persönliche Bereicherung. Die Videos, in denen die einzelnen Übungen/Asanas erklärt und gezeigt werden, sind fantastisch und auf hohem Niveau. Obwohl es eine Online-Ausbildung ist, gibt es viele Angebote zur Praxis. Sehr hilfreich ist auch der Test nach jedem Modul. Da weiß man, wo man steht. Ich hätte nie gedacht, dass sich eine so praxisorientierte Ausbildung tatsächlich via Internet absolvieren lässt und hoffe, sie zu bestehen. :)

    • Annika, 34 Jahre, hat den Fernlehrgang: "Heilpraktiker / Heilpraktikerin" des Anbieters Impulse e.V. - Schule für freie Gesundheitsberufe am 16.12.2017 bewertet. Bewertungen insgesamt: 16
      Unterricht & Konzept
      Inhalt & Materialien
      Betreuung & Organisation

      Ich bin seit knapp einem Jahr eingeschrieben. Bei vielen Fernstudieninstituten war ich vorsichtig Hohe Gebühren und man weiß nie, was man bekommt. Mit dieser Schule bin ich aber mehr als zufrieden. Die Gebühren sind sehr günstig, ohne dass das Lehrmaterial dabei an Qualität einbüßt. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit wenn man Fragen hat. Die Fachfortbildungen und Seminare sind lehrreich und machen Spaß. Auch mein Studienfachwechsel vom Gesundheitsberater zum Heilpraktiker ging ohne Beanstandungen glatt von der Bühne. Alles in allem bekommt diese Schule von mir eine ganz klare Empfehlung und ich habe mir bereits weitere ergänzende Studiengänge heraus gesucht, die ich dort noch belegen werde.